Soll immer noch ein Job-coaching bei Ingeus machen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Justus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Januar 2018
Beiträge
78
Bewertungen
22
Hallo Liebe Community,

hatte gestern einen Termin bei meinem Sachbearbeiter. Er ist immer noch der Meinung, dass ein Job-coaching helfen würde. Er hat auch schon andere bei Ingeus untergebracht und angeblich sind sie auch zufrieden. Kann mir jemand etwas über Ingeus erzählen?Stimmt es, dass die jemanden nur an Leihbuden vermitteln? Ich bin jedenfalls skeptisch.
Habe übrigens durch eine Schulphobie nur einen sehr schlechten Abschluss gemacht und im Moment habe ich immer noch keine gültige EGV (seit wenigen Monaten).

Liebe Grüße
Justus
 

Wholesaler

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2017
Beiträge
1.184
Bewertungen
613
Aufgrund dieser "Working-First-Strategie" (eigentlich eine typisch deutsche Einstellung) pflegt Ingeus mit Sicherheit gute Kontakte zu ZAF und PAV.

An Stelle des TE würde ich alles Menschenmögliche versuchen, damit mir eine Maßnahme bei diesem Laden erspart bleibt. Maßnahmen an sich sind schon schäbig, aber wenn ZAF/PAV auch noch ins Spiel kommen, wird es richtig ungemütlich.

@Justus: Beziehst du ALG1 oder ALG2?
 

Justus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Januar 2018
Beiträge
78
Bewertungen
22
Danke für Eure Antworten!


@Wholesaler ALG 2

Mein SB meinte zu mir, dass es freiwillig ist.Zum Glück habe ich im Moment keine gültige EGV, auch nicht als VA.Außerdem müsste ich bei solchen Buden bestimmt unzählige Sachen unterschreiben.
 

Wholesaler

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2017
Beiträge
1.184
Bewertungen
613
Mein SB meinte zu mir, dass es freiwillig ist.

Da würde ich für kein Geld der Welt hingehen. Die werden dich in die Mangel nehmen und mit allen Schikanen und Druck probieren, dich in noch so mies bezahlte Sch..ßjobs zu drängen. Erst recht, wenn ZAF ihre Finger im Spiel haben (wovon du hundertprozentig ausgehen kannst). Sollten die merken, dass du darauf keine Lust hast, ist der Stress mit dem Jobcenter vorprogrammiert. Das kann man sich alles sparen, indem man schon im Vorfeld einen großen Bogen darum macht.

Wenn SB fragt, weshalb du daran nicht interessiert bist, würde ich Alternativen vortragen. Es gibt auch sinnvolle Maßnahmen wie beispielsweise Weiterbildungen.
 

Justus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Januar 2018
Beiträge
78
Bewertungen
22
Da würde ich für kein Geld der Welt hingehen. Die werden dich in die Mangel nehmen und mit allen Schikanen und Druck probieren, dich in noch so mies bezahlte Sch..ßjobs zu drängen. Erst recht, wenn ZAF ihre Finger im Spiel haben (wovon du hundertprozentig ausgehen kannst). Sollten die merken, dass du darauf keine Lust hast, ist der Stress mit dem Jobcenter vorprogrammiert. Das kann man sich alles sparen, indem man schon im Vorfeld einen großen Bogen darum macht.

Wenn SB fragt, weshalb du daran nicht interessiert bist, würde ich Alternativen vortragen. Es gibt auch sinnvolle Maßnahmen wie beispielsweise Weiterbildungen.

Hallo,
Danke für Deine Antwort! Ich werde Deinen Rat befolgen. Heute habe ich Post vom JC erhalten. Es stand folgendes drinnen:

Der erste Schritt einer Veränderung - selbst aktiv sein

am ........ werden im Jobcenter viele Träger ihre Angebote zu ganz unterschiedlichen Themen vorstellen.

Diese Träger bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Situation zu besprechen, Hilfestellungen und vielfältige Unterstützungsangebote für eine Integration in Arbeit zu unterbreiten.

Werden Sie selbst aktiv und nehmen Sie dieses Angebot wahr.

Ist ein Pflichttermin und muss Ausweis und Einladungsschreiben mitbringen.
Was das wohl für Träger sein werden? Mir ahnt nichts Gutes.
 

Justus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Januar 2018
Beiträge
78
Bewertungen
22
@Wholesaler

Hab am selben Tag noch einen Termin bei meinem SB.Kann sein, dass dann ein Mitarbeiter von Ingeneus da sein wird, um mich für das Jobcoaching zu überzeugen. Ich vertraue Euch und werde daher aufpassen vor solchen dubiosen Trägern. Kurze Zeit später ist dann die Veranstaltung mit diversen Trägern. Ich muss aber wohl nur anwesend sein und habe keine Zuweisung oder ähnliches bekommen. Soll wohl nur gucken, ob was passendes angeboten wird. Gibt es überhaupt sinnvolle Maßnahmen für Langzeitarbeitslose?
Gruß Justus
Posted via Mobile Device
 

Merse

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2015
Beiträge
1.104
Bewertungen
2.867
Termin bei meinem SB.Kann sein, dass dann ein Mitarbeiter von Ingeneus da sein wird

Kann sein, ja. Dann muss er eben so lange den Raum verlassen, wie du mit deinem SB sprichst.Möchte er das nicht, kann leider kein Gespräch stattfinden, da der Datenschutz durch die Anwesenheit unbeteiligter Dritter nicht gewährleistet ist.
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
1.460
Bewertungen
2.835
Soll wohl nur gucken, ob was passendes angeboten wird. Gibt es überhaupt sinnvolle Maßnahmen für Langzeitarbeitslose?

Hallo Justus,

leider sehr selten. Kennt man eine solcher Maßnahmen, kennt man im Grunde alle.

Ich würde dir raten, einen Beistand mitzunehmen, der alles bezeugen kann. Außerdem würde ich mich an deiner Stelle über sinnvolle Fortbildungen schlau machen, die dir persönlich etwas bringen und diese beim Termin als Alternative vorschlagen. Falls die dich in eine ungewünschte Maßnahme reindrücken wollen, du aber aus welchen Gründen auch immer vom MT nicht gemocht und ausgeschlossen wirst, hast du beim SG dann bessere Karten, eine eventuelle Sanktion abzuwehren, da du ja Verhandlungsbereitschaft (mit Zeuge!) gezeigt hast. Der Schwarze Peter ist dann wieder beim Jobcenter.
 

Wholesaler

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2017
Beiträge
1.184
Bewertungen
613
@Justus: Es gibt durchaus sinnvolle Maßnahmen, die Frage ist nur, ob man dir diese auch bewilligt. Das ist auch häufig die Kritik am "Fördern und Fordern". Gefördert wird schon, allerdings nicht wirklich zielführend. Es sind dann häufig wirklich nur Sinnlosmaßnahmen, die ausschließlich das Ziel haben, die Arbeitslosenstatistik zu schönen. Bei vernünftigen Maßnahmen kommt es ebenfalls darauf an, wo deine Interessen liegen und ob SB meint, dass sich dadurch deine Chancen verbessern.

Nimm einen Beistand mit und nenne SB andere aus deiner Sicht hilfreiche Möglichkeiten. Ferner solltest du nicht vergessen, die Erstattung der Fahrtkosten zu beantragen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten