Sozialabgaben Teilzeitjob - zahlen Arbeitgeber und das JC KV/PV?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

essener82

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2013
Beiträge
30
Bewertungen
0
Ich habe eine frage zu Sozialabgaben bei Hartz 4 im Teilzeitjob.

Meine Frau hat einen Teilzeitjob angefangen.

In den leistungsberechnungen des jobcenters werden weiter KV/PV bezahlt obwohl der Arbeitgeber und meine Frau dort schon einzahlen.

Muss das so sein?
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.802
Bewertungen
2.356
eigentlich nicht - ich denke das JC hat es noch nicht bearbeitet . Deine Frau hat also einen sozialversicherungspflichtigen Job ? Oder sind die Beträge pauschaliert ? Ist das einkommen zusätzlich zum Regelsatz , können auch die KV Beiträge höher werden , da ja vom zusätzlichen Einkommen die KV ihre % verlangt .Es kommt also auf höhe der Einkünfte und auf den Umfang der Beschäftigung an .
 

essener82

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2013
Beiträge
30
Bewertungen
0
Der Job ist SV pflichtig und das Gehalt liegt bei 500-600€.
Und seit nov.15 zahlt das jobcenter wie vorher die sv/pv beitraege weiter.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.796
Bewertungen
5.420
sie ist weiterhin ALG II-Bezieherin?

aus allen Einkünften die man hat...

also ARbeitnehmer, Pension, ALG II und Vermietung und Verpachtung und was es da sonst noch geben mag, zahlt man Beiträge zur KV und PV...bis zur Beitragsbemessungsgrenze....

also ist schon richtig, dass auch das JC die Beiträge abführt...
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.401
Bewertungen
4.585
Seit dem 1.1.2016 (Gesetz zur Weiterentwicklung der Finanzstruktur und der Qualität in der gesetzlichen Krankenversicherung [GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz - GKV-FQWG]) zahlt das JC eine Pauschale (also immer gleich hoch) und keinen individuellen Beitrag mehr, egal ob sozialvers.pflichtiges Einkommen oder nicht; so verstehe ich es zumindest, siehe Punkt 2.2:

*klick* https://www.arbeitsagentur.de/web/w...dstbai793549.pdf?_ba.sid=L6019022DSTBAI793555
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten