Spanien Zwangsräumungen: Ein regelrechtes Massaker...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.317
Bewertungen
831
Spanien » Krise in Spanien » Allgemeines zur Krise

Zwangsräumungen: Ein regelrechtes Massaker...

“Weil der Druck auf die konservative Regierung immer größer wird, hatte
sie im November lautstark ein Moratorium verkündet, mit der sie das
drängende soziale Problem mildern wollte. Wegen Selbstmorden bei Räumungen
war der Druck der Öffentlichkeit enorm gestiegen. Trotz allem wird weiter
geräumt und auch die Zahl der Selbstmorde steigt. Am Montag wurde bekannt,
dass sich allein im südspanischen Malaga am Donnerstag und Freitag zwei
von Räumung betroffene Menschen in den Tod gestürzt haben. Die
Hilfsorganisation "Stopp Zwangsräumungen" (Stop Desahucios) schätzt, dass
mehr als 100 Menschen vor oder nach ihrer Räumung in den Freitod getrieben
wurden. In der Provinz Rioja konnte die "Plattform der
Hypothekenbetroffenen" (PAH) am vergangenen Donnerstag einen solchen
Selbstmord verhindern” - aus “Kreditausfälle und Zwangsräumungen in
Spanien steigen dramatisch an” von Ralf Streck am 19. Dezember 2012 bei
telepolis:
Telepolis - Kreditausfälle und Zwangsräumungen in Spanien steigen dramatisch an

Siehe dazu auch: “La masacre que no cesa: Nuevo suicidio por desahucio en
Ardales” ein redaktioneller Bericht bei kaosenlared am 17. Dezember 2012
über einen erneuten Selbstmord in Malaga:
La masacre que no cesa: Nuevo suicidio por desahucio en Ardales (Málaga)
 

StartMeUp2013

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
21 Dezember 2012
Beiträge
210
Bewertungen
-1
Mal ganz ehrlich: Meine Empörung hält sich in Grenzen.
Solange hier vor unserer eigenen Haustür Menschen obdachlos werden bzw. sind, haben wir genug zu tun, dieses zu verhindern.
 

spongejob

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Januar 2014
Beiträge
48
Bewertungen
3
So traurig :-( vor allem wenn man bedenkt das in Spanien die meisten Wohnungen nach der Zwangsräumung leer bleiben und sich eigentlich auch nie ein neuer Käufer findet....Menschlichkeit wo hast du dich versteckt?
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.539
Bewertungen
1.947
die firma, die in spanien die sandsteine hingekippt hat, die vorher in den NL produziert worden sind, wurde später von der bank gekauft, die auch die hauskredite finanziert hat.

und vor kurzem wurde von der bank ein standort des betriebes geschlossen, der die sandsteine produziert hat :icon_kotz:

goldman sachs :icon_dampf:

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen
 

pinguin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
4.321
Bewertungen
1.152
Wieso läßt die EU ihrem Mitgliedsland derartiges durchgehen? Wieso sind Zwangsräumungen nicht eh EU-weit verboten? :icon_kinn:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten