Spahn "Schlecht bezahlte Arbeit ist besser, als nicht zu arbeiten" (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
Das Spahn ist völlig am durchdrehen! Nebst Pflegeversicherungsbeitragserhöhung https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-10/pflegeversicherung-jens-spahn-bundesgesundheitsminister-steuerzuschuesse will er auch, dass die Menschen in Deutschland noch länger arbeiten!
"Mit der steigenden Lebenserwartung muss auch das Renteneintrittsalter ab 2030 weiter steigen", sagte Spahn am Mittwoch in Düsseldorf bei der Vorstellung der drei aussichtsreichsten Kandidaten für den CDU-Bundesvorsitz. "Das ist ehrlich."
https://www.tag24.de/nachrichten/duesseldorf-jens-spahn-cdu-rente-renteineintrittsalter-steigt-laenger-arbeiten-deutschland-gesundheit-884915

Der ist völlig realitätsfern und in dieser Realitätsferne scheint es ihm in seiner Phantasie ein Genuss zu sein, die Menschen ohne Ende zu melken wie Kühe! Bloß, es ist Phantasie für ihn, für die Menschen die meistens sowieso schon eine besch**eidene Lebens-Arbeitssituation haben ist es die pure Realität.

In Frankreich drehen die "Gelben Westen" ("les gilets jaunes") völlig am Rad - wegen Steuererhöhungen, zu teuere Lebenshaltungskosten, teurer Spritpreise. Macron will mit den Leuten reden - der soll nicht mit den Leuten reden, der soll auf ihre Foderungen eingehen! Und die meisten wollen, dass Macron zurücktritt.

Also, wer warum das Spahn ins Amt befördert hat, das möcht ich mal wissen. :doh: Hamburgs G20 dieser Tage in Paris: https://www.wr.de/politik/macron-macht-sich-nach-krawallen-bild-am-triumphbogen-id215919379.html
"Gelbwesten"-Protest verwüstet ganze Pariser Straßenzüge
In Belgien gab es dieses Wochenende übrigens auch in Belgien Krawalle wegen zu hoher Steuern - alle Proteste drehen sich um die gleichen Themen :
Bei Protesten gegen hohe Steuern und Lebenshaltungskosten in Belgien ist es zu Straßenschlachten gekommen. Die Demonstranten trugen gelbe Warnwesten - in Anlehnung an die Protestierenden in Frankreich.
https://www.tagesschau.de/ausland/belgien-gelbwesten-101.html

Denk ich an Spahn, muss ich :icon_kotz2:


aus faalks Link:
▶︎ Spahn verlangte, dass die Gesellschaft in der Solidargemeinschaft eine Erwartung haben dürfe: „Diejenigen, die das (Hartz IV) finanzieren, haben Anspruch darauf, dass jeder im Rahmen dessen, was er einbringen kann, sich auch einbringt.“
das ist so ein weitgefasster neoliberaler, schwarzpädagogischer widerlicher Spruch! Denn: wer es kann, wird es schon tun. Und außerdem: die Tüte chips im Laden kaufen um auf dem Sofa zu lümmeln finanziert der Verkäuferin auch ihr Gehalt. Oder den der RegalauffüllerInnen.
Also in Spahns Satz kann man echt alles hineininterpretieren - und nichts und das ist inhaltlich ja: Null.

▶︎ Für ihn sei es dabei kein Problem, dass man nicht immer dem Wunsch-Job nachgehen könne: „Es ist vielleicht nicht die Arbeit als Minister, es ist kellnern, es ist reinigen, es ist Handwerk. Warum ist uns das nicht zumutbar, das muss mir mal jemand erklären?“
dann muss ihm jemand mal seine schwarz-weiß-Denke erklärren und wie er die Leute damit für dumm verkaufen will! Wer diese Jobs kann, wird es schon tun. Nicht selten ist die Bürokratie selbst das Problem. Im ALG II - Bezug überlegt man sich meine ich zwei mal ob man einen Mini-Job annimmt, in Anbetracht der Probleme die es mit sich bringen kann und faktisch und realistisch schon mit sich gebracht hat .

Und zum kellnern, Verkauf, Handwerk - was soll das - sind das Dummenarbeitsplätze die jede,r kann oder was? Macht der gerade diese Arbeitsplätze nieder?? A la das seien Jedermann und -frau - Jobs?
Kellnern muss man schlicht können und wollen. Man muss mit Menschen umgehen können, leider muss man auch mit sexueller Belästigung manchmal umgehen können. Und außerdem sollen die Arbeitszeiten in der Gastronomie flexibilisiert werden zum Nachteil für die ArbeitnehmerInne. Mehr Leute einstellen will die Gastronomie nämlich dafür nicht. Fürs Handwerk braucht man definitiv keine zwei linke Hände und fürs reinigen braucht man auch Geschick, oder man ist schneller draußen, wie das man reingekommen ist. Dass diese wichtigen gesellschaftlichen Jobs gesellschaftlich nicht so dolle angesehen sind, das ist das Problem der Gesellschaft.

Manche hatten schlicht nie die Chance, dass zu tun oder zu lernen, was zu ihnen passt usw. usw. und schon bei Anne Will in der ALG II - Talkshow hat er ja sein schwarz-weiß Denke bewiesen vor aller Leute Augen. An Alleinerziehende denkt er nicht. Man, der will nur Karriere machen, und dass er rechts ist wie Merz, dass zeigen seine Bemühungen um den Vorsitz.

Extra 3 zu Jens Spahn (eine Moderatorin vergisst seinen Vornamen, in den Nachrichten kommt er als CDU-Parteivorsitz-Bewerber schon gleich gar nicht mehr ins Bild :biggrin: - das CDU-Kandidatenbewerberlied - köstlich und leider treffend)
https://www.youtube.com/watch?v=29JrzBI06Zw

Jens Spahn ist ein Witz bei dem das Lachen im Halse stecken bleibt.
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.921
Bewertungen
870


...alsooo @faalk wollen wir uns tatsächlich über diesen Nuller unterhalten ???

Welcher ausschließlich aus dem Steuer-Säckel lebt ?

Meint Berenike
.
 

götzb

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 April 2008
Beiträge
1.738
Bewertungen
1.416
Ist das seine Meinung ?
Also von einem der niemals in die Gefahr kommt, für einen Hungerlohn arbeiten zu müssen.

Oder will der das als Denke für alle festlegen?
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
@HartzVerdient: :icon_lol: genau! Reden schwingen ohne Sinn und Verstand IST KEINE Arbeit! Der soll arbeiten gehen, damit die Leute mit ihren Steuern nicht seinen Lebensunterhalt finanzieren müssen.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.364
Bewertungen
15.770
Lieber gar nicht arbeiten als schlecht arbeiten. - Christian Lindner oder so, FDP
 

humble

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Februar 2014
Beiträge
1.055
Bewertungen
3.748
Der wirkt immer verzweifelter, weil er mit seinem Dünnpfiff nicht ankommt. Gut für ihn, dass er kein Fallschrimspringer ist...
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Soll bedeuten, ... ?
Möllemann war Fallschirmspringer.
——————————————————
Die ganze Diskussion hier ist mir ansonsten zu polemisch und ich habe den Eindruck, dass man sich hier gegenseitig auf die Schulter klopft, wer den unsachlichsten Kommentar abgibt.

Quasi eine Diskussion ausschließlich von Leistungs-Empfängern für Leistungs-Empfänger.

So bekommt man jedenfalls kein aussagekräftiges Meinungsbild der Gesamtbevölkerung.

Dass Spahn als Person nur geringe Chancen hat, sehe ich sehr wohl.
Hat aber mit der Fragestellung an sich wenig zu tun.
 

Elgaucho

Elo-User*in
Mitglied seit
15 September 2017
Beiträge
153
Bewertungen
284
Sozial ist was Arbeit schafft ! Schlechthin die Maxime der CDU. Sozial für mich ist - was Arbeit schafft und für gescheite Renten sorgt und nicht wie Leiharbeit und andere prekäre Jobs die womöglich noch wie Aufstocker vom Staat alimentiert werden. Spahn bekommt selbst bestimmt nicht mal nen Nagel in die Wand gehauen - aber Akademiker sollen in die Backstube gehen - wie er bei Anne Will verlauten lässt. Ich hätte Ihn hier gerne beim Wort genommen - Vorlaute wie Herr Spahn gleich mit gutem Beispiel voran - ab in die Backstube mit dir Jens.
Friedrich Merz hat als Makler für den Verkauf der HSH Nordbank eine Tagesgage von 5000.00 Euro ausgehandelt - ob er die Bank verkauft oder nicht die 5000,00 Euro wurden fällig. Das Macht eine Jahresgage von ca. 1,8 Millionen Euro. Ich wäre sofort bereit für 5000,00 Euro brutto monatlich anzutreten. Onkel Merz braucht das am Tag. Das zum Thema wie man das Wort "sozial" interpretieren kann. Wer mit einer 3 Millionen Euro Turboprobmaschine Socata 9000 TBM durch die Gegend düst hat bestimmt extrem viel Einfühlungsvermögen für die Schlangen an der Tafel - die sich mit Aktien gegen Armut retten sollen.
 

hansklein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Februar 2006
Beiträge
956
Bewertungen
1.288
Die Politiker sind nat. weit weg vom Normalbürger und noch weiter weg vom normalen ALG2 Empfänger. Wie viele davon werden wohl in ihrem engeren Freundes/Bekanntenpreis jemand betroffenen kennen und mitbekommen, was es bedeutet nicht so viel zu haben?

Die Kandidaten hätten mal - um mitzubekommen was es heißt und sich zu qualifizieren - genötigt werden sollen, jeweils minimum 4 Wochen mit armen Alg2 Empfängern - Einmal Single und einmal Familie mit min. 2 Kids, Rentnern mit Grundsicherung und zum Schluss mit Arbeitnehmern, die aufstockend Leistung beziehen zusammenleben müssen, nat. zu deren Geldern. Ob sie dann anders denken würden?

Das Problem ist die Marktferne der Politiker und das sie nicht wissen und begreifen, worüber sie reden. Über etwas Reden oder selbst betroffen sein, sind halt 2 paar Schuhe.
 

Bernd the Beast

Elo-User*in
Mitglied seit
5 August 2017
Beiträge
137
Bewertungen
144
Die ganze Diskussion hier ist mir ansonsten zu polemisch und ich habe den Eindruck, dass man sich hier gegenseitig auf die Schulter klopft, wer den unsachlichsten Kommentar abgibt.

Den unsachlichsten Kommentar hat ja wohl der Spahn selber abgegeben „Schlecht bezahlte Arbeit ist besser, als nicht zu arbeiten „
Was könnte undifferenzierter und unsachlicher sein als so eine Hirnrissige Aussage ?

Quasi eine Diskussion ausschließlich von Leistungs-Empfängern für Leistungs-Empfänger.
Hab ich was verpasst oder war dieses Forum von Erwerbslosen für Erwerbslose,ich glaube ja nicht das ein Spahn und Konsorten sich dazu herablässt mit zu Diskutieren
Warum ist es OK wenn wenn die sogenannte Elite mit ihrem Schwachsinn z.B „Wer nicht arbeitet soll nicht essen“ ganze Gesellschaften spaltet und in einem Forum für Erwerbslose sollen wir schön politisch korrekt sein ?
 

[HartzFear]

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Dezember 2010
Beiträge
504
Bewertungen
172
Komisch, dass das immer Leute sagen, die selber vom Steuerzahler ein 5-stelliges, monatliches Gehalt einheimsen! Warum darf in D alles seinen Preis haben, nur die Arbeit nicht? Warum besteht in D dieses schon krankhaft anmutende Verhältnis zur Arbeit, Arbeit, über alles als Statussymbol? Ich persönlich gehe arbeiten, wenn es sich für mich lohnt. Ich nehme mir das Recht heraus, wie jeder Bürger und Unternehmer "betriebswirtschaftlich" zu denken.
 
G

Gelöschtes Mitglied 63650

Gast
So bekommt man jedenfalls kein aussagekräftiges Meinungsbild der Gesamtbevölkerung.
Er würde solche Aussagen nicht tätigen, wäre er sich nicht sicher, dass sie bei vielen Menschen gut ankommen.

Anstatt sich an den Politikern abzuarbeiten, sollte man sie dann lieber abwählen :biggrin:.

Ich weiß nicht, was ich ekelhafter finden soll: Solche menschenverachtenden Äußerungen oder Wähler, die solchen Menschen ihre Stimme geben.

Letztens wurde in der Sendung Anne Willfährig oder so ähnlich, ein Bäcker vorgestellt, der keine Mitarbeit für 12 - 13€/h plus Zulagen finde. Weder Wagenknecht noch der Bub vom Grundeinkommen wiesen darauf hin, dass man als Erwerbsloser einen solchen Job eigentlich nicht angeboten bekommt.

Anstatt hier anzusetzen und die Lebenswirklichkeit der Menschen zu diskutieren, spulten fast alle Beteiligten nur ihre Inhalte ab. Sp. war auch dabei.

Wenn der Wille oder die Fähigkeit zum Konsens nicht mehr gegeben sind, dann wird es schwierig für eine Gesellschaft.
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
@HartzVerdient # 9: geanu, das kapiert das Spahn aber nicht :biggrin:
ich fass es nicht, dieses Ungeheuer, das (abgemagerte) Kühe melken will, hat mit seinem neoliberalen aso-Spruch die Titelseite von der B*Wild.

aporpos Nutella: habe heute ein 500g Glas für 1,77 Euro aus dem Rewe ergattert. Mal das mal wieder, statt immer nur das günstigere Nutoka :biggrin: ich bin dankbar, dass ich mir ein Nutella - Glas kaufen kann, aber das ich keine Arbeit finde, dafür KANN ICH NICHTS!

Bei Hart aber fair ging es gestern auch um die Spaßhanseln der Vositzkandidatur der CDU. Merz verdient jedes Jahr eine Million Euro. Und nein, im Gegensatz zu Lindner traue ich Merz NICHT zu, dass er kapiert, was bei den Menschen im Niedriglohnsektor tatsächlich noch abgeht! Hat Merz auch gesagt, er ist privat und finanziell nicht abhängig von diesem Amt. Meine Meinung: ich finde, er soll sich dahin scheren, wo der Pfeffer wächst. Hier die Sendung von gestern auf youtube.
https://www.youtube.com/watch?v=bRhGfJ1UblM
Und andererseits finde ich es komisch, eine ganze Sendung über die Bewerber für den CDU-Vorsitz zu machen. Gibt es nichts wichtigeres? Der Vorsitz der CDU wird doch sowieso nur von den CDU-Mitgliedern gewählt, oder? Da haben die WählerInnnen ja nichts mitzubestimmen.
Ich finde es bescheuert, einen sportlichen Wettkampf zu simulieren über Leute, die die Geschicke einer Partei mal lenken und mit ihr die BRD mitregieren sollen.

Das Spahn behandelt die Menschen extrem schlecht und für dumm verkauft er sie alle. Spahn braucht keinen Fallschirm denn es gibt etwas, dass ist aus Nylon und neonfarben ^^ Wer errät was ich meine ??
Nebenbeigesagt: Es ist schade um jeden Menschen, der allein aus Verzweiflung suizidale Handlungen glaubt vornehmen zu müssen. Möllemann hätte sich seinen Fehlern oder was da auch immer war stellen sollen. Das wäre besser gewesen als alles andere sonst. Dafür war das Nylon zu schade.

Bernd the Best: ich will jetzt nicht sagen, dass die alle im Elo - Forum surfen, wenn sie im Bundestag in ihre Handys starren und waven (oder doch??) - aber ich meine schon, dass sie mitlesen. oder andere lesen es für sie. Was interessiert es uns - wir wählen nicht CDU / CSU - basta! Bzw. ich wäre dafür, dass wir alle es nicht tun.

Übrigens: das Spahn hat doch den Aids-Selbsttest auf den Markt gebracht, den man in der Apotheke kaufen kann - also, in den Gesundheitsämtern kann man Aids-Tests kostenlos und anonym auch machen lassen.
Anonym testen lassen kann man sich zum Beispiel in Aidshilfen, Checkpoints und Gesundheitsämtern. Anonym heißt: Man muss seinen Namen nicht nennen, und das Ergebnis wird nicht in einer Akte festgehalten. .. Der Labortest (hierfür wird Blut aus der Vene entnommen) ist in vielen Gesundheitsämtern kostenlos. In anderen Gesundheitsämtern muss man dafür eine geringe Gebühr bezahlen. Das Ergebnis bekommt man nach wenigen Tagen mitgeteilt.
https://www.aidshilfe.de/wo-auf-hiv-testen
 
Zuletzt bearbeitet:

swavolt

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
10.095
Bewertungen
9.658
Jetzt verstehe ich, was unter: "Schaden vom deutschen Volke abwenden" gemeint ist. Besser nicht arbeiten, als Schaden zufügen.
Immer noch das Nonplusultra dieses Threads.
Die meisten Politiker wissen das und arbeiten trotzdem weiter obwohl sie gegen die Interessen ihrer Wähler handeln.

Sie werden ja auch immer wieder gewählt!
Na so was aber auch. Da gibts anscheined ne gewaltige Mehrheit die ohne Kopf rumlaufen.
Die grüsse ich hiermit, auch wen ich weis das sie das hier niemals lesen.
 
Oben Unten