• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Soziales: Stiegler: "Hartz IV"-Reform zeigt Wirkung,und bestätigt damit

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

wolliohne

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#1
die Überflüssigkeit nicht nur der spd !

Drei Jahre nach dem Start von "Hartz IV" haben Gewerkschaften und Opposition die Arbeitsmarktreform kritisiert und Korrekturen gefordert. SPD-Fraktionsvize sagte, die Reformen würden inzwischen gut anschlagen.


http://www.zeit.de/news/artikel/2007/12/30/2447819.xml
 
E

ExitUser

Gast
#2
Wenn einem klar ist, was ihre eigentliche Wirkung sein sollte, dann hat Stiegler Recht. Immer mehr Menschen werden in prekäre Arbeitsverhältnisse gezwungen, die Wirtschaft hat endlich ihre Niedriglohnsklaven und wenn auch noch 1 Euro Jobs in regulären Betrieben möglich werden, dann hat unsere Wirtschaft endlich erreicht, was schon ewig der Traum der Arbeitgeber war: Arbeiter bringen noch Geld mit.

Ich hatte vor einiger Zeit Kontakt mit Herrn Stiegler und er war extrem unfreundlich, ja beleidigend, weil ich es wagte die Politik der SPD in Frage zu stellen. Er ging selbst auf eindeutige Beweise nicht ein. Quälereien durch SBs? Einzelfälle... spielen keine Rolle. Bewußte Gesetzesverstöße? Ebenfalls Einzelfälle. Der Mann will die Wahrheit nicht wissen.

Es wird Zeit, daß der rote Pullunder endlich abtritt. Mit einem solchen Fossil hat die SPD in Bayern nie eine Chance. Diese Partei sollte endlich Altlasten entsorgen und einen Neustart wagen. Die Krankheit Schröder wirkt bei manchen einfach noch zu sehr nach.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#3
Auch das Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit, Heinrich Alt, verteidigte die Reform. Laut Statistik der Bundesagentur ist die Zahl der Arbeitslosen seit dem Start von "Hartz IV" von 5,1 Millionen Menschen auf 3,4 Millionen im November 2007 gesunken.
Klar: Erst mache ich mir meine Statistik und dann verweise ich darauf. Dass sie dabei nur einen Fakt berücksichtigt, ist wurscht. Hauptsache, die Zahlen stimmen.

Mario Nette
 

Helga Ulla

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2007
Beiträge
620
Gefällt mir
8
#4
Herr Stiegler scheint schon an vorgezogene Altersdemenz zu leiden.

Er wirkt in Gesprächen sehr fahrig und unkonzentriert, wenn andere Meinungen eingebracht werden.
Auch sein defuses dazwischen Quatschen, um die Themenleitung zu blockieren ist unerträglich.

Bei seinem Gehalt brAUCHT ER SICH JA KEINE GEDANKEN ZU MACHEN ; WAS WIRD SEIN;- WENN ES SO ODER SO AUSGEHT:

Alle die dieses Gesetz und Regelsatz beschlossen haben, müssten mal 6 Monate nur von dem Betrag leben, dann können sie dazu etwas sagen. So ist all dieses Gerede nur Dummquatscherei.
 

Fortunatus

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
331
Gefällt mir
16
#5
Kann da Tom nur zustimmen, die Reformen wirken doch. Die Zweiklassengesellschaft wurde gefestigt, Manager und Poltiker verfügen über immer noch mehr Geld, die Reichen werden reicher. Dank Hartz IV werden immer mehr Menschen in prekäre Sklavenarbeit, Obdachlosigkeit, Mittellosigkeit oder gar in den Tod getrieben, das dient alles dazu der allmächtigen gefälschten Statistik genüge zu werden. Politiker können und wollen auch gar nicht Fehler zugeben, sie sehen sich an der Spitze der neuen nitzscheanischen, globalisierenden Elite. Das Volk ist nur Mittel zum Zweck.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten