Steinbrück erweist sich immer mehr als Katastrophe für die SPD (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.322
Bewertungen
831
Steinbrück erweist sich immer mehr als Katastrophe für die SPD. Mit der Wahl des BILD-Mannes Kleine auch inhaltlich und nicht nur wahltaktisch.

Einer unserer großartigen Hinweisgeber, J.K., mahnt heute einen Beitrag zu Steinbrücks neuem Schritt in Richtung Untergang bei der Wahl am 22.9. an. Er schreibt: Über Steinbrück ist eigentlich alles gesagt, aber die Borniertheit Steinbrücks grenzt schon an Autismus und lässt an den intellektuellen Fähigkeiten Steinbrücks zweifeln. Deswegen komme ich noch einmal auf Steinbrücks neuen Sprecher zurück. Wie nun bekannt wurde, zeichnete Rolf Kleine sich während seiner Zeit als Bild-Journalist auch durch Hetzartikel gegen Hartz IV Bezieher, gegen Griechenland und wohlwollende Statements über Sarrazin aus. Von der Lobbyistentätigkeit für den größten deutschen Immobilienkonzern einmal abgesehen. Kann so jemand wirklich sozialdemokratische Positionen in der Öffentlichkeit glaubwürdig vertreten? Ich bin doch verwundert, dass die NDS darüber so nonchalant hinweg gehen?“ Das wollen wir nicht und übernehmen die Hinweise von J.K.: Von Albrecht Müller
weiterlesen
 

Anhänge:

E

ExitUser

Gast
Ich finde, Steinbrück und SPD, das passt sehr gut zusammen. Ein neoliberaler Bankenlobbyist als Kandidat einer neoliberalen Partei, die den Sozialstaat kontinuierlich abschafft. Perfekt!
 
E

ExitUser

Gast
Ich finde, Steinbrück und SPD, das passt sehr gut zusammen. Ein neoliberaler Bankenlobbyist als Kandidat einer neoliberalen Partei, die den Sozialstaat kontinuierlich abschafft. Perfekt!
keiner der Parteien kann man noch wählen
haben sich alle den kapital verschrieben
ob SPD oder sogar die linke

die sind alle dem Geld verfallen
was nur noch hilft gegen solche drecks Politiker ist ein auftstand ^^^nur der wird denk ich mal nicht kommen
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.614
Bewertungen
2.631
Ich finde, Steinbrück und SPD, das passt sehr gut zusammen. Ein neoliberaler Bankenlobbyist als Kandidat einer neoliberalen Partei, die den Sozialstaat kontinuierlich abschafft. Perfekt!
Das Blöde ist nur (also für Herrn Steinbrück), dass Frau Merkel das viel besser (und geräuschloser) in diesem Sinne "auf die Kette" bringt.
 
E

ExitUser0090

Gast
Steinbrück ist die Katastrophe. Aber auf die eine Katastrophe mehr oder weniger kommt es bei der SPD aber wohl auch nicht mehr an. :icon_pfeiff:
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Steinbrück ist die Katastrophe. Aber auf die eine Katastrophe mehr oder weniger kommt es bei der SPD aber wohl auch nicht mehr an. :icon_pfeiff:
"Ist der Ruf erst ruiniert dann lebt es sich völlig ungeniert."
Alter Spruch und war schon immer so.
Ich finde das die CDU / CSU / FDP / SPD / B.90 Grüne allesamt perfekt miteinander harmonieren.
Alle wollen Dasselbe, teilweise und gelegentlich auf etwas unterschiedliche Art und Weise, im Endeffekt jedoch haben wir stets dasselbe Ergebnis bei allen.
- weiteren Abbau der Demokratie und weiteren Umbau des Arbeitsmarktes i.S.d guten Freunde aus der Finanz- und Kapitalwirtschaft.

Nun ja, ich muß an diesem Spiel als Teil des Souveräns ja nicht teilnehmen, - bei DIESEN "Alternativen".
Laßt die "Wahl" mal kommen und an dem Wochenende werde ich mir einen Kurzurlaub weit weg gönnen damit ich mir nicht auch noch das ganze Wahltheater auf allen TV-Kanälen antun muß.
Ich komme dann wieder wenn der Affentanz vorbei ist und alle sich zufrieden als "Wahlsieger" ausreichend präsentiert haben.
 
E

ExitUser

Gast
Unter den 80 % Dummbatzbestand in der deutschen 'Bevölkerung' wird Herr Steinbrück immer noch ein paar Wähler finden...
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
Warum Katastrophe?

Es läuft doch alles perfekt.:biggrin:

Wahlziel der SPD: Juniorpartner in einer großen Koalition werden.

Deshalb darf die SPD auf keinen Fall mehr Stimmen bekommen als die Union!

Um das sicherzustellen hat man Steinbrück aufgestellt, man hätte auch Steinmeier oder Gabriel nehmen können.

Aber niemand schreckt so gut ab wie Steinbrück und findet jeden Fettnapf wo man reintreten kann.

Alles läuft nach Plan um unter Merkel neoliberale Politik fortzusetzen.

(Ich bin mir jetzt nicht sicher ob man meinen Beitrag satirisch verstehen kann.:icon_mad:)
 

magic_hartz

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Juli 2011
Beiträge
135
Bewertungen
29
Immer wenn ich an die (S)PD denken muss, bzw. irgendwas von ihr lese oder höre, denke ich automatisch an Marc Uwe Kling.

Ich raffe einfach nicht, wie man seine Werte und Normen so krass verkaufen und verleugnen kann
Ich könnte mir jetzt noch für die letzten 3 Wahlen auf die Finger hauen.

Beispiel in Berlin: Koalition (SPD/CDU) beschließt Uberwachungsgesetz für Demos. Basisparteitag der SPD lehnt dieses Gesetz ab. Opposition (Grüne/Linke/Piraten) stellten am Donnerstag einen Antrag zur Aufhebung dieses Gesetztes. SPD Fraktion lehnt es ab. Ich hoffe, dass die BasisSPD´ler denen mal kräftig in den A... tritt oder es ganz einfach macht uns austritt.

Wer hat uns verraten....
 
E

ExitUser

Gast
Peer - mach weiter so, Du führst die SPD auf den richtigen Weg. Vielleicht geb ich Dir sogar meine Stimme - auf die kommts beim Untergang der SPD auch nicht mehr drauf an!!!!!
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.945
@mike #10 :danke:

der oberste wahlkampfhelfer von "mutti", macht einen klassejob. als "vize" steht er ja nicht zur verfügung, hat er behauptet.

macht nix. den versager nochmal als finanzminister, kann man dem "volk" wohl nicht mehr verkaufen.
vllt. kann man die flasche nach europa abschieben :icon_mad:
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
@aih
Du weist doch daß man den Deutschen alles verkaufen kann, sogar eine zweite Amtszeit von Steinbrück als Finanzminister.:icon_mrgreen::icon_mrgreen::icon_mrgreen:
 
E

ExitUser

Gast
DiLi hat auf ihrem Parteitag in Dresden der SPD Bagage auch schon eine Absage erteilt. Nicht mit sowas....:icon_razz:

LG von B.
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
"DiLi"

Kann man da Brötchen kaufen?

Bitte keine Abkürzungen die keiner kennt!
 
E

ExitUser

Gast
Das ist doch so gewollt.
Laut Politbarometer kommt Merkel wie immer an erster Stelle.
Darauf folgt Verbrecher Schäuble.
Ein inszeniertes Spiel um die Schafe in die richtige Richtung zu lenken.
Mehr nicht.
Und falls die ganze Propaganda nicht helfen sollte:
Es kommt nicht darauf an, wer wählt, sondern wer die Stimmen zählt.
Aufstand ist die einzigste Option.
 

elo237

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
Das ist doch so gewollt.
Laut Politbarometer kommt Merkel wie immer an erster Stelle.
Darauf folgt Verbrecher Schäuble.
Ein inszeniertes Spiel um die Schafe in die richtige Richtung zu lenken.
Mehr nicht.
Und falls die ganze Propaganda nicht helfen sollte:
Es kommt nicht darauf an, wer wählt, sondern wer die Stimmen zählt.
Aufstand ist die einzigste Option.

da stimme ich zu

denn die Millardäre wollen weiter abkassieren

wir wollen gespannt sein wie es im Septemoer aussieht
mit unseren schönen A......


ach ioch liebe die Wagenknecht
 
Oben Unten