• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

SPD fordert Grundrecht auf Computer und Internet

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

druide65

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#1
Arbeitslose und Hartz-IV-Empfänger sowie verschuldete Menschen sollen ein Recht auf einen Computer und einen Internetanschluss erhalten. Das sieht ein Antrag für den SPD-Parteitag am kommenden Wochenende vor. „Wir finden, dass ein Computer zu den Grundbedürfnissen des modernen Lebens dazugehört“, sagte der parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion und Kreisvorsitzende von Charlottenburg-Wilmersdorf, Christian Gaebler. Aus seinem Kreisverband stammt der Antrag.
Weiterlesen

Man merkt....die Wahlen rücken näher.
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#2
Arbeitslose und Hartz-IV-Empfänger sowie verschuldete Menschen sollen ein Recht auf einen Computer und einen Internetanschluss erhalten.
Wozu? Damit Schäuble sie besser ausspionieren kann?
 

Diana

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Sep 2005
Beiträge
275
Gefällt mir
34
#3
Wozu sonst ...... gibt ja ne Menge die keinen PC haben. Wie will man die denn sonst erfassen?

Wird dann wohl so ne alte Krücke sein die total lahmt (analog) und wo kaum was drauf passt. Man will ja nur sehen wo sie surfen und wie sie ihre Zeit verbringen.

LG
 
E

ExitUser

Gast
#4
ja was gehört nicht alles schon dem Papier nach zu den Rechten und Grundbedürfnissen eines Menschen?!
ausreichend gesunde Nahrung, oder gesellschaftliche Teilhabe fällt mir da z.B. ein

Schreibt halt auch noch PC und Internetanschluss ins Programm dazu @SPD-Charlottenburg-Wilmersdorf

Nicht an ihren Programmen und Anträgen, an ihren Taten und den Realitäten werdet ihr sie erkennen
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#6
Ist doch völlig egal was die fordern, die Länder und Kommunen werden denen eh eine Nase drehen, das würde nämlich heissen das die die Kosten für den Internetanschluss tragen müssten und eventuell noch Anschaffungskosten für einen PC
 

Diana

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Sep 2005
Beiträge
275
Gefällt mir
34
#7
Ach ariana ....... da gibts dann die ollen ausrangierten pc vom landkreis, vorinstalliert mit allerlei schönen proggys und so :biggrin:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#8
Mit Sicherheit nicht, das ist nur Wahlkrampfgeschrei
 

sickness

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
498
Gefällt mir
0
#9
Wozu... Ich brauch keinen PC.



musst du eigentlich in threads, die dich offensichtlich nicht interessieren, deinen unqualifizierten mist ablassen?



ansonsten gibbet natürlich nen

von mir.




ich glaube nicht, dass das ganze was mit dem allgegenwärtigen überwachungswahn zu tun hat, obwohl es dem durchaus dienlich ist. vielmehr geht es darum, king kurt die weggelaufenen wählerstimmen zurückzuerobern...
 

hellucifer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Dez 2005
Beiträge
1.768
Gefällt mir
456
#11
Damit würde man nur der bisherigen Aufgabe gerecht, Hilfebedürftigen eine sozio-kulturelle Teilhabe zu ermöglichen. Das kann man aber genauso gut auch über eine Erhöhung der Regelleistung erreichen. Die Regelleistung soll das Verbrauchsverhalten unterer Einkommensguppen abbilden. Mittlerweile ist ein Computer und ein brauchbarer Internetanschluss aus dem Leben nicht mehr wegzudenken. Mit den circa 20 Euro in der Regelleistung jedenfalls kann man sich gerade einmal den analogen Telefonanschluss leisten, eine DSL-Leitung ist damit nicht möglich. Nein, die Regelleistung ist die richtige Stellschraube, und an der muss nach oben gedreht werden. (hier: für regelmäßig einen neuen Computer, für aktualisierte Software und eine DSL-Leitung).
 

Henrik55

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
980
Gefällt mir
223
#12
DSL mit Telefon und Doppelflatrate kostet bei Arcor 30 Euro. Eine Officekiste mit CRT Monitor bekommt man auch schon für 100 Euro. Aber die sollen da nicht Schönschwätzen, sondern einfach mal die Regelleistung um 20 Euro erhöhen...Da sieht man aber mal worum es denen geht.
 

ClondikeCat

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Sep 2007
Beiträge
27
Gefällt mir
0
#13
:icon_lol:
Wozu... Ich brauch keinen PC.
Wie kommt dann dein Posting hierhin. Wie kommunizierst du? Woher bekommst du Informationen über Jobangebote ...

Internetcafé? Wird auf Dauer teurer, als ein eigener Anschluß.

Man bedenke, daß man eine Bewerbungsmappe in Word erstellen kann, Unterlagen eingescannt einfügen kann, das ganze in eine PDF Datei ausgeben läßt und ab per eMail. Zeugt von Professionalität und spart pro Bewerbung ca 5€ ein. (Umschlag, Klemmhefter, Porto, Papier (fürs Deckblatt dann auch noch ein mattes Fotopapier wegen dem Bild) Druckertinte.

Mein PC ist "sponsored by Daddy" und Baujahr 2001" -> P4 1,8 und für die reine Surferei reicht notfalls auch noch ein P3 Rechner, nervt dann aber, weil Animationen auf Webseiten nicht mehr flüssig laufen.

Angesichts dieser Schmankerl im Netz, die das Datenvolumen der Webseiten aufblähen ist wohl heute mit einem 56k Modem auch nichts mehr zu reißen.

PC und DSL Zugang sind m.e absolut erforderlich, um die Informationsfreiheit zu realisieren und schnell auf aktuelle Jobangebote, etwa auf www.meinestadt.de reagieren zu können.

Genauso Hilfreich ist die Austattung dann, wenn man dann erfahren will, wie man überhaupt zum Vorstellungsgespräch gelangt.

Last, but not least. Wer selbst keinen PC hat, der wird es auch nicht gewohnt sein mit Tastatur und Textverarbeitung Briefe zu schreiben. Schreibmaschine? Ich verschreib mich oft, formuliere neu, bekomme ohne Backspace keinen Brief fertig. Und meine Handschrift ist eine Katastrophe.

Fazit: Ohne eigenen PC geht nichts mehr.

greetz

... Cat ... :wink:

Ps.: Natürlich reicht hier die längst überfällige Erhöhung der Regelleistung. Ist ja auch im Sinne der Selbstbestimmung, ob einem die kleine Officekiste reicht und man lieber einmal im Monat auswärts ißt, oder ob man mit dem Ding auch zocken will und sich das Leistungsplus vom Mund abspart.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten