• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Sperrung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Baghira

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Apr 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Habe eine Frage zur Sperrung von Leistungen.
Die Freundin meines Sohnes ist ALG II Empfängerin.
Sie hat eine Tochter mit Ihrem Ex-Partner,der mit dem Kind in Italien lebt.
Nun wurde das Kind plötzlich schwer krank und Sie ist,leider ohne sich bei der ARGE abzumelden,mit dem nächst möglichen Flug nach Italien.
Bei Ihrer Rückkehr hat man ihr nun alle Leistungen,bis auf die Miete incl.Nebenkosten gestrichen.Sie bekommt momentan nur noch einen Lebensmittelgutschein über 50,-Euro für den ganzen Monat.

Wüßte nun gerne,ob dies zulässig ist?

Wäre toll,wenn mir jemand von Euch da weiter helfen könnte!



Grüße
Baghira
 

Baghira

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Apr 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#3
Hallo,
das wäre ja auch nicht so schlimm gewesen,aber man hat ihr die Leistungen für 3 Monate komplett gesperrt.


Gruss
Baghira
 

Baghira

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Apr 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#5
Hallo,
ja Sie hatte einen Termin,ist Sonntags geflogen,der Termin kam Montag für den Mittwoch in der einen Woche,in der sie in Italien war.




Gruß
Baghira
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#6
Dann ist es das eine doppelte Sanktion

Nun kann man nur Widerspruch einlegen
 

RobertKS

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jun 2005
Beiträge
381
Gefällt mir
1
#7
Oder kann es sein, das sie schon einmal ohne Abmeldung ortsabwesend war?? Das würde nämlich auch die 3 Monate erklären.

Gruß Robert :wink:
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#8
Sie soll unverzüglich Widerspruch einlegen und auf die notlage wegen des Kindes hinweisen. Zudem soll sie sich einen anwalt nehmen und dann im Eilv erfahren das Ganze durchsetzen. So etwas ist ja nunmal ein hinreichender Grund
 

Baghira

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Apr 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#9
Hallo,
nein vorher hatte sie noch nie irgent einen Verstoß.

Was mich aber auch interessieren würde ist,ob die 50,-Euro gerechtfertigt sind,da am Anfang vom SB gesagt wurde es würden Ihr 80,-Euro zustehen?
Ich denke,das es kaum möglich ist,den ganzen Monat mit 50,-Euro zu überstehen.

Gruß Baghira
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten