Steht dem JC die gesamte Gas-Gutschrift zu, obwohl ich selbst etwas zum Abschlag dazugezahlt habe?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Julischka

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
12
Bewertungen
2
Hallo zusammen

Ich weiß gerade nicht mehr weiter,und habe eine Frage ...ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.
Ich bin Alleinerziehend und habe drei Kinder ...ich habe eine Gas-Gutschrift in höhe von 739,43 erhalten
Ich bekomme vom JC 85,00 Monatlich für Gas ...ich habe den Monatlichen Abschlag jedoch bei 130 euro belassen um eine Nachzahlung zu vermeiden (Und nen teil selbst drauf gelegt) (Ich habe einen minijob)
jetzt will das JC jedoch den gesamten Betrag von 739,43 Euro ...ist das so Rechtens?

Lg Julischka
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.913
Bewertungen
20.817
Moinsen Julischka!

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet. Eine vollständige Frage ist immer nett - und soviel Zeit muß auch sein ... ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Gas/Gutschrift , sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein...
Erhellendes zum Thema findet man auch hier ->klick

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.
 

Julischka

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
12
Bewertungen
2
Oh tut mir leid
Ich bin neu hier und gerade etwas aufgeregt :/


Moderationshinweis...

Alles gut. Ist ja nix schlimmes passiert. Hilfreiche Antworten kommen bestimmt auch noch. :icon_hug:



 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.125
Bewertungen
21.793
Maßgeblich ist erstmal nicht die Höhe der Gutschrift - sondern wie hoch sind die Kosten für das ganze Jahr.
Wenn du mtl. 130 Euro selbst zahlst - wie hoch ist dann noch das, was du da "drauflegst"?
Ohne eine KLARE Rechnung hier kann das keiner beantworten ...

Evtl. hat das JC nur die Erstattung gesehen und hier keine eigene konkrete Rechnung aufgestellt?
Liefere bitte die Zahlen!
 

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.605
Bewertungen
15.134
jetzt will das JC jedoch den gesamten Betrag von 739,43 Euro ...ist das so Rechtens?
Nein, das ist nicht rechtens:
§ 22 SGB II
(3) Rückzahlungen und Guthaben, die dem Bedarf für Unterkunft und Heizung zuzuordnen sind,
mindern die Aufwendungen für Unterkunft und Heizung nach dem Monat der Rückzahlung oder der Gutschrift;
Rückzahlungen, die sich auf die Kosten für Haushaltsenergie oder nicht anerkannte Aufwendungen
für Unterkunft und Heizung beziehen, bleiben außer Betracht.
Unbedingt Widerspruch einlegen und darin die selbst zubezahlten Anteile
(über den Bewilligungsbeitrag hinaus) aufschlüsseln und nachweisen.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.913
Bewertungen
20.817
Wären deine tatsächlichen monatlichen Gaskosten denn durch den bewilligten Abschlag von 85,- € gedeckt bzw liegen sogar noch darunter?

Vom JC bewilligt: 85,- €
Dein Abschlag: 130,- €
Angesetzter Abschlag vom Energieversorger: ???? €
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Ich bekomme vom JC 85,00 Monatlich für Gas ...ich habe den Monatlichen Abschlag jedoch bei 130 euro belassen um eine Nachzahlung zu vermeiden
Demnach zahlt das Jobcenter dir zum von dir aber an den Versorger gezahlten monatlichen Abschlagsbetrag lediglich 85,38 % davon dazu.

jetzt will das JC jedoch den gesamten Betrag von 739,43 Euro ...ist das so Rechtens?
Meiner Meinung nach ist das nicht rechtmäßig, wenn das Jobcenter von deinem Monatsabschlag nur 85,38 % übernimmt aber den vollen Guthabenbetrag bei dir dann abziehen will.

Gemäß dem was das JC an Abschlag übernimmt, dürften dem JC (so meine Einschätzung) vom Guthabenbetrag 739,43 € auch nur lediglich als rückforderbare Verrechnung 85,38% zustehen.
Das bedeutet, dass sie dann nur 631,33 € (739,43 ./. 100 x 85,38) von dir zurückverlangen dürften.

Ich hoffe ich hab da jetzt keinen Denkfehler in der Berechnung.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.913
Bewertungen
20.817
Dann zahlt dir das JC sogar zuwenig, denn das JC hat die tatsächlichen Kosten zu übernehmen. Hier steht demnach eine Forderung von 9,- für x Abrechnungsmonate ggü dem JC im Raum.
Zuallererst würde ich die Abrechnung des Versorgers beim JC vorlegen und aufgrund der erhöhten Zahlungen die Erhöhung der Kosten für KdU beantragen. Des Weiteren ist zu prüfen, inwiefern die Übernahme der höheren tatsächlichen Kosten durch das JC noch möglich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

RoxyMusic

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Oktober 2016
Beiträge
881
Bewertungen
642
Ich würde rechnen

130€ - 85€ = 45€ jeweils für xx Abrechnungsmonate selbst aus dem Regelsatz gezahlt und steht demzufolge dem/der LE aus dem Guthaben zu.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.125
Bewertungen
21.793
Abschlag 94 Euro/mtl. (für letztes Jahr?) - aber du zahlst 130 Euro (oder mehr???) WAS denn nun genau?

bei 94 Euro Abschlag x 12 = 1.128 Euro Gas im Jahr ABSCHLAG

Du zahlst 130 x 12 = 1.560 Euro = tatsächliche Vorauszahlung

minus die Erstattung von 739,43 auf den VON DIR freiwillig geleisteten Vorauszahlung macht dann einen
tatsächlichen VERBRAUCH/Rechnung: 820,57 Euro, oder?

Verbrauchskosten 820,57 : 12 Monate = 68,38 Euro tatsächlicher Verbrauch und eigentlich nur notwendiger "Abschlag" mtl.

Das JC zahlt mtl. 85 Euro = 1.020,00 Euro /Jahr
Dein Verbrauch = 820,57 Eu/Jahr

folglich hätte das JC nach meiner Rechnung "lediglich" 199,43 zuviel gezahlt.

Wenn ich das nun richtig gerechnet habe ... :oops:
 

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.605
Bewertungen
15.134
Ich fühle geradezu, wie hier die Köpfe rauchen und Synapsen funken. :icon_mrgreen:
folglich hätte das JC nach meiner Rechnung "lediglich" 199,43 zuviel gezahlt.
Soweit richtig, weil das Guthaben unter Einbeziehung des vom Energielieferer geforderten Abschlages berechnet wurde.
Aber mir fehlt in der Schlußrechnung die Variable des bewilligten Abschlages.
Diese Variable wäre dem zuviel gezahlten Beitrag direkt gegenüber zu stellen.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.125
Bewertungen
21.793
Hier würde ich mal gemäß dem niedrigeren Verbrauch den monatlichen Abschlag anpassen und SENKEN - und
lieber den bisherigen Betrag ins Sparschwein für etwaige Reserve oder Sonderausgaben bunkern - anstatt sich
mit dem JC zu ärgern, was auf die Idee kommen könnte, du hättest es "zu gut" 🤪

Im Übrigen kann auch das JC selbst rechnen und darauf kommen, dass der von ihnen gezahlte Abschlag von 85 Euro zu hoch ist,
und um die 70 ... 75 Euro auch ausreichen würden ...

Hast du schon einen BESCHEID erhalten? Mit Rechtsfolgenbelehrung?
Dann WIDERSPRUCH, dass die Rechnung nicht stimmt und lediglich XXX zu erstatten sind, da der weitere Betrag daraus
resultiert, dass du rein vorsorglich einen höheren Abschlag aus eigenem Geld gezahlt hast.
 

Julischka

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
12
Bewertungen
2
Würde passen

45€ x 12 Mon. = 540€ selbst gezahlt
=> 740€ Guthaben abzügl. 540€ "Ansparung" = 200€ Restguthaben JC
genau ,ich habe da heute Morgen angerufen und die meinten :Mit der Heizkostenabrechnung erfolgte eine Rückzahlung in Höhe von 739,43,- Euro .Diese wird mindernd auf die Bedarfe für Unterkunft und Heizung angerechnet.

Habe ein Anhörung der Überzahlung bekommen ...und Blick da nicht durch :/
 

Julischka

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
12
Bewertungen
2
Waren das nicht die mtl. vom JC geleisteten 85 Euronen?

mach mich doch nicht irre mit Zahlen ... das ist nicht meine Welt ... 🤪
Verbraucht haben wir 820,57,- Euro
bezahlt 1,560,- Euro
Guthaben also 739,43

Vom JC bewilligt: 85,- €
Habe aber 130,- Euro Monatlich bezahlt (also 45,- Euro von den 130,- selbst übernommen)
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.125
Bewertungen
21.793
Dann stimmt die Rechnung oben ja - das JC hat 1.020 Euro geleistet - minus tatsächlicher Verbrauch = dem JC stehen nur
199,43 Euro zu.

Dann Widerspruch und verfahren wie in #5 von Zeitkind
 

Julischka

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
12
Bewertungen
2
Dann stimmt die Rechnung oben ja - das JC hat 1.020 Euro geleistet - minus tatsächlicher Verbrauch = dem JC stehen nur
199,43 Euro zu
Danke
Also vermerk ich das so in dem Anhörungsschreiben.
Ich denke das wird ein längerer Akt ...weil die mir am Telefon heute gesagt hat ...egal ob ich drauf bezahlt habe ...wird angerechnet
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.125
Bewertungen
21.793
Schmarrn!

Mit welcher Begründung und Recht? Die haben irgendwo einen Knoten im Gehirn und ihr habt euch evtl. missverstanden.
Es steht denen nur DAS Geld zu was die ZUVIEL geleistet haben und nicht DEIN sauer verdientes Geld.
Lass dich nicht veräppeln!

By the way: Anhörung? wieso das?
Bitte stell mal den Text und Begründung hier ein!
Eine Anhörung kommt nur infrage, wenn man dir mitteilt, das JC hätte "zuviel Leistung" erbracht und will das zurück.
Da hat wohl einer nicht genau hingeschaut und nachgerechnet?
WIE ist das GENAU gelaufen?

🤪 Boah - heute nur Schmeissfliegen unterwegs ... überall ... 105302
 

Julischka

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
12
Bewertungen
2
Ich Danke euch allen von Herzen

Tut mir Leid ,dass meine Antworten teils unverständlich oder Lückehaft waren ...ich hab so ne Anhörung das erste mal bekommen ...hab angst das ich Ohne Geld da stehe und meine Miete und andere Rechnungen nemmer zahlen kann ...Mir geht echt die Klammer :/ In meinem Kopf hab ich im Moment nen Zahlensalat
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.079
Bewertungen
2.548
Andere sind ja bereits am aufbröseln. Du kannst ja mal bei deinem Jobcenter auf die Seite gucken ob die die KDU Richtlinien veröffentlicht haben. Dort stehen auch die Nichtprüfungsgrenzen für Gas Beheizungen bei. Ansonsten gucken ob Tacheles dort was hat. Bundesweite KdU-Richtlinien

Und lass das telefonieren mit dem Amt sein, das bringt in der Regel nichts.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten