Stadt Köln: Erstattung von Kosten für Lernmittel (Eigenanteil) Schuljahr 2008/2009

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Arwen

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
Hallo

Am letzten Tag vor den Schulferien haben meine Kinder einen Infozettel über die neu anzuschaffenden Bücher (Eigenanteil der Eltern; bei uns z.Zt. 26 Euro pro Schuljahr) für das kommende Schuljahr erhalten. Letzter Satz im Schreiben:
"Um rechtzeitiges Einreichen der entsprechenden Bescheinigungen bei der Schule - noch vor Beginn der Sommerferien - wird dringend gebeten."
Wie gesagt, das Infoblatt wurde am letzen Tag verteilt, aber die Bescheinigungen sollten am selben Tag vorliegen ...

Bei Einreichen des Alg-II-Bescheids übernimmt die Stadt Köln den Eigenanteil und die Schule beschafft die entsprechenden Schulbücher.

Durch Zufall bin ich (war's hier im Forum?) auf unten angehängtes Merkblatt gestoßen, in dem darauf hingewiesen wird, dass man sich auch selbst um die Beschaffung der Bücher kümmern kann und die Quittung samt Alg-II-Bescheid und Schulbescheinigung inkl. Schulbuchliste beim Schulverwaltungsamt einreichen kann. Das Amt überweist den Betrag dann auf das angegebene Konto. Nein, dieser wird natürlich nicht auf das Alg II angerechnet.

Innerhalb von 2 Tagen hatte ich das per Mail angeforderte Formular vorliegen. Mir persönlich ist diese Vorgehensweise lieber, denn letztes Jahr mussten meine Beiden ziemlich lange auf ihre Bücher warten, während der Rest der Klasse die neuen schon hatte. Meine Kinder bekamen dann welche aus dem Altbestand ...

Ich tippe das Antragsformular mal ab, damit andere es evtl. auch in ihren Städten benutzen können, selbst wenn die Gemeinden sich dort nicht entschlossen haben sollten, den Eigenanteil der Eltern für Schulbuchkosten zu übernehmen - beantragen kann man immer. Auch wenn es erstmal nur dazu dient, den Schulämtern bzw. zuständigen Behörden einen Schubs zum Nachdenken zu geben ... das ist mehr als überfällig.

Name, Vorname Datum
Straße
Wohnort


An die
Stadt Soundso
Schulverwaltungsamt, Abt. 123/4
Vielzuweitwegstr. 0
09876 Schäl Sick



Erstattung von Kosten für Lernmittel (Eigenanteil)
nach § 96 Abs. 3 Schulbuchgesetz



Ich beantrage die Erstattung der Kosten für den Eigenanteil.
Ich bin Empfänger/in von laufender Hilfe zum Lebensunterhalt nach

_____________________________(gesetzliche Grundlage).


Meine Tocher/Mein Sohn:______________________________

besucht die/das __________________(Bezeichnung der Schule)____________ Klasse: ________


Es wurden auf Beschluss der Schulkonferenz folgende Bücher angeschafft:
(Schreiben bzw. Liste der Schule bitte beifügen)

_________________________________ Euro:____

_________________________________ Euro:____


Beigefügt ist die quittierte Rechnung der Buchhandlung

___________(Name der Buchhandlung)__________ vom _________


Ferner füge ich diesem Antrag bei:

1. die Bescheinigung des Sozialamtes/der ARGE über den Bezug von laufender Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem _______
2. eine Schulbescheinigung für mein Kind.

Den Betrag von Euro________ bitte ich

auf mein Konto Nr. ____________________ bei der ________________________

BLZ:__________________ zu überweisen.



_________________________
Unterschrift
Gruß und viel Erfolg
Arwen
 

Anhänge

  • Weiterführende Schulen Köln.pdf
    832,5 KB · Aufrufe: 960
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten