Sperrzeit nach EU-Tätigkeit?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

mks62

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Mai 2009
Beiträge
51
Bewertungen
2
Hallo!

Kann man, wenn man als Deutscher freiwillig im EU-Ausland arbeitet, mit Sperrzeit bzw. Sanktionen bei der Grundsicherung bestraft werden, wenn man selbst kündigt und nach Deutschland zurück will?

Meines Wissens: Nein. Gibt es offizielle Seiten bei der Arbeitsagentur, wo man da etwas erfahren bzw. nachlesen kann?

Gruß und Danke, Michael
Michaels Reisetagebuch: Zwischen Traum und Albtraum
 

Cantik

Neu hier...
Mitglied seit
8 Juni 2009
Beiträge
14
Bewertungen
0
Hallo Michael,

ruf doch mal die "Zentralstelle für Arbeitsvermittlung" in Bonn an:

Villemombler Straße 76
53123 Duisdorf, Bonn
0228 713-0.
Musst ja nicht "Deinen" Namen nennen, frag halt allgemein nach.

Warum lässt Du dir denn nicht kündigen?

Hast Du denn keinen Anspruch auf ALG Eins? Zumindest zählen diese EU-Zeiten mit für die Anwartschaft, auch wenn das Arbeitslosengeld Eins dann "fiktiv" berechnet wird.

Wie lange hast Du in Österreich sozialversicherungspflichtig gearbeitet?

Lass Dir auf jeden Fall noch die Zeiten mit dem Formular E301 in Österreich bescheinigen.

Es gibt so eine "blöde" Regel (ich weiss nicht, ob die immer noch gilt), das man einen Tag sozialversicherungspflichtig in Deutschland arbeiten muss und dann erst ALG Eins beantragen kann (ging mir mal so, als ich aus England zurückkam). Aber das weiss auf jeden Fall die ZAV in Bonn.

Grüsse Cantik
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
U. U. hast du ja unabhängig von der Unsicherheit über diese Frage einen guten Grund für die Aufgabe der Beschäftigung.

Mario Nette
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
Ist die Erkrankung aufgrund des Jobs bedingt? Dann wäre es recht leicht, glaubhaft zu machen, dass du einen wichtigen Grund hast. Ein ärztliches Attest wäre hilfreich.

Mario Nette
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten