Stationärer Aufenthalt in der Klinik und Meldeaufforderung und Einladung beim ÄD,was kann mir das JC dann streichen, wenn ich Stationär bin?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Lücke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
62
Bewertungen
38
Hallo


Ich muss in Kürze ins Krankenhaus und werde dort Stationär behandelt.

Meine Frage daher: Was muss ich dem JC melden?

Man sagte mir von der Klinik aus, dass ich eine Liegebescheinigung bekomme.

Bräuchte ich dann zusätzlich noch eine AU?
Ich habe dem JC mitgeteilt, dass ich wohl bald ins Krankenhaus muss (keine Diagnose) aber wie lange ich dort bin weiß ich nicht.

Das JC wusste daher, dass ich ins KH muss und hat mir nun eine Einladung für den ÄD geschickt + Meldetermin. (Beides PZU)

Da ich im Krankenhaus bin kann ich dort ja nicht hin.

Was kann mir das JC dann streichen, wenn ich Stationär bin?
Was soll ich melden bzw. was kann ich machen.


Danke
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Ich muss in Kürze ins Krankenhaus und werde dort Stationär behandelt.
[...]
Was muss ich dem JC melden?
Logischerweise, dass du für eine bestimmte Zeit stationär ins Krankenhaus musst, denn etwas anderes wäre wohl eher sinnfrei. ;)

Was kann mir das JC dann streichen, wenn ich Stationär bin?
Soweit ich weiß, erstmal noch gar nichts.
Für wie lange das aber so geht, da müssten dir andere Antworten, denn da kenne ich mich nicht genug mit aus.
 

Lücke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
62
Bewertungen
38
Ok ich lad hier mal die Einladungen hoch. Sollte ich der Meldeauffoderung widersprechen? Ist ja auch nur kein offizieller Meldegrund!?

Brauche ich noch zusätzlich eine AU?
 

Anhänge

  • Einladung_ÄD.pdf
    1,8 MB · Aufrufe: 34
  • Einladung_Meldetermin.pdf
    3 MB · Aufrufe: 34

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.125
Bewertungen
21.793
WIESO winken die jetzt schon mit dem ÄD?

Wie ich überflogen habe, hast du eine gesundheitliche Vorgeschichte - und nun brennt dem SB der Hintern, dass er unbedingt deine Erwerbsfähigkeit feststellen lassen will.

Wenn du jedoch zu dem Zeitpunkt im KH bist, dann IST es so und du musst das einfach mitteilen - so wie es in den Schreiben ja gefordert wird und aus-die-Maus.

Wenn deine Erkrankung AKUT ist und im Zusammenhang steht mit dem KH jetzt, könnte man noch argumentieren, dass eine Beurteilung der Erwerbsfähigkeit zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erfolgen kann, da im akuten Zustand und noch keine abschließenden Befunde und Erkenntnisse da sind, aus denen ein aussagefähiges Gutachten erstellt werden könnte.

Denn auch ein JC muss Spielregeln beachten, nach denen der ÄD einzuschalten ist ... oder eben noch nicht.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.125
Bewertungen
21.793
und damit auch klar ist, WO sowas steht: im "Praxisleitfaden zur Einschaltung des ÄD" ...

Beispielfälle für Situationen, in denen die Einschaltung des ÄD i.d.R. nicht notwendig ist:

eine akute Erkrankung, zeitnah bevorstehende Krankenhausbehandlung oder medizinische Rehabilitationsmaßnahme der Kundin/des Kunden - hier Einschaltung des ÄD erst jeweils nach deren Beendigung - bei Verfahren zur Nahtlosigkeit nach § 145 SGB III vgl. Fachliche Weisung Alg Nr. 5.1 und 5.2 zu § 145 SGB III,

• eine durch die Kundin/den Kunden geltend gemachte akute Verschlechterung des Gesundheitszustandes ohne entsprechende hausärztliche oder fachärztliche Behandlung - bei Verfahren zur Nahtlosigkeit nach § 145 SGB III vgl. Fachliche Weisung Alg Nr. 5.1 und 5.2 zu § 145 SGB III,

.....
 

Lücke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
62
Bewertungen
38
Ich habe angeblich (inzwischen sind es wohl 6) Einladungen bekommen für den ÄD. (Seit 2017) (Hab nun auch den 5ten SB innerhalb dieser Zeit)
Davon bekommen hab ich nur diese.

Im Jan sagte mir mein Arzt dass ich um das Krankenhaus nicht herummkommen werde. Komischerweise bekam ich dann im Feb. weniger Geld > Sanktion
Nachzulesen hier Habe eine Sanktion von 10% erhalten, weil ich nach einer Krankschreibung, nicht am nächsten Tag ins Jobcenter bin

Während des Termins im Feb. 19 meinte auch der zweite SB, er wüsste was ich habe und zitierte einen Teil meiner Diagnosen. (Bestätigt hab ich nichts) Daraufhin hab ich bei meinen Ärzten nachgefragt. Es hat wohl ein "Arzt" bei meinem Arzt angerufen und hat dort um Diagnosen gebeten.

Angeblich hätte ich ein DSGVO schreiben unterschrieben welches erlaubt dass der Arzt auskunft geben darf > Stimmt nicht! > Ärztekammer > Landesdatenschutzbeschwerde.
Der Arzt ist sich aber nicht sicher (bzw seine Helferinen) ob sie wirklich angerufen wurden.

Die haben somit im Jan von meinem Arzt (hab dazu noch nichts schriftliches) daten "geklaut" daher auch dann die Sanktion um mir nun das Leben schwer zu machen.

Das sehe ich natürlich nicht daher auch die Klage (oben mit der Sanktion) um an meine Akten zu kommen.

Frage daher wie ich weiter vorgehen kann. Dem Gericht hab ich schon bescheid gegeben (gestern) das ich ins KH muss und ich wohl nur am Wochende Post öffnen kann (wegen ER Klage/Fristen)
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.125
Bewertungen
21.793
Na so wie in #4 und 5 beschrieben: kurze Absage mit Begründung Krankenhaus und dass Termin ÄD zu verschieben ist und ABZUWARTEN.
 

Lücke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
62
Bewertungen
38
Ich bekomme nur eine Liegebescheinigung keine AU
Ich bin dort von 8 - 16 Uhr in Behandlung aber auch zur Übernachtung dort.

Und in der Einladung vom Meldetermin ist schon wieder diese "erscheinen sie sofort wenn sie gesund sind im JC" dabei.

Ich würd der Einladung schon gerne widersprechen da die Einladung nur für Fahrtkosten gedacht ist und nicht zur Besprechung meiner "Beruflichen Situation".
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.125
Bewertungen
21.793
So wie ich die Schreiben gelesen habe, ist es ein FESTER TERMIN beim ÄD und im ANSCHLUSS sollst du wegen der Reisekosten bei der SB vorsprechen... richtig?

Du kannst das ABSAGEN - und mit eben dieser einfachen Begründung, dass du im Krankenhaus bist etc. - was ich oben geschrieben habe.
Das KH kann nicht AU schreiben soweit ich weiß - aber dein Hausarzt muss das doch können? Und auch mal länger - denn es ist ja
wohl eine TATSACHE, dass du arbeits-unfähig wärest!

Also mal ehrlich: ich würde den Kram hier nicht noch komplizierter machen - du musst dich mal auf dich konzentrieren, nebenbei scheint
ja noch so einiges zu laufen!
 

Lücke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
62
Bewertungen
38
Ja soweit richtig, nur dass ich zu der Vorsprache zu diesem Termin wegen "den Reisekosten" mit Sanktion von 10% bedroht werde wenn ich nicht dort erscheine.
Der Meldetermin ist 1 Stunde nach dem ÄD Termin.

Wegen reisekosten einen Meldetermin §59 SGB II? Kann mir nicht vorstellen das dass rechtens ist. Das JC versucht mich nur noch mehr unter druck zu setzen.

Deswegen hätte ich genau deswegen dem Meldetermin widersprochen.
Und den Termin beim ÄD abgesagt mit der Begründung oben die du mir geschickt hast.
 

Lücke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
62
Bewertungen
38
Dann wollen sie eine AU worum ich dann wieder beim Arzt antanzen muss (Max 2 Wochen AU) und hätte dann noch mehr Fahrerei. Noch bin ich zu Hause und kann für ruhe sorgen :p
 
E

ExUser 2606

Gast
Die einlasung ist völlig sinnfrei zusammengeklickt. Diese Aufforderung, dass Lücke sich nach Beendigung der AU unaufgefordert melden soll, ist in dem Zusammnhang völlig daneben. Die Vorsprache beim SB soll ja nur wegen der Reisekosten zum äD erfolgen.

Normal braucht man keine AUB , wenn man im KH ist. Ich würde dem JC mitteilen, dass man ab Datum stationär im Krankenhaus ist und deshalb den Termin nicht wahrnehmen kann. Eine bescheinigung über den Krankenhausaufenthalt werde nach der Entlassung vorgelegt. Ende der Diskussion.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lücke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
62
Bewertungen
38
Ich habe nun dem SB geschrieben dass ich in die Klinik muss mit Datum.
Dass er den Termin beim ÄD aufheben soll und ich mich melde, sobald absehbar ist dass ich entlassen werde. (Max 1-2 Monate)

Gegen die Meldeaufforderung mit §59 SGB II etc hab ich Widersprochen. Begrünung dass keiner der in § 309 SGB II Gründe vorliegt.

Ich will dass der Richter das sieht was die Treiben und wie sie reagieren!

Sollte der Widerspruch versagt werden, kann ich meinem Arzt sagen er soll mich AU schreiben und darauf verweisen dass sie mich ums verrecken Sanktionieren wollen und die Liegebescheinigung nicht anerkennen.

@ Kerstin_K ja die ganzen Aktionen der letzten Jahre waren so.
P.s deine Tastatur klemmt :ROFLMAO:

Die Widerspruchsstelle ist recht flott. Denke ich bekomme am Samstag/Montag schon eine Antwort

Ich gehe im übrigen davon aus, dass man mir meine Leistungen komplett versagt, da ich in der Zeit in der ich in der Klinik bin nicht dem Arbeitsmarkt zur verfügung stehe.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.125
Bewertungen
21.793
Sowas kenn ich auch zur Genüge - bin just gerade wieder dabei für einen "heimischen Schützling" mal ein wenig "gediegener" auf die Ka.... zu hauen, weil das JC die noch mehr krank macht als sie ist - geht NUR um "Rechthaberei".
Eine Liegenbescheinigung ist selbstverständlich anzuerkennen - ist ja in so einem Fall das übliche was man vom KH bekommt.
 

Lücke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
62
Bewertungen
38
Ich bin in dem JC auch zu hauf als Beistand dabei (bzw war). Hab ein kleines Netz aufgebaut wo man sich hilft.

Ich wurd ja leider krank und konnte morgends keine Termine mehr wahrnehmen.

ALLE bekamen dann morgends um 7:30 - 9:00 die Termine reingedrückt! Zum glück konnte ich dann ersatz "verteilen"

Die (JC) denken nun weiß Gott was ich hab. Da liegen sie allerdings falsch.

Ich hoffe dass ich nach dem Kankenhaus wieder morgends Termine annhemen kann und dann bin ich wieder vor Ort dabei. :icon_motz:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten