SPD klaut Wahlkampfmotto bei Zeitarbeitsfirma

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
E

ExitUser

Gast
Der Wahlk(r)ampf der SPD nimmt schon peinliche Züge an.:biggrin:[/QUOTE]


Nicht nur der, sondern die ganze Partei. Hilft nur eins, nicht mehr wählen. :icon_motz::icon_motz::icon_motz:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Um sich kompetent verschaukeln zu lassen reicht doch die CDU voll und ganz*** aus ..... warum sollte man den billigen Abklatsch von der SPD wählen.... und wer seine Stimme im linken Spektrum versenken will, hat sicher andere (Wahl-)Möglichkeiten....

*** Was ja auch die aktuellen Umfragewerte unterstreichen
 
F

FrankyBoy

Gast
Mit Nahles und Steinbrück, sind die Spezialdemokraten eh schon genug gestraft - ich denke, beide haben in etwa einen IQ von 35 - jeder Keks hat 40 und nach dem Anschimmeln fast 45!
 
E

ExitUser

Gast
vll gehört denen ja die zeitbude unter strohmann dann ist es kein klauen mehr wer weiss ^^^

DGB hat zeitbunden warum solte eine SPD auch nicht sowas haben und dann deren slogan benutzen
 

Daddel

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Juli 2012
Beiträge
159
Bewertungen
77
vll gehört denen ja die zeitbude unter strohmann dann ist es kein klauen mehr wer weiss ^^^

DGB hat zeitbunden warum solte eine SPD auch nicht sowas haben und dann deren slogan benutzen
„[FONT=Verdana, sans-serif][FONT=Verdana, sans-serif]Personal Aktiv: Die Zeitrabeitsfirma ist eine hundertprozentige Tochter des Arbeitsförderungszentrums (AFZ). Als Geschäftsführer sind SPD-Chef Siegfried Breuer und Gerrit Michaelis eingetragen.“[/FONT][/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif][FONT=Verdana, sans-serif]https://www.leakleiharbeit.de/ausbeutung-mit-spd-segen/[/FONT][/FONT]
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Wenn man sehen will wie eine Partei komplett verblödet, man schaue sich die SPD an:icon_lol::icon_lol::icon_lol:
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831
Steinbrück macht eine Leiharbeitsfirma glücklich

Die SPD hat ihren Wahlkampf-Slogan gefunden. “Das Wir entscheidet” ist aber nicht neu – ausgerechnet eine Zeitarbeitsfirma nutzt ihn seit Jahren.
Quelle: ZEIT Anmerkung WL: Vielleicht hätte man vorher einfach einmal googeln sollen. Siehe hier.
„Wir suchen SIE für unseren Kunden in Dunningen zur sofortigen Einstellung als Kraftfahrer für die Ver- und Entsorgung bzw. ein Saugwagenfahrzeug. Ihr Profil: -Sie verfügen über Erfahrung als Kraftfahrer -Führerschein Klasse CE wird vorausgesetzt -Sie sind körperlich belastbar und haben Spaß an Ihrem Job Arbeitsbeginn ist 6Uhr Sie fühlen sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich noch heute bei uns! Werden Sie einer von uns! Steigen Sie ein in unser faires und ehrliches Team! Unsere einzigartigen Leistungen: -Urlaubs-/ und Weihnachtsgeld -Übertariflicher Stundenlohn -Verpflegungspauschale -Kilometergeld ab dem 1. Kilometer -Unbefristete Anstellung -Übernahmeoptionen bei unseren Kunden Das WIR entscheidet!
 

Hartzarus

Elo-User*in
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
166
Bewertungen
5
Das sind echt die Helden überhaupt. :icon_hihi:

Ja, die Kapitalisten sind schon lange in der SPD angekommen und die SPD ist im Netz der Kapitalisten.
Irgendein Großer, ich habe seinen Namen vergessen, aus der Zeit des Schröderismus ist im vorstand einer großen Zeitarbeitsfirma.
Möglich, daß die SPD bereits von denen aufgekauft ist.
Von daher wundert es nicht, dass solche Sprüche von dort kommen.
Es werden ja auch schon Gesetzesvorlagen aus der Wirtschaft eins zu eins umgesetzt, wobei man nicht mal weiß, ob diese Volksvertreter die Vorlagen überhaupt noch lesen oder nur durchwinken. :icon_kratz:
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
Was will man mit diesem merkwürdigen Spruch überhaupt aussagen?

Ich kann damit jedenfalls nichts anfangen.

Ist das überhaupt noch Deutsch (Grammatik)?
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Was will man mit diesem merkwürdigen Spruch überhaupt aussagen?

Ich kann damit jedenfalls nichts anfangen.

Ist das überhaupt noch Deutsch (Grammatik)?

... der ist werbestrategisch natürlich schon gut erfunden: man will damit ein

- möglichst difuses Gemeinschaftsgefühl möglichst vieler Wähler erzeugen
- das wohlige Gemeinschaftsbad soll möglichst vergessen lassen , dass es eben einerseits immer mehr ZA-Malocher UND andererseits SPD-Bonzen gibt.
Und das Verhältnis dieser Schichten (oder: von Unten und Oben) zueinader realiter eigentlich zur Zeit alles andere als wohlig gemeinschaftlich ist...

Möglicherweise hat die Werbeagentur diesen Slogan sogar absichtlich von einer ZA-Klitsche genommen: jetzt dürfen sich auch die ZA-Ausgebeuteten im großen WIR-Bauch der SPD willkommen und zuhause wähnen... und wählen vor lauter Gemeinschaftsduseligkeit flugs SPD .
 
E

ExitUser0090

Gast
Finde ich nicht. Durch dieses Binnen W klingt das eher nach die meinen sich in erster Linie selber mit dem "Wir". Zumal der Spruch der Leihbude ja noch weiter geht:

Das Wir entscheidet! Die flexible Personallösung.
 
E

ExitUser0090

Gast
Der Leihbude ist jetzt doch aufgefallen, dass mit der SPD und Steinbrück in Verbindung gebracht zu werden, doch nicht so toll ist. Selbst für eine Leihbude:

"Das Wir entscheidet": Leiharbeitsfirma will SPD-Slogan verhindern

"Das Wir entscheidet" - den neuen Wahlkampfslogan der Sozialdemokraten verwendet eine Leiharbeitsfirma bereits seit Jahren. Das Unternehmen prüft jetzt, wie es sich gegen die SPD wehren kann. Denn es sei ein Nachteil, mit Peer Steinbrück in Verbindung gebracht zu werden.
Für sein Unternehmen sei es ein Nachteil, mit der SPD in Verbindung gebracht zu werden, sagte der Chef von Propartner, Christophe Cren, am Donnerstag in Weil am Rhein.
Leiharbeitsfirma geht gegen SPD-Wahlkampf-Slogan vor - SPIEGEL ONLINE
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Ironisch dabei ist, dass ausgerechnet die Branche, die der SPD ihre Existenz zu verdanken hat, sich jetzt auch noch beschwert.
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.476
Bewertungen
1.592
Für sein Unternehmen sei es ein Nachteil, mit der SPD in Verbindung gebracht zu werden, sagte der Chef von Propartner, Christophe Cren, am Donnerstag in Weil am Rhein.

Ich dachte immer, man beisst die Hand nicht, die einem einst das kostenlose Futter gab.......:icon_rolleyes:
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Irgendein Großer, ich habe seinen Namen vergessen, aus der Zeit des Schröderismus ist im vorstand einer großen Zeitarbeitsfirma.

Der Große hieß oder besser hört auf den Namen Wolfgang Clement war bei Schröder Arbeitsminister und starker Befürworter des Zeitarbeitsunwesens. Heute sitzt er im Vorstand von Adecco und das ist Europas Dickster.
Clement ist mittlerweile aus der SPD ausgetreten und liebäugelt mit der FDP.:icon_kotz2:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten