• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Sonderbericht der BA zu den Arbeitsgelegenheiten

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Admin2

Mitarbeiter
Administrator
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jul 2007
Beiträge
4.996
Gefällt mir
2.642
#1
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hier ein Sonderbericht der BA zu den Arbeitsgelegenheiten.

Interessant ist neben der regional unterschiedlichen Verteilung der
1-Euro-Jobs vor allem Tabelle 4

mit krassen Unterschieden hinsichtlich der Maßnahmekosten und der MAE-Höhe.

Freundliche Grüße

Carmen Tietjen

DGB Bezirk NRW

Abt. Arbeitsmarkt- und Frauenpolitik
(DGB-NRW)
 

Anhänge

Stinkstiefel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
238
Gefällt mir
0
#2
Es ist ja eine Statistik. Und in dieser Statistik ist wunderschön zu erkennen, wie die Erwerbslosenstatistik gefälscht wird. Noch interessanter werden die Zahlen für 2009 sein. Ein progressiver Anstieg?
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#3
Zu Tabelle 3 Anteil der Menschen mit Arbeitsgelegenheit

sehe ich das richtig: bei den prozentualen Angaben kann doch nur die Spalte 5 und nie die Spalte 3 relevant sein

In Spalte 3 geht es um die Anzahl der Menschen mit AGH gemessen an der Anzahl der erwerbsfähigen Hilfebedürftigen (Spalte 2).
Das ist doch praktisch gar nicht relevant.
Das sind oftmals keine Arbeitslosen sondern sind
Erwerbstätige, die ihren ALG 2 Bedarf nicht dekcne können (Aufstocker),
Erwerbstätige, die den ALG 2 Bedarf ihrer BG nicht decken können (Aufstocker)
Erwerbsfähige Schüler, Azubis, die ALG 2 beziehen

Also alles Menschen,
die nicht arbeitslos sind und
gar nicht für Arbeitsgelegenheiten in Frage kommen.

Also kann doch nur relevant sein, wieviele der Arbeitslosen haben eine AGH.
Also nur Spalte 5 hat Aussagekraft. Oder?
 

ricarda

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Dez 2009
Beiträge
60
Gefällt mir
2
#4
Zu Tabelle 3 Anteil der Menschen mit Arbeitsgelegenheit

sehe ich das richtig: bei den prozentualen Angaben kann doch nur die Spalte 5 und nie die Spalte 3 relevant sein

In Spalte 3 geht es um die Anzahl der Menschen mit AGH gemessen an der Anzahl der erwerbsfähigen Hilfebedürftigen (Spalte 2).
Das ist doch praktisch gar nicht relevant.
Das sind oftmals keine Arbeitslosen sondern sind
Erwerbstätige, die ihren ALG 2 Bedarf nicht dekcne können (Aufstocker),
Erwerbstätige, die den ALG 2 Bedarf ihrer BG nicht decken können (Aufstocker)
Erwerbsfähige Schüler, Azubis, die ALG 2 beziehen

Also alles Menschen,
die nicht arbeitslos sind und
gar nicht für Arbeitsgelegenheiten in Frage kommen.

Also kann doch nur relevant sein, wieviele der Arbeitslosen haben eine AGH.
Also nur Spalte 5 hat Aussagekraft. Oder?
Eine größere Gruppe die zwar arbeitslos ist und ALGII bezieht würde in der Aufzählung noch fehlen.

Es sind die ALGII Bezieher mit die einen AU Schein abgegeben haben. Ich habe mal gehört es sollen so an die 20 % sein, im Wust der BA Unterlagen konnte ich nichts finden, weiß jemand genaueres?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten