• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

SPD geht subtiler....., Linkspartei kritisiert, .......

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

edy

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Gefällt mir
6
#1
"Die SPD geht subtiler vor": Linkspartei kritisiert "Kürzungswahn auf
Kosten der Schwächsten" (26.05.06)
Die Linkspartei will weiter für einen Mindestlohn von 8 Euro in
der Stunde, die Anhebung der Hartz-IV-Bezüge auf 420 Euro und für die
mittelfristige Einführung einer soziale Grundsicherung, "die diesen Namen
auch verdient", streiten. Die Kosten für Hartz IV überstiegen laut
Union und SPD die im Haushalt eingestellte Summe erheblich. "Das ist kein
Zeichen dafür, dass das Arbeitslosengeld II zu hoch ist, sondern dass
die Armut, vor allem die verdeckte Armut, in Deutschland deutlich höher
ist, als es die Regierung wahr haben möchte", meint die stellvertretende
Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping. Stattdessen solle gekürzt
werden: "Nach dem Willen der Union ganz direkt durch Absenkung der
ohnehin völlig unzureichenden Hartz-IV-Bezüge." Die SPD gehe subtiler vor
und meine, durch mehr Kontrollen und Schnüffeleien im Privaten eine
größere Zahl von angeblichem Missbrauch aufdecken zu können und so mehr Geld
in die Kasse zu bekommen.

Die ganze Nachricht im Internet:
http://www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?Nr=1369
 

Panti

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Mrz 2006
Beiträge
110
Gefällt mir
0
#2
Hallo edy,
die wollen es einfach nicht begreifen!!
Solche Meldungen hier:
Wolfsburg:
Wer bei Volkswagen freiwillig seinen Job aufgibt, kann bis zu 250000 Euro Abfindung
erhalten.
VW habe die Höhe der Abfindungen erheblich aufgestockt, um den Personalabbau zu
beschleunigen. Das berichtet die "Hannoversche Allgemeine Zeitung".
Rund 20000 Stellen sollen gestrichen werden.
Wer sich bis zum 30.September entschließt zu gehen, bekommt eine Abfindung
----------------------------------------------------------------- -------------------
Bonn:
Die Postbank will bis Ende 2007 rund 1200 Stellen abbauen.
Etwa die Hälfte werde bei der übernommenen Bausparkasse BHW abgebaut
wird es in nächster Zeit immer öfters geben.
Deshalb Alternative: Bedingungsloses Grundeinkommen!!
Jetzt informieren.
Modelle wie von Prof.Pelzer,der Elew, der PsgD wurden bereits durchgerechnet, es geht nicht mehr ums ob sondern ums wie.
MfG Panti
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten