Solidarität mit Inge H.

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831
Hartz-IV-Kritikerin erfährt große Unterstützung. Hamburger Arbeitsgericht sieht keinen Anspruch auf Weiterbeschäftigung im Jobcenter. Linke wertet Urteil als »Politikum«
Der Maulkorb gegen eine Hamburger Jobcenter-Mitarbeiterin hat jetzt einen richterlichen Segen. Das Arbeitsgericht der Hansestadt lehnte am Dienstag einen Antrag auf einstweilige Verfügung von Inge Hannemann ab, die auf Wiederbeschäftigung an ihrem alten Arbeitsplatz geklagt hatte. Sie war vom Dienst suspendiert worden, weil sie öffentlich auf Mißstände im Jobcenter des Stadtteils Altona hingewiesen hatte. Unter anderem kritisierte Hannemann die Praxis, Arbeitslosen die Unterstützung zu kürzen, wenn sie Termine nicht wahrnahmen. Das gestrige Urteil hat allerdings nur vorläufigen Charakter, bis das Gericht im August einen Beschluß im Hauptsacheverfahren fällt.
Quelle: Junge Welt

Die RED schliesst sich an!
 

Realo

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Oktober 2012
Beiträge
605
Bewertungen
361
mal so ganz prinzipiell: die Dame hatte einen Arbeitsvertrag mit einem Arbeitgeber.... das heisst, dass man Stillschweigen vereinbart über betriebliche Belange..... ausnahme: rechtsbruch seitens des AGs, der liegt aber nicht vor, da die Gesetze nun mal so sind. Also bleibt der Dame da wohl nur die kündigung und was Neues suchen... und das jetzt ist doch nur ein poker, wegen enr höheren Abfindung....
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.664
Bewertungen
25.607
weil sie öffentlich auf Mißstände im Jobcenter des Stadtteils Altona

Was für eine geschickte Wortwahl....es gibt die Mißstände also laut "Junge Welt" nur in Altona..... also auch gleichgeschaltet....:popcorn:
 

Butterkuchen

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Juli 2013
Beiträge
70
Bewertungen
9
Jeder Arbeitslose und Hartz 4 Empfänger sollte der Frau Hannemann einen Dankesbrief schicken, das Sie sich traut die Missstände in Ihrem Amt anzuprangern, obwohl Sie damit Ihren eigenen Arbeitsplatz verliert!:danke:

Immer wieder lese ich hier wie über die Mitarbeiter in den Jobcentern gemeckert wird, und sobald eine Mitarbeiterin mal öffentlich bestätigt was viele vermutet hatten, wird Sie nicht gefeiert sondern angegriffen.:mad:

Aber es gibt halt wohl auch hier so einige, die nur zufrieden sind , wenn es was zu nörgeln gibt !:icon_motz:


Bis denn !:smile:
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
In der Vergangenheit gab es quer durch die "Hartz4-Gemeinde mal den "Ruf nach der deutschen Fabienne". Wir erinnern uns?
Jetzt haben wir eine und die wird aus den eigenen Reihen auch noch abgeschossen.
Die Kollegen kuschen, der mächtige Arbeitgeber schmeißt mit Dreck (s. die Pressemitteilung der AA Nürnberg) und der "Mainstream" befeuert die Darstellung einer profilneurotischen Querulantin.

Wo sind wir nur hingekommen.... und in welchem Land lebe ich heute?
Leute, Leute...
 
S

Snickers

Gast
Mich wundert das die Linken sie nicht in Arbeit und Brot bringen! :icon_motz:

Die haben doch auch bezahlte Parteijobs!!!
 

CanisLupusGray

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2007
Beiträge
1.028
Bewertungen
1.526
In der Vergangenheit gab es quer durch die "Hartz4-Gemeinde mal den "Ruf nach der deutschen Fabienne". Wir erinnern uns?
Jetzt haben wir eine und die wird aus den eigenen Reihen auch noch abgeschossen.
Die Kollegen kuschen, der mächtige Arbeitgeber schmeißt mit Dreck (s. die Pressemitteilung der AA Nürnberg) und der "Mainstream" befeuert die Darstellung einer profilneurotischen Querulantin.

Wo sind wir nur hingekommen.... und in welchem Land lebe ich heute?
Leute, Leute...

:danke: in Ermangelung des Knopfes
 
E

ExitUser0090

Gast
mal so ganz prinzipiell:
ist Inge Hannemann eine Whistleblowerin, die gravierende Fehler im System H4 öffentlich macht. Das mit einer Wald und Wiesen Firma zu vergleichen, die Gartenzubehör verkauft, ist absurd. Nur "weil Gesetze nun mal so sind", heißt es nicht das sie akzeptiert werden müssen und/oder können. H4 ist Unrecht, das kannst du auch in deiner realo Realität drehen und wenden wie du möchtest.

Gemeinsames Statement von Kipping und Hannemann:

Inge Hannemann und Katja Kipping im Pressestatement zum Hartz IV-Sanktionssystem und Menschenwürde - YouTube
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
und in welchem Land lebe ich heute?
Leute, Leute...

in einer neoliberalen kloake, in der die leute sich für 382€

- die grundrechte beschneiden lassen
- auf ihr recht auf demonstation und widerstand verzichten
- jedes wahljahr so doof sind, und die umstände und die verursacher wieder und wiederzuwählen :icon_neutral:

es gibt jetzt die einmalige chance, der gesellschaft und zwar der gesamten gesellschaft eine diskussion um hartz4 aufzuzwingen und die verurteilung dieser verbrecher zu fordern.

aber da muß man sich erst mal von seinem almosen lösen und sich fragen, ob man sich weiiter von 382€ gefügig machen lassen will ??

und es müssen sich die bekennen, die hartz4 luxus edition bekommen, schauspieler, künster, so wie damals in der "emma" die frauen die abgetrieben haben.

hartz4 ist ein betrugssystem von politikern, zu deren eigenem nutzen und nutzen ihrer klientel.

es müssen endlich ALLE auf die straße !!!

entweder IHR alle tut jetzt was, oder ihr schweigt zukünftig, weil ihr dafür verantwortlich seid, wenn das HARTZsystem weiterzelebriert und weiter verschärft wird !

HOCH DEN ********** !!!
 

Butterkuchen

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Juli 2013
Beiträge
70
Bewertungen
9
in einer neoliberalen kloake, in der die leute sich für 382€

- die grundrechte beschneiden lassen
- auf ihr recht auf demonstation und widerstand verzichten
- jedes wahljahr so doof sind, und die umstände und die verursacher wieder und wiederzuwählen :icon_neutral:

es gibt jetzt die einmalige chance, der gesellschaft und zwar der gesamten gesellschaft eine diskussion um hartz4 aufzuzwingen und die verurteilung dieser verbrecher zu fordern.

aber da muß man sich erst mal von seinem almosen lösen und sich fragen, ob man sich weiiter von 382€ gefügig machen lassen will ??

und es müssen sich die bekennen, die hartz4 luxus edition bekommen, schauspieler, künster, so wie damals in der "emma" die frauen die abgetrieben haben.

hartz4 ist ein betrugssystem von politikern, zu deren eigenem nutzen und nutzen ihrer klientel.

es müssen endlich ALLE auf die straße !!!

entweder IHR alle tut jetzt was, oder ihr schweigt zukünftig, weil ihr dafür verantwortlich seid, wenn das HARTZsystem weiterzelebriert und weiter verschärft wird !

HOCH DEN ********** !!!

Genau !:icon_klatsch:
 

Roter Drache

Forumnutzer/in
Mitglied seit
12 Juli 2013
Beiträge
105
Bewertungen
2
Realo bedeutet sich an allen Sauereien zu beteiligen, weil es ja einen Knebelvertrag gibt. So einfach ist das.
Die Mächtigen haben nach dem Krieg sehr schnell gemerkt, was sie alles in der Demokratie mit dem Volk machen kann und haben es in Gesetze gegossen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten