SPD: Bouffier soll sich bei der Familie eines NSU-Opfers entschuldigen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.024
Link: https://www.faz.net/aktuell/politik...ien-der-nsu-opfer-entschuldigen-15752612.html
Bouffier sollte außerdem zugeben, dass er während der Ermittlungen nach dem Mord an dem Kasseler Internetcafé-Betreiber Halit Yozgat 2006 Fehler begangen habe. Als Innenminister habe er die Ermittlungen behindert, indem er verhinderte, dass wichtige Zeugen vernommen werden, sagte Faeser. Der Ausschuss-Obmann der CDU, Holger Bellino, wies die Kritik zurück.
Das war und ist in der Tat und gem. des Artikels ein Skandal! Einer der Zeugen ist ein Mann vom Verfassungsschutz.

insofern ist es natürlich fraglich, wie wichtig ist (oder nicht)ist, was CDU-PolitikerInnen überhaupt noch an Aussagen vorbringen bspw. wie das von CDU-Kretschmer zum umstrittenen Polizeieinsatz in Dresden, wo ein ZDF-Team von der Polizei festgehalten wurde. Kretschmer sagte, dass die einzig sich seriös verhaltenen Personen die Polizisten waren. Mit dieser Aussage verhindert er die Aufklärung eines Falles! siehe entspr. Thread.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten