Statt Förderung der Selbständigkeit unsinnige Maßnahme und EGV

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wurstgewitter

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
Hallo,

bin neu hier in diesem Forum und hoffe, ihr mögt/ könnt mir helfen, auch wenn ich noch nicht hier aktiv war.

Ich bin selbständig. Leider hat das Einkommen nicht zum Leben gereicht, so dass ich seit etwa einem Jahr zusätzlich Leistungen nach dem SGBII erhalte. Seither wächst mein kleines Unternehmen was den Gewinn angeht zwar langsam (da ich Großteile der Einnahmen gleich wieder investiere) aber es wächst.
So weit, so gut.
Nun wurde ich zu einem Gespräch eingeladen, dass im Grunde nur dem Abschluss einer EGV diente. Inhalt dieser EGV ist eine Maßnahme, die nach allem was ich hier (und anderswo) gelesen habe, dieser „Ganzil“-Sache nicht unähnlich ist. Man möchte überprüfen, ob ich in absehbarer Zeit von meinem Geschäft werde leben können. Offiziell. Leider dauert diese „Feststellung“ samt Training etc. nicht nur insgesamt 12 Monate sondern beinhaltet auch (im Falle, dass man keine Chance auf ausreichendes Einkommen in nächster Zeit sieht) das „Aufzeigen alternativer Erwerbsmöglichkeiten“ (laut Info des Maßnahmeträgers: Hilfe bei der Suche nach/ Vermittlung in Arbeit).
Ich habe in letzter Zeit Fortschritte gemacht, habe jeden Cent in die Erweiterung meines kleinen Unternehmens gesteckt. Nun geht es langsam aufwärts, aber in der gewünschten „nächsten Zeit“ wird es nicht zum Überleben reichen.
Mehr als kleine Schritte sind mit Alg2 nicht möglich; was mir fehlt, sind finanzielle Mittel.
Ich wollte deshalb anstatt der meiner Meinung nach sinnlosen Maßnahme (da das Ergebnis feststeht und mich das Ganze 12 Monate kosten wird) Leistungen nach §16c SGBII beantragen. Hier wurde mir nun nach einigem Herumreden (Ist nur für Alg1/ Erwerbslose ohne Selbständigkeit/ hamwer noch nie gemacht) mitgeteilt, ich solle die EGV unterschreiben und an der Maßnahme teilnehmen und dann sähe man weiter.

Die Maßnahme bringt mich aber nicht weiter. Ein Darlehen mit dem ich meine Bedürftigkeit tatsächlich in absehbarer Zeit beenden können würde (habe eine konkrete Idee, wusste nur bis neulich nichts vom 16c) wird mir nicht nur nicht angeboten sondern auf Nachfrage sozusagen verweigert. Stattdessen diese Maßnahme bei der jetzt schon klar ist, dass sie mit der Aufgabe meiner Selbständigkeit enden wird.

Ich weiß nicht, was ich tun soll. Bin unter Zeitdruck wegen der EGV aber ich kann die so nicht akzeptieren. Mein Ziel und einzige Chance ist nun mal nicht die Vermittlung in Wasweißich sondern das Erhalten und Ausbauen dessen, was ich mir geschaffen habe und noch immer weiter wächst.
Wie aber mache ich das denen klar?
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.057
Bewertungen
363
EGV in keinem fall unterzeichnen.

auf VA warten.

dann ist dir der rechtsweg offen.

nur mit beistand erscheinen.


keine sorgen machen!

Alles Gute


schon mal nach fähigem RA für sozialrecht recherchieren
 

CanisLupusGray

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2007
Beiträge
1.028
Bewertungen
1.526
Hallo Wurstgewitter,
ganz ehrlich: da mache ich dir wenig bis keine hoffnung!

Warum? weil ich das selbst erlebt habe. der teamleiter ist sowas von merkbefreit und der meinung; er sei gott und gesetz in einer person.

wir -meine frau und ich- haben alles, nach den richtlinien für die förderung nach 16c gemacht, er hätte nur nicken und unterzeichnen müssen. aber nein, stattdessen wird verzögert, hingehalten und unter falschen vorwänden der antrag und der widerspruch auf die ablehnung abgeschmettert.
selbst eine fachaufsichtsbeschwerde und eine nachricht an das kundenreaktionsmanagement der region und in nürnberg lassen diese verbrecher ungerührt.

auf keinen fall solltest du eine egv unterschreiben, in der nicht ausdrücklich festgeschrieben ist, dass und in welcher konkreten höhe und zeitraum sie dich fördern!!!

ansonsten lassen dich diese schreibtischtäter auflaufen und ausbluten.

(Für die admins: ich möchte nicht, dass das wort verbrecher beanstandet wird. denn notfalls lasse ich es auf eine reihe von prozessen bis hin zum europäischen gerichtshof für menschenrechte ankommen. wir haben diese verbrecher ihre sandkastenplanstpiele lange genug veranstalten lassen. aber nun ist schluss damit!)

Grüße aus dem Wald
CanisLupusGray
 

wurstgewitter

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
Vielen Dank für eure Antworten.
Nee, die EGV so wie sie jetzt ist werde ich keinesfalls unterschreiben. Befürchte nur, dass das dann zu Sanktionen führen wird...

Na ja, ich schnitze gerade an einem Vorschlag der sich an meinem Wunsch (§16c) orientiert. Vermutlich mache ich mir diese Arbeit aber umsonst... na ja...
Aber die Aufgabe der Selbständgkeit kommt für mich nicht in Frage, zumal ich auf dem Arbeitsmarkt komplett chancenlos sein werde. Es muss eine Alternative geben.
 
F

FrankyBoy

Gast
Schreibe doch mal bitte in welcher Branche du tätig bist - habe einige Erfahrungen in diversen Feldern und habe Ahnung von Marketing und vielleicht die passende Idee für dich.

Mein 16c ist gerade abgelaufen und es scheint gereicht zu haben, mal sehen was die nächsten Wochen bringen?
 
E

ExitUser

Gast
Hast du denn die EGV schon vorliegen? Hast du jemals Einstiegsgeld erhalten? Das ist eine Unterstützung für Selbständige.

Im Prinzip kann dir - wenn du die EGV nicht unterschreibst - nicht viel passieren. Vermutlich wird man dir zusätzlich noch eine Zuweisung für die Maßnahme geben. Diese müsste man sehen. Das ist ja wohl etwas lang, wenn man 12 Monate feststellen soll, ob deine Selbständigkeit lukrativ ist.
 

wurstgewitter

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
Bin im Einzelhandel unterwegs (vorwiegend online).
Wie gesagt, ich hätte da ein paar recht konkrete Ideen aber die kann ich momentan schlicht und ergreifend nicht finanzieren.
Dementsprechend (unter-) durchschnittlich sind auch meine Möglichkeiten was das Drumherum angeht.
Aber freue mich natürlich immer über Anregungen und Ideen. Manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht obwohl eine gute Idee praktisch vor einem auf dem Weg liegt.

Wie hast du´s denn geschafft, an die Leistungen zu kommen? Wie gesagt, hier wird sich schon quergestellt noch ehe ich irgendwas dergleichen beantragt habe (na ja, war wohl nicht anders zu erwarten...)
 

wurstgewitter

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
@Mobydick

Ja, die EGV habe ich hier liegen. Sollte direkt vor Ort unterschreiben aber ich wollte mir zuerst die Infoveranstaltung ansehen. Und da kamen dann tatsächlich Sachen raus, die man mir nicht gesagt hatte wie z.B. die definitive Dauer von 12 Monaten bzw. die eventuelle Vermittlung irgendwohin anstatt Förderung der Selbständigkeit. Dementsprechend habe ich natürlich noch weniger Lust, das Ding zu unterschreiben da man mich hier scheinbar zu betuppen versuchte.

Ich habe dazumal Geld für eine Ich-AG bekommen aber das war mit einem anderen Geschäft das null Einnahmen brachte und ich deshalb aufgab. Ist aber schon Jahre her.
 
E

ExitUser

Gast
Jede Leistung muss schriftlich beantragt werden. Wenn das schrifltich abgesagt wird, kannst du einen Widerspruch einreichen. Wenn du es aber nicht schriftlich beantragst, sagen die immer "nein".

Bei dieser EGV würde ich den VA provozieren. Entweder mit enem Gegenvorschlag, in dem du alle deine Wünsche einbringst (das ersetzt aber nicht den Antrag!), oder indem du einfach mitteilst, dass du diese EGV nicht unterschreibst, weil sie dich nicht fördert. Oder auch überhaupt nicht reagieren.

Sobald der VA da ist, kannst du einen Widerpsruch einreichen.
 
F

FrankyBoy

Gast
Bin im Einzelhandel unterwegs (vorwiegend online).
Wie gesagt, ich hätte da ein paar recht konkrete Ideen aber die kann ich momentan schlicht und ergreifend nicht finanzieren.
Dementsprechend (unter-) durchschnittlich sind auch meine Möglichkeiten was das Drumherum angeht.
Aber freue mich natürlich immer über Anregungen und Ideen. Manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht obwohl eine gute Idee praktisch vor einem auf dem Weg liegt.

Wie hast du´s denn geschafft, an die Leistungen zu kommen? Wie gesagt, hier wird sich schon quergestellt noch ehe ich irgendwas dergleichen beantragt habe (na ja, war wohl nicht anders zu erwarten...)

Ich hatte einfach Glück und Vitamin B - ich habe in einer Größenordnung von 40.000,-- € investieren können und bei solchen Summen sind SB`s bzw. diejenigen, die Entscheidungen fällen, gerne bereit ein Auge zu zu drücken, insbesondere weil das Konzept bereits einige Vollzeitarbeitsplätze vorgesehen hatte.

Dann kam die Überraschung - durch die europäische Regelung für Nahrungsmittelbetriebe, war ich, nachdem ich eigentlich eröffnen wollte noch einmal genötigt, so 7.500,-- € nach zu finanzieren - die ARGE hat aber keinen Cent locker gemacht und so kam es, dass meine Rücklagen am Tage eder Eröffnung völlig aufgebraucht waren - hatte ganze 4,-- € Wechselgeld in der Kasse.

Dann lief das Geschäft immer besser (bin in der Fast Food Branche) und dann kamen zunächst die Sommerferien welche mir Umsatzeinbrüche beschert hatten und dann kam Ramadan und weil ich meinen Betrieb nun einmal in einem Virtel habe, in denen geschätzte 70% Muslime wohnen, habe ich dieses sofort gemerkt.

In dieser Zeit gab es dann noch einen wirtschaftlichen Totalschaden an meinem Kombi und schon hatte ich wieder Probleme aber bis heute habe ich eigentlich immer Geld in der Tasche und konnte überleben.

Jetzt zog das Geschäft wieder gewalltig an und nun hat man mir vorgestern, jede Menge Stinkbomben in den Laden geworfen - ist aber kein Problem, habe mittlerweile ettliche Überwachungskameras angeschafft, die diesen Vorfall aufgezeichnet haben und nun habe ich die Adressen und Namen dieser Typen ermittelt und die Strafanzeige erfolgt morgen und parallel schicke ich diesen Jungs dann auch noch Rechnungen und werde meinen Anwalt beauftragen, diese ein zu treiben - also Probleme habe ich auch genug.

Tja, kann mir gerade schon vorstellen warum du Probleme hast - dein "Umlaufvermögen" ist einfach zu gering, dir ein Warenlager ein zu richten und daher bist du für deine Kunden weniger leistungsfähig - schicke mir doch mal per PN deinen Wohnsitz - zumindest wenn der im Umkreis von 50 Km um Gelsenkirchen liegt - vielleicht finden wir gemeinsam eine Lösung - Lagerfläche etc. habe ich jedenfalls genug.
 

wurstgewitter

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
@FrankyBoy

Hui, das ist leider eine Größenordnung, von er ich nur träumen kann.
Ich habe sozusagen mit fast nix angefangen und alles was ich jetzt habe (habe mein Angebot ständig erweitert) habe ich mir im Laufe der Zeit nach und nach aufgebaut. Leider hat die Konkurrenz im www teilweise immer noch ein viel breiteres Angebot aber neben den Mitteln, um das Sortiment zu erweitern (geht halt wirklich nur nach und nach) ist das Hauptproblem tatsächlich das, dass mir die Mittel fehlen, um ein vernünftiges größeres Lager einzurichten. Ich habe teilweise auch Unternehmen als Kunden die dann größere Mengen abnehmen und die muss ich dann immer erst bestellen was natürlich erstmal Zeit kostet. Optimal ist das nicht.
Ein ordentlicher Lagerraum ist also eine der Sachen, für die ich solche Leistungen verwenden könnte. Ohne geht´s nicht.
Bin aber leider über 100km von Gelsenkirchen weg. :(
Ich hätte hier auch durchaus was in Aussicht aber umsonst eben nicht... Das braucht Geld und daran fehlt es mir.

Außerdem trage ich schon seit fast einem Jahr eine Idee mit mir rum mit der ich tatsächlich eine Marktlücke gefunden hätte. Aber die Verwirklichung ... Na, du ahnst, woran es scheitert.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten