Spar-Broschüre: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verkaufen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
„Jobcenter Pinneberg hat einen tollen ALG2-Ratgeber herausgegeben“, schrieb Alt im Internet-Dienst „Twitter“. Aber hat er wirklich gelesen, was drinsteht?

Geschildert wird in der Broschüre mit Comic-Bildern, wie „Familie Fischer“ Hartz beantragt – und schnell wieder Arbeit findet. Als die Eltern ihren Kindern sagen, dass sie Hartz beantragen, fällt der erste Sparbeschluss, „eine Woche auf Fleisch zu verzichten“. Die Tochter jubelt: „Ich will sowieso Vegetarierin werden.“

Beschrieben wird auch, wie die Familie zwei elf Jahre (!) alte Möbelstücke für über 350 Euro im Internet versteigert und das Geld behalten darf. Der Clou: „Der Erlös aus dem Verkauf von Möbeln und Haushaltsgegenständen“ werde nicht angerechnet.
Hartz-IV-Empfänger sollen besser sparen - Politik Inland - Bild.de

Hier die ganze Broschüre:
 

Anhänge

  • 130708_broschuere-preview-ges-web-1.pdf
    3,8 MB · Aufrufe: 636

Bambi_69

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2007
Beiträge
681
Bewertungen
43
AW: Spar-Broschüre: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verka

Grundgütiger. Allein schon wenn man sich die tollen Zeichnungen anschaut kommt man sich vor wie in der Grundschule. Vom zitierten restlichen Inhalt mal ganz zu schweigen. Wer sowas an erwachsene Menschen herausgibt, zeigt, was er in Wirklichkeit von ihnen denkt: ELOs sind wie kleine Kinder, denen man nur den richtigen Weg weisen muss.
Ich könnte gerade nur noch :icon_kotz2:
 

BibiBlocksberg2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
728
Bewertungen
314
AW: Spar-Broschüre: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verka

Fallmanagement ist freiwillig (S. 22)
Seit wann?

Die Eingliederungsvereinbarung hält fest, was das Jobcenter unternehmen wird, damit sich ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern. (S. 32)
In Sinnlos-Maßnahmen stopfen? :icon_knutsch:

Sollten Sie Schwierigkeiten haben, passende Stellenangebote zu finden, können Sie sich gerne an das Vertriebsteam des Jobcenters Kreis Pinneberg wenden. (S. 33)
.... offenbar wachsen dort die Jobs im Keller ... :icon_twisted:

Richtig bewerben - bessere Chancen (S. 73)
Klar, es liegt sicher an "falschen" Bewerbungsstrategien, dass wir in unserem Land so viele Menschen ohne Arbeit haben.... :icon_neutral:

Manchmal hilft es auch schon, ein paar Steine in den Spülkasten zu legen (S. 86)
:icon_eek:

Die Comic-Bildchen möchte ich nicht weiter kommentieren.....
 

flandry

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2013
Beiträge
1.189
Bewertungen
209
AW: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verkaufen

Ich kann ja auch auf die Wiese hinter dem Haus gehen und grasen. Schließlich machen Rinder, Pferde, Schafe das auch. Herr Alt, wann leisten Sie mir Gesellschaft?:icon_twisted:
Im Ernst: da spricht nur der Neid der "Besitzlosen" draus. Wie oft habe ich mir schon anhören müssen, dass ich auf "deren" Kosten lebe. Dabei hat sich, zumindest bei mir, die Behörde öfter als "Arbeitsverhinderungsagentur" gezeigt.
 

marsupilami

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Juli 2008
Beiträge
123
Bewertungen
14
AW: Spar-Broschüre: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verka

Muß ich dann umziehen, wenn ich nicht so sparen kann, wie in der Broschüre vorgesehen?

Ich kann nämlich keine Steine in den Spülkasten legen.
Der ist nämlich hinter den Fliesen unzugänglich eingebaut.


Ich vermute mal, daß als nächstes genau definiert wird, wieviel Strom, Wasser, Gas pro Person verbraucht werden darf.

Und wieviele Möbelstücke in welchen Abmessungen die BG haben darf.
 
K

Katzenfreak

Gast
AW: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verkaufen

Wenn einer diese "Broschüre" hat könnte sie ja mal online stellen......
 

Detmo2009

Elo-User*in
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
408
Bewertungen
53
AW: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verkaufen

Interessant wie realitätsfremd diese Broschüre aufgebaut ist...

12 Jahre alte Möbel verkaufen? Klar... was über 10 Jahre alt ist und evtl. auch noch 350€ einbringt könnte die Küche sein (Meine ist über 20 Jahre und keine 50€ mehr wert). Verkauft man die doch einfach für 3 oder 400€ mit E-Geräten. Da man eh weniger Fleisch essen soll brauch man am eh keine Küche zum Kochen. Einfach bei Hunger Brot und Leitungswasser... :icon_party:
 

Dingenskirschen

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
458
Bewertungen
49
AW: Spar-Broschüre: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verka

Wie zynisch kein ein Ratgeber eigentlich sein?
 
E

ExitUser

Gast
AW: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verkaufen

Demnächst gibt es wöchentlich Lebensmittelpakete im Jobcenter, bei entsprechender Regelsatzkürzung.
Aber erst, wenn man seine wöchentliche Bewerbungen gezeigt hat.

Demnächst ist bei uns im Nachbarort die von der Leyen, Wahlkampfveranstaltung.
Ich hoffe, dass dann irgendwo Eier im Angebot sind.
 

KristinaMN

Forumnutzer/in
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
1.845
Bewertungen
571
AW: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verkaufen

Viele haben ihre Möbel doch bereits durch Zwangsumzüge verloren: beim Umzug beschädigt, passten nicht mir die neue kleinere Wohnung, keine Zahlung der Einlagerungskosten, ....

Herr Alt,
Sie können gerne reihum die Hartz-IV-Haushalte besuchen und die Antiquitätenmöbel für Ihre Villa kaufen.
 

KristinaMN

Forumnutzer/in
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
1.845
Bewertungen
571
AW: Spar-Broschüre: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verka

Ich finde die Broschüre einfach nur Spitze und zum lachen.

:biggrin: :icon_mrgreen: :biggrin: :icon_mrgreen: :biggrin: :icon_mrgreen:

Man muss es anders rum sehen:
So offentsichtlich einfältig plamieren kann sich nur eine Behörde wie ein Jobcenter.

Wer hat die Broschüre entwickelt?
 

PeterMM

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
926
Bewertungen
315
AW: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verkaufen

immerhin haben sie sich das Erwähnen der Tafel gespart..
Der Lebenslauf gefällt mir, werde ich mal ausprobieren ;-)
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
AW: Spar-Broschüre: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verka

Wenn die Schulung ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessert, ist eine Förderung durchaus möglich.

Theoretisch:icon_lol:

Da ist sogar die Rede von einem SAP-Lehrgang. Da müssen aber Ostern und Weihnachten auf einen Tag fallen, ehe die so was bezahlen.

Die Fördertöpfe sind alle ratzekahl leer, warum sagt man das nicht?

Mit solchen Machwerken werden noch Hoffnungen geweckt, die dann später bitter enttäuscht werden.
 
H

HeidiHeidi

Gast
AW: Spar-Broschüre: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verka

Genau! Das hatte ich heute früh im Radio gehört. Ich glaube, da macht sich schon das halbe Land drüber lustig. Ich lese mir das erst mal durch und entscheide dann, ob ich es lustig, tragisch, beängstigend, oder was auch imemr finden soll.
 

HomerSimpson

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Mai 2013
Beiträge
77
Bewertungen
16
AW: Spar-Broschüre: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verka

Die Kosten für diese Broschüre hätte man sich auch SPAREN und das Geld sinnvoller nutzen können.

1. Auflage 3000 Stück, da gehe ich mal von Kosten im fünfstelligen Bereich aus.
 
H

hass4

Gast
AW: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verkaufen

fleisch ist seit langem so günstig wie nie, 1 kilo aus der massentierhaltung gibt es schon für unter 3 euro. alkohol wird auch immer billiger.

alles was krank und kaputt macht kann sich in deutschland jeder leisten, in der hoffnung dass dieses zeug wie massenvernichtungswaffen wirkt und viele durch diesen konsum früher wie erwartet ins gras beißt. was ja in wirklichkeit schon erwiesen ist!

selbst dafür müssen menschen unter den widerlichsten umständen schufften damit das system bestand hat. die ärmsten der armen aus europa werden dafür ausgebeutet damit sich auch wirklich jeder dieses kranke zeug leisten kann.

sollen mal anständig ihre arbeit machen und für menschenwürdige arbeitsverhältnisse in den schlachthöfen sorgen dann geht der fleischkonsum von selbst zurück.
kartoffeln, obst, gemüse kann man sich kaum noch leisten, abwechslungsreiche nahrung, wie soll das denn stattfinden? in dem ich täglich eine andere suppenküche oder tafel besuche und wie ein müllschlucker durch die stadt strolche!

besser wäre es wenn sich leute die einen gesicherten arbeitsplatz haben und geregelt gutes einkommen, aus diesen debatten raushalten. alles nur blinde wut weil niemand in der lage ist den arbeitsmarkt so zu gestalten dass so wie vor 30 jahren selbst ein hilfsarbeiter eine familie ernähren konnte.

mindestlohn, lohnuntergrenze alles verlogen und nur ein geschenk für jeden arbeitgeber!
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.021
Bewertungen
3.815
AW: Spar-Broschüre: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verka

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters Kreis Pinneberg wollen Sie bestmöglich unterstützen und beraten. (Vorwort S.4)
Hier beginnt bereits der erste Fehler....
Auf Seite 13 wird plastisch gezeigt, wie Antragsteller vorsätzlich falsch beraten werden.
  • Empfang=> Wartenummer ziehen
  • Eingangsbereich => AlgII-Antrag abgeben
  • Integrationsfachkraft => EGV unterschreiben
Dabei wurde über den Antrag noch gar nicht entschieden! :icon_dampf:
„Hierin erklären Sie, warum Sie Leistungen beantragen wollen und wovon Sie bisher
gelebt haben. Einer unserer Mitarbeiter wird gleich Ihren Anspruch prüfen.“ (S.19)
Und weiter geht es mit den üblichen Vorsatz die Menschen um jeden Preis um ihre Ansprüche zu prellen.
Es ist völlig unerheblich wovon man vorher gelebt hat, ausschlaggebend für die Bewilligung von AlgII ist einzig die aktuelle Bedürftigkeit.

SGB 2 - Einzelnorm
Der nächste Mitarbeiter stellt Knut viele Fragen und überreicht ihm anschließend mehrere Antragsformulare sowie eine Liste mit den Unterlagen, die er zum nächsten Termin mitbringen soll.
Bei dem "nächsten Termin" handelt es sich wohl um den imaginären "Antragsabgabetermin", der nur in den gesetzesfernen Jobcentern zu finden ist.
Nach der Profilüberarbeitung erfolgt das Gespräch mit der Integrationsfachkraft,das Gespräch mit der Integrationsfachkraft, die ihn gleich für ein Bewerbungstraining anmeldet und ihm nach einem Suchlauf in der Jobbörse ein erstes Stellenangebot aushändigt. Zum Schluss unterschreibt Knut noch die Eingliederungsvereinbarung.(S.19)
Hier zeigt sich ganz offen, das übliche infame Vorgehen der Jobcenter!
Die Rechte der Antragsteller werden glatt unterschlagen, zurück bleibt der Eindruck,
dass der Antragsteller unmittelbar nach Antragsabgabe tatsächlich verpflichtet ist,
einen öffentlich-rechtlichen Vertrag mit einem MA des JC abzuschließen.
....und ihn gleich für ein Bewerbungstraining
anmeldet (S.19)
...Statistikbereinigung ist alles! Auch hier fehlt der Hinweis, dass Antragsteller an keinen Maßnahmen teilnehmen brauchen......

Widerliches, unerträgliches Pamphlet!
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
AW: Spar-Broschüre: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verka

Knut weiß, dass seine beruflichen Kenntnisse nicht mehr auf dem neuesten Stand sind. Es ist höchste Zeit für eine Weiterbildung."

Das ist der AA im ALG I Bezug nicht aufgefallen?Ist ja nicht gerade ein Zeichen der Kompetenz der AA.

„Vielleicht müsst ihr euch nur daran gewöhnen. Bei Getränken könntet ihr eine Menge sparen.“

Am besten bei Regen nach draußen , Kopp in den Nacken und Mund auf.

Duschen statt Baden

Stimmt .Alle H4ler haben ja eine Badewanne.Und Plasma TV.Und eine Playstation...

Am Ende findet Herr Fischer übrigens einen neuen Job, ist glücklich. Die Broschüre zeigt einen lächelnden ehemaligen Hartz IV-Empfänger und seinen 15 Jahre jüngeren Chef.

Und einen lachenden Chef weil der ehemalige H4 Empfänger gezwungen ist für 6,50 € zu arbeiten.

Jaja...in Pinneberg ist die Welt noch voll in Ordnung....
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
AW: Spar-Broschüre: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verka

..das Ding ist so überflüssig wie ein Kropf...und zynisch obendrein..

und es wird nicht rechtssicher aufgeklärt:

Unterschriften auf EGV sind nachwievor freiwillig...es handelt sich um einen Vertrag nach dem BGB...

die sollten sich schämen...so viel Geld für so einen Schei...auszugeben..

...aber da war irgendein Karrieresüchtiger Heini, der hat sich das ausgedacht, mit warmen Worten alles erklärt, Chef war begeistert und das Ding ging in Druck...

und der Chef klopft dem Mitarbeiter auf die Schulter und sagt: toll gemacht, aus dir wird noch was werden...

es ist nicht zu glauben...
 
E

ExitUser

Gast
AW: Spar-Broschüre: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verka

Ich kann nämlich keine Steine in den Spülkasten legen.
Der ist nämlich hinter den Fliesen unzugänglich eingebaut.

Das sollte tunlichst niemand tun!!! Unser Kanalsystem braucht viel Wasser um durchgespült zu werden.

Alles andere hat teure Sanierungsarbeiten zur Folge, die auf die Abwassergebühren umgelegt werden.
 

utafu

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Juli 2013
Beiträge
371
Bewertungen
95
AW: Spar-Broschüre: Hartz-Empfänger sollen weniger Fleisch essen und ihre Möbel verka

Gibt es diese Broschüre auch zum ausmalen?:icon_razz:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten