• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Stadt Frankfurt verbietet Protest vor EZB-Hochhaus am 18. März 2015

E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Ein Sprecher der Stadt sagte, man habe die gesamte Sicherheitslage in die Planungen einbeziehen müssen. Außerdem müsse nicht nur das Versammlungsrecht beachtet werden, sondern auch der Schutz der EZB.

In einem 26-seitigen Schreiben begründet das Ordnungsamt, warum eine Versammlung direkt vor dem EZB-Eingang nicht infrage komme. Der Weg müsse frei sein, auch um auf mögliche Notfälle reagieren zu können. Auch die Zufahrt zur EZB dürfe nicht wie beabsichtigt blockiert werden.

Untersagt wird den Teilnehmern desweiteren, sich den Absperrgittern der Polizei auf mehr als zehn Metern zu nähern. Zu verhindern sei auch, dass Demonstranten wie im Herbst 2014 die Zäune um die EZB überwinden. Mitgeführte Stangen für Fahnen oder Schilder dürften nicht länger als zwei Meter, Transparente nicht breiter als drei Meter. Seile dürften die Demonstranten nicht mitbringen. Von Regenschirmen, einem Symbol der Blockupy-Bewegung, ist in der Verfügung nicht die Rede.

Das Frankfurter Verwaltungsgericht will spätestens zum Anfang nächster Woche über den Eilantrag entscheiden. Am 18. März sind zahlreiche Proteste in Frankfurt zur offiziellen Eröffnung der EZB geplant.
Quelle:

Bei Eröffnung am 18. März: Stadt beschränkt Anti-EZB-Protest | Nachrichten | hr-online.de
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#2
Ursprünglich wollte Aktivist und Anmelder Thomas Occupy direkt vor dem Haupteingang der EZB seine Kundgebung abhalten. In der Verfügung heißt es, der Grund für den genehmigten Standort seien Sicherheitsbedenken der Polizei: die Nähe zu "hochrangigen politischen Vertretern aus europäischen Institutionen und Finanzwirtschaft" sei sonst zu groß. Außerdem müsse die Funktionsfähigkeit der EZB gewährleistet sein, damit die geplante Eröffnungsfeier stattfinden könne.
Quelle:

Journal Frankfurt Nachrichten - EZB-Protest wird kleiner - Blockupy am 18. März
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#3
Nach den derzeitigen Erkenntnissen der Polizei (Stand 12.03.2015) wurden bisher folgende Veranstaltungen angemeldet:

Kundgebung der „Europäischen Occupy Zentralbank (EOZB)“ (06:00 – 20:00h, Sonnemannstr./Haupteingang EZB, ca. 1000 Teilnehmer)
Kundgebung und Demonstration „Blockupy“ (14:00 – 20:00h, vom Römerberg zur Abschlusskundgebung an der Alten Oper, ca. 10.000 Teilnehmer)
Kundgebung „Occupy“ (10:00 – 18:00h, Sonnemannstr./ Haupteingang EZB) (bereits vom 16.03 bis 18.03.2015, 20 Teilnehmer)
Mahnwachen der Fraktion DIE LINKE im Römer, (06:00 - 18:00h; 6 Plätze: Zeil 1, gegenüber Bürgeramt, Danziger Platz, Paul-Arnsberg-Platz, Walther-von-Cronberg-Platz, Kaisersack, Kreuzung Adickesallee / Eschersheimer Landstraße, ca. 500 Teilnehmer pro Platz)
Kundgebung und Demo des DGB Stadtverbandes, (12:00 – 14:00h, DGB Haus - Sonnemannstr., bis zu 300 Teilnehmer)
Quelle:

https://www.polizei.hessen.de/icc/internetzentral/nav/5dc/5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046&uCon=e4970d1e-af7b-0c41-6f67-c1f4ef798e7b&uTem=bff71055-bb1d-50f1-2860-72700266cb59.htm
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Gefällt mir
993
#4
es dürfen ja in die EZB nicht alle Journalisten rein
erst Recht nicht der Bürger

Hauptsache der OB Feldmann ist drin, der sich nur um Reiche kümmert

der Sitz der EZB ist mit Frankfurt auch zweifellos auf deutschem Hoheitsgebiet – die EZB ist aber ein quasi exterritorialer, rechtsfreier Raum auf deutschem Boden, mit absoluter Narrenfreiheit für Narren.
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Gefällt mir
993
#6
:icon_evil:

Mafia!

Lt. Wagenknecht... :wink:
nö der Draghi hat einen Selbstbedienungsladen aufgemacht

er sagt den Heinis bei Goldman & Sachs was er vorhat
die platzieren die Orders
und nächsten Tag verkündet der Draghi erfreut was er beschloßen hat

und die alle sahnen sich dumm und dämlich ab
natürlich alles Steuergelder :icon_frown:
 
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.802
Gefällt mir
286
#8
geht heut keiner auf den Ernst der Lage ein :icon_frown:

Doch. Der Großteil der Demonstranten weiß wohl nicht mal was die EZB für eine Aufgabe hat und demonstriert gegen...ja gegen was eigentlich?

Das ist so ziemlich der peinlichste und überflüssigste Auflauf von Demonstranten überhaupt.

Und in Berlin kriegen sie nicht mal 10.00(0 )Leute regelmäßig zusammen, die vor dem Reichstag demonstrieren-.-- für/gegen was auch immer.

Einfach nur peinlich.
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#9
Der Großteil der Demonstranten weiß wohl nicht mal was die EZB für eine Aufgabe hat und demonstriert gegen...ja gegen was eigentlich?
die EZB hat die aufgabe, reiche immer reicher zu machen, mit 0,0% risiko für die anleger.
erst leihen sich großbanken milliardenbeträge, die dann-mit zins(zz. 2,7%)an GR gehen.
anschliessend werden die anleger, die anteile und sparvermögen bei den banken haben, für ihr risikokapital inkl. zins- und zinseszins voll entschädigt(dafür gibt es den tollen ESM oder das ESFS)
wenn die GR dann erkennen, dass sie nicht mehr zurückzahlen können, gehen die schulden zu lasten der steuerzahler(denn die haften ggü. ESFS/ESM U N B E G R E N Z T)

gehe mal zu deiner bank und frage mal, wieso du kein geld zu 0,0% zinsen bekommst :icon_hihi:
und frage auch mal, wieso das großkapital, trotz finanzkrise, dauernd höhere gewinne machen kann, zulasten deiner zinseinnahmen.
du bekommst zt. schon negativzinsen bei guthaben. aber du merkst die enteignung noch nicht.

toll, die EZB :icon_klatsch:
 
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.802
Gefällt mir
286
#10
die EZB hat die aufgabe, reiche immer reicher zu machen,...
Quark.


mit 0,0% risiko für die anleger.
0% Risiko gibt es nicht.


...erst leihen sich großbanken milliardenbeträge, die dann-mit zins(zz. 2,7%)an GR gehen.
Privatbanken, ich schrieb es schon woanders, verleihen kaum noch Geld an die Griechen. Und wenn du 2,7 % für viel hälst, dann schau mal wie hoch der Zins - nicht nur der Griechen vor der Währungsuniuon war. Da sind 2, 7 % ein Schnäppchen.


anschliessend werden die anleger, die anteile und sparvermögen bei den banken haben, für ihr risikokapital inkl. zins- und zinseszins voll entschädigt(dafür gibt es den tollen ESM oder das ESFS)
HÄ? Die Sparvermögen bzw deren Absicherung haben nicht direkt was mit dem ESFS oder dem ESM zu tun. Kannst du mal deine Gedanken mehr ordnen.


..wenn die GR dann erkennen, dass sie nicht mehr zurückzahlen können, ...
Der Unterschied ist zwischen Wollen, Können und Sollen. Die GR wollen nicht, weil das tut AUA, anders als damals das Geld nehmen und ausgeben (Ganz wie die privaten Banken, die das Geld vorher verliehen haben und die Anleger die auch mal 10 % ZInsen für gr. Anliehen kassierten kassierten))

..gehen die schulden zu lasten der steuerzahler(denn die haften ggü. ESFS/ESM U N B E G R E N Z T)
Unbegrenzt ist falsch. Du musst das nicht ständig wiederholen.

gehe mal zu deiner bank und frage mal, wieso du kein geld zu 0,0% zinsen bekommst :icon_hihi:
Gehe mal zum Bäcker und frag, warum es die Brötchen nicht kostenlos gibt.


und frage auch mal, wieso das großkapital, trotz finanzkrise, dauernd höhere gewinne machen kann, zulasten deiner zinseinnahmen.
Ist das so?: es gibt auch Großkapital das Zinsen zahlt um Geld bei Banken einzulagern.
Manch einem ist der Börsenhochlkug nämlich jetzt schon zu heiß, so ein Absturz geht schnell. hatten wir alles schon. Und manch eine/r der früher gejammert hatte, nicht aus dem Bausparvertrag rauszukommen (weil ja "nur" 4-7 % ZInsen) war wenige Jahre später ganz froh drum..und sehr, sehr demütig..

..du bekommst zt. schon negativzinsen bei guthaben. aber du merkst die enteignung noch nicht. ...
Was für ein Guthaben, ich mach jetzt günstig Schulden...:biggrin:
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#11
Quark.
0% Risiko gibt es nicht.
doch GR anleihen sind allesamt mit 0% risko. die anlage+zinsen werden von ESM/ESFS zurückerstattet.

Privatbanken, ich schrieb es schon woanders, verleihen kaum noch Geld an die Griechen. Und wenn du 2,7 % für viel hälst, dann schau mal wie hoch der Zins - nicht nur der Griechen vor der Währungsuniuon war. Da sind 2, 7 % ein Schnäppchen.
GR anleihen verkaufen sich wie geschnitten brot:
Griechenland Anleihen | griechische Anleihen | Bonds | Renten | finanzen.net

nach 3-6 monaten zahlt der ESM/ESFS die anleihe+zinsen an die anleger, ESM/ESFS lassen sich von der EU entschädigen und ob die GR die EU entschädigen, steht in den sternen.................

HÄ? Die Sparvermögen bzw deren Absicherung haben nicht direkt was mit dem ESFS oder dem ESM zu tun. Kannst du mal deine Gedanken mehr ordnen.
indirekt aber schon. für anleger sind zwei dinge interessant:

1.) das risiko
2.) der erzielbare gewinn


Der Unterschied ist zwischen Wollen, Können und Sollen. Die GR wollen nicht, weil das tut AUA, anders als damals das Geld nehmen und ausgeben (Ganz wie die privaten Banken, die das Geld vorher verliehen haben und die Anleger die auch mal 10 % ZInsen für gr. Anliehen kassierten kassierten))
ich würde auch keine 57 jahre lang, voll arbeiten und dabei max. den RS im monat zur verfügung haben wollen.
aber dir den unterschied zwischen verschuldung und überschuldung zu erklären, dazu ist mir meine zeit zu schade.


Unbegrenzt ist falsch. Du musst das nicht ständig wiederholen.
guck doch selber in die verträge, wenn du mir nicht glaubst :icon_rolleyes:

Gehe mal zum Bäcker und frag, warum es die Brötchen nicht kostenlos gibt.
die "backzutaten" eines bäcker sind nicht kostenlos. kredite der EZB aber schon. bäcker und banker sind äpfel und birnen

Ist das so?: es gibt auch Großkapital das Zinsen zahlt um Geld bei Banken einzulagern.
kapital hat nur ein interesser: mehr
niemand legt geld an, ohne dafür zinsen zu wollen

Was für ein Guthaben, ich mach jetzt günstig Schulden...:biggrin:
an mir verdienen banken nix mehr. mit kriminellen mache ich KEINE geschäfte mehr
 
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.802
Gefällt mir
286
#12
..aber dir den unterschied zwischen verschuldung und überschuldung zu erklären, dazu ist mir meine zeit zu schade.
Dann lass es doch. ist auch besser. Denn deine Pseudo-Wissens-Demonstration nervt nämlich.
Nur ein Beispiel (den Rest spar ICH mir jetzt):

Ja klaaaaar, und WIE... :

So gut wie keine privaten Investoren wollen das noch haben.

Lies folgenden Artikel, da kannst du was lernen über die gegenwärtige Finanzierung der Griechen:

Wie lang noch? Griechenland trickst gegen die Pleite

Nur weil was im Schaufenster liegt, wird es noch nicht gekauft.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#13
Laut HR3 werden jetzt schon Barrieren aufgebaut u. Stachekdrahtrollen verlegt.

Die Demo ist erst am Mittwoch!

Wird wohl alles um die EZB hermetisch abgeriegelt.
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Gefällt mir
993
#14
Laut HR3 werden jetzt schon Barrieren aufgebaut u. Stachekdrahtrollen verlegt.

Die Demo ist erst am Mittwoch!

Wird wohl alles um die EZB hermetisch abgeriegelt.
sag mal bist Du schon Rentner oder was

19. ist ein Donnerstag da donnert es:icon_hihi:
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Gefällt mir
993
#17
Frankfurt wird zwei Tage vor der offiziellen Eröffnung der Europäischen Zentralbank (EZB) zu einer Festung.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#22
Heut hab ich "spioniert"! :icon_mrgreen:

Die drehen doch so am Rad mit ihrer EZB-Bagage. Die sind sowas von neurotisch!

Vom Mainufer aus Richtung Innenstadt kommend standen 500 m vor der EZB ca. 10 Polizisten unten auf dem Fußweg. In Nahkampfmontur. Überall Flatterband rot-weiß.

Dann bin ich hoch zur Straße u. die Sonnemann war tatsächlich schon ziemlich am Anfang abgeriegelt, Straßensperre. TV usw. haben sie noch durchgelassen.

Wenn das morgen zur Demo so die Abstände bleiben sollen, hören u. sehen die Herrschaften bei ihrer Feier wohl absolut nichts! :icon_motz:

Na gut, das Fernsehen wird schon was übertragen. Aber eigentlich ist durch diese Maßnahmen die Demo halbwegs unsinnig......... oder läuft ins Leere.
 

nowork

Elo-User/in
Mitglied seit
9 Jul 2014
Beiträge
579
Gefällt mir
252
#23
Das ist dann in dieser Republik das verfassungsmäßig garantierte Demonstrationsrecht!

Du darfst überall demonstrieren, nur die "Herrschenden" einschränken oder gar in Hörweite kommen, dass darfst Du nicht!

Volksnähe sieht ja wohl anders aus!

Kein Wunder, dass man dann vom "Volk" abgeschnitten agiert!

:icon_motz::icon_kotz:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#24
Seit heut morgen geht es schon rund. Wird sich auch noch steigern. Die ersten sieben Polizeiautos sind bereits abgefackelt.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#31
Und die Aktivisten klettern am EZB Turm um ihre Plakate aufzuhängen....wie geil ist das denn....:icon_mrgreen:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#35
Wie viele Kindergartenplätze könnte man für die Schadensumme schaffen?
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#39
Die "Feierstunde" läuft u. Draghi quatscht.

Er spricht von "unserem Geld". Er meint sicher das der anwesenden Herrschaften.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#40
In seiner Eröffnungsrede ging Draghi auch auf die Demonstranten und die vielen unzufriedenen Menschen im Euroraum ein, die in den vergangenen Krisenjahren Einkommen und Wohlstand verloren hätten. Als eine Institution der Europäischen Union, die eine zentrale Rolle in der Krise gespielt hat, sei die EZB in den Fokus der Frustrierten geraten, sagte Draghi. „Möglicherweise ist dieser Vorwurf nicht fair. Denn unser Handeln zielte genau darauf ab, die wirtschaftlichen Schocks abzufedern.“

Doch die EZB müsse auf alle Bürger in allen Euroländern genau hören, nicht nur auf einige Wenige. „Es gibt einige, die wie die Demonstranten heute vor unserer Tür glauben, Europa tue zu wenig.“ Diese Menschen wollten mehr finanzielle Solidarität unter den Nationen. „Aber die Eurozone ist noch keine politische Union, in der einige Länder permanent für andere bezahlen“, betonte Draghi.
Ursprünglich hatte die EZB eine große Eröffnungsfeier mit Staatschefs geplant. Auch wegen der angekündigten Proteste nahm sie davon aber Abstand, zumal dies angesichts der Krise vor allem in Griechenland wohl auch nicht angebracht erschien. Bei der kurzen Zeremonie standen nur Reden von Draghi, Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) und dem Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) auf dem Programm. Draghi betonte: „Dieses Gebäude wird als „Haus des Euro“ berühmt werden. Es ist ein Symbol des Besten, was Europa gemeinsam schaffen kann.“ Es sei auch ein Symbol dafür, dass Europa niemals ein Auseinanderfallen riskieren dürfe.
Quelle:

Frankfurt/Main: EZB eröffnet Neubau - Wirtschaft - Stuttgarter Nachrichten
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#41
Blick auf Blockupy-Krawalle vom 43. Stock des EZB-Neubaus einfach fantastisch


Frankfurt (dpo) - So kann man die Krawalle rund um die EZB-Eröffnung nur hier erleben! Wie mehrere Banker und Politiker übereinstimmend berichten, bietet das neue Gebäude der Europäischen Zentralbank einfach den besten Ausblick über die gewaltsamen Blockupy-Proteste in Frankfurt. Ein weiterer Pluspunkt: Durch die Vollklimatisierung dringt absolut kein Rauch nach oben.

"Wenn wir hier in der Oper wären, wären das quasi die Logenplätze ganz hinten – die mit den besser gepolsterten Sitzen", schwärmt einer der anwesenden Zentralbank-Chefs, der das Geschehen zusammen mit weiteren Gästen der Eröffnungsfeier im 43. Stock des Gebäudes beobachtet. "Schade nur, dass ich meine Operngläser zu Hause gelassen habe."
Einzig die Akustik könne nach seiner Meinung besser sein. "Da wünscht man sich schon manchmal, man wäre etwas näher dran und würde hören, wie die Strahle der Wasserwerfer auf die Gesichter der Demonstranten klatschen. Oder man könnte wenigstens das verbrannte Benzin riechen. Aber man kann nun mal nicht alles haben."
Immer wieder hört man einzelne Gäste raunen: "Was für ein einmaliges Panorama!", "Schau mal Mario, da hinten brennt wieder ein Auto!", "Gibt es noch mehr von diesen Lachsschnittchen?"
Worum es bei den Protesten geht und ob sie gerechtfertigt sind, weiß niemand im 43. Stock so ganz genau. Letztlich dürfte das aber auch keine Rolle spielen, da am Ende ohnehin alle nur über die Gewalttaten einiger 100 vermummter Idioten sprechen werden.
Das liegt ja ganz im Sinne der Berichterstattung und der Banken....
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#48
Ein Großteil ist nach meiner Beobachtung heute aus anderen europäischen Ländern.

Die haben sich eigens auf die Socken gemacht.
 
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.802
Gefällt mir
286
#49
In NTV sagt der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Wendt, dass es zu Säureattentaten auf die polizei kam und Übergriffe auf Feuerwehrleute, Sanitäter UND völlig unbeteiligte Passanten.... .

Derweil ein Demozug vom Römer friedlich ihren Umzug startet
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#52
:icon_mrgreen::icon_mrgreen::icon_mrgreen:

Die hysterischen Medienberichte über die EZB-Eröffnung sorgen in Frankfurt für blankes Unverständnis. "Lahmgelegte Straßenbahnen, marodierende Touristen und übertriebene Polizeigewalt haben wir hier jeden Tag", sagte OB Peter Feldmann. "Frankfurter brauchen kein Tränengas, um den ganzen Tag zu weinen." Ein Polizeisprecher ergänzte: "Wer in dieser Situation von bürgerkriegsähnlichen Zuständen redet, war noch nie samstags auf der Zeil."
Quelle:

Newsticker | TITANIC ? Das endgültige Satiremagazin

---------------------------------------------------------------------------------------------

Noch was:

Bundespräsident Gauck: Warum wichste er in Merkels Handtasche? (03/2015) | Aktuelle Karten/Startcartoons | Postkarten | TITANIC ? Das endgültige Satiremagazin
 
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.802
Gefällt mir
286
#53
Da hat er nur paar Sachen erwähnt...............
Stimmt, das - nachst! aufgehängte - eben im TV gezeigte Stahlseil über eine Straße etwa in Kopfhöhe eines Zweiradfahreres, das hatte ich nicht nicht auf dem Schirm.

Da sollte doch ZynHH doch noch mal applaudieren, der steht a auf son asozialen Schei.s.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#54
Stimmt, das - nachst! aufgehängte - eben im TV gezeigte Stahlseil über eine Straße etwa in Kopfhöhe eines Zweiradfahreres, das hatte ich nicht nicht auf dem Schirm.

Da sollte doch ZynHH doch noch mal applaudieren, der steht a auf son asozialen Schei.s.
Und ein Polizist mit schwersten Augenverletzungen,da die Verbrecher mit ätzenden Gasen oder Stoffen angereist sind und auf Polizei,Feuerwehr,Rettungssanitäter und Notärzte gesprüht haben.
Und so eine Rotznase als Sprecherin von Blockupy,die wohl noch nichts aus eigener Kraft geschaffen hat in ihrem Leben,stellt sich grinsend vor die Kamera und meint,ein paar kaputte Glasscheiben muss Frankfurt schon aushalten können.

Wirklich alles ganz toll.
 

Nimschö

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Aug 2007
Beiträge
2.086
Gefällt mir
832
#56
AW: 18.03.2015 Frankfurt/Main brennt "Blockupy"

Die Erwerbsloseninitiative ist doch Teil von Blockupy !?
Nee, nee, das sind zwei Paar Schuhe. Es gibt sicher Erwerbslose bei den Blockupisten, aber ein "Teil von Blockupy" ist die Erwerbslosenini ganz sicher nicht.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#60
Auf der Zeil haben sie sogar im Eingangsbereich vom Bürgeramt die Türen zertrümmert. Beim Polizeirevier dort müssen sie sich schwer angestrengt haben, aber das Sicherheitsglas hat standgehalten.

:icon_rolleyes:
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#61
AW: 18.03.2015 Frankfurt/Main brennt "Blockupy"

Über 20000 Teilnehmerinnen wird in den folgenden Wochen Verleumdung und Unverständnis gekübelt, aber der Beweis ist erbracht, die Mobilisierungen der letzten Jahre wurden übertroffen, und werden weltweit als Motivation gewertet werden.
Wieviele nicht gekommen sind, weil sie sich von der martialischen Polizeipräsenz und der Presse im Vorfeld haben abschrecken lassen, ist spekulativ.
 
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.802
Gefällt mir
286
#62
... Beim Polizeirevier dort müssen sie sich schwer angestrengt haben, aber das Sicherheitsglas hat standgehalten.

:icon_rolleyes:
Worüber die Krminellen sicher entäuscht sind. Hätten doch noch einige Molis den Weg ins Innnere des Reviers gefunden und so ggf. ein paar Polizisten in Brand setzen können. Das hätte man dann auf You-pubs gepostet und als "widerständischen Erfolg" feiern können... .
 
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.802
Gefällt mir
286
#64
Bist selber son You- Pups, ey!
Boah, aldääär, jetzt hast du es mir aber gegeben:biggrin:

Du hast sicher kaum eine Ahnung, wie die digitalen Medien das Verhalten der Leute prägt.
Da müsstest du ja über dich selbst nachdenken.

Aber im "Broadcast- yourself" (dieses YT- Motto schon mal wahrgenommen) bist du halt nur Amateur.
 
Oben Unten