• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Sozialkassen ächzen: Hartz-IV-Empfänger ziehen in Massen nach Wilhelmshaven

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
593
Gefällt mir
229
Boo ey, ist ja nicht zu fassen wa?

Erst kriegen die kostenlose "Schlammpackungen" und jetzt fliegen den auch noch (gebratene?) Tauben vors Maul, die leben da echt wie im Paradies was? :biggrin:
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
Die haben doch früher dort auch Schiffe gebaut aus Holz.
Also werden die da auch irgendwo Bäume haben.

Ansonsten gründe ich dort eine neue "Hanse", wo wir Holz dann aus Russland importieren.
Die haben keine Bäume mehr, weil sie so viele Schiffe gebaut haben!
Da bleibt dann für die Axt nur, was wir Dir mitgeben wollten... :icon_mrgreen:
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
Ist auch recht, da damit das Ziel erreicht wird........:icon_hihi:
Das Ziel ist erreicht, wenn wir alle Porschefahrer aus WHV vertrieben und uns in deren Hütten eingenistet haben.
Warum denn bei der Jade wohnen?
Wir machen und einfach unsere Stadt und gerade wenns so heiß und schwül ist, ist es da oben besonders schön. :biggrin:
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
Dann brauchen wir aber eine Standleitung zum Metzger Schäbitz in München für Leberkäs und Weißwürst.
Das bekommen wir schon auf die Reihe. :icon_knutsch:
Allerdings wirste Dich da umstellen müssen: Du gehst außer auf nen Deich nirgends nen Hügel hoch - alles ist eben - eben ein paar Meter über dem Meeresspiegel. :icon_mrgreen:
 
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
593
Gefällt mir
229
Das bekommen wir schon auf die Reihe. :icon_knutsch:
Allerdings wirste Dich da umstellen müssen: Du gehst außer auf nen Deich nirgends nen Hügel hoch - alles ist eben - eben ein paar Meter über dem Meeresspiegel. :icon_mrgreen:

Na ja, ist doch prima, um so leichter kommen wir über den Berg. :biggrin:
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
Na ja, ist doch prima, um so leichter kommen wir über den Berg. :biggrin:
Jau. Nur sollte man bei der Aussiedlung der ELOs nach WHV bedenken, das funktioniert nur ne eingeschränkte Zeit. Je weiter der Meeresspiegel ansteigt, desto eher werden die ELOs mitsamt der Niederländer in Richtung auf die Gebirge zurück strömen.

Also: sich um das Klima bekümmern, sonst klappt es nicht mit der Umsiedlung der ELOs nach SchlickTown. :icon_mrgreen:
 
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
593
Gefällt mir
229
Jau. Nur sollte man bei der Aussiedlung der ELOs nach WHV bedenken, das funktioniert nur ne eingeschränkte Zeit. Je weiter der Meeresspiegel ansteigt, desto eher werden die ELOs mitsamt der Niederländer in Richtung auf die Gebirge zurück strömen.

Also: sich um das Klima bekümmern, sonst klappt es nicht mit der Umsiedlung der ELOs nach SchlickTown. :icon_mrgreen:
Hm, dann sollte man doch mal überlegen statt Wilhelmshaven doch lieber Sylt für mit faulen Elo´s zu besiedeln, dann würde sich das Problem mit der zeit von selbst erledigen.

Mit der Insel saufen die Elo´s gleich mit ab, und keiner hat´s gemerkt, also einfach umsiedeln, zusammenferchen und wie üblich abwarten und aussitzen.

Bleibt nur noch die Frage was wir dann mit den reichen und gierigen Einwohnern machen die sich da breit machen? Oder sollen die auch einfach mal über kurz oder lang absaufen? :icon_mrgreen::icon_pfeiff:
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
Die haben doch früher dort auch Schiffe gebaut aus Holz.
Also werden die da auch irgendwo Bäume haben.

Ansonsten gründe ich dort eine neue "Hanse", wo wir Holz dann aus Russland importieren.
... oder Finnland ... oder Schweden

Nur mit einer Axt ärmelt man sich in den 3 Ländern schnell aus. Am besten ist ein Harvester zum Holzernten - Holzvollernter ? Wikipedia

Macht Euch am besten gleich auf in Skandinaviens Wälder, dazu noch

Dort oben ist es doch viel schöner als auf Inseln, wo man bei einer Mandränke schnell absaufen kann.
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
Dann brauchen wir aber eine Standleitung zum Metzger Schäbitz in München für Leberkäs und Weißwürst.
Also mir würde ja eine gute Imbissbude oder ein guter Fischladen mit lecker Matjesbrötchen und Co. reichen. Gibt es da bestimmt. :wink: Je mehr ich drüber nachdenke... :icon_hihi:
 

Mensch1981

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Feb 2015
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Ich ziehe voraussichtlich im September nach Wilhelmshaven und zwar aus dem Grund, weil ich dort gute Chancen auf eine Arbeitsstelle habe. Ein Freund von mir arbeitet in Wilhelmshaven in einem Callcenter und ihm gefällt es dort. Dort werde ich wahrscheinlich auch arbeiten.

Das es dort guten und billigen Wohnraum gibt, macht für mich die Entscheidung noch klarer dort hinzuziehen.

Es ist übrigens nachvollziehbar, dass dort viele Arbeitslose hinziehen. Ich selbst habe eine Wohnung, die 25m² klein ist. Eine teurere Wohnung darf man sich ja nicht nehmen, wenn man im selben Landkreis als Arbeitsloser umziehen will bzw. muss dann draufzahlen.

Verständlich, dass es dann viele Arbeitslose nach Wilhelmshaven zieht, dort gibt es Wohnungen satt und außerdem ist man dort als Arbeitsloser auch mehr unter seinesgleichen. Viele haben ja schon resigniert, was neue Arbeit angeht. Warum nicht dahin ziehen, wo man sich nicht so ausgegrenzt fühlt?
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
Ich ziehe voraussichtlich im September nach Wilhelmshaven und zwar aus dem Grund, weil ich dort gute Chancen auf eine Arbeitsstelle habe. Ein Freund von mir arbeitet in Wilhelmshaven in einem Callcenter und ihm gefällt es dort. Dort werde ich wahrscheinlich auch arbeiten.
VIel Glück beim Job, wenn er denn kommt. :icon_knutsch:

Das es dort guten und billigen Wohnraum gibt, macht für mich die Entscheidung noch klarer dort hinzuziehen.
Du weißt auch, von welcher Qualität der Wohnraum da is - ich meine den billigen Wohnraum?
Was man eher nicht empfehlen kann, sind die Hütten der Jade-Bau. Die zahlen teils sogar Prämien, weil die Hütten so begehrt sind. :biggrin:

Es ist übrigens nachvollziehbar, dass dort viele Arbeitslose hinziehen. Ich selbst habe eine Wohnung, die 25m² klein ist. Eine teurere Wohnung darf man sich ja nicht nehmen, wenn man im selben Landkreis als Arbeitsloser umziehen will bzw. muss dann draufzahlen.
Das bedeutet dann aber auch ein gewisses Maß an Resignation?
Allerdings, in Sachen CallCenter, da haben die glaube ich reichlich zu bieten. :wink:
Verständlich, dass es dann viele Arbeitslose nach Wilhelmshaven zieht, dort gibt es Wohnungen satt und außerdem ist man dort als Arbeitsloser auch mehr unter seinesgleichen. Viele haben ja schon resigniert, was neue Arbeit angeht. Warum nicht dahin ziehen, wo man sich nicht so ausgegrenzt fühlt?
Da machen sich die armen Leuts gegenseitich fertich. Auch da gilt der gemeine ELO nix, das darfste gerne glauben.
Das JC da is eher gemeingefährlich - soweit ich das noch kenne. Die haben die Leute über Jahre hinweg in Sachen KDU beschi**en...

Insgesamt ist es eine wunderschöne Stadt, der man leider den schönsten Strand geklaut hat, den auch ELOs sich leisten konnten. :biggrin:
Ich weiß es jetzt nicht, aber im Pumpwerk war früher immer Spaß angesacht.
Einmal die Woche eine Band für Null-Euronen.
Die waren teils richtich gut. :wink:
 

Roter Drache

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Jul 2013
Beiträge
105
Gefällt mir
0
Ich kenne 1000 Orte die besser sind, an einem lebe ich.
Heute 20 Grad warm, tolle Natur, direkt am Strand mit irren Dünen und netten und spannenden Menschen. Viele Aussteiger und Hartzler die hier richtig aufblühn. Gleich geht es mit dem Bord zum kiten, das ist Lebensqualität.
Gruß aus Paradiso:
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
Ich kenne 1000 Orte die besser sind, an einem lebe ich.
Heute 20 Grad warm, tolle Natur, direkt am Strand mit irren Dünen und netten und spannenden Menschen. Viele Aussteiger und Hartzler die hier richtig aufblühn. Gleich geht es mit dem Bord zum kiten, das ist Lebensqualität.
Gruß aus Paradiso:
Hartz IV wird ins Paradies überwiesen ?
 

Roter Drache

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Jul 2013
Beiträge
105
Gefällt mir
0
Hartz wird allerdings nicht für jeden ins Paradies überwiesen, sondern nur für schlaue Linke weil wir hier das konservative Pack nicht wollen.
Das würde die Lebensqualität erheblich senken, haben grade erst son deutschen Spießer vom Platz gejagt.
Also es lohnt sich den Kapitalismus zu hassen und sich ein schönes Leben ohne den Terror der Fabriken vorzustellen.
Peter Paul Zahl und das Buch die Glücklichen oder das Leben kann so Schei.. sein, man muss sich nur ein wenig Mühe geben. Da sind die Deutschen ja Weltmeister drin.
Stimmt, Buschzulage gibt es hier auch, durch die ein oder andere Weißarbeit.
Mein Partner fährt Menschen in den Busch-Wüste, ich helfe beim Kiten.
Wie war das noch in Kaltland, was für Probleme ? Bitte weitermachen damit die Knete jeden Monat pünktlich hier aufläuft.
 
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Gefällt mir
888
Gratuliere, @RD!! Wenn es wirklich so ist, wie Du schreibst, hast du alles richtig gemacht. Besser kann man mit H4 nicht umgehen.

Ich habe damals zwar nicht ausser Landes gewohnt, hab mich aber einen Dreck um OAW und dergleichen geschert, und die Ausbeuter bekamen mich auch nicht.


Aber wie machst du es mit Wiederbewilligungsanträgen, Vorladungen oder Zwangsvorstellungsgesprächen? Fliegst du dann immer kurz zurück?
 

Roter Drache

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Jul 2013
Beiträge
105
Gefällt mir
0
Lieber Geist,
du musst verstehn das ich hier nicht ganz offen schreiben kann wegen zu vieler Feinde, würde damit viele gefährden. Nur soviel, ich mach hier Vorort Beratung für nette Menschen die gerne anders leben möchten. Es sind Einzelfallentscheidungen und deswegen gibt es kein Allgemeinrezept. Nicht alle müssen sich mehr regelmäßig melden, sind aber für das Horroramt immer schnell zu erreichen, zb.die einen Rentenantrag gestellt haben, man ist von hier in 4 Stunden in der BRD mit Raynair für 20 Euro. Alles eine Sache der Organisation. Man kann auch mit 20 Jahren in die Grundsicherung kommen und hat dann seine Ruhe, hab ich erst kürzlich gemacht. Fantasie an die Macht und ein herrliches Leben, haben nur eins. Ein Hartzler hat ein Nebengewerbe hier im Paradies weil er es nur hier ausüben kann, bekommt noch Zuschüsse und lebt frei und ist immer nur kurz in der BRD. Hab das schon sehr erfolgreich in Kaltland gemacht und lebe jetzt schon ein halbes Jahr hier und möchte bleiben. Fazit-alles ist möglich man muss es nur wollen, dann gibt es immer einen Weg.:
 

Pressekritik

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Aug 2014
Beiträge
132
Gefällt mir
0
Wünsche dem Roten Drachen ein schönes Leben. Aber Dich kriegen sie auch noch. Keine Sorge. Wenn die monatliche Überweisung aus der alten Heimat ausbleibt, kann er dann von Luft & Liebe leben.

Ansonsten: Gutes Gelingen! Melde mich ab.
 

Roter Drache

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Jul 2013
Beiträge
105
Gefällt mir
0
Einige scheinen ganz offensichtlich nicht zwischen links und rechts zu unterscheiden. Linke sind keine Kapitalisten und sind Gegner und tun fast alles um das Schweinesystem zu Fall zu bringen. Wenn mir nicht geglaubt wird hilft ein Blick in die Geschichte. Gibt auch viele Bücher die das erklären, Wissen kann behilflich sein. Was sind das eigentlich für Menschen, die sich bedingungslos dem Kapital ausliefern und den Herrschen bis zum Hals in den A.... kriechen und dauerhaft Sklave sein wollen?
Angegriffen werden komischerweise die noch Hirn und Gefühl haben, was für eine abgedrehte Welt.
Das man als Linker mit diesem Dreck nichts zu tun haben will, ist doch nur zu natürlich. Wenn die Bevölkerung die Freiheit nicht will, müssen wir zwangsläufig andere Wege gehen, damit wir nicht auch langsam genauso gefühlskalt und unterwürfig werden.
Also, erst denken und dann schreiben ansonsten wird das ein Rohrkrepierer.
Wie sagte ein Revolutionär- sie können meinen Körper vernichten, mein Herz und Gefühl bekommen sie nicht. Kleiner Hinweis, schaut euch doch mal die Welt realistisch an und spinnt den Faden weiter und dann lasst euren üblichen Müll ab. Herzlichen Glückwunsch für soviel Dummheit. Und natürlich einen Dank von den oberen Zehntausend in ihren Villen.
 
E

ExitUser

Gast
Es ist aber schon bekannt, was das andere (gewesene) Schweinesystem mit Leuten macht, die nicht schaffen gehen? :wink:

:icon_mrgreen:

(Nix Stütze. Arbeitslager!)
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
Es ist aber schon bekannt, was das andere (gewesene) Schweinesystem mit Leuten macht, die nicht schaffen gehen? :wink:

:icon_mrgreen:

(Nix Stütze. Arbeitslager!)
Wie kann man nur in diesem BRD-System mit systematisch organisierter Gehirnverblödung von Bild, Morgenpost, Spiegel & Co. und Konsumterror mit Billigkonsumgütern, in denen Sollbruchstellien eingebaut werden, sich wohlfühlen?

Und dazu Massenarbeitslosigkeit, Amtsschikanen, organisierte Verarmung und Vergammelung, Armenwohnungsghettoisierung oder Obdachlosigkeit, miserables, abzockendes Gesundheitswesen.

Nicht zu vergessen die Bespitzelung durch die Privatwirtschaft, die Privatdetektive, Arbeitgeber, Geheimdienste.

Allein die D-Mark oder der Euro machen den Westmüll nicht wett und wegen diesem Krempel mußte nicht die Mauer fallen. Dazu noch der minderwertige GroKo-Selbstbedienungsmafia-Schrott bis jetzt 25 Jahre lang mit wechselnder Besetzung mit den täglichem Lügen und Betrügen, den salbungsvollen Reden und ihrer Selbstbeweihräucherung und dem gegenseitigem Auf-die-Schulter-Klopfen wie gut man den sei..
 
Mitglied seit
13 Nov 2008
Beiträge
31
Gefällt mir
9

Wolle58

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Okt 2013
Beiträge
276
Gefällt mir
75
recht herzlichen Dank für den Link

fand diesen Bericht super.


LG:dank::dank:
 

Stroganoff

Elo-User/in
Mitglied seit
7 Jan 2009
Beiträge
540
Gefällt mir
82
Habe als Ostfriese auch schon überlegt nach Wilhelmshaven zu ziehen, aber so eine dreimonatige Maßnahme gleich zu Beginn wirkt dann doch eher abschreckend.
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
Ab Minute 21 kommt ein erwerbsloser Hinzugezogener in die dreimonatige Maßnahme "Neuorientierung in Wilhelmshaven" der Volkshochschule, die ganz dick im Geschäft mit Erwerbslosen ist.
Die haben in 2007 mit dem Projekt 50plus in WHV angefangen. :icon_stop:

Der Geschäftsführer des Vereins wird mein Schreiben sicher nie vergessen - hatte damals noch keinen Fachlektor für Jobcenteritis. :icon_mrgreen:

Ansonsten ein wunderschönen Städtchen!
Nur nich bei de Jade einmieten - die taugen nix. :icon_stop:

@ Wolle58:
Wolltst Du da nich ma gucken?
 

spin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Dez 2009
Beiträge
2.446
Gefällt mir
749
Keine schöne Stadt. Ich war da mal in der Nähe in der Landfunkstelle Sengwarden stationiert. Die Altstadt wurde wohl ziemlich komplett zerbombt und die "Neubauten" der fünfziger und sechziger Jahre dürften billig sein.
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
Keine schöne Stadt. Ich war da mal in der Nähe in der Landfunkstelle Sengwarden stationiert. Die Altstadt wurde wohl ziemlich komplett zerbombt und die "Neubauten" der fünfziger und sechziger Jahre dürften billig sein.
Schöne Stadt. Hab da vier Jahre lang gewohnt. Jawoll. :icon_stop:
Direkt am Meer. Gibbet wat besseres als direkt am Meer zu wohnen?
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
Wie kann man nur in diesem BRD-System mit systematisch organisierter Gehirnverblödung von Bild, Morgenpost, Spiegel & Co. und Konsumterror mit Billigkonsumgütern, in denen Sollbruchstellien eingebaut werden, sich wohlfühlen?
Die Frage stelle ich mir als Wessi auch, was geht da ab?

Die Reise geht aber weiter, es wird schlimm, prognostiziert ein Optimist mit Erfahrung, auch Pessimist genannt.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
Die Frage stelle ich mir als Wessi auch, was geht da ab?

Die Reise geht aber weiter, es wird schlimm, prognostiziert ein Optimist mit Erfahrung, auch Pessimist genannt.
Nun macht es eigentlich keinen Sinn mehr, die Bewohner dieses Landes nach der Himmelsrichtung auseinanderzuhalten. Wir sind alle von den 25 Jahren verkorkster Einheit und den Machthabern bestraft. Das gilt bald auch für Europa. Jeder der Machthaber zerrt in eine andere Richtung.

Und wenn die Amis über TTIP, Ceta und Tisa das Besatzersagen durch die Hinterür wieder haben werden, können wir Europa einsargen lassen. Wir sitzen alle in einem Boot und die geschmierten Politiker ziehen am Stöpsel.

Überall ist Brandenburg - https://www.youtube.com/watch?v=uellmynA34U
 

Wolle58

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Okt 2013
Beiträge
276
Gefällt mir
75
Kann leider aber auch bestätigen das in WHV immer

weniger Firmen gibt.

Ein großer Autokran Hersteller wie Ich gehört habe will dort

in den Standort 13 Mio investieren vielleicht gibt es dort ein paar neue

Arbeitsplätze.
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
Kann leider aber auch bestätigen das in WHV immer

weniger Firmen gibt.

Ein großer Autokran Hersteller wie Ich gehört habe will dort

in den Standort 13 Mio investieren vielleicht gibt es dort ein paar neue

Arbeitsplätze.
Tja, die hatte doch auffen dicken Hafen gebaut, wofür se den armen Leuts den Strand geklaut haben (den ich per pedes erreichen konnte :icon_motz:)
Dann hat die Dekra über das örtliche JC doch Mengen an Staplerfahrer ausgebildet, auf uralten Geräten und die wollten se annen Hafen vermitteln, der aber ein wenig zu modern für die Ausbildung sein soll.
Würde mich aber freuen, wenns da oben wieder ein paar Jobs gäbe... :wink:
 

Anja

Elo-User/in
Mitglied seit
8 Jun 2014
Beiträge
432
Gefällt mir
61
Vor einigen Jahren zogen wir von Ostfriesland nach Sachsen, weil es dort keine Kitaplätze gab und preiswerte Wohnungen nur in Gegenden, die man lieber meiden sollte. Auch die Zahlungen durchs JC waren mehr als mangelhaft!

Also ich muss schon sagen, dass hier alles wesentlich besser ist, auch vom JC her.
Das Kindergeld das mein Ex einbehielt und die Unterhaltszahlungen die er verweigerte, haben die alles ruckzuck abgewickelt. In Ostfriesland sollte ich einen Anwalt nehmen, aber da kein richtiges H 4, auch keine Prozesskostenhilfe.

Und im Neuseenland gibt es weder Ebbe noch Flut, keine Quallen oder dreckiges Wasser.

Aber von den Jobs her sieht es auch leider nicht gut aus. Die AG möchten am liebsten junge Singles, gerne mit jahrelanger Berufserfahrung und als Praktikantin.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
Tja, die hatte doch auffen dicken Hafen gebaut, wofür se den armen Leuts den Strand geklaut haben (den ich per pedes erreichen konnte :icon_motz:)
Dann hat die Dekra über das örtliche JC doch Mengen an Staplerfahrer ausgebildet, auf uralten Geräten und die wollten se annen Hafen vermitteln, der aber ein wenig zu modern für die Ausbildung sein soll.
Würde mich aber freuen, wenns da oben wieder ein paar Jobs gäbe... :wink:
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob da nicht große Containerkranbrücken aus China untätig rumstehen und auf die großen Pötte warten, die nicht kommen.

Statt der Ausbildung zum Gabelstapler hätte man Brückenfahrer (Spezialisierung Containerbrücke) - siehe BerufeNet oder KursNet (beide Nachschlagemöglichkeiten von der Bundesagentur für Arbeit abgeschaltet, sind tot, gibt wohl zu viele Berufsbewerber unter den Flüchtlingen und Asylanten) - lernen müssen, aber ohne Containerschiffe - auch sinnlos, genauso wie 5mal Bewerbertraings nacheinander.

Hafen Hamburg: Neues Trainingszentrum für Containerbrückenfahrer

Ein Schiff wird kommen ...

Aber auch solche Fehlinvestionen mit Containerhäfen gibt es im Binnenland die Saale aufwärts.

NDR - Extra 3 - Sinnloser Kanalbau an der Saale (100 Mio. €) Hafen Halle - Elbeausbau.flv
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
Vor einigen Jahren zogen wir von Ostfriesland nach Sachsen, weil es dort keine Kitaplätze gab und preiswerte Wohnungen nur in Gegenden, die man lieber meiden sollte. Auch die Zahlungen durchs JC waren mehr als mangelhaft!

Also ich muss schon sagen, dass hier alles wesentlich besser ist, auch vom JC her.
Das Kindergeld das mein Ex einbehielt und die Unterhaltszahlungen die er verweigerte, haben die alles ruckzuck abgewickelt. In Ostfriesland sollte ich einen Anwalt nehmen, aber da kein richtiges H 4, auch keine Prozesskostenhilfe.

Und im Neuseenland gibt es weder Ebbe noch Flut, keine Quallen oder dreckiges Wasser.

Aber von den Jobs her sieht es auch leider nicht gut aus. Die AG möchten am liebsten junge Singles, gerne mit jahrelanger Berufserfahrung und als Praktikantin.
Das Leipziger Neuseenland floriert doch bestens, genauso wie die Seenlandschaften um Senftenberg und Spremberg - lt. einer tollen Werbesendung im MDR. Da müßte es doch jede Menge Jobs in der Gastronomie, Touristik und Landschaftsschutz geben. Stell Dir mal vor, jeder arbeitslos gewordene Kohlekumpel von der MIBRAG oder LAUBAG macht auf selbstständiger Würschtelbudenbesitzer oder Strandwächter oder Ranger. Und das sind mehrere 10.000 Leutchen in der gleichen Lebenssituation. Mittendrin Du von der Küste.

Ach, in den neugegründeten Marinas (kleine Yachthäfen) könnte es auch Jobs geben bei den neureichen Motorboot- oder Segelbootfahrern.

Wir verstehen uns auch ohne große Worte. Untertanen sind überall angeschmiert, verraten und verkauft. Für das Fußvolk - also uns - gibt es keine blühenden Landschaften. Wir drücken uns nur an diesen Schaufenstern die Nasen platt. Wie zu Intershop-Zeiten in der DDR.

Was gilt im kapitalistischen Westen?

Falladas Roman - "Kleiner Mann (oder Frau) - was nun?" - https://www.youtube.com/watch?v=e4gdmsoV0gg

Mitteldeutschland von oben - Neue Landschaften, MDR vom 01.10.2015, 20:15 Uhr

Mitteldeutschland von oben - Neue Landschaften | MDR.DE
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob da nicht große Containerkranbrücken aus China untätig rumstehen und auf die großen Pötte warten, die nicht kommen.

Statt der Ausbildung zum Gabelstapler hätte man Brückenfahrer (Spezialisierung Containerbrücke) - siehe BerufeNet oder KursNet (beide Nachschlagemöglichkeiten von der Bundesagentur für Arbeit abgeschaltet, sind tot, gibt wohl zu viele Berufsbewerber unter den Flüchtlingen und Asylanten) - lernen müssen, aber ohne Containerschiffe - auch sinnlos, genauso wie 5mal Bewerbertraings nacheinander.

Hafen Hamburg: Neues Trainingszentrum für Containerbrückenfahrer

Ein Schiff wird kommen ...

Aber auch solche Fehlinvestionen mit Containerhäfen gibt es im Binnenland die Saale aufwärts.

NDR - Extra 3 - Sinnloser Kanalbau an der Saale (100 Mio. €) Hafen Halle - Elbeausbau.flv
Die ganze Stadt wartet auf die Pötte, kann denen aber grad mal zuwinken.
Das war vorherzusehen, aber es hat halt Geld in die richtigen Taschen geschaufelt.
Der FIlz in WHV ist allgemein bekannt... :eek:

Dein Vorschlag ist wie immer sehr gut, aber seit wann denken JC und MT-Hempel (hier weitgehend Dekra) im Sinne der ELOs?
Da wird der billigste Kurs geschult und die Leute gehen mit ihrem Staplerschein von Praktikum zu Praktikum - natürlich kostenlos, versteht sich. :frown:
Im Hafen wurden sie bedingt durch Fehl-/Minderqualifizierung im besten Fall ausgelacht.
Selbst während der Bauzeit des Hafens wurden Leuts von außerhalb angekarrt, weil die passenden Facharbeiter nicht vor Ort parat standen.
Nicht, dass der Bau des Hafens besonders kurzfristich erfolgte... :icon_pfeiff:
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
Die ganze Stadt wartet auf die Pötte, kann denen aber grad mal zuwinken.
Das war vorherzusehen, aber es hat halt Geld in die richtigen Taschen geschaufelt.
Der FIlz in WHV ist allgemein bekannt... :eek:

Dein Vorschlag ist wie immer sehr gut, aber seit wann denken JC und MT-Hempel (hier weitgehend Dekra) im Sinne der ELOs?
Da wird der billigste Kurs geschult und die Leute gehen mit ihrem Staplerschein von Praktikum zu Praktikum - natürlich kostenlos, versteht sich. :frown:
Im Hafen wurden sie bedingt durch Fehl-/Minderqualifizierung im besten Fall ausgelacht.
Selbst während der Bauzeit des Hafens wurden Leuts von außerhalb angekarrt, weil die passenden Facharbeiter nicht vor Ort parat standen.
Nicht, dass der Bau des Hafens besonders kurzfristich erfolgte... :icon_pfeiff:
Merkste, was Privatwirtschaft bedeutet?

Raffen, belügen und betrügen des Volkes mit allen Mitteln. Aus dem Volk das Letzte rausholen und wenn es nicht mehr kann, weil ausgeplündert - wegwerfen!

So sieht unsere kapitalisierte Einheit vor lauter privatwirtschaftlichem Profitstreben aus.

Es wird Politik, Bürokratie und Wirtschaft nicht mit und für das Volk, sondern gegen das Volk gemacht.

Goethes Faust kann man nehmen und nicht unbedingt den Klassiker Karl Marx:

Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält

Am Beginn des ersten Teils von Goethes Faust, in der Szene »Nacht«, erhebt Faust in einem Selbstgespräch Klage über die Eingeschränktheit seines Wissens. Er hat sich darum »der Magie ergeben« und hofft, mit ihrer Hilfe weiter in die Geheimnisse der Natur einzudringen: »Dass ich erkenne, was die Welt/Im Innersten zusammenhält,/Schau alle Wirkenskraft und Samen,/Und tu nicht mehr in Worten kramen.«

- Das Zitat bringt den Wunsch zum Ausdruck, tiefer in ein natur- oder gesellschaftswissenschaftliches, betriebs- und volkswirtschaftliches Problem einzudringen, grundlegendere Erkenntnisse über ein Sachgebiet oder komplexere Vorgänge zu gewinnen.

Der Spiegel, Gutenberg-Projekt: Faust: Der Tragödie Erster Teil, Nacht.

Nun dürfte auch klar sein, warum man dem Fußvolk nicht allzu viel Allgemein- und Berufsausbildung zugestehen will. Der Untertan könnte zu sehr über die Verursacher seiner aufgezwungenen Arbeits- und Lebensbedingungen nachdenken und Zusammenhänge erkennen. Dann ist es nicht mehr weit, seine Arbeits- und Lebensbedingungen gemeinschaftlich nach dem solidarischem Musketierprinzip verbessern zu wollen - Einer für Alle, Alle für Einen.

Und das ist gar nicht gut für die Privatwirtschaft.

Problem mit der Bildung ist: Wie beschränkt man die Neugier und den Erkenntnisdrang des Untertanen nur auf seine kleine Welt seines eigenen Lebensraums? Wie isoliert man die Untertanen voneinander? Des Untertanen Blickfeld darf bestenfalls nur bis zur Beherrschung seines Arbeitsplatzes und seiner Maschine gehen - bloß nicht darüber hinaus.

Also dröhnt man den Untertanen mit Brot und Spiele und Kleinkonsum zu. Ein Schuß Esotherik, Astrologie und Horoskop dazu. Wehe, wenn eine aufrührerische Annabelle in die kleine, heile Welt des jungen Untertanen eindringt.

Reinhard Mey - Annabelle
 

Anja

Elo-User/in
Mitglied seit
8 Jun 2014
Beiträge
432
Gefällt mir
61
@jockel

Nun, im Ruhrgebiet wäre es wohl so, hier jedoch ist es bisher nicht überlaufen.

Am Strand gibt es einen Imbiss, mehrere Eisdielen, hier und da ein Restaurant, die Fahrgastschiffe.
Und die meisten bringen sich ja was von zu Hause mit.

Keine Ahnung, mit was man sich da selbstständig machen könnte.
Aber die Möglichkeiten könnten in den nächsten Jahren zunehmen, das stimmt schon, denn es sind noch einige große Projekte geplant
https://de.wikipedia.org/wiki/Zwenkauer_See
und es ist fast genauso schön wie an der Küste:wink:

Selbst der Himmel ist durch die vielen Seen fast wie im Norden, nur das Wetter ist schöner und beständiger.
Wirklich, wenn ich manchmal in die Richtung der Seen gucke, ist der Himmel viel heller.:wink:
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
@jockel

Nun, im Ruhrgebiet wäre es wohl so, hier jedoch ist es bisher nicht überlaufen.

Am Strand gibt es einen Imbiss, mehrere Eisdielen, hier und da ein Restaurant, die Fahrgastschiffe.
Und die meisten bringen sich ja was von zu Hause mit.

Keine Ahnung, mit was man sich da selbstständig machen könnte.
Aber die Möglichkeiten könnten in den nächsten Jahren zunehmen, das stimmt schon, denn es sind noch einige große Projekte geplant
https://de.wikipedia.org/wiki/Zwenkauer_See
und es ist fast genauso schön wie an der Küste:wink:

Selbst der Himmel ist durch die vielen Seen fast wie im Norden, nur das Wetter ist schöner und beständiger.
Wirklich, wenn ich manchmal in die Richtung der Seen gucke, ist der Himmel viel heller.:wink:
Mit den Cospudener See war auch noch was an Entwicklungsfähigkeit. Und am Geiseltalsee gibt es Weinanbau. Da kann man Patenschaften für Weinstöcke übernehmen.

Problem ist der Ausbau des Autobahnabschnitts zwischen Chemnitz und Leipzig BAB 72. Ich nehme mal an wegen des geologischen Untergrunds (Bergbaulandschaft). Das zieht sich schon seit Jahren hin.

Weinbau am Geiseltalsee - Saale-Unstrut-Weine im Weinshop - Hofverkauf in Freyburg

Geiseltalsee-Weinberg ?Goldener Steiger?: Frischer Tropfen für Weinfans | Merseburg/Querfurt*- Mitteldeutsche Zeitung

Das Wetter in der Leipziger Tieflandbucht dürfte Kontinentaleinflüssen aus dem Osten ausgesetzt sein. Daher stabil und beständig. Vom Süden her abgeschirmt durch das Erzgebirge, vom Westen her durchs Thüringer Schiefergebirge und den Thüringer Wald und vom Nordwesten etwas geschützt durch den Harz. Und die Dreckschleudern des Chemiedreiecks sind "renaturiert". Daher die schönen Sonnenauf- und -untergänge.

So ähnlich ist es, wenn man jetzt im Herbst bei Sonnenaufgang und Nebel ins Elbtal Richtung Dresden reinfährt.

In deutschen Landen gibt es schon schöne Ecken. Nur man muß es sich leisten können, diese zu genießen. Hartz IV setzt Grenzen und Hürden.

Wann ich das letzte Mal in Leipzig war, muß kurz vor der Wende gewesen sein. Da hatte ich für einen Robotronbetrieb auf einer Industriefachmesse auf dem Technischen Messegelände elektronische Bauelemente an den Mann zu bringen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Messe_Leipzig
 

Anja

Elo-User/in
Mitglied seit
8 Jun 2014
Beiträge
432
Gefällt mir
61
@jockel

Mit Hartz 4 kann man nur gelegentlich durch die Parkanlagen spazieren gehen, alles andere geht ziemlich ans Geld. Und es ist nun einmal so, dass erst einmal Kind und Schule versorgt sein müssen und dann kommt die Mutter an die Reihe und falls noch etwas übrig bleibt, hat man es auch gerne als Reserve.

Aber selbst wenn ich ein bisschen mehr Geld hätte, würde ich wohl an einem der Seen für ein oder zwei Wochen im Jahr ein kleines Ferienhaus mieten, denn das ist Urlaub:wink:
Ja, schöne Sonnenuntergänge, schöne Sandstrände ohne Quallen:icon_evil:.
Aber der Strand am Cossi ist nicht ganz so schön, da sind mehr Kiesel.
Allerdings gibt es schöne Sonnenuntergänge:
http://team.viefeld.de/wp-content/galleries/lonesome-sailor/20130803_204541_114_hero3_pinne.jpg
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
@jockel

Mit Hartz 4 kann man nur gelegentlich durch die Parkanlagen spazieren gehen, alles andere geht ziemlich ans Geld. Und es ist nun einmal so, dass erst einmal Kind und Schule versorgt sein müssen und dann kommt die Mutter an die Reihe und falls noch etwas übrig bleibt, hat man es auch gerne als Reserve.

Aber selbst wenn ich ein bisschen mehr Geld hätte, würde ich wohl an einem der Seen für ein oder zwei Wochen im Jahr ein kleines Ferienhaus mieten, denn das ist Urlaub:wink:
Ja, schöne Sonnenuntergänge, schöne Sandstrände ohne Quallen:icon_evil:.
Aber der Strand am Cossi ist nicht ganz so schön, da sind mehr Kiesel.
Allerdings gibt es schöne Sonnenuntergänge:
http://team.viefeld.de/wp-content/galleries/lonesome-sailor/20130803_204541_114_hero3_pinne.jpg
Vorrang hat Kind und Schule - das kann ich nachvollziehen. Unabhängig davon, ist es eine politische Frechheit Millionen Menschen mit der Bertelsmann-Idee Hartz IV in die Arbeitslosigkeit und soziale Armut zu zwingen. Die damalige Hartz-Kommission ist ja nur vors Loch geschoben. In Wirklichkeit steckt Bertelsmann hinter der Verhartzung, wobei das nicht mal auf ihrem eigenem Mist gewachsen ist, sondern auch nur geklaut.

Die Prinzen - Alles nur geklaut

Du hast also noch bescheidene Wunschträume - Ferien zu erschwinglichen Preisen. Erinnert mich an was.

Ivan Rebroff in der Rolle des Milchmanns Tewje aus dem Musical Anatewka - Wenn ich einmal reich wär

oder wie kann eine junge Frau sozial aufsteigen?

Musical My Fair Lady - Audrey Hepburn in Rolle der Elisa Dolittle - Wäre det nich wunderscheen

My Fair Lady - Ich hätt getanzt heut Nacht

My Fair Lady - Ich kann nicht Englisch?

My Fair Lady - Es grünt so grün so grün

oder Audrey Hepburn in Frühstück bei Tiffany

Frühstück bei Tiffany - Moon River

Frühstück bei Tiffany - Schlußszene
 

Anja

Elo-User/in
Mitglied seit
8 Jun 2014
Beiträge
432
Gefällt mir
61
@jockel

Bertelsmann wurde mit Knebelverträgen reich und hat oft Kündigungen von Kunden hartnäckig ignoriert. Manche Kunden kamen erst mit Hilfe eines Anwalts aus ihren Fängen.
Ich erinnere mich daran noch ziemlich gut und habe deswegen nie einen Vertrag mit ihnen abgeschlossen.
Peter Hartz war ja von VW und VW hatte mit dem Käfer ein Auto im Umlauf, dessen Produktion sie aufgrund der Sicherheitsmängel von sich aus irgendwann einstellten. Ein Käfer fraß Unmengen Sprit, war in der Steuer und Versicherung oft unverhältnismäßig teuer und durch den Kofferraum im Vorderbereich hatte er so gut wie keine Knautschzone. Meine Freundin (12) verunglückte tödlich in so einer Kiste.

Gazgerd prahlt nicht nur mit seinem enormen Alkoholkonsum, sondern das fanden bereits die DDR Spione heraus, dass er anscheinend nur selten wirklich nüchtern war/ist. Nun könnte man spekulieren, warum die letzte Ehe scheiterte und er in Kur gewesen ist:biggrin:
Aber egal, lt. einigen Medizinern gilt man ab einer Flasche Bier bereits als unzurechnungsfähig - und wie sagte Fischer: Der ganze Bundestag sei ein versoffener Haufen.

Das taugt somit alles nichts, worauf die Welt angeblich neidisch schaut!

*

Es ist ja nicht so, dass ich in eine arme Familie eingeheiratet hätte. Nur das sind auch Patchworkfamilien mit ersten Frauen und vielen Stiefkindern...
Und eigentlich ist meine Familie ebenfalls wohlhabend, aber auch da gibt es Wiederverheiratungen, Stieffamilie mit deren Anhang usw.
Aus dem Grunde wollte mir das JC in Ostfriesland kein Hartz 4 bewilligen, obwohl ich berechtigt gewesen wäre.
Meiner Stiefmutter traue ich es zu, dass sie Haus und Hof der Kirche vermacht.
 

Hartzarus

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Aug 2010
Beiträge
166
Gefällt mir
5
@jockel

Mit Hartz 4 kann man nur gelegentlich durch die Parkanlagen spazieren gehen, alles andere geht ziemlich ans Geld. Und es ist nun einmal so, dass erst einmal Kind und Schule versorgt sein müssen und dann kommt die Mutter an die Reihe und falls noch etwas übrig bleibt, hat man es auch gerne als Reserve.
Grundgesetz Artikel 2:
(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

Artikel 14:
(2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.

@jockel
Aber selbst wenn ich ein bisschen mehr Geld hätte, würde ich wohl an einem der Seen für ein oder zwei Wochen im Jahr ein kleines Ferienhaus mieten, denn das ist Urlaub:wink:
Ja, schöne Sonnenuntergänge, schöne Sandstrände ohne Quallen:icon_evil:.
Aber der Strand am Cossi ist nicht ganz so schön, da sind mehr Kiesel.
Allerdings gibt es schöne Sonnenuntergänge:
http://team.viefeld.de/wp-content/galleries/lonesome-sailor/20130803_204541_114_hero3_pinne.jpg
Die Hartz Gesetze greifen hier massiv in die Grund- und Bürgerrechte ein.
Das GG ist nur so gut, wie es erreichbar ist und nur so gut wie seine Richter.
 

Anja

Elo-User/in
Mitglied seit
8 Jun 2014
Beiträge
432
Gefällt mir
61
@Hartzarus

Du sagst es:dank:

Ich werde es auch nie kapieren, wie das möglich ist und vor allen Dingen mit dem Hintergrundwissen, dass den Rechten in die Hände gespielt wird! Unglaublich sowas!
 
Oben Unten