Stellenangebot von JC vorgeschlagen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E

ExitUser

Gast
Hallo,
ich muss mich um ein Teilzeit job als Reinigunskraft bewerben.
Habe heute ein Schreiben von meiner SB bekommen.
Ich möchte aber lieber etwas als Fahrer machen und nicht fpr paar € die Std. putzen.
Ich muss mich jetzt schriftlich oder tel. bewerben, wie kann ich am besten vorgehen, damit ich nicht angenommen werde?.
Ich bitte um produktive Vorschläge!
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.316
Bewertungen
15.807
Ich muss mich jetzt schriftlich oder tel. bewerben, wie kann ich am besten vorgehen,
Das steht doch im VV welche Bewerbungsart, also ob per Tele oder schriftlich.

Und diesen Vorschlag haben zig andere auch bekommen, bewerben heisst noch lange nicht das du auch zum Vorstellungsgespräch kommst.

Als Fahrer schau dich im Net um, ggf. findest du da ein pssendes Angebot!

:icon_pause:
 
S

Steamhammer

Gast
Ich habe vor Jahren auch schon als Reinigungskraft gearbeitet. Es war anfangs ganz ok, es wurde später die Hölle. Solche Ausbeutung.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo, soll ich das schreiben hochladen ?, dann kannst du genau schauen was drauf steht.
 
S

silka

Gast
Hallo, Kevin26
ja, lade es mal hoch, machs aber erst anonym.
Es ändert sich trotzdem nichts, bewerben ist verlangt.
Absichtliche Falschbewerbungen, um die Stelle NICHT zu kriegen, können durchaus sanktioniert werden.
Auch eine Zu-Spät-Bewerbung wird oft genug sanktioniert.

Bewirb dich. Telefonisch geht am einfachsten, laß dir den Namen unbedingt geben, damit du weißt, mit wem du dort gesprochen hast.
Ob du dann überhaupt in die engere Auswahl kommst, steht doch auf einem ganz anderen Blatt.
 
E

ExitUser

Gast
Okay, werde es so machen.
Habe mich schriftich beworben, weiß eig. der Herr bei dem ich mich gerade beworben habe von mir bescheid?, also hat meine SB ihm schon irgendwie mein Namen gegeben, um zu überprüfen, ob ich mich da wirklich beworben habe?.
Die Arbeit läuft übere eine Leihfirma und ich habe wirklich keine Lust wie ein Sklave für paar cents zu arbeiten
 

Chosyma

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2008
Beiträge
413
Bewertungen
232
Moin,

beim Vermittlungsvorschlag bekommt der ZAF Ausbeuter ein Schreiben des JC. Da steht drin dein Name damit die Bewerbung zugeordnet werden kann und die ZAF wird aufgefordert mitzuteilen, ob du dich beworben hast, ob die dich nehmen und wenn die dich nicht nehmen warum nicht. Natürlich ist die ZAF nicht gezwungen den Zettel ausgefüllt zurückzusenden, aber im Zweifelsfall geh davon aus, die ZAF macht es.

Zur Bewerbung: gut das du die schriftlich getätigt hast- dann hast du ja die Kopie des Anschreibens um die Bewerbung nachzuweisen.

LG Antje
 
E

ExitUser

Gast
CCF10112012_00000.jpg

CCF10112012_00001.jpg

Habe mich jetzt per mail beworben und bis dato noch keine Antwort erhalten.
Soll ich das schreiben schonmal meiner SB faxen oder abwarten bis ich eine Antwort vom Arbeitgeber bekomme.
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe aber voll die Blöde bewerbung geschrieben, damit ich nicht angenommen werde.
Soll ich es dir mal zeigen ?
 
E

ExitUser

Gast
Sehr geehrter Herr ...,
habe eben versucht sie telefonisch zu erreichen, aber leider habe ich kein Netz.
Es geht um die Stelle als Reinigungskraft in Bonn.
Meine Sachbearbeiterin vom Job Center hat mir die Stelle vorgeschlagen.
Hat Sie ihnen, also meine Arbeitsvermittlerin schon bescheid gegeben, dass ich mich melden werde?.
Läuft das ganze eig. über eine Leihfirma und ist die Stelle noch frei?
Mit freundliche Grüßen ....
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Na wenn du das so geschrieben hast, und derjenige der deine Bewerbung gesehen hat sich über das beim JC beschwert, dann winkt dir gleich nen Bewerbungstraining.Und wenn du nen schrägen SB hast drückt der noch dir ne Sanktion rein.

Im übrigen würde ich als AG so eine Bewerbung auch dem JC melden, sowas geht garnicht.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Kevin,
also so kann man eine Berwerbung wirklich nicht schreiben.
Auch nicht, wenn man dort nicht genommen werden will.
Das ist reine Provokation.
Wenn es negative Auswirkungen hat, darfst Du Dich nicht beschweren.
Hier gibt es genug Tipps wie man sich sanktionssicher bewerben kann, so dass man nicht genommen wird.

Ach ja, zeigen brauchst Du sie selber nicht, die bekommt sie vom Arbeitgeber mit Sicherheit sowieso zu sehen.
 
G

gast_

Gast
Sehr geehrter Herr ...,
habe eben versucht sie telefonisch zu erreichen, aber leider habe ich kein Netz.
Es geht um die Stelle als Reinigungskraft in Bonn.
Meine Sachbearbeiterin vom Job Center hat mir die Stelle vorgeschlagen.
Hat Sie ihnen, also meine Arbeitsvermittlerin schon bescheid gegeben, dass ich mich melden werde?.
Läuft das ganze eig. über eine Leihfirma und ist die Stelle noch frei?
Mit freundliche Grüßen ....
Das könnte Ärger geben.
Man soll sich in der Bewerbung verkaufen.

Ich les daraus nur: ich muß mich bewerben.

Hier gibt es genug Tipps wie man sich sanktionssicher bewerben kann, so dass man nicht genommen wird.
So ist es!
Kein Bild, keine Telefonnummer usw.

Telefonisch geht am einfachsten
Einfach ist nicht immer der beste Weg!
Ich tus nicht... hab grad kein funktionerendes Telefon!
So kann man mich telefonisch nicht belästigen oder meine Nummer weiter geben. Und vor allem: Man kann mir nichts in den Mund legen, was ich nie gesagt habe!
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Sehr geehrter Herr ...,
habe eben versucht sie telefonisch zu erreichen, aber leider habe ich kein Netz.
Es geht um die Stelle als Reinigungskraft in Bonn.
Meine Sachbearbeiterin vom Job Center hat mir die Stelle vorgeschlagen.
Hat Sie ihnen, also meine Arbeitsvermittlerin schon bescheid gegeben, dass ich mich melden werde?.
Läuft das ganze eig. über eine Leihfirma und ist die Stelle noch frei?
Mit freundliche Grüßen ....

Wenn du so diese Bewerbung fomulierst, dann geht das sicherlich nach hinten los. Und somit ist eine Sanktion vorprogrammiert.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Kevin,
also so kann man eine Berwerbung wirklich nicht schreiben.
Auch nicht, wenn man dort nicht genommen werden will.
Das ist reine Provokation.
Wenn es negative Auswirkungen hat, darfst Du Dich nicht beschweren.
Hier gibt es genug Tipps wie man sich sanktionssicher bewerben kann, so dass man nicht genommen wird.

Ach ja, zeigen brauchst Du sie selber nicht, die bekommt sie vom Arbeitgeber mit Sicherheit sowieso zu sehen.
Dann gib mir mal bitte ein Tip wie man sich Sanktionssicher bewerben kann..
 
E

ExitUser

Gast
Wenn du so diese Bewerbung fomulierst, dann geht das sicherlich nach hinten los. Und somit ist eine Sanktion vorprogrammiert.

Habe mich jetzt nochmal vernünftig beworben mit Lebenslauf etc.
Mal schauen was jetzt passiert.
Kann dann meiner SB sagen, dass ich mit ihm Telefoniert habe und mich auch vorgestellt habe und dann hatte ich kein Netzt mehr, dass ich auch wirklich passiert, daraufhin wollte ich ihn paar fragen stellen etc. und er hat nicht darauf geantwortet, danach habe ich mich nochmal beworben mit Lebenslauf, dann sollte eig. keine Sanktion vorprogrammiert sein.(HOFFENTLICH!!!)
 

chromsucht

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Dezember 2009
Beiträge
86
Bewertungen
40
Tja, wenigstens war das Erste eine von Grund auf ehrliche Bewerbung.
Leider bist Du aber verpflichtet eine von Grund auf verlogene Bewerbung zu einer Leihsklavereifirma zu schicken um nicht sankioniert zu werden. Verlogen in Bezug auf: "gerne bewerbe ich mich bei Ihnen" und "auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch würde ich mich freuen.":icon_kotz2:Heutzutage bist Du verpflichtet zu lügen und Dich belügen zu lassen!!
 

Forenmen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 Februar 2011
Beiträge
977
Bewertungen
571
Hallo


Anrufen würe ich dort nicht.

Mache eine schriftliche bewerbung.
Allerdings ohne E-Mailadresse und ohne Telefonnummer.
Auch kein Bild beilegen.
Nur Lebenslauf.

beziehe dich genau auf das Stellenangebot.
fertig.

Arbeitsaufwand 10 Minuten.

Wenn die was von dir wollen sollen die dich gefälligst anschreiben

Gruß Uwe
 
E

ExitUser

Gast
Hallo


Anrufen würe ich dort nicht.

Mache eine schriftliche bewerbung.
Allerdings ohne E-Mailadresse und ohne Telefonnummer.
Auch kein Bild beilegen.
Nur Lebenslauf.

beziehe dich genau auf das Stellenangebot.
fertig.

Arbeitsaufwand 10 Minuten.

Wenn die was von dir wollen sollen die dich gefälligst anschreiben

Gruß Uwe
Wie soll ich da meine Email Adresse nicht hinterlassen?.
Wenn ich mich online bewerbe erscheint doch Automatisch meine Email Adresse beim Empfänger..
Danke für deine Hilfe!
 
Oben Unten