• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Skurrile Kündigungssituation in PZ - droht Sperre?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Hallo, liebe Forianer!

In ALG2 bin ich einigermaßen fit; aber jetzt bin ich durch einen Bekannten mit Alg1 konfrontiert und brauche kompetenten Rat.

Der Mann war in der Probezeit. Die Firma hat Kurzarbeit ausgerufen und Kurzarbeit bezahlt, aber die Leute mehr als die normale Arbeitszeit arbeiten lassen. Daraufhin hat mein Bekannter etwas rebelliert und nach einem Zeugnis gefragt, weil er sich dann ggf. nach etwas anderem umschauen wolle.

Daraufhin hat man ihm sofort gekündigt. Text im Kündigungsschreiben:

"bezugnehmend auf unser am xx. Mai 2007 geführtes Gespräch und die darin eingehend erläuterten Umstände kündigen wir Ihnen hiermit das bestehende Arbeitsverhältnis unter der Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist innerhalb der Probezeit zum xxx. Mai."

"Eingehend erläuterte Umstände" - hat es nicht gegeben. Mein Bekannter kam ins Büro, dort hat man ihm die Kündigung ausgehändigt - das war's. Er war sprachlos vor Schock.

FRAGE: Es besteht grundsätzlich Alg1-Anspruch: Wird er mit einer Sperre rechnen müssen?
Wie könnte man dagegen argumentieren?

Er hat sich sofort telefonisch arbeitslos bei der BA gemeldet. Am Freitag hat er einen Termin; ich werde ihn begleiten.

Worauf muss ich achten? Wie sieht es mit der Stellungnahme zur Kündigung aus? Kann man darauf bestehen, diese nur schriftlich abzugeben? Mit welchen "Aktionen" der BA müssen wir rechnen? Darf mein Bekannter wie bei der ARGE auch einen Beistand (mich) mitbringen? (Gibt es dazu vielleicht sogar einen Paragraphen?)

Es wäre lieb, wenn ihr mich dazu etwas munitionieren könntet!

Liebe Grüße

Dörte
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten