SMS am Steuer kann tödlich sein

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.317
Bewertungen
831
[FONT=&quot][/FONT][FONT=&quot]Von Ann-Kathrin Stracke[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]

[FONT=&quot]Immer wieder lassen sich viele von uns durch ihr Handy ablenken. Auch beim Autofahren. Fahrschulen und Polizei beschreiben den Zustand als katastrophal. Fahrschulen in Bonn weisen deswegen in ihren Theoriestunden zusätzlich auf diese Gefahr hin. Die Fahrschüler wissen das, und doch geben viele zu: Ihre Freunde nutzen das Handy - auch während der Fahrt. [/FONT][FONT=&quot][/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot]"Meine Freunde holen das Handy einfach während der Fahrt aus der Tasche und schreiben Nachrichten oder hören Musik darüber", sagt Tommy Wehmeyer. Der 22-Jährige sitzt in der Theoriestunde in Reiners Fahrschule in Bonn. Er weiß, dass es verboten ist. Und trotzdem weist er seine Freunde selten darauf hin, dass sie ihr Handy wegpacken sollen: "Angst habe ich nicht, ich vertraue meinen Freunden."[/FONT]
[FONT=&quot]Volkssport: Handy am Steuer
WDR.de
[/FONT]


[FONT=&quot][/FONT]
Achtung mit viel Blut:



[FONT=&quot] [/FONT]​
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
jegliche Ablenkung ist gefährlich

Rauchen
Musik suchen
Chips essen
lesen
Partneraustausch :icon_hihi:
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.475
Bewertungen
1.592
Willst Du mit Gott sprechen willst, dann bete...
willst Du ihm begegnen, dann schreibe eine SMS am Steuer....
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
LKW Fahrer frühstücken auch und gucken Fernsehen beim fahren :icon_hihi:
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2011
Beiträge
2.922
Bewertungen
2.950
Willst Du mit Gott sprechen willst, dann bete...
willst Du ihm begegnen, dann schreibe eine SMS am Steuer....

Und er antwortet mir ?
Wie ist denn seine Handynummer ?

Neulich habe ich der Marianne während der Fahrt eine SMS geschrieben, wollte mich mit ihr treffen.
Doch da wurde nichts draus. :icon_sad:

Na ja, sie ist ja auch nicht Gott......
 

pinguin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
4.321
Bewertungen
1.152
jegliche Ablenkung ist gefährlich
Man darf aber auch hier auf dem Teppich bleiben; nicht alles ist gleich gefährlich.

Wenn die Stulle zu Boden fällt und man nicht danach greift, ist das erheblich risikoloser als ein zu Boden fallendes Handy, wo noch jemand quasselt und man dieses zu verstehen versucht.
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
Man darf aber auch hier auf dem Teppich bleiben; nicht alles ist gleich gefährlich.

um einigermaßen sicher zu fahren

muß man voraus schauend fahren,
jede Eventualität muß man im voraus ahnen

und nie mit jemanden quasseln
 
D

Don Vittorio

Gast
Man darf aber auch hier auf dem Teppich bleiben; nicht alles ist gleich gefährlich.

Wenn die Stulle zu Boden fällt und man nicht danach greift, ist das erheblich risikoloser als ein zu Boden fallendes Handy, wo noch jemand quasselt und man dieses zu verstehen versucht.

Da gibt es viele Grabsteine auf denen steht,er hat nur schnell sein Handy aufgehoben,oder die Kippe oder die Stulle.
Weisst Du wieviele Meter man in einer Sekunde schon bei 80 Km/h zurücklegt ?
22,2222 m.Da sind schnell 100 m vorbei,in denen der Vordermann plötzich voll in die Eisen gestiegen ist.Dann noch die Schrecksekunde und es hat Bummmmm gemacht.
 
E

ExitUser

Gast
Da gibt es viele Grabsteine auf denen steht,er hat nur schnell sein Handy aufgehoben,oder die Kippe oder die Stulle.
Weisst Du wieviele Meter man in einer Sekunde schon bei 80 Km/h zurücklegt ?
22,2222 m.Da sind schnell 100 m vorbei,in denen der Vordermann plötzich voll in die Eisen gestiegen ist.Dann noch die Schrecksekunde und es hat Bummmmm gemacht.

Ich hatte einen Auffahrunfall, da ist mir jemand ungebremst in das Auto gekracht: Er wollte nur eben, seine Kippe aufheben! :icon_motz:

Auto war Totalschaden!
Ich hatte nur Schleudertrauma und jetzt Athrose, macht aber nichts, war ja eben nur! :icon_motz::icon_motz::icon_motz:
 
E

ExitUser

Gast
Na ja, die Stulle finde ich jetzt wirklich risikolos, weil ich davon ausgehe, dass kein normaler Mensch nach einer runtergefallenen Stulle wühlt während der Fahrt. Bei der Kippe ist es ja anders, da kriegt man Panik, dass es vielleicht anfängt zu brennen. Und beim Handy wühlt man, weil man unbedingt weiter reden will. Oder lauscht in Richtung Handy und brüllt, damit der andere einen noch hört. Die Stulle ist schon risikoloser.

Ich frag mich immer, wie hohl die Leute sind. Ich lese doch auch keine Romane beim Auto fahren oder schreibe Liebesbriefe. Wieso mache ich dann während der Fahrt am Handy rum?

Aber ob Aufklärung da hilft? In meiner Kindheit hiess es immer: DBDDHKP.
Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen. Und leider ist man oft doofen Leuten ausgesetzt, die auch mit Aufklärung immer noch während des Fahrens am Handy rummachen. Weil sie meinen, sie können das.
 
E

ExitUser

Gast
Na ja, die Stulle finde ich jetzt wirklich risikolos, weil ich davon ausgehe, dass kein normaler Mensch nach einer runtergefallenen Stulle wühlt während der Fahrt.

Das ist sozusagen reflexartig. (ist mir auch schon passiert) Seitdem halte ich an einem Rastplatz um zu essen.
 

Albertt

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 September 2013
Beiträge
1.886
Bewertungen
350
Aber ob Aufklärung da hilft? In meiner Kindheit hiess es immer: DBDDHKP.
Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen. Und leider ist man oft doofen Leuten ausgesetzt, die auch mit Aufklärung immer noch während des Fahrens am Handy rummachen. Weil sie meinen, sie können das.

Wohl eher nicht. Menschen lassen sich nur dann von etwas abschrecken, wenn Sie zuvor eine schreckliche Erfahrung gemacht haben. Besonders tragisch sind dann die Urteile, die im Falle von Tötungen von Fußgängern/ Radfahrern gesprochen werden.

Tod einer Fußgängerin: Gericht verhängt Haftstrafe für Autofahrer

Ein 70-jähriger Autofahrer hatte Anfang Februar beim Abbiegen in Rummelsburg eine 42-Jährige übersehen und tödlich verletzt. Die Strafe fällt überraschend hart aus.

Der Mann strich sich über seinen grauen Vollbart. Mit 70 Jahren saß er erstmals als Angeklagter vor Gericht. Wolf-Werner T. ist verantwortlich für den Tod einer 42 Jahre alten Frau. Sie wollte eine Straße überqueren, als die Ampel für Fußgänger auf Grün stand. T. aber fuhr in seinem 170 PS starken Auto als Linksabbieger ungebremst an die Fußgängerfurt. Er erfasste die zweifache Mutter. „Ich habe sie nicht gesehen, es war die Sonne oder ein Blackout, ich bin schuld“, gab er zu. Er schluckte, als er das Urteil hörte: ein Jahr Gefängnis.
Prozess in Berlin: Tod einer Fußgängerin: Gericht verhängt Haftstrafe für Autofahrer - Polizei & Justiz - Berlin - Tagesspiegel

Die Strafe ist der reinste Witz!
Der Mann sollte für den Rest seines Lebens hinter Gitter!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten