Stadtrat lässt Weihnachten für Hartz IV-Kinder ausfallen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Dortmund (LiZ). Die Höhe des Regelsatzes von Hartz IV reicht bekanntermaßen nicht einmal für eine ausgewogene gesunde Ernährung. Weihnachtsgeschenke sind erst recht nicht vorgesehen. Diesen Umstand nahm die Dortmunder Fraktion „Die Linken im Rat“ zum Anlass, die Gewährung einer Weihnachtsbeihilfe für die Kinder von Hartz IV-Empfängern und für Heimkinder zu beantragen. In der Dezembersitzung des Rates wurde der Antrag allerdings von allen anderen Fraktionen abgelehnt...

Linkszeitung - "Und es war kein Platz mehr in der Herberge ..."

Gruss

Paolo
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.840
Bewertungen
2.274
Vor ein paar Wochen las ich, dass in einer Stadt bei einer Weihnachtsfeier für Bedürftige diesmal die Hartz-IV Kinder nicht eingeladen werden sollen. Die zuständige Arge hatte schon im Vorfeld darauf hingewiesen, dass diese Kinder keine Geschenke annehmen dürfen. Es würde alles angerechnet.
 

Mandy32

Elo-User*in
Mitglied seit
23 August 2008
Beiträge
139
Bewertungen
0
:mad:Wenn Arschloescher nicht so nuetzlich waeren,dann koennte man sagen,"Herr Stadtrat,Sie sind ein Ebensolches"!


...in der Arge in dieser Stadt wuerden dann auch Ebensolche sein


Ich platz gleich:icon_neutral:Ich schaeme mich in GrundundBoden als Deutsche,fuer dieses Land!

Gruesse von Mandy(die versucht sich zu beruhigen)
 

amondaro-no1

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2008
Beiträge
365
Bewertungen
0
Dortmund (LiZ). Die Höhe des Regelsatzes von Hartz IV reicht bekanntermaßen nicht einmal für eine ausgewogene gesunde Ernährung. Weihnachtsgeschenke sind erst recht nicht vorgesehen. Diesen Umstand nahm die Dortmunder Fraktion „Die Linken im Rat“ zum Anlass, die Gewährung einer Weihnachtsbeihilfe für die Kinder von Hartz IV-Empfängern und für Heimkinder zu beantragen. In der Dezembersitzung des Rates wurde der Antrag allerdings von allen anderen Fraktionen abgelehnt...

Linkszeitung - "Und es war kein Platz mehr in der Herberge ..."

Gruss

Paolo


Das liegt eher daran,das die in Dortmund sich das Geld lieber selber in die Tasche stecken !! Der Bürgermeister und seine Lochputzer werden ja verdächtigt sich selber bedient zu haben.

Das diese Vetternwirtschaft im grossen Masse parktizeiren ist jeden Dortmunder schon bekannt.

In Dortmund wird die Selbstbedienungsmentalität im Rathaus gross geschrieben da bleibt für Arzer halt nichts übrig !!

Bargeld-Affäre: Ex-Angestellte soll in Haft


Dortmund. (K.M.) Die frühere Mitarbeiterin im Amt des Oberbürgermeisters, die ihre Kokainsucht aus der Stadtkasse des Dortmunder Rathauses finanzierte, soll zwei Jahre und neun Monate ins Gefängnis. ...

... So lautete gestern der Antrag der Staatsanwaltschaft in der Bargeld-Affäre.
Rund 400 000 Euro, so gestand die 43-Jährige, hatte sie von 2003 bis März 2007 im wahrsten Sinne des Wortes "verpulvert". In dem Prozess kam mehrmals zur Sprache, dass es keinerlei Kontrolle im Rathaus gab - und es auch niemanden interessierte, wofür das von der Angeklagten angeforderte Bargeld genau bestimmt war. "Dortmund müsste längst vergreist sein bei dieser Anzahl von Altersjubiläen", bemerkte Staatsanwalt Ralph Steinert trocken. Die Verteidigung forderte eine Bewährungsstrafe. Das Urteil soll am 29. Dezember verkündet werden.



Bargeld-Affäre: Ex-Angestellte soll in Haft - Westfalen - DerWesten


In der Kasse fehlen etwas über eine Milion € ,davon hat die mit 400 000 Euro sich Koks gegönnt ,Gas war zu teuer.Der Rest ist nicht auffindbar.Es scheint so,das das Geld sich selber verabschieded hat.

greatz
 

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.127
Bewertungen
29
Vor ein paar Wochen las ich, dass in einer Stadt bei einer Weihnachtsfeier für Bedürftige diesmal die Hartz-IV Kinder nicht eingeladen werden sollen. Die zuständige Arge hatte schon im Vorfeld darauf hingewiesen, dass diese Kinder keine Geschenke annehmen dürfen. Es würde alles angerechnet.

Quelle dafür wäre super, wenn möglich.
Wie wollen die denn die Bedürftigkeit (hässliches Wort übrigens, finde ich), beurteilen können? Ich meine, die meisten Kinder, die als arm gelten, sind auf H4. An wen wird denn dann das Spielzeug veteilt?:confused:
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.840
Bewertungen
2.274
Quelle dafür wäre super, wenn möglich.
Wie wollen die denn die Bedürftigkeit (hässliches Wort übrigens, finde ich), beurteilen können? Ich meine, die meisten Kinder, die als arm gelten, sind auf H4. An wen wird denn dann das Spielzeug veteilt?:confused:

Die Quelle hab ich leider nicht. War Thema entweder hier im Forum oder in einem anderen
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Bei uns werden Geschenke an Kinder aus BG's gegeben und da wird nichts angerechnet

So was fällt unter einmalige und zweckgebundene Zuwendung
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten