Slowakei entmündigt Sozialhilfeempfänger – Und jetzt ist Schluss mit Zigaretten! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
“Die geben doch eh alles für Alkohol und Tabak aus”: Mit solchen Klischees müssen sich viele Sozialhilfeempfänger herumärgern. In der Slowakei werden die Vorurteile jetzt Regierungspolitik. Mit einer neuen elektronischen Karte will der Staat kontrollieren, wo und für was die Sozialhilfe draufgeht – und sogar Tageslimits einführen. [...]
In fünf Städten startet im Herbst die Testphase einer sogenannten “E-Pay-Card”. Die finanzielle staatliche Unterstützung gibt es dann nicht mehr in bar, sondern als Überweisung auf eine spezielle Chipkarte, mit der die Sozialhilfeempfänger anschließend Wasser, Brot und die Busfahrkarte kaufen können. “Sozialhilfe ist Geld des Staates”, sagt die Sprecherin. “Deshalb hat der Staat ein Recht darauf, die Verwendung zu kontrollieren.” Man wolle so den Missbrauch von Transferleistungen verhindern.
Quelle: Süddeutsche Zeitung
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Tjaaa, das wird noch interessant für den slowakischen Staat. Ich sag nur: Trickbetrug, Anfälligkeit von Elektronik und gehackte Systeme.

edit: Ich will damit den Leistungsbeziehern dort nicht unterstellen, dass sie sowas machen, sondern eine Parallele ziehen zu anderen Geldkartensystemen, deren Anfälligkeit und Ausnutzung dieser seit Jahren bekannt ist.

Mario Nette
 

hope40

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
1.890
Bewertungen
824
da wird sich doch unsere bundesregierung kein beispiel nehmen ?:eek:

is doch ne "nette "steilvorlage "..also, wenn unsere ursel nich selber schon drauf gekommen ist ...nur mal zum nachbarn gucken und lernen .:eek::eek:

mich würde es nicht im geringsten wundern ..aber, auch solche chipkarten für lohnempfänger...die perfekte überwachung !
 

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.520
Bewertungen
367
Wer war das nochmal mit dem Chipkarten-Hersteller in der Verwandschaft? vdL, die Bertelsmohn oder wer? War doch bei uns auch mal die Rede von Chipkarten, wohl damals beim Bildungspaket. Jetzt kann mans ja wieder ins Gespräch bringen.

Aber irgendwie sind so langsam unheimlich viele Regierungen im sozialpolitischen Amoklauf oder wie?
 

hope40

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
1.890
Bewertungen
824
Hallo
Die merken das der große Knall näher kommt.:icon_party:

was für e knall ??????

ich sehe hier nischt knallen, weder da , noch hier ..die leute werden ne weile mosern ..und dann , brav die karte durchs lesegerät ziehen :icon_neutral:

was hat man den bürgern schon alles untergejubelt ..jetzt sogar das bezahlen für ne normale dienstleistung :luft aufpumpen an der tankstelle und, was ist passiert ?

die haben bei e bier gewettert , auf alles und jedes und...wenn sie nüchtern waren , haben sie jeden noch so aberwitzigen "geistigen diarrhoe "mitgemacht und haben gesagt "das kann man nicht ändern "!
und so wird es bei dieser sache auch sein ..dort ,und wenn es hier eingeführt würde, hier auch ....meckern ..und irgendwann -RUHE !

deswegen machen sies ja, weil sie KEINE konsequenz zu befürchten haben .
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.064
Feind, man sollte schon wissen was und warum wer wie wo was ist. Das mit den Chipkarten sollte damals für HE sein, die über kein Konto verfügen und für Sofortauszahlungen damit man keine Kasse mehr führen muss in den ARGEn. Aber man kann an allem was Schlechtes finden.
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.064
Was die Sache in der Slowakei angeht, so wiederhole ich meine Worte diesbezüglich: die Zeit der rauchenden Türme ist nicht mehr sehr weit entfernt.
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.064
Das kannst du gerne machen. Würde ich jeden Kommentar von dir kommentieren, dann hätte ich verdammt viel zu tun. Aber manchen scheinen wirklich unter V..w... zu leiden sobald man nicht mit ihnen einer Meinung ist oder etwas richtig stellt.
 
L

l984

Gast
Tageslimits sollen auch eingeführt werden
OmG dann können die ja nicht mal mehr einen Wocheneinkauf machen
sondern müssen jeden Tag einzelnd einkaufen und auf den Cent
genau kann man sowieso nicht einkaufen also wird wohl oder übel
nicht das volle Geld pro tag ausgegeben werden können und dann
braucht man noch eine Zutat aber die kann man nicht kaufen weil
man sonst (Bsp) 0,30 EUR über dem Tageslimit liegt !
 

jackfruit

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Juli 2011
Beiträge
286
Bewertungen
44
gabs in deutschland nicht in irgendeinem bundesland die gerichtsentscheidung, dass h4 ihr geld nicht fürs glückspiel wie lotto ausgeben dürfen?
 

hope40

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
1.890
Bewertungen
824
OmG dann können die ja nicht mal mehr einen Wocheneinkauf machen
sondern müssen jeden Tag einzelnd einkaufen und auf den Cent
genau kann man sowieso nicht einkaufen also wird wohl oder übel
nicht das volle Geld pro tag ausgegeben werden können und dann
braucht man noch eine Zutat aber die kann man nicht kaufen weil
man sonst (Bsp) 0,30 EUR über dem Tageslimit liegt !
du denkst schon darüber nach, was du tust , wenn es so wäre !

denk drüber nach, was du tun willst , damit es gar nicht erst dazu kommt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 

Regelsatzkämpfer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
gabs in deutschland nicht in irgendeinem bundesland die gerichtsentscheidung, dass h4 ihr geld nicht fürs glückspiel wie lotto ausgeben dürfen?
Bitte nicht wieder die olle Kamelle bei der es Wirklichkeit nie um Diskriminierung gegangen ist. Das wurde jetzt wirklich oft genug erklärt.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Von Deutschlandradio Kultur
Sozialhilfe unter Kontrolle

Slowakei plant Geldkarten mit Tageslimit

Die slowakische Regierung plant die Einführung von Geldkarten, auf die sämtliche staatliche Transferleistungen gezahlt werden. Ein Tageslimit soll verhindern, dass in manchen Familien schon am Anfang des Monats das Budget aufgebraucht ist. Kritik kommt von Menschenrechtsorganisationen.
Sozialhilfe unter Kontrolle - Slowakei plant Geldkarten mit Tageslimit | Weltzeit | Deutschlandradio Kultur
 

götzb

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 April 2008
Beiträge
1.758
Bewertungen
1.452
Ungarn mit den Arbeitsdienst
Slowakei mit Karten die SH zu kleinen Kindern machen

Sind doch alles demokratische Staaten.
Aber wie lange noch- diese rechtsbürgerliche Faschistoide Denke ist
schon sehr bemerkenswert.

USA. Kann man nicht vergleichen mit Deutschland.
Das ist kein Sozialstaat und auch nicht demokratisch nach dt. Ermessen,und woran das liegt das die Anzahl der
Knastinsassen prozentual mit am höchsten ist sollte jeder herausfinden.
 
Oben Unten