Sommer spaltet und schreibt Arbeitslose ab...

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

oesianer

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Jul 2005
Beiträge
33
Bewertungen
1
Ich bin bitter enttäuscht! Gestern von der Demo aus Berlin zurück, schalte ich den Fernseher an und lese im Videotext Sommers Aussage:

"... diesen Warnruf aus der Mitte der Gesellschaft nicht zu ignorieren"

Ich hab gedacht ich fall vom Hocker! Sommer hat sich mit seiner Äußerung endgültig demaskiert. Er vertritt also nur noch die "Mitte der Gesellschaft"! Die Arbeitslosen und Sozialschwachen hat er per gestern abgeschrieben!
Ich weiß nicht was ich dazu noch sagen soll? Am liebsten würde ich kehrtmarsch machen und den Sommer persönlich in den A... treten!


Können wir nicht einen gemeinsamen Protestbrief aufsetzen und von Sommer eine eindeutige Stellungnahme dazu verlangen? Als Gewerkschafter hab ich ein Recht darauf zu wissen, wohin er die Masse führt und welches Spiel er da betreibt. Normalerweise müßte man ein Mißtrauensvotum gegen Ihn wegen Gewerkschaftsschädigendem Verhalten einbringen. Es reicht! Wir sollten Ihm mal einen "Heißen Herbst" verpassen!

So ein Saukerl verdammter... :motz: :motz: :motz:
 
E

ExitUser

Gast
Mir ist gestern in Dortmund mehr als deutlich geworden wie tief die hochrangingen Funktionäre der Gewerkschaften im Neoliberalen Sumpf stecken.

Heiße Luft, sonst nichts !!!


Grüße von MacWombel
 
A

Arco

Gast
... dazu passend mein Beitrag in einem anderen Thread

... und als ich um 13:nochwas Uhr mal die Webcam vom Sozialticker reingesehen habe, da marschierten aber relativ wenige über den Schloßplatz - aber wer weiß wer die waren

Aber die Zahlen sind eigentlich auch relativ, wichtig ist ob da was hinten rauskommt und da waage ich zu bezweifeln das die Regierenden da "Angst" bekommen haben

Das "Geschwätze" der Gewerkschaftsoberschichtfunktionäre ist sowieso nur ein Alibiauftritt - denen geht es doch mehr um die Mitglieder und das die bei der Stange bleiben. Je mehr da austreten, desto gefährlicher wird es für die Dienstwagen der Maulhelden der Arbeiterfront .....

Und mit den Regierenden haben DIE sich wie in der Vergangenheit schon längst wieder abgesprochen - oder ! ! ? ?

Einzig die Erwerbslosenverbände - aber Die standen doch wieder mal am Katzentisch - oder sehe ich das auch wieder falsch ? ?

Diese Gewerkschaftsfuzzis haben auch leider nur Ihren Eigenen Vorteil im Sinn - oder fragt doch mal den Peters was ER so alles gewußt oder sogar gedeckt hat bei VW in Sachen Volkerts und Hartz6 etc. etc.... und seine Immobilienkäufe sind auch wieder "vergessen" -

jetzt höre ich aber lieber auf, sonst kommen wieder Beschwerden über meine Beiträge

(Übrigens, ich war selber 20 Jahre in der Gewerkschaft und davon 16 Jahre im Betriebsrat *10 Jahre Betriebsratsvorsitzender* mittlere Firma - ich habe die "genossen" )
 
E

ExitUser

Gast
Tja - diese Gewerkschaftsbosse denken doch nur an die verdammte Mittelschicht. Die Unterschicht bleibt natürlich wie immer außen vor.

Wer hat denn etwas anderes vom DGB erwartet?

Der DGB fühlt sich doch nur für die arbeitende Bevölkerung zuständig. Der liebe Herr Sommer sprach doch immer wieder von: Meine lieben Kollegen und Kolleginnen...

Ich bin aber nicht sein Kollege. Ich bin arbeitslos.

Wie wär's denn mal mit dieser Ansprache Herr Sommer: Meine lieben Alg-II-Empfänger und Alg-II-Empfängerinnen...
 

Rote Socke

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
17 Sep 2005
Beiträge
1.034
Bewertungen
62
Du bist halt ein arbeitsloser Kollege.
Warum nur spaltet sich der allgemeine Arbeitlose von allem selber ab?
Es gibt nicht Berufe wie zb: Bäcker, Maurer, Facharbeiter und Arbeitslose.
 
A

Arco

Gast
Rote Socke meinte:
Du bist halt ein arbeitsloser Kollege.
Warum nur spaltet sich der allgemeine Arbeitlose von allem selber ab?
Es gibt nicht Berufe wie zb: Bäcker, Maurer, Facharbeiter und Arbeitslose.

.... evtl. weil Er von den Gewerkschaftsfunktionäre auch abgespaltet wird ? ?

Übrigens, es gibt auch bei den "normalen" Gewerkschaftsmitgliedern viele die mit UNS nichts zu tun haben wollen solange DIE selber noch Arbeit haben :pfeiff: :(
 
E

ExitUser

Gast
Aha - jetzt verstehe ich das endlich.

Es gibt:

Arbeitslose Bäcker, arbeitslose Schlosser, arbeitslose Mechaniker usw.

Ansprache:

Dann hätte es der Herr Sommer vielleicht so versuchen sollen: Liebe Ex-Kollegen und Ex-Kolleginnen...

Aber dann wäre doch die noch arbeitende Unterschicht, äh Mittelschicht beleidigt gewesen? exkrement Politik. :mrgreen:
 
F

Fronk

Gast
Was erwartet ihr eigentlich von den Gewerkschaften?

Wer die Nachrichten und Mitteilungen der letzten Jahre aufmerksam verfolgt und nicht gleich wieder vergessen hat, sollte eigentlich wissen, daß auch diese Organisationen sich analog zu den Parteien darauf beschränken, nur noch Klientelpolitik zu betreiben. Und da auch die arbeitslosen Noch-Gewerkschaftsmitglieder lediglich eine Minderheit stellen...

Übrigens: diese Klientelpolitik ist die Reaktion der Gewerkschaftsführer auf den Exodus der Mitglieder. Dabei übersieht man ebenso großzügig wie betriebsblind, daß dieser Exodus in erster Linie der Politik der Gewerkschaften geschuldet ist - genau wie bei den Parteien.
 

alpha

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.173
Bewertungen
80
Naja, wenigstens waren das mal Aktionen mit einigen mehr Teilnehmern.

Dortmund war schon rel. imposant, wenn man den Demozug von der Eisenbahnbrücke betrachtete. Habe auch Bilder gemacht, aber grade schon gesehen, dass ähnliche bereits online sind. Hat ansonsten gut geklappt, auch mit den Bussen des DGB 8)
 

Marcel

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
25 Mrz 2006
Beiträge
188
Bewertungen
0
Seit letzten Samstag hab ich die Sch..... gestrichen voll,
es kommt wie es kommt oder kommen muss.

Arbeitslose haben sich zum Teil selbst ins Abseits gedrängt,
da sie eben nicht um ihre Rechte gekämpft haben oder kämpfen.

Das was ist jetzt alles ist und kommt ist nur die Antwort auf die Trägheit.

Wenn man schon uns als Unterschicht nicht retten kann,
dann muss man wenigstens noch die 5 Hanseln der Mittelschicht retten :p
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten