Sohn wird Azubistelle bekommen wer kommt für die Fahrkarte auf ? Und wer für die Schulbücher Berufsschule

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Benz61

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2017
Beiträge
117
Bewertungen
4
Hallo


Mein Sohn beginnt im Herbst mit seiner Ausbildung monatlich 800€ Brutto im ersten Lehrjahr , hat er dann noch immer Anspruch auf ALG II oder fällt er dann komplett weg ?

Meine Frau, ein Kind und ich beziehen wohl weiter ALG II.


Gibt es Zuschüsse für die Fahrkarte ca 800€ im Jahr ? Und für die Schulbücher in der Berufsschule ??? Diese werden ca 200-300€ kosten.

Viele Grüße
 
G

Gelöschtes Mitglied 28373

Gast
Die Schulbücher sollten Sache des Ausbildungsbetriebs sein.
Ebenso bezahlt der die Fahrten zur Berufsschule, wenn dafür z.B. eine Monatskarte mit mehr Zonen nötig ist als es das "nur" für die Fahrt zur Arbeit wäre, kann der Betrieb die Differenz zahlen.
Für die Fahrten zur Arbeit ist man allerdings selbst verantwortlich.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.123
Bewertungen
19.061
Die Schulbücher sollten Sache des Ausbildungsbetriebs sein.
Nöö. Laut §14 Berufsbildungsgesetz muss der Ausbilder nur die Arbeitsmittel bezahlen, die betrieblich erforderlich sind. Ausbildungsmittel, die der Azubi für den Berufsschulunterricht benötigt (z.B. Fachbücher) müssen nicht vom Ausbilder zur Verfügung gestellt werden.

In vielen Bundesländern gibt es aber die Lernmittelfreiheit. Dort werden in der Regel dann die Bücher über die Berufsschule ausgeliehen. Ob das im Bundesland des TE auch so ist kann man nicht beantworten wenn man das Bundesland nicht kennt.

Ebenso bezahlt der die Fahrten zur Berufsschule, wenn dafür z.B. eine Monatskarte mit mehr Zonen nötig ist als es das "nur" für die Fahrt zur Arbeit wäre, kann der Betrieb die Differenz zahlen.
Nochmal Nöö. Ob die Fahrtkosten erstattet werden oder nicht, ist von Fall zu Fall verschieden. Ausbildungsbetriebe sind dazu grundsätzlich nicht verpflichtet. Manche Tarifverträge enthalten allerdings entsprechende Klauseln, an die sich die vertragsgebundenen Unternehmen halten müssen. Eine Erstattungspflicht besteht auch, wenn der Azubi auf Wunsch des Betriebs eine andere Berufsschule besucht als die eigentlich zuständige: Dann muss der Arbeitgeber zumindest für die Fahrtkosten zur Berufsschule aufkommen.
Allerdings kann der Azubi die Fahrkosten bei der Steuererklärung geltend machen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 28373

Gast
Ups, okay. Dann lief das bei mir wohl beides über den Tarif.
Zu den Fahrtkosten sind Zuschüsse möglich, wenn die Eltern Sozialleistungen bekommen. Kenne mich da mit den finanziellen Grenzen aber nicht aus.
Bücher kann man auch gebraucht bekommen, evtl beim Vorgänger-Azubi im selben Betrieb oder so?
 

Benz61

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2017
Beiträge
117
Bewertungen
4
habe bei der Berufsschule heute nachgefragt ob es dort eine schulbuchausleihe gibt, dies wurde verneint

vertrag ist tariflich steht aber nichts von Schulbücher oder fahrtkosten drin
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Das machen manche Firmen auch ohne Regelung im Tarifvertrag.
Wir haben die notwendigen Schulmittel immer erstattet bzw. direkt bestellt.
Fahrkarten (Azubi-Ticket) wurden bezuschusst.

Also mal direkt beim Ausbildungsbetrieb fragen.
 

Benz61

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2017
Beiträge
117
Bewertungen
4
danke

ist da noch Zeit um dem JC bescheid zu geben das der Sohn eine Azubistelle hat ? Gibt es dafür auch Fristen ? Ab August geht die Ausbildung los
 

Benz61

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2017
Beiträge
117
Bewertungen
4
Was wir dann noch auf uns zukommen, was will das JC für Nachweise von der Azubistelle haben ? Langt da der Azubivertrag oder muss der Betrieb noch extra für das JC was ausfüllen ? Damit der Betrieb auch ja merkt das die Eltern vom Azubi von Hartz 4 leben ?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten