Stellenangebot Zeitarbeit trotz lang andauernder AU im Bereich Callcenter

Phönix57

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
14 Februar 2013
Beiträge
151
Bewertungen
58
Hallo Ihr Lieben!

Ich bin seit gut 2 Jahren durchgehend krankgeschrieben.

Heute erhalte ich vom JC mehrere Vermittlungsvorschläge (satte 3 Stück ein und derselben Zeitarbeitsfirma) für den Bereich Callcenter.

Ein medizinisches Gutachten ergab, dass ich in diesem Bereich - ganz abgesehen von meiner derzeitigen AU - nicht eingesetzt werden soll. Darüber hinaus hat mir meine HNO-Ärztin bescheinigt, dass ich aufgrund eines Stimmbandödems und einer mittleren Schwerhörogkeit nicht in diesem Bereich arbeiten soll.
Dies wurde auch im Gutachten des Med. Dienstes so übernommen. Zusätzlich ist dort vermerkt, dass Nacht- und Schichtarbeit zu vermeiden sind.

Gerade hier ist wohl der Schwerpunkt aller 3 Stellen.

Als ich noch im Arbeitslosengeld 1-Bezug war, habe ich der Arbeitsagentur dies schon einmal mitgeteilt.

Aber beim JC scheint diese Einschränkung und meine andauernde AU, die ich nachweislich eingereicht habe, nicht zu interessieren.
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2011
Beiträge
2.922
Bewertungen
2.946
Dann schreibe denen, Du kannst diese vorgeschlagenen Tätigkeiten aus gesundheitlichen Gründen nicht ausüben.
Verweise auf die bereits eingereichten Bestätigungen oder schicke diese nochmals in Kopie.
 

Phönix57

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
14 Februar 2013
Beiträge
151
Bewertungen
58
etwa so?

BGxxxxxxxxx
Vermittlungsvorschläge vom xx.xx.xxxxx Referenz-Nr.: xxxxxxxxxxxx

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich nehme Bezug auf die mir unterbreiteten Vermittlungsvorschläge vom xx.xx.xxxx und teile Ihnen mit, dass ich die mir vorgeschlagenen Tätigkeiten aus gesundheitlichen Gründen nicht ausüben kann.

Hierzu liegt Ihnen ein ärztliches Attest sowie ein Medizinisches Gutachen des Gesundheitsamtes xxxxxx vor.
Gerne reiche ich diese Unterlagen noch einmal in Kopie zu Ihrer Kenntnis als Anlage zu diesem Schreiben ein.

Außerdem verweise ich auf meine derzeitige Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, die ich am 16.03.2015 nachweislich eingereicht habe.

MFG
Phönix
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.048
Da hängen doch diese ich habe mich beworben Zettel dran. Ausfüllen, habe mich nicht beworben weil ... nicht zumutbar nach §10 SGBII, siehe ärztliche Unterlagen/Gutachten oder so ähnlich.
 

Phönix57

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
14 Februar 2013
Beiträge
151
Bewertungen
58
Hallo Gelibeh,

das ist wohl noch besser, spart mir Papier und Druckertinte.

Und die mir unterbreiteten VVe denen zurückgeben oder hier zur Erinnerung an deren Ignoranz behalten?
 

doppelhexe

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juli 2011
Beiträge
3.322
Bewertungen
2.181
ich hab solche zettel immer mit kurzem vermerk, was ich dazu geschrieben hab, in einem ordner abgeheftet. so konnt ich hüpsch, falls monate später was ähnliches eintrudelt, schreiben, das ich einen ähnlichen vv aus den selben gründen am xx.xx. bereits abgelehnt habe.

beiendruckt manche SB ungemein, wenn man denen genau sagen kann, wann was passiert ist und das man seine akten besser führt als die :icon_hihi::icon_mrgreen:
 

Phönix57

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
14 Februar 2013
Beiträge
151
Bewertungen
58
ich hab solche zettel immer mit kurzem vermerk, was ich dazu geschrieben hab, in einem ordner abgeheftet. so konnt ich hüpsch, falls monate später was ähnliches eintrudelt, schreiben, das ich einen ähnlichen vv aus den selben gründen am xx.xx. bereits abgelehnt habe.

beiendruckt manche SB ungemein, wenn man denen genau sagen kann, wann was passiert ist und das man seine akten besser führt als die :icon_hihi::icon_mrgreen:
Da sagste was...

aber kann man solch geballte Ignoranz noch beeindrucken?
 

AnonNemo

Vorlagenmoderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.511
Bewertungen
6.037
Und die mir unterbreiteten VVe denen zurückgeben oder hier zur Erinnerung an deren Ignoranz behalten?
... unbedingt behalten! Am besten auch von dem ausgefüllten Rückantwortzettel eine Kopie machen, einscannen oder ein Foto machen (Kamera/Handy)!
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.398
Bewertungen
7.570
Da sagste was...

aber kann man solch geballte Ignoranz noch beeindrucken?
Kann man. Die sind nur so lange der Herr im System, wie man sie lässt. Mit gezieltem Gegenwind - es reicht z.B. einen mitschreibenden Beistand mitzunehmen - werden die sehr oft gaaanz anders. :biggrin:

Mache Dir von allem, was Du da abgibst eine Kopie und hefte das ab.
Lass Dir bei Zetteln, die Du einreichst, einen Vermerk fertigen und schreibe da in Klartext drauf, worum es ging.
Hassu nen Job gefunden, kannste das nach ner Zeit schreddern.
Im Zweifel hassu immer einen Beleg über deren Arbeitsweise. :wink:

Ich glaube es gibt keine Behörde, die einen derart großen Papierkorb hat wie das JC - jeder SB hat schon mal einen Schreibtisch... :icon_mrgreen:
 

Phönix57

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
14 Februar 2013
Beiträge
151
Bewertungen
58
Kann man. Die sind nur so lange der Herr im System, wie man sie lässt. Mit gezieltem Gegenwind - es reicht z.B. einen mitschreibenden Beistand mitzunehmen - werden die sehr oft gaaanz anders. :biggrin:

Mache Dir von allem, was Du da abgibst eine Kopie und hefte das ab.
Lass Dir bei Zetteln, die Du einreichst, einen Vermerk fertigen und schreibe da in Klartext drauf, worum es ging.
Hassu nen Job gefunden, kannste das nach ner Zeit schreddern.
Im Zweifel hassu immer einen Beleg über deren Arbeitsweise. :wink:

Ich glaube es gibt keine Behörde, die einen derart großen Papierkorb hat wie das JC - jeder SB hat schon mal einen Schreibtisch... :icon_mrgreen:
Grundsätzlich scanne ich alles, was ich abgebe vorher ein, und die Abgabe erfolgt gegen Stempel und Unterschrift an der Rezeption.
 
T

teddybear

Gast
Da hängen doch diese ich habe mich beworben Zettel dran. Ausfüllen, habe mich nicht beworben weil ... nicht zumutbar nach §10 SGBII, siehe ärztliche Unterlagen/Gutachten oder so ähnlich.
Ich frage mich nur, warum die der Inhalt der Rückmeldungen interessieren sollte, wenn denen doch auch bisher die Atteste völlig egal sind?
 
E

ExitUser

Gast
Ich würde mich da nicht bekloppt machen.

Meines Wissens werden die VV automatisch verschickt. Von irgendwem, der einen gar nicht kennt. Hängt davon ab, welche Häkchen die SB in ihrem PC gemacht hat.

Ich hab mich noch nie auf unpassende VV beworben. Ich hab mich noch nie zurück gemeldet. Und ich wurde noch nie deswegen später angehört.
 
Oben Unten