• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

SPD fordert Abschaffung des 500-Euro-Scheins

XxMikexX

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#1
SPD-Abgeordnete fordern die Abschaffung der 500-Euro-Banknote. Deren Existenz helfe Mafia und Terrororganisationen bei der Geldwäsche. Zudem solle es eine Obergrenze für Barzahlungen geben.

Bargeld: SPD fordert Abschaffung des 500-Euro-Scheins - DIE WELT


Die ersten Forderungen nach der Abschaffung von Bargeld werden in Deutschland laut.

Ganz an der Spitze, die SPD!:icon_kotz2:


Das wird noch ein langer Prozeß werden, aber der Anfang ist gemacht.:biggrin:



(Sorry für die Quelle, hab nichts besseres gefunden)
 

Pichilemu

Forumnutzer/in

Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
2.500
Gefällt mir
881
#2
Wird den wirklich jemand vermissen? Also die einzigen, die ich kenne die damit zahlen, sind Grenzgänger die in der Schweiz arbeiten. Die haben ja dort auch die 1000-Franken-Note die vor allem seit Draghi Unsummen wert ist. Aber außerhalb des Zollgrenzbezirks wird man nur schief angeguckt wenn man versucht mit dem 500er-Schein zu bezahlen.
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#3
Früher gab es mal einen 1000 DM Schein, damit hat auch niemand im Supermarkt bezahlt.


Aber es gab doch nie ein Problem damit oder?
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#4
Die Einzelhändler werden sich gefreut haben, wenn einer zum Feierabend mit 1000 Euro gezahlt hätte, dann hätten sie nicht soviel Kleingeld zählen brauchen bei der Kassenabrechnung :biggrin:

@ 500 € - Schein soll weg: da ich es nicht beurteilen kann, ob der Schein bei der Geldwäsche nützlich ist :biggrin: und dies deshalb verhindert werden soll in der Abschaffung des Scheins, kann ich das Ausmaß des Fehlens dieses Scheins nicht einschätzen.
 

Ein Hartzianer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jul 2009
Beiträge
1.685
Gefällt mir
660
#5
Meinethalben kann der 500 Öckenschein weg.
Hatte nie einen, habe keinen und werde nie einen haben.
Bezahlen kann man damit außerdem auch nix. :icon_mrgreen:
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#6
Ohne den falschen fuffziger ( eine null zuviel und falsche Farbe) braucht Schäuble doppelt soviele koffer....:icon_evil:
 

Taunustanne

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2015
Beiträge
188
Gefällt mir
0
#9
Hat die SPD sonst keine Probleme?

Ansonsten: Doch, ich finde den 500-Euro-Schein recht praktisch. Jedenfalls, solange man z.B. beim Gebrauchtwagenhändler nicht mit EC- oder Kreditkarte zahlen kann. Meinen letzten Wagen habe ich bar bezahlt. Also erstmal zur Bank gefahren, dort Geld abgeholt (in möglichst großen Scheinen), dann das Geld zum Gebrauchtwagenhändler gebracht und mit dem neuen/alten Wagen weggefahren.

Bargeld ist ja auch nur ein Zahlungsmittel. Gerne würde ich viele Alltagsgeschäfte ohne Bargeld erledigen können. Aber da dies nicht möglich ist... Teure Gegenstände werden dann eben mit "großen Scheinen" bezahlt.
 
Mitglied seit
2 Jul 2011
Beiträge
4.755
Gefällt mir
10.746
#10
[...] Gerne würde ich viele Alltagsgeschäfte ohne Bargeld erledigen können. Aber da dies nicht möglich ist... [...]
Sofern nicht alltäglich auf dem Schwarzmarkt fragwürdige Substanzen/Güter den Besitzer wechseln sollen....
... lassen sich mit 'ner Plastikkarte die meisten "Alltagsgeschäfte" erledigen.

Damit ich als Kunde nicht allzu transparent bin, bevorzuge ich Barzahlung wann immer es geht.
Bei Schnäppchen-online-deals - nicht möglich - leider.
 
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
448
Gefällt mir
49
#11

flandry

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Feb 2013
Beiträge
1.211
Gefällt mir
209
#12
Viel schlimmer...die SPD fordert dazu eine Grenze für Barzahlungen. Ab 5000 € soll nur noch überwiesen werden dürfen. Manche SPD Politiker sprechen auch von 3000€. Das wünscht sich natürlich der Überwachungsstaat...
Laut Geldwäschegesetz sind schon seit Jahren Bargeschäfte ab einer bestimmten Höhe "meldepflichtig". Das wurde seinerzeit zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität eingeführt.
Von daher betreibt die SPD Wahl-Propaganda.
 

Taunustanne

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2015
Beiträge
188
Gefällt mir
0
#14
Viel schlimmer...die SPD fordert dazu eine Grenze für Barzahlungen. Ab 5000 € soll nur noch überwiesen werden dürfen. Manche SPD Politiker sprechen auch von 3000€. Das wünscht sich natürlich der Überwachungsstaat...
Klar. Die verfolgen Dich auf Schritt und Tritt...

Nachdem das mit den Schecks auch vorbei ist, geht mir das Rumtragen von grösseren Bargeldsummen ehrlich gesagt mehr auf den Keks als die Schnüffeltätigkeit irgendwelcher Behörden. Wie zahlt man beim Autokauf? BAR! Leider und immer noch.
 
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
448
Gefällt mir
49
#15
Klar. Die verfolgen Dich auf Schritt und Tritt...
Und das sagt jemand, der alle Monate sein Girokontostand durchgeben muss. Erschütternd.
Ich jedenfalls fühle mich von denen verfolgt und möchte auch weiterhin grössere Anschaffungen ohne Aufsicht tätigen können.
 

libertad

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Jan 2014
Beiträge
1.346
Gefällt mir
513
#16
Das lenkt davon ab, daß man die Banken besser überwachen müßte:

"Im Hinblick auf solche Skandale trägt auch der Staat eine Mitschuld."
Insgesamt sieht Transparency vor allem im Finanzsektor großen Nachholbedarf etwa bei der Bekämpfung der Geldwäsche.

aus: Transparency International: Deutschland wird weniger korrupt

Transparency International: In Deutschland gibt es weniger Korruption - SPIEGEL ONLINE
Merkel will organisierte Kriminalität, Drogenhandel und Menschenhandel, nicht wirklich bekämpfen.
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#18
Viel schlimmer...die SPD fordert dazu eine Grenze für Barzahlungen(...)Das wünscht sich natürlich der Überwachungsstaat...
und wie du hier erleben musst, klatschen die hirnbefreiten michels auch noch :icon_neutral:

dabei gibt es gerade in den skandinavischen ländern, die sich für die abschaffung des bargelds entschieden haben, totale transparenz bei den kontoständen.

klar zahle ich online: gefakte online-accounts habe ich im dutzend :icon_mrgreen:

@roter bock

dafür :icon_daumen:
 

michel73

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.287
Gefällt mir
118
#20
@Taunustanne

Hast du keinen anderen Link gefunden oder willst du uns etwas anderes vermitteln ?
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
#21
Das Hauptargument für derartige Begrenzungen der Bargeldnutzung ist das Hauptargument dagegen. Bargeld ermöglicht den Bürgern Datenschutz.
[...]
Das kann auch zur legalen und illegalen Massenüberwachung der Bevölkerung genutzt werden – und das wird es auch.
Dass der in „Anonymität“ umgedeutete Datenschutz bei Bargeldtransaktionen nur ein Vorwand ist, sieht man daran, dass die vielen Bargeldverbote erst in der Finanzkrise eingeführt wurden, zuerst und bevorzugt dort, wo die Banken die größten Probleme hatten und haben.
Wer ein Guthaben bei der Bank hat, ist nämlich Bankengläubiger, und die Kundeneinlagen sind die wichtigste Verbindlichkeit der Banken. Da die Einleger wissen, dass sie wahrscheinlich teilenteignet werden, wenn die Bank in Probleme gerät, droht beim ersten Anzeichen von Schwierigkeiten ein Run auf die Bank.
SPD lässt sich einseifen und macht sich auf den Weg zum Bargeldverbot - norberthaering.de
 

flandry

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Feb 2013
Beiträge
1.211
Gefällt mir
209
#22
Wer sich vom Staat abhängig macht, muß auch nach den Regeln des Staates leben.
SGB 1, § 1, Absatz 1
(1) Das Recht des Sozialgesetzbuchs soll zur Verwirklichung sozialer Gerechtigkeit und sozialer Sicherheit Sozialleistungen einschließlich sozialer und erzieherischer Hilfen gestalten. Es soll dazu beitragen,
ein menschenwürdiges Dasein zu sichern,
gleiche Voraussetzungen für die freie Entfaltung der Persönlichkeit, insbesondere auch für junge Menschen, zu schaffen,
die Familie zu schützen und zu fördern,
den Erwerb des Lebensunterhalts durch eine frei gewählte Tätigkeit zu ermöglichen und
besondere Belastungen des Lebens, auch durch Hilfe zur Selbsthilfe, abzuwenden oder auszugleichen.

Hat der Staat dir zu dem verholfen, wozu er sich verpflichtet hat?
Hat der Staat rund 400.000 Bürgern (in etwa die Zahl der Stellenangebote) zu dem verholfen, wozu er sich verpflichtet hat?
Ist das der Sinn deines Lebens, dass du von Hartz-IV lebst? Du hast schließlich geschrieben "wer sich vom Staat abhängig macht"
 
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
448
Gefällt mir
49
#24
Offenbar steckt mehr dahinter, es wird offen erwogen Barzahlungen zu beschränken. Unter dem Deckmantel der sog. Terrorbekämpfung.

Bargeld-Zahlung: Bundesregierung erwägt 5000-Euro-Obergrenze - SPIEGEL ONLINE
Jetzt muss also der Terrorismus herhalten, um die Bürger finanziell jederzeit überwachen zu können.
Das ist laut Experten der Einstieg in den bargeldlosen Zahlungsverkehr.

Als Grund für den Eingriff werde die gewachsene Bedrohungslage durch den internationalen Terrorismus genannt, nicht zuletzt durch Anhänger der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS).
(...)
Die Welt sei nach den Anschlägen von Paris im November nicht mehr dieselbe wie vorher, heißt es laut "FAZ" zur Begründung im Bundesfinanzministerium. Dort werde argumentiert, dass Bargeld neben Prepaidkarten ein wichtiges Vehikel für die Finanzierung von Terroristen sei.
Dabei ist Bargeld gelebter Datenschutz...

Kritik an den Plänen gibt es dem Bericht zufolge unter anderem aus dem Handel, der Nachteile etwa für Gebrauchtwagenhändler, Möbelhäuser, Juweliere und Luxusmarkengeschäfte befürchtet. Verbraucherschützer kritisieren, dass Bargeld zurückgedrängt werden solle, obwohl es für Verbraucher unter Datenschutz-Gesichtspunkten von großem Vorteil sei.
Anti-Terrorkampf: Regierung erwägt Obergrenze für Barzahlungen - DIE WELT
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
#25
Sascha Lobo hat einen sehr guten Text geschrieben. Besonders schön ist die Differenzierung zwischen Ideologie und VT:
5000-Euro-Obergrenze: Bargeld kann man nicht überwachen
In der SPD wird über die Abschaffung des 500-Euro-Scheins diskutiert. Im Januar in Davos erklärte John Cryan, der Chef der Deutschen Bank, es werde in zehn Jahren kein Bargeld mehr geben, es sei ja schrecklich ineffizient. Was auf den geneigten Verschwörungstheoretiker wirkt wie ein konzertierter Angriff auf das Bargeld, ist in Wahrheit simpler. Aber auch schlimmer: Es handelt sich nämlich um eine Ideologie, also eine Idee von Gesellschaft, deren Anhänger sich gar nicht konspirativ absprechen müssen, um immer wieder ihr Ziel zu proklamieren (ohnehin werden Verschwörung und Ideologie oft verwechselt).
tl;dr
Die schwer überwachbare Sphäre des Bargelds ist ein baumgroßer Dorn im Auge der Kontrollideologen.
Weiterlesen...
 

Geht Doch

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Feb 2016
Beiträge
74
Gefällt mir
10
#26
Was für ein Blödsinn. Kein Schein wird schärfer und mißtrauischer kontrolliert als der 500 Schein.

Natürlich wird Bargeld komplett abgeschafft - das ist das Ziel. Andere europäische Staaten haben angefangen Bargeld zu restriktivieren, es gab keine Volksaufstände, also macht man verschärft weiter.

Wir befinden uns in der Testphase und die haben die Parteien bereits eindeutig gewonnen. Der nächste Schritt ist die weitere Abstufung auf 1.000 € Bargeld als Höchstsumme zur Bezahlung und danach ist es passee.

Sinnn und zweck sind weder die vorgegebene Geldwäsche oder Kriminalität, sondern zum einen die totale Überwachung und zum anderen der totale Zugriff auf alles elektronische Geld. Kontokarte gesperrt und schon werden 99% der Menschen gefügig - so einfach ist.
 

Kahrlgeharzt

Elo-User/in
Mitglied seit
1 Okt 2014
Beiträge
165
Gefällt mir
145
#28
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Gefällt mir
427
#29
Dann zahlt man eben in US$, der Euro geht sowieso in diesem Jahr den Arsch runter.

250 Milliarden Neue Deutsche Mark wurden ja schon gedruckt.

Nur Dummköpfe sind für Bargeldabschaffung oder Beschränkungen.
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#31
Die Geldflüsse von Firmen sollen nun besser kontrolliert werden - was auch dem Terror-Schutz dienen soll - aber auch gegen die organisierte Kriminalität

geht gerade durch die Medien:

Steuerfahnder haben eine dschihadistische Gruppierung auffliegen lassen. Die Extremisten wollten einen Gotteskrieg auf wirtschaftlicher Basis führen.
?Economic Jihad?: Bayrische Steuerfahnder gegen Dschihadisten
 

klauser

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Nov 2010
Beiträge
16
Gefällt mir
2
#32
nutzt ihr den 500erter?
schon mal einen in der Hand gehabt??
ich leider nicht
von mir aus kann er weg
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#33
@Klauser: sieht mir auch nach einer Entscheidung von Abgeordnete für Abgeordnete aus, siehe meine Signatur :biggrin:


Stichwort: Realitätsferne :biggrin:
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
#35
Rettung naht!
EZB plant 500-Euro-Schein-Gedenkmünze

Frankfurt (dpo) - Der 500-Euro-Schein ist schon bald Geschichte – doch ganz geräuschlos soll die größte der Euro-Banknoten nicht aus dem Zahlungsverkehr verschwinden. Laut ihrem Chef Mario Draghi plant die Europäische Zentralbank eine 500-Euro-Schein-Gedenkmünze, die an die Blütezeit des "Fünfhunderters" erinnern soll. Sie soll unmittelbar nach Abschaffung des Fünfhunderters eingeführt werden.
Der Postillon: EZB plant 500-Euro-Schein-Gedenkmünze

:biggrin:
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.172
Gefällt mir
13.130
#36
Vielleicht hat die SPD ja "500" und "5%" verwechselt und verfiel gewohnheitsmäßig in eine Schreckstarre. :biggrin:
 

Gallnstein

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Nov 2015
Beiträge
319
Gefällt mir
47
#38
Ich stelle mir diese Fragen.
Angenommen der 500 € Schein wird abgeschafft. Frage : " Wann werden andere Scheine im Zuge der ersten Abschaffung eines Geldscheins "nachgezogen" also abgeschaft"?
Angenommen der 500€ Schein ist abgeschafft. Frage:" Wann wird der letzte 5 € Schein abgeschafft"?
Frage: " Wird mit der Abschaffung des Bargeldes dann eine "Karte" die einzige Möglichkeit des Zahlungsverkehrs bleiben? Frage:, werden dann nicht "Einkaufszettel" unseren Konsum quasi per Lastschrift genauer unter die "Lupe" genommen werden können?
Wie haben wir das uns zur verfügende Geld genutzt?
Haben wir damit nicht Tür und Tor der totalen Überwachung?
Was kaufst du, wann kaufst du und vor allem was?
Der gläserne Kund wird dann schon bei einer Packung Kondome überwacht!
Wie viele braucht der Kunde wann und wie oft braucht er Kondome?
Die Frau die sich ein Kleid kauft, wo wie teuer von wen?
Die Abschaffung des Geldes, ( ja alles fängt mal an, erst der 500ter dann der 5er) ist eine weitere Abschaffung des Individuums.
Die totale Kontrolle! Wer gibt was wann für wen und wieviel aus! Das ist das Ziel einer totalitären Staatsüberwachung!
Sagt blos nicht ihr hättet nicht auch solche Gedanken.
Ich hoffe sehr ich liege falsch.
Ich will mal folgendes Beispiel anführen.
Ein Elo/ Hartz IV ler hat ja schon heute einen ganz genau Gesetzlich geregelten "Kaufkraftwert" .
Böse ich weiß ist aber so. Ein Elo2 Empfänger bekommt per Gesetz vorgeschrieben was er zum Lebensunterhalt "Ausgeben" ----soll--- und darf!
Zum Beispiel wie viel Geld ihm zur Verfügung für z.B. für ein Kino besuch zusteht. Das wird unter "Kultur" verbucht!
Stellt euch vor ihr geht 2 mal im Monat auf einen "Kulturbesuch" der den Rahmen eures Gesetzlich vorgeschriebenen Systems definitiv "überbeansprucht"! Stellt euch weiter vor ein lieber Mensch schenkt euch eine "Kinokarte" . Zur Zeit weiß das fast niemand. Ihr kommt mehr oder weniger ganz gut klar.
Was aber wenn es kein Bargeld mehr gibt?
Wenn ihr sozusagen eure Geldausgaben im Kontoauszug wiederfindet?
Klar werdet Ihr sagen das kann dennoch keiner Wissen was ich ausgebe.
Doch!
Warum, weil angenommen ihr habt euer Budget schon am 15 ten aufgebraucht. Was ist mit den nächsten 15 Tagen?
Da nun alle Ausgaben per System erfasst sind kann man leicht auf "Betrug" schließen sobald die Staatsmacht glaubt das kann nicht sein!
Glaubt ernsthaft jemand das ein Armer mehr bekommt weil die da oben wissen das nicht genug da ist?
Wer sowas glaubt ist selten Bl..!
Nein die werden noch enger den Gürtel zusammenzwirbeln an den hungernden da sie nun genau wissen wo sie die Daumenschrauben ansetzen müssen!
Mit der abschaffung des Bargeldes ( dabei spielt es keine Rolle ob man mit dem 500ter anfängt und im kleinen endet)ist die Freiheit in Frage gestellt.
Wer das nicht begreift dem ist nicht zu Helfen!
 

Regensburg

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
2.453
Gefällt mir
1.806
#39
Jetzt ist es Amtlich....
Der Rat der Europäischen Zentralbank hat am Mittwoch das endgültige Ende des 500-Euro-Scheins beschlossen.
Mit der schrittweisen Abschaffung des lilafarbenen Scheins sollen Terrorfinanzierung und Schwarzarbeit :popcorn:eingedämmt werden.
"Der 500-Euro-Schein ist ein Instrument für illegale Aktivitäten."
Quelle: 500-Euro-Schein wird abgeschafft
500-Euro-Schein: EZB schafft 500-Euro-Schein ab - Wirtschaft - Süddeutsche.de
 

Tarps

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Apr 2008
Beiträge
726
Gefällt mir
31
#40
Ich hätte statt der Münzen eigentlich den 1000er erwartet, damit Schäuble keinen Anhänger für die Koffer braucht......
Genau - gerade der hat es nötig! :biggrin:

Vermutlich hat die Elite "ihre" Kohle bereits in Sicherheit gebracht und man kann schon mal die großen Scheine abschaffen.
 

Buchfan

Elo-User/in
Mitglied seit
15 Okt 2015
Beiträge
913
Gefällt mir
255
#41
Der 500€-Schein geht, der neue Heiermann kommt. Ein 5€-Stück mit Plastik. Kunststoff mit Metall. Hm, das 5€-Stück wird also sanktioniert. :icon_hihi:

Armes Deutschland! Metall mit Plastik als "Planet Erde"! Klar! Sonst noch was? Liebes Finanzministerium: Ihr habt mal wieder was verwechselt!

Neue 5-Euro-Münze: Der Heiermann aus Plastik
 

Buchfan

Elo-User/in
Mitglied seit
15 Okt 2015
Beiträge
913
Gefällt mir
255
#43
Ich hab' irgendwo gelesen, wenn der blaue Ring leuchtet, sind Orks in der Nähe ... :biggrin:
Was die Leute immer so lesen!
Orks wären nicht das Problem, die sollen ja mit den Honks verwandt sein. Habe ich irgendwo gelesen...
Außerdem ist blau meine Lieblingsfarbe.

Nee, mit "Planet Erde" meldet das Finanzministerium die Weltherrschaft an. Wenn die Stücke in Turkey_Land ausgegeben werden, wird Erdowahn der Boden entzogen. :icon_lol:

Einen schönen Vatertach allerseits! Die Mütter können heute glücklich sein. Die Kerle sind auswärts.....
 

Kampfmops

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Mrz 2016
Beiträge
290
Gefällt mir
123
#44
Ich hab' irgendwo gelesen, wenn der blaue Ring leuchtet, sind Orks in der Nähe ... :biggrin:


:icon_wink:
Nein, wenn die Klinge des Schwertes blau leuchtet, sind Orks in der Nähe. :biggrin:
Wenn man den Ring benutzt wird man unsichtbar, was auch ganz nett ist :wink:

Zum Thema:
Ob der 500 Euro Schein weg ist, interessiert mich nicht. Habe noch nie einen gesehen und bei uns nehmen die Geschäfte den eh nicht an, also egal.

5-Euro-Stück mit Plastik finde ich etwas seltsam. Gibt genug Menschen, die gerne Plastik abknibbeln, also wird der Ring da wohl nicht lange dran bleiben :icon_mrgreen:
 

Wutbuerger

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Aug 2012
Beiträge
4.813
Gefällt mir
2.359
#45
Ist nicht beschlossen das der 500er ab 2017 eingezogen wird ? Heute brauch ich ihn nicht mehr ,da staune ich über 100er .Zu Zeiten als ich noch mit gebrauchten Autos gehandelt habe war der 1000 DM öfter in meiner Hand .
Scheinheilig finde ich nur die Begründung der Politik - man will mal wieder den Terror bekämpfen .
wer so dreist lügen kann --- natürlich will man die Steuerehrlichkeit fördern .Liebe Bundesregierung , verschaukelt wen anders .Wenn ich Terrorist wäre würde ich wohl mit Gold oder Diamanten bezahlen .
Wie immer eine sinnlose Aktion - aber davon hatten wir , speziell nach 9-11 , reichlich .
Ob onlineüberwachung , Vorratsdatenspeicherung , flüssigkeitsverbot und Verbote von nagelfeilen und -clipsern im
flugzeug - to be continiued
 

hierheute

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Mai 2015
Beiträge
1.337
Gefällt mir
761
#47
Ja das macht schon alles irgendwie Sinn :icon_hihi:
Beispielsweise beläuft sich der Wert, der mit 500-Euro-Scheinen in einem Koffer verstaut werden kann, auf das gut Dreifache dessen, was mit einem Koffer gleicher Größe voller 200er transportiert werden kann.
500-Euro-Schein: EZB schafft 500-Euro-Schein ab - Wirtschaft - Süddeutsche.de

der abgebildete Koffer hat die Maße 44,5 x 32 x 10,5 cm. Finde ich nachvollziehbar und angemessen. Ich plädiere dafür, alle anderen Koffergrößen abzuschaffen und zu verbieten, um zukünftig Terrorismus und Schwarzarbeit effektiv zu verhindern :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
#48
Bereits bei der Einführung vor Jahren habe ich einen Bericht gesehen, in dem portugiesische Bürger, vornehmlich Landbevölkerung, gegen das Ding protestierten. Die sagten nämlich, daß das für viele das Monatseinkommen wäre..... diese 500 Euro. Wie sie den Schein denn verbrauchen sollten bei sich, wenn sie ihn erhalten, etc. pp.
Europa besteht eben nicht nur aus gutverdienenden Mitteleuropäern in Großstädten.
 
E

ExitUser

Gast
#49
Wer zwingt denn die Portugiesischen Bürger, sich ihr Geld in großen Scheinen auszahlen zu lassen? Die meisten Geldautomaten haben maximal 100er, meist eher 50er.

Im Vergleich zum damaligen 1000 DM Schein, hat der 500er eine wesentlich geringere Kaufkraft. Etwas Inflation hatten wir ja nun doch in den letzen 15 Jahren.
 
E

ExitUser

Gast
#50
Die sollen den 200er gleich mit abschaffen.

Euro, Franken, Pfund, Dollar: Die größten Geldscheine der Welt - DIE WELT
[...] fast alle Staaten der Welt haben Banknoten mit einem maximalen Wert von umgerechnet etwa 30 bis 100 Euro. Auch in den USA ist der 100-Dollar-Schein das höchste der Gefühle. Nur wenige Länder fallen dabei aus der Reihe. Und dies sind – Zufall oder nicht – vor allem jene Staaten, die oft als Steueroase genannt werden. Und die Euro-Zone.
Gebrauchte Autos kann man trotzdem überall kaufen... Der bargeldlose Zahlungsverkehr wird ganz anders eingeführt.

Beim Kampf gegen die Abschaffung des Bargelds sollte man in diesem 500er Fall nicht blind den „Wehret den Anfängen“ - Rufern folgen. Diese haben meist eine ganz andere Motivation:
Auffällig häufig kommen die Scheine allerdings in bestimmten Gegenden vor, beispielsweise in Osteuropa oder in Italien. In dem südlichen Euro-Staat wiederum, das ergab eine Untersuchung der italienischen Stiftung ICSA, ganz überwiegend in drei Gebieten, die sich in unmittelbarer Nähe zur Schweiz, zu Österreich und zu San Marino befinden. Der Verdacht liegt also nahe, dass auch dort der 500-Euro-Schein vor allem dazu dient, größere Mengen Bargeld leichter an der Steuer vorbei über die Grenzen zu verschieben [...]
Hier noch eine Auflistung der verschiedenen Währungsstückelungen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Stückelung
 

hierheute

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Mai 2015
Beiträge
1.337
Gefällt mir
761
#51
Der Verdacht liegt also nahe, dass auch dort der 500-Euro-Schein vor allem dazu dient, größere Mengen Bargeld leichter an der Steuer vorbei über die Grenzen zu verschieben [...]
Ja das ist wirklich eine einleuchtende Begründung für die Abschaffung des 500-er Scheins :icon_hihi:. Alternativ dazu könnten sie den 500-er doch einfach 5mal so groß machen wie den Hunni? Bei gleichzeitiger Koffergrößen-Reglementierung würden doch dann die Terroristen und Schwarzarbeiter sofort auffallen wenn sie ständig - so wie immer - auffallend viele Koffer dabei hätten?

Fände ich einfacher das Prinzip. Natürlich könnte man in den 500-er auch einen dicken blauen (fälschungssicheren :biggrin:) Streifen einbauen, der aus einer Blei-Plastikmischung besteht. Dann könnte man allein anhand der Gewichtsklasse eines Koffers (die entsprechend ebenso DIN-Harmonisiert wird wie die Koffergröße) die bösen Bubies auch auf Anhieb erkennen :wink:
 

Wutbuerger

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Aug 2012
Beiträge
4.813
Gefällt mir
2.359
#53
Ja warum nicht gleich amerikanische Verhältnisse wo fast ausschließlich mit Karte bezahlt wird ? Und man sich dann immer wieder neue Karten holt für die alten überzogenen auszugleichen ?
dann kann man noch nachschnüffeln wo du essen gehst und einkaufen ,wann du wo warst und ob OAW vorlag .
Dann haben sie uns 24 Stunden unter Kontrolle .
 
E

ExitUser

Gast
#54
Hier nebenan im REWE wird fast nur noch mit Karte rumgewedelt.

Okay, wenn es denn klappt.

Nur manche ziehen dat Ding fünf mal durch, bevor es endlich funzt. Bei Beträgen von 3,40 Euro! :icon_hmm:

Und denn: Guckt mal alle her. Ich hab eine Karte! :icon_rolleyes:
 
E

ExitUser

Gast
#56
Die 1- u. 2-Cent-Stücke können auch gleich mit weg.
In Kleve haben die das schon umgesetzt. An der Kasse wird dann gerundet:

Abschaffung der Ein- und Zwei-Cent-Münzen
Zahlreiche Händler, Supermärkte und Dienstleister der Stadt haben sich aber darauf verständigt, künftig an der Kasse auf den nächsten Fünf-Cent-Betrag zu runden. Aus 1,91 oder 1,92 werden also 1,90 Euro – aus 1,93 und 1,94 werden 1,95 Euro. Entsprechend werden 1,96 und 1,97 auf 1,95 Euro gerundet und 1,98 und 1,99 auf zwei Euro.

Traditionsbewußte Bräute.
Abschaffung von Ein- und Zwei-Cent-Münzen in Irland - Wirtschaft - Süddeutsche.de
Es geht um diese alte Liebe zum Kupfergeld, um den Glückspfennig. Oder? Ende 2014 wurden noch etwa 23,5 Milliarden DM-Münzen gehortet. 13 Milliarden davon waren Ein- oder Zwei-Pfennig-Münzen.
 

Wutbuerger

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Aug 2012
Beiträge
4.813
Gefällt mir
2.359
#58
Hier nebenan im REWE wird fast nur noch mit Karte rumgewedelt.

Okay, wenn es denn klappt.

Nur manche ziehen dat Ding fünf mal durch, bevor es endlich funzt. Bei Beträgen von 3,40 Euro! :icon_hmm:

Und denn: Guckt mal alle her. Ich hab eine Karte! :icon_rolleyes:
manchmal macht das sogar sinn ...hatte auch mal so ne prepaid karte ,auf einmal schwand mein Guthaben.Dastand im kleingedruckten : wird die karte drei Monate nicht benutzt fallen Gebühren an .Einmal im Monat ein Euro benutzt dann kostenfrei .Seit dem versteh ich sogar solche Leute wie du es beschreibst :icon_hihi:
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#59
Aber die SPD hat seit langer Zeit wieder eine Forderung knallhart durchgesetzt!:icon_lol::icon_lol::icon_lol:
 

Buchfan

Elo-User/in
Mitglied seit
15 Okt 2015
Beiträge
913
Gefällt mir
255
#60
Durchgesetzt ja, setzen 6!

Ich muss übrigens Cerberus energisch widersprechen: 1 und 2 ct- Münzen müssen bleiben! Kupfer ist dem Planet Venus zugeordnet, Und wo kommen wir denn hin, wenn ...:icon_lol:
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#61
Durchgesetzt ja, setzen 6!
Nein sie haben ja nichts durchgesetzt.


Durch ihren Oberstar Schulz haben sie Wind von der Sache bekommen und wollten dann einen auf dicke Hose machen.:icon_hihi:


Im Bundestag werden praktisch nur noch EU Gesetze durchgewunken, Entscheidungen fallen wo anders.

Jedenfalls garantiert nicht im Deutschen Bundestag!


Inzwischen überflüssig der Laden, in 20 Jahren existiert Deutschland nur noch in Geschichtsbüchern.
 

Wutbuerger

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Aug 2012
Beiträge
4.813
Gefällt mir
2.359
#63
Nein sie haben ja nichts durchgesetzt.


Durch ihren Oberstar Schulz haben sie Wind von der Sache bekommen und wollten dann einen auf dicke Hose machen.:icon_hihi:


Im Bundestag werden praktisch nur noch EU Gesetze durchgewunken, Entscheidungen fallen wo anders.

Jedenfalls garantiert nicht im Deutschen Bundestag!


Inzwischen überflüssig der Laden, in 20 Jahren existiert Deutschland nur noch in Geschichtsbüchern.
Man muß sich eben entscheiden will man Deutschland bleiben oder will man Europa werden .Wirtschaftlich so eng verflochten ohne ein gemeinsames Gremium wie zb für eine gemeinsame Aussenpolitik wird es nicht funktionieren -zuletzt an der Flüchtlingskriese zu beobachten .Es wird die Richtungsentscheidung werden ob Europa wirklich zusammenwächst oder sich auf alte Positionen zurückzieht
 

Albertt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Gefällt mir
347
#64
Ich verstehe das Ansinnen nicht ganz. Wozu ist ein 500€ Schein überhaupt gut? Bzw. Welchen Vorteil hätte es, wenn es diesen nicht mehr geben würde?

PS: Ich hatte noch nie einen 500er Schein in der Hand! :icon_frown:
 

Pichilemu

Forumnutzer/in

Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
2.500
Gefällt mir
881
#65
500-Euro-Scheine werden wohl vor allem von Grenzgängern benutzt, die in der Schweiz arbeiten. Die bekommen ihren Lohn in Schweizer Franken und wenn sie den in Euro umtauschen bekommen sie nur 500-Euro-Scheine. Damit gehen sie dann auch ganz normal im Supermarkt einkaufen, das stört dort niemanden.
 

hierheute

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Mai 2015
Beiträge
1.337
Gefällt mir
761
#66
Ich verstehe das Ansinnen nicht ganz. Wozu ist ein 500€ Schein überhaupt gut? Bzw. Welchen Vorteil hätte es, wenn es diesen nicht mehr geben würde?
Vermutlich die übliche Salamitaktik: erst wech mit dem 500-er und mit dem Klein-Klimpergeld, dann geht der "total innovative und nützliche" neue blaue Kringel auf den Heiermännern kaputt und damit auch der Heiermann "an sich", was solls... und so liegt dann die Frage, wofür´s überhaupt noch die restlichen Scheinchen und Münzchen noch braucht, schön scheibchenweise immer näher...

Wir können ja mal Wetten abschliessen darauf, wie lange es noch dauert, bis das Bargeld ganz abgeschafft worden ist. Ich lehn mich mal mutig aus dem Fenster und tippe auf Winter 2017, schön nach den "Neuwahlen" :wink:
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#67
Ich verstehe das Ansinnen nicht ganz. Wozu ist ein 500€ Schein überhaupt gut?
Wenn man hochwertige Sachen kauft.

Autohandel, Schmuck, Aniquitäten fallen mir da ein.


Da ist es halt praktisch, früher gab es auch den 1000 DM Schein, da hat sich keiner drüber aufgeregt.
 

Vincet

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Jun 2009
Beiträge
548
Gefällt mir
65
#69
Hi,
keiner kann doch wollen, dass irgendwann das ganze Bargeld abgeschafft wird. Damit wird doch absolut jeder Kauf sichtbar. Und wie soll das bitte auf dem Flohmarkt funktionieren? Zückt man dann immer die Kredit- oder Bankkarte? Und was ist mit dem Spruch "Bargeld lacht"?
Btw. habe ich damals meine Autos bar bezahlt. Da sind große Scheine viel bequemer beim Transport.
Und wenn man wirklich etwas gegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche tun will, sollte man vielleicht vor der eigenen Tür kehren. Deutschland ist ein Steuerparadies (im Schattenfinanzindex auf 8, noch vor Panama). Und vielleicht sollte auch Deutschland endlich aufhören in der EU jegliches Vorhaben in der Hinsicht zu blockieren. Und was ist eigentlich aus den LuxLeaks geworden? Oder den anderen Leaks? Es hat sich gar nichts getan. Stattdessen gibt es eine Alibi-Aktion in Form der Abschaffung des 500er. Der Startschuss zur Abschaffung des Bargeldes. Und damit der weitere Ausbau des gläsernen Bürgers.
 
E

ExitUser

Gast
#70
Hi,
keiner kann doch wollen, dass irgendwann das ganze Bargeld abgeschafft wird.
Bei mir isses schon lange abgeschafft. Kannst ja mal in meine Geldbörse gucken. :biggrin:

Ach nee, die hab ich ja auch nicht mehr.

:icon_mrgreen:
 

Berenike1810

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Apr 2008
Beiträge
1.862
Gefällt mir
566
#71

....und was wird aus Mario's Heli-Geld - Traum ??? > Fallen dann, für die Einen Plastikkarten vom Himmel und für die Anderen Lebensmittelmarken ?

Ich sehe darin nur eine Entmündigung der BürgerInnen und sollte es an der Börse mal so richtig krachen, kann keiner an sein Erspartes ran, das "leihen" die sich dann mal eben !

Der gläserne Bürger !

Berenike
.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#72
500-Euro-Aus: Der 1000-Mark-Schein wäre der neue größte Geldschein - DIE WELT

Weil Verbrecher ihn so gerne verwenden, soll der 500-Euro-Schein abgeschafft werden. Dann gäbe es aber noch den 1000-Mark-Schein als wertvollste Banknote der Euro-Zone. Es sind enorm viele in Umlauf.
:icon_hihi:

Die Bundesbank sieht jedenfalls keine Veranlassung, mit der 500-Euro-Note auch den 1000-D-Mark-Schein final zu beerdigen: "Die Möglichkeit, ohne betragliche und zeitliche Begrenzung sowie ohne Gebührenerhebung Banknoten und Münzen bei allen Filialen der Deutschen Bundesbank während der Schalteröffnungszeiten einzulösen, steht nicht zur Diskussion", teilte die Notenbank der "Welt am Sonntag" auf Anfrage in schönstem Behördendeutsch mit. Auch der 1000er darf also bis in alle Ewigkeiten umgetauscht werden.
:icon_mrgreen:


Doch der Anteil an deren Wert ist dennoch gewaltig: 20 Prozent der ausstehenden 6,04 Milliarden Mark entfallen auf den 1000er – umgerechnet rund 620 Millionen Euro.
Ist ja nicht so, das man jemand enteignen möchte, nur weil er es nicht regelmäßig schafft in seine Koffer zu guckn....:icon_hihi::wink:
 

Wutbuerger

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Aug 2012
Beiträge
4.813
Gefällt mir
2.359
#73
Na wenn der Einzug der 500 Euro scheine so lange dauert wie der Einzug der DM Scheine ...:icon_mrgreen: oder kann ich den 500 er demnächst für 600 verkaufen? Ich nehm auch Kleingeld ( 100 er )
 
E

ExitUser

Gast
#74
Habe noch nie einen 500er gesehen und bekommen auch wesentlich weniger monatlich vom JC. Politiker lassen ehe Lobbyisten für sich zahlen, die wissen also auch nicht wie so ein 500er aussieht. Sollen die den Schein doch abschaffen! Es gibt wichtigeres - eigentlich sogar wichtigeres für die SPD. :biggrin::biggrin::biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
#75
Wie wäre es mit einem 100.000er? Das würde den täglichen Imobilienhandel erleichtern...

Habe noch nie einen 500er gesehen und bekommen auch wesentlich weniger monatlich vom JC.
Ich bekomme vom JC über700 Euro (Regelsatz plus Miete). Die Krankenkassenbeiträge werden direkt an die Kasse meiner Wahl gezahlt.

500-Euro-Schein: Wird jetzt das Bargeld komplett abgeschafft?
Rein äußerlich ist der 500-Euro-Schein nicht besonders aufregend, doch in den vergangenen Wochen ist er zu einer Art neuem deutschen Nationalheiligtum geworden.
[...]
Laut einer Umfrage der EZB haben 56 Prozent der Euro-Bürger einen solchen Schein noch nicht einmal gesehen.
[...]
Ende März waren laut EZB exakt 594.417.006 solcher Scheine im Umlauf. Das sind zwar nur rund drei Prozent aller Euro-Banknoten, sie stehen aber für eine gewaltige Summe: knapp 300 Milliarden Euro - oder fast 30 Prozent des Euro-Bargeldwertes.
Oettinger, unser Digital-Fachmann weiß Bescheid:

EU-Digitalkommissar Oettinger: «Bargeld stirbt aus» - Wirtschaft-News - Süddeutsche.de
"Bargeld stirbt aus: Wir werden mit der Apple-Watch bezahlen, mit dem Smartphone bezahlen"
Europaabgeordnete Kerstin Westphal:

Nimmt uns die Regierung 2018 das Bargeld weg? - Nürnberg - marktspiegel.de
„Dass 2018 europaweit Bargeld abgeschafft werden soll ist ein bloßes Gerücht.
[...]
Für eine europaweite bargeldlose Bezahlung braucht es ein dementsprechendes Informationsnetz – Internet für alle und jeden, egal an welchem Ort. Davon sind wir aber noch weit entfernt. Dieses Informationsnetz muss einen Stand an Sicherheit haben, der weit über dem heutigen liegt (gerade erst haben die Verbraucherzentralen die geläufigen Apps für das bargeldlose Zahlen als unbrauchbar und unsicher bewertet); andernfalls könnte eine Cyberattacke ausreichen um eine ganze Volkswirtschaft zum Einsturz zu bringen."
Warum manche vom Bargeld abschaffen träumen:

https://www.die-linke.de/nc/die-lin.../artikel/bargeld-beschraenken-und-abschaffen/
Banken müssen für bestimmte Einlagen bei der EZB bereits heute einen Strafzins bezahlen. Wenn man das ausweitet, müssten auch die Banken in der Lage sein, diese Strafzinsen an ihre Kundschaft weiterzugeben. Davor schrecken die Banken noch zurück, denn die Kunden würden dann ihr Geld vorzugsweise zu Hause unter das Kopfkissen legen.

Wenn es nur noch kleine Scheine gibt, die Auszahlung des Bargeldes begrenzt oder in einem weiteren Schritt ganz abgeschafft wird, könnte niemand mehr sein Erspartes dem Zugriff der Banken entziehen. Dann käme man auch kaum noch der Zahlung von Strafzinsen vorbei.

Ohne Bargeld wäre der Normalmensch schutzlos der Entwertung seiner Ersparnisse ausgesetzt - vor allem die Mittelschicht und die Ärmeren würden getroffen. Die Reichen dagegen haben Unternehmensanteile und Aktien, sie stören die Niedrigzinsen nicht.
Zum Thema Überwachung: Es kommt eher so, wie es George Orwell in seinem 1948 erschienenen Werk "1984" schon beschrieb: Permanenter Kriegszustand für die Wirtschaft und fürs Nationalgefühl und lückenlose Überwachung der Staatsbediensteten. Für den "Pöbel" in den Slums interessieren die sich nicht besonders, für den gibt es Knüppel und Kugeln, falls aufgemuckt wird...
 
E

ExitUser

Gast
#76
Na wenn der Einzug der 500 Euro scheine so lange dauert wie der Einzug der DM Scheine ...:icon_mrgreen: oder kann ich den 500 er demnächst für 600 verkaufen? Ich nehm auch Kleingeld ( 100 er )
Es wird nix eingezogen. Er wird nicht mehr gedruckt, ansonsten gilt dasselbe wie für den 1000-DM-Schein.
 

Wutbuerger

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Aug 2012
Beiträge
4.813
Gefällt mir
2.359
#77
Da Scheinchen regelmäßig geprüft werden auf Beschädigungen und nach einer gewissen Zeit ersetzt werden ist eine nicht mehr Herstellung eigentlich identisch mit einem Einzug ..es kann nur länger dauern
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#78
Da Scheinchen regelmäßig geprüft werden auf Beschädigungen und nach einer gewissen Zeit ersetzt werden ist eine nicht mehr Herstellung eigentlich identisch mit einem Einzug ..es kann nur länger dauern
Scheinchen die in Koffern oder Tresoren schlummern, werden weder überprüft noch ersetzt. Sie behalten aber immer weiter den aufgedruckten wert und können bei Bundesbank oder landesbanken getauscht werden. Bis zum Tausch weiss auch keiner, wer die Scheine hat
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
#79
Da Scheinchen regelmäßig geprüft werden auf Beschädigungen und nach einer gewissen Zeit ersetzt werden ist eine nicht mehr Herstellung eigentlich identisch mit einem Einzug ..es kann nur länger dauern
Manchmal wird da auch ausgetauscht, wie der Zwanni letztens. :icon_stop:
Da werden nur noch neue Scheine von den banken ausgegeben, die alten kommen dann irgends zurück zur Bank und werden vernhtet, denke ich.
Das geht recht fix, finde ich. :wink:
 

Wutbuerger

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Aug 2012
Beiträge
4.813
Gefällt mir
2.359
#80
Es wurde ja überall Mode die echtheit mit einem Stift zu prüfen . In einem TV Beitrag wurde dann berichtet , diese Scheine werden von den LZB oder der Bundesbank eingehalten , da das als Beschädigung dient :icon_hihi:
So macht man dann jeden Schein zum Einweg-Zahlungsmittel .
Auch ne art die Echtheit zu garantieren :icon_mrgreen:
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#82
Da auch die Abschaffung von Bargeld in der Diskussion ist - und damit auch die volle Kontrolle über den Kontostand elektronisch gewährleistet ist :icon_motz: kursieren verschiedene Petitonen bereits u.a. im Internet gegen das Bargeld-Verbot ! :icon_daumen:

bspw. hier auf change.org

https://www.change.org/p/keine-bargeldobergrenze-bargeldkäufe-in-unbegrenzter-höhe-beibehalten

Seit Monaten berichten Medien, dass die Bundesregierung plane, Barverkäufe künftig nur noch bis zu einem bestimmten Betrag zuzulassen. Die Regierung dringt auf ein gemeinsames Limit für Bargeldzahlungen in Europa. Gerade ist im Gespräch, die Grenze bei
Ich will ein Recht auf Bargeld !!

gefunden auf Ralph Boes Twitter:

Bargeld ? Vollgeld

Keine Abschaffung ohne Schutz der finanziellen Privatsphäre, Einführung eines digitalen Bargeld-Äquivalents, und Ausschluss von Negativzinsen
Super :icon_daumen:

Am 14 . Mai 2016 in Frankfurt Kundgebung gegen den Stopp des Bargelds !!

Stop Bargeldverbot ? Finger weg von unserem Bargeld ? Initiative gegen das Bargeldverbot.

»Ein vollelektronisches Geldsystem – völlig transparent, ohne jeglichen Schutz der Privatsphäre bei Transaktionen und mit dem ständigen Risiko einer Enteignung durch den Staat – bedeutet, dass Geld kein privates Eigentum mehr sein wird. Der Weg in die Hölle ist mit guten Absichten gepflastert.« Andreas Höfert, im Oktober 2015 verst. Chef-Ökonom der UBS
"Finger weg vom Bargeld"
 
Oben Unten