• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Specialdemokratin Zypries kämpft mit den Körpergerüchen....

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

edy

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Gefällt mir
6
#1
RAF-Vergleich
Medien dramatisieren laut Zypries Geruchsproben-Debatte

Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) sieht den Streit um die
Abnahme von Körpergeruchsproben bei einigen G8-Gegnern als inszenierten
Skandal. Einige Medien hätten dieses Thema unter Missachtung der
Rechtslage dramatisiert, kritisierte Zypries am 24. Mai in München. Die
Proben würden nur für die Strafverfolgung von Anschlägen genutzt und danach
vernichtet. Spekulationen, dass die Proben zur Identifizierung von
Demonstranten beim G8-Gipfel in Heiligendamm verwendet werden könnten,
seien "an den Haaren herbei gezogen".
http://www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?H=N&Nr=15995
 
Mitglied seit
14 Mrz 2007
Beiträge
207
Gefällt mir
0
#2
E

ExitUser

Gast
#3
Einige Medien hätten dieses Thema unter Missachtung der Rechtslage dramatisiert, kritisierte Zypries am 24. Mai in München. Die Proben würden nur für die Strafverfolgung von Anschlägen genutzt und danach vernichtet.
Und wer garantiert das? Es wurde auch erst behauptet, Online-Durchsuchungen wurden bisher nicht durchgeführt ...

Wie jemand schon vor einiger Zeit ganz treffend sagte: Was gemacht werden kann, das wird gemacht.
 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#4
Vernichtet?

Jahaaaaaaa klar... das wäre gesetzlich so ... in den Durchführungshinweisen des zuständigen Polizeidienstes wird erwähnt das es verboten ist Sammlungen anzulegen und zwei Seiten weiter wird detailliert erklärt wie das Stäbchen richtig aufbewahrt wird und ein Herr Polizeiobermeister hat im Fernsehn anschaulich gemacht das die Metallstäbchen für menschliche Verhältnisse unendlich lange "riechen" ;)

Hat Frau Zypris eigentlich schon ein Politikerleben direkt nach der DDR gehabt? Würde mich ja interessieren wie, wenn, sie sich geäussert hat in Hinblick auf die Geruchsprobensammlung der DDR. Ich weiss jedenfalls noch sehr genau wie man sich allgemein betroffen gezeigt hat ob der diktatorischen Wahn- und Paranoiazustände betreffende eines Geruchsprobenarchives der DDR.

Nun legt die BRD eines an. Heisst für mich im Umkehrschluss dass dieses Land, bzw. seine Regierung, nun im Wahn- und Paranoiazustand angekommen ist und es fröhlich leugnet.

x
x Alex.
x
 
Mitglied seit
5 Mai 2007
Beiträge
216
Gefällt mir
0
#5
Und trotz alledem, gibt es hier scheinbar noch "User", die meinen, dass dieses Forum nicht systematisch gefilzt wird.
Wie "treudoof gutgläubig" muss man denn sein, um das zur Gänze auszuschließen.
 

wolfgang52

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Mrz 2007
Beiträge
172
Gefällt mir
29
#6
Hi Hartzer Knaller,
(...)
Wie "treudoof gutgläubig" muss man denn sein, um das zur Gänze auszuschließen.
genau so "treudoof gutgläubig" wie ein Michl nur sein kann und davon gibt es republikweit,
nicht nur hier im Forum, rund 80 Mio.
Nur ein verschwindend geringer Teil der Bevölkerung bekommt mit wo die Reise hingeht.
Die Stasizeit ist schon lange überholt.
(Die Genossen in der DDR haben immer gesagt "Überholen ohne Einzuholen".)
Genau das ist schon lange passiert.
 
Mitglied seit
5 Mai 2007
Beiträge
216
Gefällt mir
0
#7
Nur stellt sich mir immer die Frage:

Was ist "schlimmer":

Nur treudoof gutgläubig oder treudoof eigen-u. umweltbewußt + treudoof veränderungsmäßig ohmächtig/inkompetent?
Eigentlich schietegal?!

Humanismus im Sinne von Vorwärtsentwicklung, etwas grundlegend positiv und dauerhaft verändern zu wollen, scheint mir die Religion des Optimisten zu sein bzw. nur eine individuelle Überlebensstrategie. Genau so wie die des treudoofen gutgläubigen Michels.
Er ist eine farblich andere Spezies.
Das ist wohl der einzig wesentliche Unterschied.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten