So kann man die Rente auch abschaffen - arbeiten bis zum letzten Tag: Arbeiten bis 73? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Texter50

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.831
E

ExitUser

Gast
AW: So kann man die Rente auch abschaffen - arbeiten bis zum letzten Tag: Arbeiten bis 7

Wenn sie überhaupt noch eine nennenswerte Summe erhalten. Die jetzt jungen Leute.............
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
AW: So kann man die Rente auch abschaffen - arbeiten bis zum letzten Tag: Arbeiten bis 7

Vor ein paar Tagen habe ich noch einen Artikel gelesen, da war man bei 70.

Heute ist man schon einen Schritt weiter.:biggrin:


Die Propaganda-Presse läuft auf Hochtouren, da muß was im Busch sein.


Ach ja Nahles will ihr neues Rentenmodell demnächst vorstellen.

Das kann ja übel werden.:icon_kotz2:
 

Eagle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Oktober 2005
Beiträge
1.497
Bewertungen
482
AW: So kann man die Rente auch abschaffen - arbeiten bis zum letzten Tag: Arbeiten bis 7

Einfach das Wort "Rente" abschaffen.

Alle "normalen" Arbeiter solange schufften lassen bis Sie zusammenbrechen. Wenn dann 3 Ärzte unabhängig voneinander Bescheinigt haben dass es wirklich nicht mehr geht gibts 550€ Grusi.

Wer es geschafft hat sich selbstständig monatlich auch ohne "Arbeit" einen Ruhestand leisten zu können hat Glück gehabt, wer nicht muss halt Arbeiten gehen bis es nicht mehr geht.


Dann gibts auch kein Gezanke mehr ums Alter ab wann denn nun... :icon_kotz2:
 
E

ExitUser

Gast
AW: So kann man die Rente auch abschaffen - arbeiten bis zum letzten Tag: Arbeiten bis 7

Es sollte bei diesen Ideen nicht verwechselt werden wo das gesetzliche Eintrittsalter liegt. Und wo das Alter in der Realität liegt. Schon mehr als ein Jahrzehnt erreichen die wenigsten das gesetzliche Eintrittsalter. Und je höher das gesetzt wird je weniger erreichen das.
Faktisch ist das nur der Versuch auch gut verdienende Industriearbeiter auf eine minimal Rente zu senken. Um mehr geht es dabei nicht.
Aber solange sich eine Gesellschaft so entsolidarisiert wie die deutsche Gesellschaft. Ist eine Gegenwehr nicht zu erwarten, und das noch nicht einmal an der Wahlurne. Da wählen die Leute sogar noch Parteien die nicht eine Alternative sind, sondern noch härtere Wirtschaftspolitik laut denkt.
Es erscheint so das alle ungeprüft soziale Ideen einer linken Partei einfach als nicht finanzierbar übernommen haben ohne diese mal in eine Regierung befördert zu haben.
Lieber wählt man weiter den Schlachter des eigenen Sparschweins.
 

Heidschnucke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 September 2007
Beiträge
767
Bewertungen
663
AW: So kann man die Rente auch abschaffen - arbeiten bis zum letzten Tag: Arbeiten bis 7

Soll man die Rente doch ganz abschaffen, wer in Rente gehen möchte soll selbst vorsorgen, denn es ist doch egal was passiert wir werden doch sowieso beschissen.

Dann kann man auch das Bürokratie Monster LVA und BVA abschaffen, das Geld was ich in die Rente einzahlen muss wie auch die Riester-Rente habe ich schon abgeschrieben, als Mindestlöhner werde ich den Betrieb eines Tages mit den Füßen voraus verlassen!

"Und hinter dir da grinst der Tot, kaputt geschuftet du Idiot!"
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.021
Bewertungen
17.593
AW: So kann man die Rente auch abschaffen - arbeiten bis zum letzten Tag: Arbeiten bis 7

Es wird immer so getan, als ob das neue Erkenntnisse sind. Ich habe genau deswegen vor 20 Jahren aufgehört in die Rentenkasse einzuzahlen.

"Halte du sie dumm, ich halte sie arm...."
 

Anhänge:

E

ExitUser

Gast
AW: So kann man die Rente auch abschaffen - arbeiten bis zum letzten Tag: Arbeiten bis 7

Man sollte die Ideen weiter entwickeln, wonach jeder für sich entscheidet, wann er in Rente geht.
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
AW: So kann man die Rente auch abschaffen - arbeiten bis zum letzten Tag: Arbeiten bis 7

Im Mai 1889 verabschiedet der Reichstag des Deutschen Reiches unter Führung Otto von Bismarcks das Gesetz zur Alters- und Invaliditätsversicherung. Alle Arbeiter zwischen 16 und 70 Jahren müssen nun in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen. Der Beitragssatz beträgt 1,7 Prozent und wird jeweils zur Hälfte von Arbeitgeber und Arbeitnehmer getragen. Das Gesetz sieht eine Rente ab 70 Jahren vor, wenn zuvor 30 Jahre lang Beiträge eingezahlt wurden. Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt zu Bismarcks Zeiten bei 40 Jahren.
1889 - Bismarck führt die Rentenversicherung ein

Ich finde es rückschrittig, das Rentenalter immer weiter hochzuschrauben - aber fünfzig bzw. 35 wird man doch kaum noch eingestellt - bzw. ab einem bestimmten Alter gerne auch entlassen *Daumen runter*

und für wen sollen die ArbeiternehmerInnen arbeiten?

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_500_reichsten_Deutschen

,aldi, lidl (schwarz gruppe) tchibo ... sind alles Millionäre wie man hier in der Auflistung lesen kann - und das sind die bekannten Zahlen ...

Vermögenssteuer gibt es ja noch nicht - und die Erbschaftssteuer (Erbe = Vermögen / Kapital ohne es selbst erleistet zu haben) soll am liebsten abgeschafft werden
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.422
Bewertungen
15.077
AW: So kann man die Rente auch abschaffen - arbeiten bis zum letzten Tag: Arbeiten bis 7

Hallo Cerberus,

Wenn sie überhaupt noch eine nennenswerte Summe erhalten. Die jetzt jungen Leute.............
NaJa, wenn man sich hier im Forum so umliest, wie viele junge Leute ihre "berufliche Karriere" beim JC beginnen und nicht selten gleich als "hoffnungslose Fälle" in AGH landen ... dann wird wohl für eine Rente ohnehin nicht mehr viel bei der Rentenkasse ankommen.

So bereitet man doch irgendwie schon das "regelmäßige Sozial-Einkommen" für diese Generation vor, sofern sie diese "Förderung" durch die "Arbeitsmarktreformen" überhaupt überleben werden ...

Man sollte die Ideen weiter entwickeln, wonach jeder für sich entscheidet, wann er in Rente geht.
Dein Gedanke ist "verlockend", allerdings werden dann Manche gerne entscheiden wollen, direkt nach der Schule in den "Ruhestand" zu gehen ... besonders wenn man ihnen am Arbeitsmarkt keine wirkliche Zukunft anzubieten hat. :wink:

Die "Gedankenblitze" der Politik sind ja nicht so neu dazu, "der alte Bismark" hat das mal eingeführt, dass man überhaupt eine Rente bekommen sollte nach einem langen Arbeitsleben ...
Hatte damals schon den kleinen "Schönheitsfehler", dass nur wenige Malocher das reguläre Renten-Alter (damals auch 70 Jahre meiner Erinnerung nach) erreichen konnten, denn die "normale" Lebenserwartung lag bei ca. 50 - 55 Jahren ...

Daran das wieder "anzupassen" (die Lebenserwartung des Proletariats zu begrenzen) wird ja bereits seit (spätestens) 2005 wieder gründlich gearbeitet ... nach dem alten Motto "Weil du arm bist musst du früher sterben", es wird nur alles "netter" dargestellt und die Betroffenen sind in der Regel selber "schuld" (zumindest wird es ihnen eingeredet) ... wenn sie die Möglichkeiten der modernen Gesellschaft nicht für sich zu nutzen wissen ...

Oder sich das schlicht nicht leisten können ...

MfG Doppeloma
 

Fraggle

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
956
Bewertungen
257
AW: So kann man die Rente auch abschaffen - arbeiten bis zum letzten Tag: Arbeiten bis 7

Vor ein paar Tagen habe ich noch einen Artikel gelesen, da war man bei 70.

Heute ist man schon einen Schritt weiter.:biggrin:


Die Propaganda-Presse läuft auf Hochtouren, da muß was im Busch sein.


Ach ja Nahles will ihr neues Rentenmodell demnächst vorstellen.

Das kann ja übel werden.:icon_kotz2:
Das wird doch immer so gemacht. Rente soll tatsächlich auf 70 angehoben werden.
Dann bringt man eben 73 ins Gespräch und schwupps fühlt sich OttoNormalverbraucher auch noch glücklich enn dann letzendlich nur auf 70 angehoben wird.
 
I

indiquent

Gast
AW: So kann man die Rente auch abschaffen - arbeiten bis zum letzten Tag: Arbeiten bis 7

wo wir schoneinmal dabei sind. Wo ist eigentlich der Fehler?

Durchschnittsrente ~ 880 € ..... derzeit aufzubringen(lt Presse) von 3 Arbeitnehmern....
Durchschnittseinkommen in D ~ 3.000 € , davon ~ 20% = ~ 600 €
also 3 Arbeinehmer, wo jeder ca 600 € p.m. Rentenverscherung zahlt macht ~1.800 €
Das ist doch mehr als 880 € Durchschnittsrente. Zumal wir ja lt BfA ~26 Mill SOZ.versicherungpflichtige Beschäftigte haben
Da sind die Mieteinnnahmen, Zinsen usw noch gar nicht mit enthalten
*grübel*
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
1.153
Bewertungen
1.796
AW: So kann man die Rente auch abschaffen - arbeiten bis zum letzten Tag: Arbeiten bis 7

Hallo,

nicht so viel jammern und sich ein Beispiel an "Mutti" nehmen: WIR SCHAFFEN DAS!

Gruß Thomas
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
1.153
Bewertungen
1.796
AW: So kann man die Rente auch abschaffen - arbeiten bis zum letzten Tag: Arbeiten bis 7

Das wird doch immer so gemacht. Rente soll tatsächlich auf 70 angehoben werden.
Dann bringt man eben 73 ins Gespräch und schwupps fühlt sich OttoNormalverbraucher auch noch glücklich enn dann letzendlich nur auf 70 angehoben wird.
Hallo Fraggle,

das halte ich eher für eine optimistische Denke im Sinne der Betroffenen. Ich tippe mal, daß es maximal nur wenige Jahre dauern wird, bis die Rente mit 80 auf die Agenda kommt. Das es bei Durchsetzung dieser Forderung letztlich nur um eine Rentenkürzung geht, daran zweifelt doch wohl keiner mehr so recht.

Letztlich, so kurios das klingen mag, macht mir diese Entwicklung sogar etwas Hoffnung. Denn wenn die das umzusetzen versuchen, würde das bedeuten, daß ein Großteil der Rentner (nicht Pensionäre:biggrin:) unabhängig davon, wie lange sie vorher gearbeitet haben eine Rente auf GruSi-Niveau erhalten. Dann ist endlich so viel Dampf im Kessel, daß die Zeit für einen Systemreset reif ist, da dann keine Regierung mehr das aktuelle System aufrechterhalten kann, ohne wirkliche ernsthafte Probleme mit der Bevölkerungsmehrheit zu bekommen. Die Folgen für die SPD infolge der Agenda 2010 wären dagegen nur ein Sturm im Wasserglas. Man kann allerdings nur hoffen, falls die aktuelle Regierung weiterhin so lernresistent ist, daß nicht der braune Sumpf Auftrieb bekommt und sich stattdessen Parteien bilden bzw. dahingehend ändern, daß Politik im Sinne des Gemeinwohls betrieben wird und nicht im Sinne der Wirtschaftsbosse.

Gruß Thomas
 
Oben Unten