Sozial ( -verhalten) Kredit-System: China auf dem Weg in die IT-Diktatur (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.021
es gab eine Doku im D-Radio
Sozialkredit-System - China auf dem Weg in die IT-Diktatur
geht drum, dass Verhalten mit gut oder schlecht bewertet wird und diese Daten gespeichert werden und dann Konsequenzen mit sich bringen.

Irgendwann kam auch mal ein Datenschutzbeauftragter zu Wort, der nach China eingeladen worden sei laut D-Interview:
er heißt Thilo Weichert und er spricht allgemein über Datenschutz erwähnt aber auch kurz China. Hier ist ein Link dazu:
Musik und Fragen zur Person - Der Datenschutzer Thilo Weichert

ja, das machte mir schon Sorgen, das Thema China. Vergleichsbeispiele zu Deutschland wurden vom Moderator genannt, ist aber alles mickrig im Vergleich zum Sozialververhaltenkreditsystem - nämlich etwa von Payback oder "Nudging" was ich gerade am goolen bin was das heißt,fand den Artikel hier:
Der Staat nutzt dabei Erkenntnisse aus der Verhaltensökonomie, baut in Gesetze kleine Kniffe ein und bringt Bürger über kleine „Stupser“ dazu, sich besser zu verhalten: Energie zu sparen, fürs Alter vorzusorgen oder sich gesünder zu ernähren.

ich verstehe es mal bezüglich nudging und auf H4 bezogen so : ALG II-Sanktions-Erpressung ist ein Nudging für die Jobsuche / - Findung

mal Chinesen selbst fragen, wie sie es finden oder was das für sie bedeutet ... vielleicht wird es hier nur negativ aufgebauscht das Thema? Vielleicht auch nicht? Ich weiß nicht.

cooler Parteien-spruch von den Piraten war: damit 2017 nicht wie 1984 wird grins
 

flandry

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2013
Beiträge
1.190
Bewertungen
209
Wir sind auch auf dem besten Weg dahin.
Ade, du liebes Elo-Forum.:peace:
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.021
@flandry: du hast nicht unrecht. Wir sind auf dem Weg dorthin, wenn es bspw. kein Bargeld mehr gibt, dann weiß der, der Einblick hat wer wann wo was kauft.

Außerdem spricht man inzwischen vom Spion in der Hosentasche beim Smartphone usw. Interessante Doku beim Dlf mit dem Titel: "Niemand hat nichts zu verbergen" (Essay)

Ein Essay uber Geheimnisse - Niemand hat nichts zu verbergen

und man denke an RFID-Chips und bei einem bestimmten Bahnhof in Berlin wird gerade die Gesichtererkennung geprobt per Video. Testpersonen, die da freiwillig zustimmten wurden mal wieder verar*t, weil nicht alles gesagt wurde, Proteste der Datenschutzbeauftragten wurden vom Tisch gefegt als haltlos (de Mezière leitet das, will das alles, innere Sicherheit und so). Das bei dem Test auch andere Unfreiwillige das ganze mitmachen ist auch zu befürchten.
 
E

ExitUser

Gast
Die Überwachung wird auch hier -dank IT- immer lückenloser - jeder 'Ausrutscher' Schufa, Auskunfteien etc. wird dokumentiert+bringt einen immer in Schwierigkeiten. Dazu Staatskontrolle durch sogenannte 'Hilfe'+'Schutz'gesetze für die Überflüssigen + Randständigen(Von Hartz4lern bis zu Sexarbeitern+jetzt auch gegen die 'bösen Linken':G20!) Und natürlich rechtliche Privilegien für die Prügelpolizei. Und da meckert der Staatsdeutschlandfunk über China !
 
Oben Unten