Soll ich die Werbebriefe der Zeitarbeitsfirmen ignorieren? Was meint ihr?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, mĂŒssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Limette

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 MĂ€rz 2011
BeitrÀge
289
Bewertungen
182
Mal ein kleiner Erlebnisbericht:

Ich hab inzwischen 3 identische Briefe von einer ZAF erhalten. Man haben einen Vermittlungsvorschlag bekommen, ich soll wegen eines Vorstellungstermins anrufen. Einen Brief bevor der VV mit RFB hier eintraf, einen nachdem der VV eintraf, einen nachdem meine schriftliche Bewerbung bei denen ankam. (Um MissverstÀndnissen vorzubeugen: alles Post, keine Emails)

Bei der ZAF musste ich mich inzwischen zum 3. Mal auf die gleiche (sicher nicht exisitierende) Stelle bewerben. Nein, ich wĂŒnsche keine Aufnahme in den Datenpool bei einem derart merkbefreiten Laden. Auch bei sonst keinem...

Ich bemĂŒhe mich, mich nicht aufzuregen, es klappt eher schlecht als recht.

Ich bin noch unentschlossen, ob ich die Werbebriefe völlig ignoriere oder ob ich schriftlich um VorschlĂ€ge fĂŒr einen Vorstellungstermin bitte und Fahrtkosten verlange. Sie haben die FahrtkostenĂŒbernahme nicht ausgeschlossen, damit wĂ€ren sie dazu verpflichtet. Also falls man ihre Schreiberei als Einladung zum VorstellungsgesprĂ€ch interpretiert.

Was meint ihr?
 

Sonne11

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 MĂ€rz 2015
BeitrÀge
1.496
Bewertungen
3.710
AW: ZAF Spam

Wenn Du Dich nach Einladungen oder Terminanfragen der ZF nicht meldest, wird man dich versuchen zu sanktionieren. es ist ja ein VV erfolgt.

Du musst jetzt leider das ĂŒbliche Spiel spielen!
 

spider

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Januar 2015
BeitrÀge
392
Bewertungen
275
AW: ZAF Spam

Ich wĂŒrde auf den VV schlichtweg "angemessen" reagieren und Post direkt von der ZAF ist nie zugestellt worden.
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
BeitrÀge
7.742
Bewertungen
9.401
AW: ZAF Spam

Moinsen Limette,

auch Dir möchte ich fĂŒr die Zukunft die Forenregel #11 ...
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekrĂ€ftige Überschrift zu wĂ€hlen. Themen mit Überschriften wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder ZAF Spam, sowie Topics mit irrefĂŒhrenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne AnkĂŒndigung entfernt!
... in Erinnerung bringen!

Unser TechAdmin hat sich die MĂŒhe gemacht und den Editor fĂŒr die Überschrift auf 85 Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Ich wĂŒnsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 

Limette

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 MĂ€rz 2011
BeitrÀge
289
Bewertungen
182
Hallo Curt the Cat,

deine Überschrift gefĂ€llt mir in der Tat besser als meine sparsame Originalversion. Ich gelobe Besserung.
 

Limette

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 MĂ€rz 2011
BeitrÀge
289
Bewertungen
182
Den Bericht kann ich nun abschließen. Ich hab mich auf die aufdringliche Werbepost nicht gemeldet und das hatte keine Folgen. Es kam beim JC Termin nicht zur Sprache.

Die ZAF ist eine kleine Klitsche und ich vermute inzwischen, dass die nichts ans JC zurĂŒckmelden. Macht Arbeit und die sind dafĂŒr zu chaotisch.
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
BeitrÀge
2.599
Bewertungen
2.150
@Limette...RĂŒckmeldungen machen sowieso die wenigsten ZAF-Buden.

Und Post die von einer Klitsche vor dem eigentlichen VV landet bei mir im Shredder.:biggrin:
 

Kone

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Dezember 2015
BeitrÀge
307
Bewertungen
268
@Limette,

noch nie habe ich davon gehört das dass AA/JC Kunden an ZAF meldet und diese sich dann bei einem melden bevor ein VV eintrifft?

Da stinkt was gehörig und in der Tat wĂŒrde ich unter dem Standpunkt Datenschutz mal nachfragen was das ganze soll? Bspw. § 34 BDSG wie bereits genannt.

Da kommt doch nur der SB in Frage?
 

enigma

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Juli 2014
BeitrÀge
160
Bewertungen
93
noch nie habe ich davon gehört das dass AA/JC Kunden an ZAF meldet und diese sich dann bei einem melden bevor ein VV eintrifft?

Hm? War bei mir eigentlich relativ hÀufig, dass ich einen Tag bevor ich den VV erhalten habe, die schriftliche Einladung der entsprechenden ZAF im Briefkasten hatte.

Auch hier im Forum ist das nichts ungewöhnliches.
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
noch nie habe ich davon gehört das dass AA/JC Kunden an ZAF meldet und diese sich dann bei einem melden bevor ein VV eintrifft?
Das kommt hÀufiger vor.
VV gehen beim AA auch online raus, das können die ZAF in Echtzeit sehen. Einige (z.B. Persona) sind dann ganz schnell mit dem Verschicken der Einladungen, so dass die teilweise noch vor dem eigentlichen VV beim Elo sind.
 

AnonNemo

Super-Moderation
Mitglied seit
28 April 2013
BeitrÀge
3.709
Bewertungen
6.999
noch nie habe ich davon gehört das dass AA/JC Kunden an ZAF meldet und diese sich dann bei einem melden bevor ein VV eintrifft?

Da stinkt was gehörig (...)
... dann lies doch mal hier nach:
Tipps zum Umgang mit ZAF – Teil 1
https://www.elo-forum.org/zeitarbei...hread-vorlagen-90326/index18.html#post1441720 #525 unter: Zeitlicher Ablauf beim Erstellen von einem VV (Meine Erfahrung)

Solltest du aber - als Ex-ZAF-Interner - eigentlich schon mitbekommen haben :wink:!

ZusÀtzlich zu Empfehlen:
Informationen zum Bewerberpool die ich fĂŒr mich zusammengetragen habe
Bei einer Sperre/Sanktion (nur und Ausschließlich) gegenĂŒber dem Sozialgericht mit dem BAG 5 AZR 286/81 v. 06.06.1984 argumentieren.
Zusammenfassung unter: https://www.elo-forum.org/zeitarbei...invereinbarung-138662/index2.html#post1755108 #43
Urteil/Beschluss: https://www.jurion.de/Urteile/BAG/1984-06-06/5-AZR-286_81
Beachte vor allem den "Hinweis vom Landesbeauftragten fĂŒr Datenschutz" wegen den anderen Stellen, auf die du dich nicht beworben hast, aber fĂŒr die du zum VorstellungsgesprĂ€ch eingeladen(??) wirst.

Gegen den Bewerberpool kannst du folgendes machen:
§ 34 BDSG
https://www.elo-forum.org/zeitarbei...erbitte-hilfe-123227/index54.html#post1857525 #1604

Als Erwerbsloser (ELO) ist bei einem Vermittlungsvorschlag (VV) vom Amt (AfA/JC) die mögliche Reihenfolge
https://www.elo-forum.org/zeitarbei...hread-vorlagen-90326/index49.html#post1786192 #1450

Tipps zum Umgang mit ZAF – Teil 2
https://www.elo-forum.org/zeitarbei...hread-vorlagen-90326/index48.html#post1773854 #1437
 

Kone

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Dezember 2015
BeitrÀge
307
Bewertungen
268
... dann lies doch mal hier nach:Tipps zum Umgang mit ZAF – Teil 1
https://www.elo-forum.org/zeitarbei...hread-vorlagen-90326/index18.html#post1441720 #525 unter: Zeitlicher Ablauf beim Erstellen von einem VV (Meine Erfahrung) Solltest du aber - als Ex-ZAF-Interner - eigentlich schon mitbekommen haben :wink:!

Als ehemaliger OSM ging der Kelch an mir zum GlĂŒck vorĂŒber, Einstellung, VSG etc. machen i.d.R. die Dispos in den NL. Ganz selten das mal ein OSM ein VSG fĂŒhrt, Einstellung bzw. AV macht immer eine ZAF-NL.

Bis vor kurzem wusste ich gar nicht das neben dem VV an den ELO auch eine Mitteilung an die Firma geht.

Ich dachte immer die SB beim AA/JC machen Stichproben bei den Firmen ob man sich tatsÀchlich beworben hat.
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
BeitrÀge
2.599
Bewertungen
2.150
Ich dachte immer die SB beim AA/JC machen Stichproben bei den Firmen ob man sich tatsÀchlich beworben hat.

dieses ist bei mir persönlich noch nicht vorgekommen.

Ich denke auch mal dazu fehlt den SB schlichtweg die Zeit,wenn mann bedenkt,wie viele Kunden ein SB zu betreuen hat.
 

AnonNemo

Super-Moderation
Mitglied seit
28 April 2013
BeitrÀge
3.709
Bewertungen
6.999
Ich denke auch mal dazu fehlt den SB schlichtweg die Zeit,wenn mann bedenkt,wie viele Kunden ein SB zu betreuen hat.
SBs haben nicht nur ein zeitliches, sondern auch ein rechtliches(?) Problem.

Offiziell dĂŒrfen sie einem eLB nicht hinterher schnĂŒffeln, und zwar (soweit ich weiß) aus GrĂŒnden des Datenschutzes und des Sozialgeheimnisses.
 

Limette

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 MĂ€rz 2011
BeitrÀge
289
Bewertungen
182
Offiziell dĂŒrfen sie einem eLB nicht hinterher schnĂŒffeln, und zwar (soweit ich weiß) aus GrĂŒnden des Datenschutzes und des Sozialgeheimnisses.

Ich bin mir nicht sicher, ob die hinterhertelefonieren dĂŒrfen oder nicht. Ich vermute sie dĂŒrfen. Kann ja jeder bei irgendeinem AG anrufen, der gerade ein Stellenangebot veröffentlicht hatte, sich als Mitarbeiter des JC ausgeben und ein bisschen herumfragen, wer sich denn so beworben hat. Dumm daherreden ist nicht verboten.

Der AG darf aber keine Auskunft geben! Der muss sich an den Datenschutz halten. Tun sie aber nicht unbedingt. Bei einer Maßnahme wurde mal einem Teilnehmer hinterhergeschnĂŒffelt und da haben die AGs geredet. :icon_motz:

Bei letzten GesprĂ€ch erzĂ€hlte mir mein SB, er habe mal einer Nachweisliste nachtelefoniert, weil der ELO keinerlei RĂŒckmeldungen auf seine Bewerbungen zu den Terminen mitgebracht hat. Und dabei sei herausgekommen, der ELO habe sich gar nicht beworben. Und dann sei der wegen Sozialbetrugs verurteilt worden, weil er auch noch andere LĂŒgen erzĂ€hlt hatte.

Ich hatte schon lange kein so schlechtes MĂ€rchen mehr gehört und fand es unter meiner WĂŒrde das zu kommentieren.

Von mir will er unbedingt die RĂŒckmeldungen der AG sehen, natĂŒrlich nur soweit vorhanden. Klar, kein Problem, wird dann alles vorhanden sein, was mir nicht vorher vor Schreck in den Schredder gefallen ist...

ZAF Werbe- und Drohbriefe sind sowieso keine RĂŒckmeldungen.
 

AnonNemo

Super-Moderation
Mitglied seit
28 April 2013
BeitrÀge
3.709
Bewertungen
6.999
Ich bin mir nicht sicher, ob die hinterhertelefonieren dĂŒrfen oder nicht. Ich vermute sie dĂŒrfen.
... durch das hinterher telefonieren, ggf. sich sogar als SB bzw. den Bewerber als eLB zu erkennen geben ... damit wĂŒrde SB aber gegen das Sozialgeheimnis verstoßen!

Falls der eLB das nachweisen kann ... dĂŒrfte SB Probleme bekommen.

Ich habe weder (SGB-)Paragrafen noch Gerichtsurteile zur Hand ... aber im Hinterkopf, dass einige der bewanderten User schon Nachweise prÀsentiert hatten.

Bei letzten GesprÀch erzÀhlte mir mein SB, er habe mal einer Nachweisliste nachtelefoniert, (usw.)
... könnte das ein EinschĂŒchterungsversuch gewesen sein?
 

Kone

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Dezember 2015
BeitrÀge
307
Bewertungen
268
Deswegen bevorzuge ich Bewerbungen per Mail, die kann ich, ebenso wie die Antworten schön dauerhaft speichern und so immer den Nachweis gegenĂŒber dem SB bringen.

Mehr noch, ich frage jedesmal höflich per Mail bei meinen SB nach ob ich zum VG beim Entleiher nach Aufforderung durch die ZAF fahren darf und wer die Fahrtkosten ĂŒbernimmt?

I.d.R. das Amt wenn der Vorlauf stimmt, liegt es in der NĂ€he auch kein Problem da ich im Moment nur Aufstocker bin und mir, bei manchen Stellen dann keinen Zacken aus der Krone breche. FĂŒr jede ZAF mache ich das aber auch nicht! ;-)

Meine BemĂŒhungen und der ehrliche Willen einen Arbeitsplatz zu finden sind also stets nachweisbar gegenĂŒber dem SB.

Das nach 6. Monaten nur vier von mehreren dutzenden ZAF sich weiterhin (und ehrlich) bemĂŒhen, liegt wohl daran, dass der Rest jene ELO`s ablehnen, die ihre Rechte und Pflichten gut kennen?

Umgekehrt will ich aber auch nicht als AN bei solchen, oft großen ZAF arbeiten die im Vorfeld schon nur schauen wie sie ELO`s knechten und ausbeuten können.

Die LĂŒgen, dass Ausbeuten durch jene ZAF und leider auch der ein oder anderen normalen Firma, verfangen immer weniger, auch Dank der sozialen Netzwerke und des Webs.
 

Limette

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 MĂ€rz 2011
BeitrÀge
289
Bewertungen
182
Den Aspekt, dass der SB das Sozialgeheimnis verletzt, wenn er den Bewerber als Alg EmpfÀnger identifiziert, hatte ich nicht bedacht. Ein ausgezeichnetes Argument, falls es mal zu Problemen kommen sollte.

Der Sinn des MÀrchens? Der wollte mich verunsichern und sich wichtig machen. Der Termin lief sowieso ziemlich schrÀg, aber tun sie das nicht alle?
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
BeitrÀge
2.599
Bewertungen
2.150
@Kone... bewirbst du dich auch per Mail bei ZAF oder nur bei, ich nenne sie mal normale Arbeitgeber ?

Warum schreibst du deinen SB per Mail an, sowas wĂŒrde ich nicht machen ?
 

Kone

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Dezember 2015
BeitrÀge
307
Bewertungen
268
@Kone... bewirbst du dich auch per Mail bei ZAF oder nur bei, ich nenne sie mal normale Arbeitgeber ?

Warum schreibst du deinen SB per Mail an, sowas wĂŒrde ich nicht machen ?

Erst mal ich werde mit meinem GdB eh speziell betreut.

Das VerhÀltnis Papier/Mail bei Bewerbungen liegt bei mir 1:9, die meisten Firmen bevorzugen den elektronischen Weg.

Mein SB von der AfA erkennt diese Form bei der Erstattung von Bewerbungskosten an. :wink:

Mit meinen beiden SB (AfA,JC) funktioniert die Kommunikation per Mail und Fax derzeit ohne Probleme, VV kommen aber per Post. Terminerinnerung kommen per SMS, finde ich nicht schlecht. Man kann die Mobilfunknummer ja jederzeit löschen lassen.

Ich bekomme nach anfĂ€nglicher Diskussion kaum noch ZAF VV, da ich begrĂŒndet dargelegt habe wie die ZAF meiner Vita bereits geschadet haben.

Von der AfA kommen VV aus der Verwaltung, Stadt und normalen Firmen, vom JC eher ZAF.

Wie ich bereits geschrieben habe bewerbe ich mich bei ZAF normal wie bei anderen Firmen auch, die "Feinheiten" um unseriöse ZAF abzuwehren kommen im Nachgang.

Einmal im Monat schicke ich meinem SB eine Liste als Nachweis der BewerbungsbemĂŒhungen per Mail, dies wird so aktzeptiert und anerkannt.

Ob das auch so gut mit dem JC funktioniert (Aufstocker) wird sich zeigen in Zukunft?

Ich verfolge einen speziellen Weg, auf den ich hier öffentlich nicht konkret eingehen möchte, die meisten ZAF habe ich gefressen und wir werden auch nie mehr Freunde.

Und, ich verbringe viel Zeit damit, den unseriösen ZAF das Leben richtig schwer zu machen.

Auch wenn viele hier ZAF generell ablehnen, was ich durchaus verstehe und unterstĂŒtze, mit zwei ZAF habe ich sehr gute Erfahrung gemacht, sowohl bei der Behandlung als auch bei der Bezahlung.

Bei normalen Firmen ist es sehr schlecht geworden in letzter Zeit, befristete VertrÀge, schlechte Entlohnung und miese Rahmenbedingungen, kein Fahrgeld usw.!
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
BeitrÀge
1.934
Bewertungen
3.646
Ich bin mir nicht sicher, ob die hinterhertelefonieren dĂŒrfen oder nicht. Ich vermute sie dĂŒrfen.


Das habe ich mir damals schriftlich beim Jobcenter verbeten. Indem ich mit der Weitergabe meiner Daten an Dritte nicht einverstanden bin, indem das JC dahingehend meinen BewerbungsbemĂŒhungen hinterher telefoniert und man mich so beim potenziellen Arbeitgeber als ALG II EmpfĂ€nger outet.


Urteil vom 25.01.2012, Az. B 14 AS 65/11 R
Das Jobcenter ist generell nicht befugt, ohne vorheriges EinverstĂ€ndnis des Betroffenen dessen Daten an Dritte weiterzugeben, auch dann nicht, wenn dies zur ErfĂŒllung von Aufgaben erforderlich ist. Das Jobcenter muss in jedem Fall vor einer Kontaktaufnahme mit Dritten zunĂ€chst das EinverstĂ€ndnis des Betroffenen einholen.


Sollte ich davon mal Wind bekommen, schieße ich aus allen, mir zur VerfĂŒgung stehenden, Rohren.

Sollte sogar eine Anstellung aufgrund der rechtswidrigen spitzelei nicht zu Stande kommen, wĂŒrde ich auf Schadensersatz klagen und dem Sachbearbeiter dafĂŒr persönlich in Haftung nehmen.
 

obi68

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
BeitrÀge
1.517
Bewertungen
1.941
NatĂŒrlich dĂŒrfen sie das nicht. Der Sozialdatenschutz verbietet es. Telefonisch schon gleich fĂŒnfmal nicht. Da könnte ja jeder anrufen. Diese AmmenmĂ€rchen, daß sie dazu berechtigt wĂ€ren, sind aber nicht tot zu kriegen.

Und wenn sie es rechtswidrig dennoch tÀten, wÀren sÀmtliche Erkenntnisse, die sie dadurch erlangen, selbstverstÀndlich nicht verwertbar, weil illegal gewonnen.
 

Pfirsich66

Elo-User*in
Mitglied seit
7 August 2017
BeitrÀge
49
Bewertungen
0
Das habe ich mir damals schriftlich beim Jobcenter verbeten. Indem ich mit der Weitergabe meiner Daten an Dritte nicht einverstanden bin, indem das JC dahingehend meinen BewerbungsbemĂŒhungen hinterher telefoniert und man mich so beim potenziellen Arbeitgeber als ALG II EmpfĂ€nger outet.
Sollte man so ein Schreiben erst an den SB schicken, wenn es schon mal Probleme gab oder könnte man das auch vorsorglich machen!?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, mĂŒssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten