• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Sperrung von Strom, Wasser und Gas

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Thomas069

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Sep 2009
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

habe da mal eine frage ...... vielleicht erstmal die vorgeschichte dazu.

ich wohne seit ca. 20 jahren in einem kleinen haus zur miete und hatte mit hartz oder dergleichen noch nie etwas zu tuen.

vor ca. 12 jahren habe ich dann geheiratet.

es lief alles nicht so recht und vor ca. 5 jahren kam dann die trennung / scheidung mit einer schlammschlacht und allem was so dazu gehört.

zu diesem zeitpunkt war mir eigentlich so alles ziemlich egal und ich habe mein leben nicht mehr in den griff bekommen.
etwas zuviel alkohol, dann den führerschein verloren, meine kleine firma zugrunde gerichtet und total pleite.

die folge war abzusehen....schulden über schulden, ich habe dann nicht mal mehr meine briefe geöffnet oder sonst irgendwie am "öffentlichen leben" teilgenommen.

dann kam wieder licht in mein leben in form meiner freundinn. wir sind jetzt seit ca. 5 jahren zusammen, auch wenn es job und geldmäßig alles andere als gut läuft.
aber gut, augen zu und durch, es wird schon wieder anlaufen.:icon_daumen:

jetzt zu meinen problemem :

ich habe seit ca. 3,5 jahren in meinem haus weder strom, noch gas und nur eine "notwasser versorgung".

die umlagen wurden seit meinem einzug in dieses haus schon immer von mir selber gezahlt...solange ich es konnte.

ich hatte mir einen 5 jahres plan zugelegt, wie ich aus diesem ganzen schlamassel, den ich mir eingebrockt habe, wieder herauskomme und eigentlich lief es auch ganz gut.

.....wie heißt es so schön : Gott sprach lächele, denn es könnte schlimmer sein....ich habe gelächelt :eek:

meine freundin - vorher selbständig, nicht reich aber wir kamen zusammen über die runden - und ich haben leider erst im 6 monat erfahren, dass wir ein kind bekommen - über das wir uns auch sehr freuen.

arbeiten war dann in dem umfang wie vorher nicht mehr möglich und es kam immer weniger geld herein.

ich hatte vorher schon hüftbeschwerden, die ich aber weniger beachtet hatte, da ich auch über 6 jahre keine krankenversicherung oder dergleichen hatte.
dann wurden die schmerzen aber teilweise so groß, dass ich mich nur noch unter großen schmerzen fortbewegen kann.

jetzt sind wir beide bei hartz 4 gelandet und ich weiß nicht mehr weiter.

bei meinem ernergieversorger sind ca. 5.200eu offen, incl. Rae kosten, kosten der sperrung, mahngebühren, gerichtsgebühren, gerichtsvollzieherkosten, zinsen und dergleichen.

wir bekommen in 5 wochen unser baby, ich muß ins krankenhaus und bekomme eine künstliche hüfte und die arge verwehrt mir seit ca. 2 monaten ein darlehn um wenigstens wieder strom zu haben, während ich im krankenhaus liege.

die begründung lautet, dass die kosten zu hoch wären und wir uns eine wohnung suchen sollten.

ich bin dazu im moment körperlich nicht in der lage, geschweige den meine freundinn mit dem baby dann und zahle für mein kleines haus - ca. 80m2 - 350eu kalt miete und bin der meinung, dass ich in einer wohnung eher mehr als weniger bezahlen werde.

anderseits brauchen wir ja dringend eine unterkunft mit wasser, strom und gas für unser baby.

gibt es denn eventuell noch eine andere stelle, an die ich mich jetzt wenden kann, um ein darlehn zu bekommen oder muß ich das jetzt einfach so hinnehmen ?

ich bin für jeden noch so kleinen tip dankbar.

nette grüße
 
E

ExitUser

Gast
#2
Hi Thomas,

das Sozialamt wäre vielleicht noch da, ansonsten die Schuldnerberatung (dauert aber länger, deswegen als letzte Möglichkeit).
Die Höhe der Raten müsst Ihr vielleicht noch selbst berechnen, die könnt Ihr ja beim Antrag auf ein Darlehen angeben.

Ob die aber einen so hohen Betrag als Darlehen geben, ist eher ungewiss.
 

Til Gung

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Sep 2008
Beiträge
480
Gefällt mir
7
#3
Das Darlehen in dieser Höhe macht wenig Sinn, wie willst du das bezahlen?

Gegenfrage, wenn du in eine Mietwohnung ziehst, dann hast du in aller Regel Wasser und Heizung (wenn Zentralheizung) aber der Stromversorger ist doch der gleiche, bei dem du die Schulden hast. Auch wenn du zu einem der Billigheimer wechselst der Zähler gehört doch dem Regionalanbieter. Ich weiß nicht ob man den so einfach freibekommt. Was ist wenn sich in dem Haus deine Freundin als Strom- und Wasserkunde anmeldet?
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#4
Guter Tip, TilGung !
Hatten wir nicht Ende 08 so einen Fall, wo das auf diese Art geklappt hatte? :icon_smile:
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#6
Hallo Thomas09 und Willkommen hier.

...ansonsten die Schuldnerberatung (dauert aber länger, deswegen als letzte Möglichkeit).
Wird nichts helfen, die Schuldnerberatung würd ich hier eher sogar parallel mit empfehlen und dann in Richtung Privatinsolvenz gehen (was hier schon viel früher hätte gemacht werden müssen) - Keine schöne Möglichkleit, geb ich zu.

Ob die (vom Sozialamt) aber einen so hohen Betrag als Darlehen geben, ist eher ungewiss.
Seh ich auch so. Bei so hohen Schulden, Arbeitslos und arbeitsunfähig seh ich generell schwarz für Darlehen aller Art. Umschulden übers Amt, da werden die Behörden generell nciht so gern mitspielen und Möglichkeit auf Darlehen dürfte ohnehin wegfallen.

Gegenfrage, wenn du in eine Mietwohnung ziehst, dann hast du in aller Regel Wasser und Heizung (wenn Zentralheizung) aber der Stromversorger ist doch der gleiche, bei dem du die Schulden hast. Auch wenn du zu einem der Billigheimer wechselst der Zähler gehört doch dem Regionalanbieter. Ich weiß nicht ob man den so einfach freibekommt.
Dürfte bei den Schulden ohnehin schwer werden wegen der Schufa Nachfrage wenn er das selbst macht. Auch Wohnungssuche, je nachdem wo er wohnt udn wie die Leute dort drauf sind, einer Genossenschaft angehören, be-/verhindert der sicher vorhandene Schufaeintrag das ganze.

Was ist wenn sich in dem Haus deine Freundin als Strom- und Wasserkunde anmeldet?
:icon_daumen: der Tip ist Klasse und sollte auch für eien evt. Wohnungssuche besser sein.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten