Sohn 23 will Ausziehen was kommt auf mich zu ?? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

Ich bins

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2011
BeitrÀge
7
Bewertungen
0
Hallo

Ja ich habe ein Anliegen wo ich nicht weis was auf mich bezw. uns zukommt.

Es geht um meinen Stiefsohn welcher seit 10 Jahren in unserem Haushalt lebt.( Sein Vater ich und unsre Kinder 11 J u. 9 J.
Mein Sohn besucht seit diesem Monat wieder die Schule hat ansonsten kein Einkommen.
Wir als Gemeinschaft bekommen Wohngeld.

Er bekommt von uns ein Taschengeld v. 100,00 Eur Kost u Loogie frei is klar. Aber mehr auch nicht.

Nun meinte er wuerde einen Antrag bei der Arge stellen zwecks Auszug U. 25, da er hier keine Zukunnft mehr sieht.

Er hĂ€tte diverse GrĂŒnde welche er AuffĂŒhren wuerde
nennen will er mir keine.

Meine Frage is nun wird die Arge von mir eine Gegendarstellung fordern ??
Muss ich davon Ausgehen das hier dermnĂ€chst der Außendienst schelllt u. eine Wohnungsbegehung macht ??.

Wer hat Erfahrungen ??
 

Knoedels

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 August 2010
BeitrÀge
542
Bewertungen
182
Kommt auf seine BegrĂŒndung an, weshalb er ausziehen MUSS, als da wĂ€ren zerrĂŒttetes VerhĂ€ltnis, Alkohol oder Drogensucht, beengte WohnverhĂ€ltnisse usw.
Im Normalfall ist es aber fĂŒr die U25 nicht so einfach mal eben irgendetwas zu behaupten und dann bekommen sie die Genehmigung.
Dh. er wird schon etwas nachweisen mĂŒssen oder BE weisen.
Wenn er zb auf beengte WohnverhĂ€ltnisse anspielt ( er wĂŒrde zb mit seinen zwei kleinen Geschwistern in einem 20 qm Raum wohnen ) dann vieleicht.
Meistens wird so ein Antrag aber abgelehnt, da er ja noch zur Schule geht und keinerlei Einkommen hat.
Ich wĂŒrde erstmal ruhig bleiben und abwarten.
lg
 

Ich bins

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2011
BeitrÀge
7
Bewertungen
0
Hallo

Danke erst einmal fĂŒr die RatschlĂ€ge. Die Gesamtgrössse der Wohnung is mit 105qm ok. Er hat ein eigenes Zimmer von Eur. 16qm.
Einzig muss man so man in das Bad will durch 2 Kizi,s. Ah und sein Zimmer grenzt an unser Wohnzimmer somit muss er am WE den Fernseher seine Geschwister ertragen ab 9.00 wohl gemerkt.

Achja und ich als Mutter mache auch nicht um 22.00 den Fernseher aus nur weil der Herr zur Schule muss.

Ferner zahle ich ihm keine Monatskarte fĂŒr 3 km Schulweg.
Auch bekommt er Papa,s Auto nicht. A braucht er es selbst u. B nimmt er Sachen zu sich die wir nicht in Ordnung finden.

So Ă€hnliche GrĂŒnde denke ich wird er vorbringen wollen.
 

Knoedels

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 August 2010
BeitrÀge
542
Bewertungen
182
Nun ja, in seinem Alter ist er natĂŒrlich schon bestrebt aus dem heimischen Hotel auszuziehen, ich denke das es sogar besser wĂ€re, fĂŒr alle. Aber da hat das JC uns allen einen Strich durch die Rechnung gemacht .....allein aus finanziellen GrĂŒnden.
Schöner wĂ€re natĂŒrlich er könnte sich durch eine Arbeit oder eine Ausbildung selber finanzieren ....
So mĂŒĂŸt ihr euch halt noch weitere 2 Jahre "zusammenraufen" und versuchen das beste draus zu machen :icon_pause:
lg
 

Ich bins

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2011
BeitrÀge
7
Bewertungen
0
Naja er ist der Meinung das er den Antrag durch bekommt warten wir es ab.

Sein Antrag auf SchĂŒlerbafoeg liegt hier !! Schauen ob er was bekommt.

Weis ĂŒbrigens jemand wie sich sein Bafoegantrag auf unseren Wohngeldantrag Auswirkt ??
 
Oben Unten