• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

SPD freundet sich mit Späh-Aktionen an

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Die Online-Durchsuchung war für viele Sozialdemokraten lange ein rotes Tuch. Nun signalisiert SPD-Innenexperte Edathy zaghaft Zustimmung.

Schäubles Pläne für eine Online-Durchsuchung werden realistischer
Der SPD-Innenpolitiker Sebastian Edathy geht von der Zustimmung seiner Fraktion zur umstrittenen Online-Durchsuchung aus. „Die SPD war nie prinzipiell dagegen“, sagte der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses der in Berlin erscheinenden „BZ am Sonntag“. „Aber weil es hier um rechtliches Neuland geht, wollen wir die anstehende Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts dazu abwarten.“
http://www.focus.de/politik/deutschland/online-durchsuchung_aid_229499.html
 

sickness

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
498
Gefällt mir
0
#2
ach, war doch klar, dass das so kommen würde. diese widerwärtige zypries hat doch im sommer schon verlauten lassen, dass "man sich annähern werde". auf gut deutsch: "das ding ist schon längst beschlossen, man muss es nur noch schonend verkaufen"

die ganzen regierungsfaschos gehören schon lange, wie im guten, alten frankreich damals, auf die
 
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
11
#3
1933 hat die SPD als einzige der verbliebenen Parteien im Reichstag
gegen das Ermächtigungsgesetz gestimmt. Würde die SPD heute
zustimmen?
 

Papa Bär

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2007
Beiträge
273
Gefällt mir
1
#5
1933 hat die SPD als einzige der verbliebenen Parteien im Reichstag
gegen das Ermächtigungsgesetz gestimmt. Würde die SPD heute
zustimmen?
Jetzt mal die SPD-Brille aufgesetzt, würde ich hier antworten.

Selbstverständlich würden wir einem solchen Gesetz heute unsere volle Zustimmung geben. Ein Davonlaufen vor dieser Verantwortung hätte unabsehbare Folgen für das Land.
Zeigte doch die Verweigerungshaltung im Jahre 1933, dass es meiner Partei danach faktisch über 10 Jahre unmöglich war, auf die Entwicklung unseres Landes
politischen Einfluss zunehmen. Einen solchen Fehler werden wir nicht noch einmal machen.

Wie heist es doch immer bei der SPD. "Heftig Links blinken aber dann schnell Rechts abbiegen"
Dieses elende und opportunistische Klammern an der Macht durchzieht die Geschichte dieser Partei doch schon seit über 60 Jahren.

Grüße aus Pianosa vom Papa Bär
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten