Sparen im ALG II Bezug. Hat da ja jemand Tipps oder Erfahrungen?

Carmen1452

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
3 April 2011
Beiträge
139
Bewertungen
8
Hi,

ich habe folgendes Problem und vielleicht hat da jemand einen Tipp. Ich habe jetzt ALG II beantragt weil mein ALG I ausgelaufen ist. Morgen gebe ich meinen Antrag ab. Aktuell habe ich ein Sparbuch wo 3900 € drauf sind. Meine Freigrenze liegt laut Auskunft vom Montag als ich den Antrag bekommen habe bei 4500 €. So mein Problem ist jetzt ich habe mir schon im ALG I Bezug wo ich eigentlich noch weniger Geld hatte immer 100 € im Monat auf mein Sparbuch gelegt. Das hat einfach den Hintergrund ich habe ein Auto und bin auf dieses durch meine Behinderung auch angewiesen. Da ich ja irgendwann vielleicht mal ein neues brauche oder Reparaturen kommen versuche ich mir halt ein Polster anzulegen. Falls jetzt die Frage kommt wie ich das schaffe. Ich wohne halt recht günstig und lebe auch so sehr sparsam. Wie sieht das jetzt aus wenn ich das jetzt weiter mache weil in 6 Monaten bin ich dann ja über der Grenze.

Damit jetzt aufhören möchte ich auch nicht weil selbst wenn ich dann ja einen Job habe fehlt mir ja das Geld auf dem Sparbuch. Und wenn jemand meint das Geld würde jetzt ja schon für ein Auto reichen dem ist nicht so weil ich durch meine Behinderung doch schon ein paar Anforderungen mehr an das Auto habe.

Vielleicht hat da ja jemand Tipps oder Erfahrungen. Weil bei der Weiterbewilligung verschweigen das jetzt mehr auf dem Sparbuch ist, ist ja auch nicht so super.

Mfg Carmen
 

nik72

Elo-User*in
Mitglied seit
14 April 2013
Beiträge
333
Bewertungen
72
Ja, Sparschwein oder abschliessbare Geldkassette. Du weisst ja auch heute noch nicht, ob Du wirklich soviel sparen kannst. Einen Notgroschen sollte man, wenn möglich, zu Hause haben.
Nur Bares ist Wahres.
Leider kann ich nichts sparen, würde es aber auch machen. Der Regelsatz ist sehr knapp bemessen, gerade wenn man allein wohnt.
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.609
Bewertungen
322
Einen Gutschein des Autohauses erwerben und hoffen, das keine Insolvenz kommt. Also irgendwas geht doch immer, Versicherung/Steuer, Wartung, TÜV, Rep, Verschleiß Teile erneuern und Ruhe in der Zukunkt, Winterreifen kaufen,
 

Marzia

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2010
Beiträge
312
Bewertungen
30
Bei den aktuellen Zinssätzen brauchst du das Geld nicht auf das Sparbuch legen.
Da ist, wie bereits erwähnt, eine Spardose auch sinnvoll.
 

Muzl85

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Juni 2015
Beiträge
72
Bewertungen
4
Ich spare auch, zwar schwierig bei Alg 2 aber machbar und wenn es immer wieder mal 5€ sind die man weglegt, Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist :)

Am besten Zuhause aufbewahren irgendwo...
Ich hätte jetzt noch gesagt ein Schließfach vllt, weiß aber nicht ob sowas meldepflichtig ist.
 
E

ExitUser0090

Gast
Ganz groß in Investmentfonds investieren. Da rollt der *hust*Rubel.*hust*
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
15.628
Bewertungen
9.922
Damit jetzt aufhören möchte ich auch nicht weil selbst wenn ich dann ja einen Job habe fehlt mir ja das Geld auf dem Sparbuch. Und wenn jemand meint das Geld würde jetzt ja schon für ein Auto reichen dem ist nicht so weil ich durch meine Behinderung doch schon ein paar Anforderungen mehr an das Auto habe.
Du weisst aber schon, dass wenn Du das Auto behinderungsbedingt benötigst, um einen Arbeitsplatz zu erreichen, dass Du Zuschüsse bekommen kannst?

Theoretisch gilt das auch ohne Arbeit, ist abr derzeit noch extrem schwer durchsetzbar.
 

Carmen1452

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
3 April 2011
Beiträge
139
Bewertungen
8
Hi

danke erst mal für die Tipps. Ich habe mir jetzt mal selber zwei Varianten überlegt. Eine Variante abheben und ins Schließfach und jetzt kommt die Überraschung mein Vater hat zufällig ein Schließfach bei der Bank weil zu Hause Geld in größeren Beträgen aufbewahren ist jetzt nicht so mein Ding. Was an der Variante negativ ist wenn ich das mit 100 € mache sollte ich schauen das ich beim abheben immer einen 100 € Schein bekomme sonst ist das Schließfach auch bald voll. Und dann müsste ich immer in die Hauptstelle fahren und hätte Parkgebühren zu bezahlen.

Zweite Variante ist ich mache einfach ein neues Sparbuch auf was über meinen Vater läuft. Aber das ist wahrscheinlich nicht ganz so gut weil es vielleicht auf dem Kontoauszug doof aussieht wenn da jeden Monat 100 € an meinen Vater überwiesen wird.

Zu den Kosten für ein Auto. Ich weiß das es Zuschüsse gibt. Aber damals war das glaube ich so das man erst eine Arbeitsstelle haben muss bevor man was bezahlt bekommt. Weiß nicht ob das heute noch so ist. Aber ehrlich gesagt darauf möchte ich mich nicht verlassen. Und ich meine was ist wenn mein PC kaputt geht. Man weiß ja nie.

Kam mir gestern beim Antrag ausfüllen vor wie wenn ich eine Steuererklärung machen müsste. Ich hoffe das ich echt bald was finde. Vor allem am Montag bei der Antragsausgabe sagte der Typ sie werden ja jetzt ihre Reserven eh schon aufgebraucht haben sonst wären sie ja nicht hier. Und später meinte er weil mein ALG I ja Ende Mai ausgelaufen ist jetzt hätte ich ja diesen Monat mehr Geld was man mit so viel Geld machen soll. Das fand ich rückblickend etwas naja. Aber zumindest bin ich nicht zu der SB gekommen wo ich 2011 schon war. Und der Termin bei meiner SB war auch ganz okay. Aber irgendwie denke ich mir was in dem Gespräch so lief das hätte ich auch zu Hause machen können. Die hat für mich in der Jobbörse nach Stellen geschaut hatte auch drei gefunden und hat meine Unterlagen angeschaut und die waren eh okay. Also nach Stellen suchen kann ich auch selber.

Mfg Carmen
 

Muzl85

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Juni 2015
Beiträge
72
Bewertungen
4
Erkundige dich noch mal ob das mit dem Schließfach so einfach geht oder ob man das nicht auch beim Amt melden muss/soll.

Vllt weiß das hier auch jemand :wink:
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
13.642
Bewertungen
7.477
Erkundige dich noch mal ob das mit dem Schließfach so einfach geht oder ob man das nicht auch beim Amt melden muss/soll.

Vllt weiß das hier auch jemand :wink:
Alles was man bei einer Bank hat, auch Vollmachten für ein Schliessfach, kann das JC bei einem Kontenabgleich mit dem BzSt erfahren.

Also hat man dort nur das was man darf auf den eigenen Namen, man überweist auch keine Ersparnisse irgendwohin....eigentlich hat man nix bei der Bank.,...auf den eigenen Namen....:wink:
Es gibt kein Bankgeheimnis mehr.
 
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
271
Wenn du ein vertrauenvolles Verhältnis zu deinem Vater hast dann laß ihn ein Sparbuch eröffnen das Geld hebst du Bar ab und gibst es ihm dann und fertig ist die Laube!:wink:
Wie schon gesagt wurde in diesem Thread, je mehr du auf deinen Namen laufen hast desto komplizierter wird die ganze Sache und die meisten JC Sbs sind nicht gerade geistige Leuchten!
Was irgend so ein Hansel auf dem Amt sagt : linkes Ohr rein und rechtes Ohr raus.:icon_evil:
 

Magie57

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2011
Beiträge
754
Bewertungen
238
Sparbuch...auf garkeinen Fall ...

Besser in der Spardose zu Hause" Bunkern"...gut versteckt natürlich...:biggrin::biggrin::biggrin:
 

swavolt

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
9.707
Bewertungen
8.894
Sobald du mit deinem Sparbuch 3000 € erreichst 1000 € abheben.
Das Geld kommt nach Hause zur freien Verwendung wann du willst.
Brauchst du ein neues Auto, finanzierst du das mit dem Sparkonto + Kredit. Zahlst du mit deinem Hartz IV ab und kannst dich mit dem angesparten Hausgeld weiter gut versorgen.

Vater oder andere ist immer schlecht. Wir reden hier über sehr langfristiges Aufbewahren. Sterben die Leut ist es am dampfen. Mann kommt nicht dran und es verschwindet in der Erbmasse.
 

Marzia

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2010
Beiträge
312
Bewertungen
30
Sobald du mit deinem Sparbuch 3000 € erreichst 1000 € abheben.
Das Geld kommt nach Hause zur freien Verwendung wann du willst.
Brauchst du ein neues Auto, finanzierst du das mit dem Sparkonto + Kredit. Zahlst du mit deinem Hartz IV ab und kannst dich mit dem angesparten Hausgeld weiter gut versorgen
.
Danke,danke,danke für diesen Beitrag. Habe lange nach einer Lösung gesucht, und nun gefunden. Das mit dem Sparbuch ist klasse! Erst ansparen, dann einen Teil abheben. SPITZE!!:))
 
E

ExitUser

Gast
Spätestens wenn der SB das erste Mal durchknallt und ungerechtfertigterweise die Leistungen einstellt, sanktioniert oä., wird man feststellen, wie besch*ssen es ist, Schonvermögen auf dem Sparbuch zu haben.

Schon ist nämlich eine Einstweilige Anordnung ausgeschlossen, weil der Richter freudestrahlend auf das Schonvermögen verweist, was dann erstmal für eine ganze Weile futsch ist.

Also ich liebe mein Kopfkissen. Da passen so viele Scheine drunter. :icon_mrgreen:
 
P

Pichilemu

Gast
Ein Sack Münzen macht sich aber etwas schlecht als Kopfkissen. Da schläft man nicht so gut drauf.
 
Oben Unten