Stark gechlortes Trinkwasser in Königsdorf :( (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
Moin,

zunächst:

Königsdorf: Bakterien zum Weihnachtsfest | Königsdorf

Die Königsdorfer (3000 EW) erkannten irgendwann Keime / Kolibakterien u.ä. im Wasser, daraufhin erließ dass Gesundheitsamt Bad Tölz, dem Wasser Chlor hinzuzufügen, dass wird in der Regel so gemacht, bspw. wenn es Überschwemmung gab u.a. In Königsdorf soll die Chlorkonzetration sogar sehr hoch sein, entspr. riechen ..

Niemand weiß woher die Keime kommen - es wird sich auch nicht darum gekümmert, hauptsache erst einmal Chlor. Einer Einwohnerin bekommt das aber gar nicht, sie bekam Ausschlag und wurde krank und musste - Kortison - nehmen, niemand auch kein Arzt erkannte das Problem - lediglich sie selbst, als sie in einem anderen Ort mit saubererem Trinkwasser in Kontakt kam, da erkannte sie ihre Krankheit, die ja eine Chlorererkrankung ist, die durch Meiden des Chlorwassers geheilt werden könnte!! - nur - jetzt muss sie halt Kisten von Wasser schleppen (Senioren?) - und wer es sich leisten kann, baut sich eine entspr. Filtermaschine an (wird auch keine Krankenkasse zahlen da Kortison vermutlich billiger *Ironie*

jedenfalls hat diese Bürgerin ein Bürgerbegehren gestartet mit Flyern und über 800 Unterschriften gesammelt - Hoffnung beruht auf eine Ultrafilteranlage .. und dass ein neuer Brunnen gebaut wird - und na ja, man könnte ja mal untersuchen, woher die Keime und Bakterien überhaupt stammen irgendein Leck in einer Kläranlage vielleicht?

Tz - da werden Millionen Steuern in Sand gesetzt und bei dem kostbarsten Gut soll es plötzlich hapern?

Sind nicht gerade Wahlen und könnte eine Partei nicht schon vorab da was leisten um für Wähler zu sympathisieren?

- gestern lief jedenfalls eine sehr informative Doku über das Trinkwasser

Trinkkuren werden wohl auch nicht mehr über Kasse finanziert - lieber ein Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik oder sonstigem Krankenhaus, wo nicht mehr nach Diagnose sondern nach Überweisungsschein / Chip der Krankenkasse eingewiesen wird - laut Hörensagen mancher Betroffener und schließlich sind die Gesprächszeiten auf ein Minimum reduziert und was weiß ich

und überall heißt es: viel trinken viel trinken viel trinken :/

Achtung, s. Doku: man kann auch zuviel trinken

Gesundheit! vom 04.11.2014: Wasser - unser Lebenselixier - Macht es uns gesund, macht es uns krank? | BR Mediathek VIDEO
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.379
Bewertungen
4.433
AW: Stark gechlortes Trikwasser in Königsdorf :( - Trinkwasser

Hmm. Wenn man jetzt da sein Huhn drin wäscht, hat man dann ein Chlorhuhn?

Wenn ich da duschen würde, wäre ich dann ein Chlor-Elo?

Ach, Fragen über Fragen wirft dieses Forum auf. Es ist doch zum Mäusemelken! Da diese sich aber offenbar schon hingelegt haben - ich sehe jetzt hier jedenfalls keine mehr -, werde ich es ihnen nun wohl gleichtun.

Gleich.
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
AW: Stark gechlortes Trikwasser in Königsdorf :( - Trinkwasser

nein, ist schon klar - Chlor an sich ist nicht giftig, die Menge macht es wohl, ist ein Gas, dass in der Natur vorkommt - und - in Hallen- und Freibädern wird zur Desinfizierung gechlort wir planschen drin - also primär schädlich ist es nicht, wie gesagt, die Menge macht es wohl - und Chlor desinfiziert halt super.

Ich fand die Video-Doku von BR sehr interessant und informativ auch wegen der sonstigen Inhalte. Es geht da auch um den Bodensee (Europas Trinkwasserspeicher) und Anderes.

Vor allem geht es darum, dass das Wasser in Königsdorf hochverkeimt sein soll, dass ohne Chlor nicht mehr sicher erscheint. Aber ich möchte nicht unbedingt Wasser trinken, dem Chlor zugefügt wurde und das nach Chlor riecht. Wenn es eine Ausnahme ist - ok - aber in dem Fall ist es ein Dauerzustand, bis evtl. eine Filteranlage gebaut oder ein neuer Brunnen gebaut wird. Und eine Frau wurde krank davon.

Wenn man bedenkt, dass Wasser den ganzen Tag gebraucht wird:
Vom Kaffee, Morgendusche, trinken zwischendurch, kochen, putzen, gießen, Toilette ..

es geht auch um die Verunreinigung durch Medikamente im Wasser - ehrlich, ich traue mich keine Wasseranalyse erstellen zu lassen, weil ich Angst habe, nichts mehr essen und trinken zu wollen nach einem evtl. entspr. Ergebnis
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
AW: Stark gechlortes Trikwasser in Königsdorf :( - Trinkwasser

Düsseldorf - ganz weit weg von mir :wink:
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
14.588
Bewertungen
10.024
AW: Stark gechlortes Trikwasser in Königsdorf :( - Trinkwasser

Düsseldorf - ganz weit weg von mir :wink:
Diese verseuchten Wasseruhren wurden bundesweit verbaut:

In einem Kita-Neubau in Hamburg hat man sie zuerst entdeckt: Keime im neu eingebauten Wasserzähler. Daraufhin wurden bundesweit Stichproben gemacht. Köln und Düsseldorf sind die ersten Städte in NRW, in denen jetzt Wasseruhren ausgetauscht werden müssen.
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.336
Bewertungen
35
AW: Stark gechlortes Trikwasser in Königsdorf :( - Trinkwasser

Chlor an sich ist nicht giftig, die Menge macht es wohl, Chlor desinfiziert halt super.

  • EU-Gefahrstoffkennzeichnung aus EU-Verordnung (EG) 1272/2008 (CLP)
  • Die hohe Reaktivität bedingt auch die Giftigkeit des elementaren Chlors.
  • Da bei der Reaktion mit anderen Bestandteilen des Wassers auch unerwünschte und teilweise giftige oder krebserregende Stoffe, etwa Trihalogenmethane, entstehen können, wird Chlor für die Desinfektion von Trinkwasser zunehmend durch Chlordioxid oder Ozon ersetzt.
  • Dazu das ... Verbrennen von chlororganischen Verbindungen, bei dem leicht giftige Verbrennungsprodukte entstehen können ... .
  • Zu den Organochlorverbindungen gehören auch einige stark giftige, persistente und bioakkumulative Substanzen, wie etwa die polychlorierten Dibenzodioxine und Dibenzofurane.
  • Bürgerkrieg in Syrien: Organisation macht Assad für Chlorgas-Angriffe verantwortlich, wn.com (Video zeigt eine beschädigte gelb lackierte Stahlflasche - die für Chlor, weil giftig und/oder ätzend, übliche Farbcodierung), 13. Mai 2104, abgerufen am 24. Mai 2014.
Ich verwende seit einem Jahr häufiger Bestwater.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
14.588
Bewertungen
10.024
AW: Stark gechlortes Trikwasser in Königsdorf :( - Trinkwasser

Ich verwende seit einem Jahr häufiger Bestwater.
tja, wer zuviel Geld hat....:wink:

In anderen Ländern sterben die Menschen auch nicht an gechlortem Wasser. UK z.B. .... da mochte ich schon nicht Duschen, weil das Wasser so nach Chlor roch. Nach 2 Tagen fiel das schon kaum noch auf. Und die Briten, ja sie spinnen, die trinken das als Tea.....

Ich lass hier jedenfalls keine Wasseruhr austauschen....:icon_hihi:
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
AW: Stark gechlortes Trikwasser in Königsdorf :( - Trinkwasser

@ZynHH: das mit der Wasseruhr ist mir neu, davon höre ich jetzt zum ersten Mal, danke für die Info :)

@Roterhusar: wenn denn nun gechlort wird, heißt das, dass man nicht viel trinken kann oder sollte, dass es eben für das Notwendigste gereichen muss? Körperpflege, kochen, etwas trinken?

Ich finde es traurig, dass gechlortes Wasser notwendig werden kann / muss :(
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.336
Bewertungen
35
AW: Stark gechlortes Trikwasser in Königsdorf :( - Trinkwasser

Wer Durst hat sollte trinken. Mein Punkt ist, dass wohl jahrzehnte lang die Menschen belogen werden über den Zustand ihres Trinkwassers. Einige können das ab und andere gehen drauf. Synthetische Auslese.

Und wieder so ein Ding, wo man sich wundert, dass der Vater/ die Mutter demgegenüber gleichgültig sind.
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
AW: Stark gechlortes Trikwasser in Königsdorf :( - Trinkwasser

danke. Ist halt schwierig. In D soll es doch noch ganz gut sein, auch wenn in mikro-Mengen Medikamente-Rückstände und sonstige Chemikalien inzwischen nachgewiesen werden können, bspw. Östrogene durch Antibabypille, die hormonelle Veränderungen für bspw. Fische mitsichbringen, Blutdrucksenkermitteln (wie im Video-Link berichtet wird) ..

Man müsste halt auf alles komplett verzichten, die ganze Putz- und Körperpflegemittelindustrie müsste sich auf bio umstellen oder die Produktion ganz einstellen mit Blick auf natürliche Reinigungsmittel, Waschnüsse https://de.wikipedia.org/wiki/Waschnussbaum oder sowas - aber unser Wohlstand basiert halt auf Konsum.
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.336
Bewertungen
35
AW: Stark gechlortes Trikwasser in Königsdorf :( - Trinkwasser

Waschnüsse habe ich auch schon verwandt. Mit durchschnittlichem Erfolg, bin aber auch kein Reinlichkeitsfanatiker.

Mit Medikamenten und Hormonen, wie immer die da rein kommen, ist es ja nicht getan. Wie sieht die Leitung aus, wie lang ist sie (Schwermetalle, Dünge- und Spritzmittel)? Wie alt ist das Klärwerk, wie warm (Keime, Tenside)? Durch welche Chemieanlage ist es vorher gegangen (Stickstoffe, Plastikstäube)? Was ist dem Klärwerk an Hinzufügungen erlaubt (Uran, Phosphor, Fluor)? Was benutzt Du für ein Kochgerät (Härter, Weichmacher)? Mineralien lassen sich vernachlässigen, Kalk ist ein freundlicher Stoffe, wenn auch nicht für jeden. Was die Kathionisierung betrifft, kann ich nicht beurteilen, ebenso das Edelsteinstrahlen oder die Inforrmationslöschung. Wenn Handystrahlung schädlich ist, gillt das auch für Wasser. Das Gerücht, dass Wasser Informationen speichern kann, hält sich hartnäckig. Letztlich kannst Du das auch als Impfstoff nutzen, es befinden sich unendliche Massen an homöopathischen Größen da drin. Mein Wasser hat 300 ppm, Teilchen pro Milliliter. Also wenn Algen drin sein sollten, würd ich die Polizei informieren, und wieder halte ich Algen für eins der geringsten Probleme. Für mich entfaltet sich das Problem, dass die Schlämme, von denen das Wasser befreit wurden, auf die Felder kommen. Dort trocknen das Zeugs und wird mit dem Wind weitergetragen. Darüber hinaus fällt mir dzu nichts mehr ein. Die Verharmloser haben allesamt den Knall.
 
D

Don Vittorio

Gast
AW: Stark gechlortes Trikwasser in Königsdorf :( - Trinkwasser

Aber dann schon lieber Chlor im Trinkwasser statt Blei :

SPIEGEL ONLINE: Manche Menschen trinken kein Leitungswasser aus Angst vor Bleirohren. Ist diese Angst begründet?

Rapp: Es gibt leider in Deutschland immer noch Regionen, in denen es noch Bleileitungen gibt. Zwar sind sie in Bayern und dem heutigen Baden-Württemberg schon seit dem 19. Jahrhundert nicht mehr verbaut worden. Aber in größeren Städten in Nord- und Mitteldeutschland findet man sie immer noch - im Süden etwa bis nach Frankfurt. Die Wasserbeschaffenheit hat einen großen Einfluss auf die Bleiabgabe ins Trinkwasser. Dort, wo sehr viel Blei in Lösung gehen kann, hat man die Bleileitungen schon lange verbannt.
Leitungswasser: Wie gefährlich sind Bleirohre? - SPIEGEL ONLINE

Irgendiwe ist das ganze Leben ungesund.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Stark gechlortes Trikwasser in Königsdorf :( - Trinkwasser

In Spanien war auch viel Chlor im Wasser. Zum Trinken in Karaffen füllen und etwas ausdünsten lassen und fertig.

In Deutschland sind die Mengen meist so gering, dass es beim Verbraucher bereits kaum noch wahrnehmbar ist.

Gegen Nitrit durch den Güllewahn hilft es leider auch nicht.
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
roterhusar:

Die Verharmloser haben allesamt den Knall.
ja, finde ich auch, danke für die Infos :)

Man bräuchte noch feinere Filter in den Klärwerken um die Restbestände von Medikamenten (durch körperl. Ausscheidung oder in Abguss geschüttet) beseitigen zu können, das müsste aber noch erfunden werden.

iInfos im Wasser - nun ja, bei posttraumatischen Belastungsstörungen handelt es sich beim Menschen ja auch um nicht verarbeitete bzw. gespeicherte Infos. Ist Wasser nicht auch was Organisches?

Schön, dass es in Süd-D keine Bleirohre mehr gibt :)
 
Oben Unten