• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Sperre vom Arbeitsamt bei Umzug, wenn die Ehefrau einen neuen Job bekommen hat?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

WischiWaschi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Mai 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
meine Frau hat eine Arbeitsstelle in einer ca. 200 km von unserem jetzigen Wohnort entfernten Stadt bekommen. Sie verdient dort kaum weniger als ich, hat Aufstiegschancen (die ich nicht habe) und einen sichereren Arbeitsplatz als ich. Außerdem wohnen meine Eltern in der Nähe des neuen Wohnorts, was natürlich für unsere beiden Kinder ideal ist. Mein jetziger Noch-Arbeitgeber hat mir einen neuen Vertrag angeboten mit dem ich (für weniger Geld) von zu Hause aus arbeiten könnte. Dafür musste ich aber kündigen. Da mein Arbeitgeber jetzt aber herumdruckst und mir keine klare Aussage mehr zum neuen Vertrag gibt, habe ich die Befürchtung, übers Ohr gehauen worden zu sein. Vorsichtshalber habe ich mich jetzt arbeitssuchend gemeldet.
Muss ich nun mit einer Sperre rechnen, weil ich selbst gekündigt habe?
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.868
Gefällt mir
6.708
#2
Wieso musstest Du kündigen? Da hat es sich DEin Arbeitgeber aber ziemlich einfach gemacht.
 

WischiWaschi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Mai 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#3
Ja. Ich war hier sehr naiv und dumm, auch weil alles sehr schnell gehen musste, da meine Frau ihre neue Stelle bereits zum 1.6. antreten muss und wir ja auch noch die beiden Kinder haben, um die sich einer von uns kümmern muss. Da war das Angebot mit dem neuen Vertrag schon sehr verlockend... zu verlockend.
Ich hoffe ja noch, dass ich den Vertrag bekomme, aber ich habe halt nun so meine Befüchtungen...
 
E

ExitUser

Gast
#4
Meines Wissens gibt es keine Sperre bei dieser Eigenkündigung, da es sich doch hier um eine Familienzusammenführung handelt.

Schon beim AA arbeitslos gemeldet?
 

WischiWaschi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Mai 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#5
Das wäre ja beruhigend.

Ja, ich habe mich bereits gemeldet, per Telefon, um die Frist zu wahren. Ich dachte ja eigentlich, dass ich gleich nach der Kündigung wegen des neuen Vertrags Bescheid bekomme, aber als dann der dritte Tag anbrach und ich keine klare Aussage bekam und sich bei mir ein ungutes Gefühl breit machte, hab ich mich vorbeugend arbeitslos gemeldet.
 

sun2007

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Mrz 2007
Beiträge
938
Gefällt mir
1
#8
Hallo,

ich denke, das geht alles, wenn Du letztlich dahin ziehst, wo Deine Frau jetzt hingezogen ist.

Echt Scheiße, dass Du Dich darauf eingelassen hast - auf der anderen Seite sprichst Du von einem neuen Vertrag, von dem Du nicht weißt, ob der AG sich dran halten wird - also hast Du doch diesen Vertrag, oder? Da wirst Du dann vermutlich erst mal arbeitsrechtlich mit dem AG was auszufechten haben aber wenigstens kannst Du das dem AA dann auch noch vorweisen.

Gruß

Sun
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten