• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Sorge um Grundrechte - Unbelehrbare Innenpolitiker

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

annette

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Dez 2006
Beiträge
138
Bewertungen
0
Irgendwie fehlen heute in der Politik solche Stimmen wie von Sabine Leutheusser-Schnarrenberger:

Sorge um Grundrechte: Unbelehrbare Innenpolitiker
Nicht erst seit den Terroranschlägen auf das World Trade Center in New York begründen Politiker ihre Gier auf alle möglichen Daten mit der angeblich gefährdeten Sicherheit. Das Bundesverfassungsgericht hat ihnen schon mehrfach ins Stammbuch geschrieben, dass sie mit solchen Gesetzen Recht brechen.
VON SABINE LEUTHEUSSER-SCHNARRENBERGER

Für die deutsche Politik der inneren Sicherheit begann im März 2004 mit der Verfassungsgerichtsentscheidung zur akustischen Wohnraumüberwachung eine in der Rechtsgeschichte der Bundesrepublik beispiellose Serie von Niederlagen vor dem höchsten deutschen Gericht. Damals wurde das Gesetz zur Einführung des großen Lauschangriffs vom Bundesverfassungsgericht als Verstoß gegen das Grundgesetz gerügt und in wesentlichen Teilen für nichtig erklärt. Mit ausdrücklichem Bezug auf diese Entscheidung erging am gleichen Tage das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Außenwirtschaftsgesetz. Dessen Bestimmungen, mit denen die Ausweitung der Befugnisse des Zollkriminalamtes zur Überwachung des Brief- und Telefonverkehrs erreicht werden sollte, wurden ebenfalls als grundgesetzwidrig verworfen.
...
Quelle: http://fr-online.de/in_und_ausland/politik/meinung/standpunkte_aus_der_zeitung/?sid=6c748507673fc5b793b42b8c40ba468f&em_cnt=1092407
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841
Jo

habe zwar keine Sympathien für die Partei der Besserverdienenden, aber wo
Schnarre recht hat hat Sie recht !
 

annette

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Dez 2006
Beiträge
138
Bewertungen
0
habe zwar keine Sympathien für die Partei der Besserverdienenden, aber wo
Schnarre recht hat hat Sie recht !
Jedenfalls gab es mal einige Personen in dieser Partei, die es ernst meinten mit dem Schutz der Grundrechte und der Wahrung rechtsstaatlicher Prinzipien, nach denen alle gleich behandelt werden sollten, und nicht ein Strafmaß von der politischen Gesinnung abhängig gemacht wird, wie es den Söders und Becksteins gerade in den Kram passen würde. Zu diesen Personen gehören für mich Gerhard Baum und zum Teil auch Sabine Leutheuser-Schnarrenberger, die dafür meinen Respekt verdienen. Heute hingegen sehe ich, zumindestens im aktiven Politikbetrieb niemanden, weder von der Linken, noch von den bürgerlichen Parteien, die für diese Themen konsequent eintreten. Traurig, aber wahr! :icon_hmm:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten