• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Sparvorteile der EEJ - Geschäftsführer der ARGE?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Diriana

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Mrz 2007
Beiträge
82
Gefällt mir
7
#1
Hallo Forum,

ich hab da mal so nachgedacht...
Wie sieht das eigentlich aus, wenn ein Geschäftsführer einer beliebigen ARGE ebenfalls im Stadtrat einer Nachbarstadt, im Vorstand diverser gemeinnütziger Einrichtungen und Vereine sitzt
und
in seiner Funktion als ARGE-Chef, den gemeinnützigen Einrichtungen und Vereinen sowie insbesondere der Kommune zahlreiche Ein-Euro-Jobber zuschanzen kann, so daß diese wiederum reguläre Arbeitsplätze -und somit viel Geld- einsparen „könnten“?

Wäre dies nicht eine Umschichtung von Geldern, die (wem auch immer) einen gewissen Vorteil bringen?

In der freien Wirtschaft käme da so manch Einer doch auf gewisse Gedanken, oder?

Denkt da jemand mal den Gedanken zuende?

Mal gespannt bin.
D. D.
 

Dopamin

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Jan 2007
Beiträge
1.077
Gefällt mir
0
#2
Hallo Forum,

ich hab da mal so nachgedacht...
Wie sieht das eigentlich aus, wenn ein Geschäftsführer einer beliebigen ARGE ebenfalls im Stadtrat einer Nachbarstadt, im Vorstand diverser gemeinnütziger Einrichtungen und Vereine sitzt
und
in seiner Funktion als ARGE-Chef, den gemeinnützigen Einrichtungen und Vereinen sowie insbesondere der Kommune zahlreiche Ein-Euro-Jobber zuschanzen kann, so daß diese wiederum reguläre Arbeitsplätze -und somit viel Geld- einsparen „könnten“?

Wäre dies nicht eine Umschichtung von Geldern, die (wem auch immer) einen gewissen Vorteil bringen?

In der freien Wirtschaft käme da so manch Einer doch auf gewisse Gedanken, oder?

Denkt da jemand mal den Gedanken zuende?

Mal gespannt bin.
D. D.
Diriana,

DIESE Frage stelle ich mir auch...

Da ich da auch ein "lebendes Beispiel" habe, werde ich dem bei nächster Gelegenheit auf den Grund gehen.

Hilfreich ist da bestimmt Verbindungen zu den "Richtigen" zu "unterhalten"...

Aber erst mal arbeite ich an einer anderen "Baustelle"

Dopamin
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#3
Dabei

die evtl. Vorteilsnahme,Klüngel/Kungelei nicht zu vergessen.

Nur ohne Tranparency International oder den Oberaufklärer W.Schaupenstein aus Frankfurt/Main
der ja gerade zur Deutschen Bahn gewechselt ist wir es schwer sein dies zu beweisen.

Bitte übernehmen Sie
 

Dopamin

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Jan 2007
Beiträge
1.077
Gefällt mir
0
#4
die evtl. Vorteilsnahme,Klüngel/Kungelei nicht zu vergessen.

Nur ohne Tranparency International oder den Oberaufklärer W.Schaupenstein aus Frankfurt/Main
der ja gerade zur Deutschen Bahn gewechselt ist wir es schwer sein dies zu beweisen.

Bitte übernehmen Sie
Och wolli,

ich ziehe es da vor kleine Brötchen zu backen, jeder Vorteil hat einen Nachteil...

Die Verantwortung/Entscheidungsfreiheit der AGREn vor Ort, die die "Modernisierungsgesetze" erlauben kann man so oder so sehen. Ich ziehe die Sicht vor, dass eben WEGEN dieser Freiheit (die oft als Willkür genutzt wird) besondere Aufmerksamkeit auf eventuelle "Nebentätigkeiten" gelenkt wird...

Warum immer an der Spitze des Bergs arbeiten, wenns auch gut unten geht - ohne erst ein paar tausend Meter ermüdenden Aufstieg hinzulegen... :icon_hihi:

Dopamin
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#5
So ein Fall ist bereits in einer Stadt anhängig und wird überprüft, der Betreffende musste bereits von einigen Ämtern zurücktreten
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#6
Realität

Hatten wir das nicht erst vor ein paar Wochen in Bochum oder Bottrop? Jedenfalls im Pott.
Der Filz ist schon mehrere Schichten hoch. Es fehlt ein reinigendes Gewitter.
Die Ursachen sind auch klar.
Da die offensichtlichen Gewinner die sind, die die Regeln aufstellen, wird sich so bald nicht ändern.


Man könnte ja den ARGE Chef auf Basis EEJ einstellen. Firmenwagen wird dann als geldwerter Vorteil (1%) abgezogen. Und dann das tolle subventionierte Essen der Kantine.
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#7
Genau wie in Essen, da ist ein Herr Ulrich Lorch auch mehrfach Geschäftsführer von Einrichtungen. Wie z.b. bei der http://www.abeg.essen.de/, da muss ich am Montag einen EEJ für 9 Monate antreten.


Gruss Thorsten
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#8
Thorsten

verstehe ich das richtig ?

Dieser Hr. L. ist auch ARGE Chef oder MA ?

Bitte wenn möglich mehr Konkretes darüber, damit wir solchen Leuten das Handwerk legen können !
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#9
Nein, Chef bei einer ARGE ist er wohl nicht, aber merfach Geschäftsführer von gemeinnützigen Einrichtungen in Essen.
 

1hoss43

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Mrz 2007
Beiträge
176
Gefällt mir
7
#11
@ft60user

Ich hoffe in Deinem Interesse, daß Du die Genehmigung des Herrn Lorch hast, um sein Foto zu veröffentlichen! Wenn nicht, und Herr Lorch nicht prominent ist und im öffentlichen Leben steht, dann hast Du bezüglich Privatsphäre und Copyright ein erhebliches Problem!
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#12
Das selbe Problem haben wir auch bei der Vestischen ARGE. Deren Geschäftführer war auch gleichzeitig Geschäftsführer des städt. Altenheims und versorgte dieses übermäßig mit Ein-Euro-Jobbern. Deshalb ermittelt jetzt auch die Staatsanwaltschaft. Also solche Namen, sofern alles richtig ist und belegbar ist - dürfen ruhig veröffentlicht werden.

Aber es muss belegt werden.
 

gerda52

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Gefällt mir
366
#13
Beschäftigungsfelder von Ulrich Lorch

http://www.google.com/custom?q=Ulri...:FFFFFF;LBGC:FFFFFF;ALC:0000FF;LC:0000FF;T:00

:icon_kratz:Der Mann ist auf jeden Fall vielseitig.


Folgendes Projekt finde ich z.B. interessant:

„Gemeinwohlarbeit trifft Entwicklungshilfe“ -Neues Modell im Bfz!

Das Bfz geht neue Wege:Initiativen der Entwicklungshilfe mangelt es nicht an Projektideen, die Vebindungen zu den Ärmsten der Armen bestehen auch, was fehlt, das sind die notwendigen Resourcen: Sachgüter und insbesondere Manpower. Hier setzt die "Gemeinnützige Entwicklungs- partnerschaft" (GEP) an. Weiter...


Quelle
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#14
@ft60user

Ich hoffe in Deinem Interesse, daß Du die Genehmigung des Herrn Lorch hast, um sein Foto zu veröffentlichen! Wenn nicht, und Herr Lorch nicht prominent ist und im öffentlichen Leben steht, dann hast Du bezüglich Privatsphäre und Copyright ein erhebliches Problem!
Mein Beitrag wurde ja schon editiert, also bitte nicht so eine Aufregung. Das Bild wurde von mir nicht veröffentlicht, sondern nur verlinkt. Wenn das auch schon verboten ist, sollte man das Internet am besten abschaffen.


Gruss Thorsten
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten