• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Skandalöse Arbeitsbedingungen bei EDEKA

Thematiker*in
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Bewertungen
888
Acht Euro Stundenlohn: Druck, Angst, keine Pausen: Erschreckende Vorwürfe gegen Edeka - Unternehmen - FOCUS Online - Nachrichten

Mittlerweile scheint die Arbeitwelt in diesem Lande so aus den Fugen geraten zu sein, dass man sich überlegen muss, ob man überhaupt noch eine Stelle will.

Lieber kaputt ohne als mit Arbeit.

Massive Kritik an den Arbeitsbedingungen bei Edeka in Niedersachsen. In einem Fernsehbeitrag klagen Angestellte über Lohn-Dumping, Angst und mobbingähnliche Zustände. Kollegen würden wegen des hohen Drucks keine Pausen mehr machen, sagt eine Betriebsrätin.
Danken wir den Grünen und der SPD , ohne die solche Zustände nicht möglich gewesen wären.

Für 7 oder 8 Euro die Stunde, übrigens.
 

Dark Vampire

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.998
Bewertungen
1.029
Bei unseren ,meist privaten,Edekas ist akles in Ordnung, meine Ex arbeitete mal da bevors Kind kam.treffe auch immer die gleichen Leute wo teilweise über 15 Jahren dort arbeiten.
Hier auf dem Lande ist wohl alles humaner......
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Bewertungen
10
Hier auf dem Lande ist wohl alles humaner......
Ich wohne auch auf dem Land und hier gibt es seit ca. 15 Jahren einen Supermarkt von EDEKA.

Ich bin auch schon so lange Kunde da, Internas kenne ich nicht, aber was mir auffällt ist die hohe Personalfluktuation. Fast jede Woche gibt es neue Gesichter. Auszubildende werden nie übernommen.

Und wie ich mitbekommen habe, kommt der meiste Stress vom Personal intern, also die machen sich gegenseitig die Hölle heiß und dementsprechend mies ist das Betriebsklima.
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Och, das mit dem Personal gibt sich bald, zumindest in größeren Teilen. Auch bei "Wir lieben Lebensmittel" werden je nach Größe des Ladens die Kassen umgerüstet, der Kunde kassiert dann selber. :biggrin:

Setzt sich das durch, muss man sich um diese Arbeitsplätze keine Gedanken mehr machen - wohl aber um die Mitarbeiter.

Schade, dass es noch kein System gibt, bei dem die Waren aussem Lager direkt ins Reagl schweben. So ein Pech aber auch. Sollte man als Anregung mal da einbringen? :icon_mrgreen:
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Schade, dass es noch kein System gibt, bei dem die Waren aussem Lager direkt ins Reagl schweben. So ein Pech aber auch. Sollte man als Anregung mal da einbringen? :icon_mrgreen:
Drohnen werden das irgendwann übernehmen.
Amazon hat das ja auch mal angekündigt, da entfällt dann der Paketdienst.
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Drohnen werden das irgendwann übernehmen.
Amazon hat das ja auch mal angekündigt, da entfällt dann der Paketdienst.
Jau, nur schafft das Arbeitsplätze.
Die Drohnen müssen ja auch durch die Gegend geschickt werden.
Das wir denen zu teuer sein.
Packer im Praktikum, das ist viel günstiger... :biggrin:
 

andreajosi

Neu hier...
Mitglied seit
2 Sep 2008
Beiträge
39
Bewertungen
7
Acht Euro Stundenlohn: Druck, Angst, keine Pausen: Erschreckende Vorwürfe gegen Edeka - Unternehmen - FOCUS Online - Nachrichten

Mittlerweile scheint die Arbeitwelt in diesem Lande so aus den Fugen geraten zu sein, dass man sich überlegen muss, ob man überhaupt noch eine Stelle will.

Lieber kaputt ohne als mit Arbeit.


Genau das denke ich auch immer.
Ich arbeite ja auch in so einem Laden (jetzt nicht bei Edeka sondern bei der Konkurrenz) seit über 30Jahren.

Unsere Stammbelegschaft besteht nur noch aus einem drittel, der Rest ist Fremdpersonal.
Dadurch die hohe Fluktuation. Wenn sich ein paar Fremdarbeiter mal wehren sind sie wenig später weg.

Wir Stammpersonal haben es noch einigermaßen gut, dank unserer alten Verträge! Aber die Fremden werden dauernd herangezogen. Fällt jemand aus, ruft man einfach das Fremdpersonal. Ob sie frei haben oder nicht interessiert keinen.
Die haben Überstunden ohne Ende. Wir dagegen dürfen keine machen. Ist ja auch zu teuer für die Unternehmensleitung, denn wir verdienen mal eben das doppelte.
 
G

Gast1

Gast
Och, das mit dem Personal gibt sich bald, zumindest in größeren Teilen. Auch bei "Wir lieben Lebensmittel" werden je nach Größe des Ladens die Kassen umgerüstet, der Kunde kassiert dann selber. :biggrin:
Wirklich? Das ist ja ein Traum. In welchen EDEKA-Supermärkten geschieht das denn? Haste ein Beispiel? Und in welchem Ausmaß geschieht die Automatisierung? Sind dort alle KassiererInnen verschwunden?

Die Automatisierung sollte noch viel schneller und weiter gehen als es bisher der Fall ist. Damit auch der letzte BILD-Leser kapiert, dass sein Job irgendwann von einem Automaten erledigt wird. Und er nicht mehr verächlich auf die Arbeitslosen herunterschaut.
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Wirklich? Das ist ja ein Traum. In welchen EDEKA-Supermärkten geschieht das denn? Haste ein Beispiel? Und in welchem Ausmaß geschieht die Automatisierung? Sind dort alle KassiererInnen verschwunden?
In Filderstadt - Bonlanden haben se es grad vor ein paar Wochen eingeführt. Ich denke, die größeren Märkte von denen werden ae so ausgestattet. Angeblich erst mal asl Schnellkasse. Was as bedeutet zeigt sich beim IKEA, an dem die normalen Kassen möglichst wenig besetzt werden. warum bloss... :biggrin:

Da waren immer schon zu wenich Kassierer.
Zu Beginn wird ja noch an der neuen Kasse beraten...
Soweit ich das verstanden habe, gibt es für diese neuen Kassen auch neue Einkaufswagen.
Müsste ich mal genauer untersuchen, hatte letztens keen Zeit mehr.

Die Automatisierung sollte noch viel schneller und weiter gehen als es bisher der Fall ist. Damit auch der letzte BILD-Leser kapiert, dass sein Job irgendwann von einem Automaten erledigt wird. Und er nicht mehr verächlich auf die Arbeitslosen herunterschaut.
Das wird so weiter gehen, ich sehe das erst mal als Anfang.

Eigentlich sind wir schon mitten drin in der Umwandlung. Durch imemr mehr Filialschließungen bei der Post drängt man die Leute ins Internet, wo weniger Personal benötigt wird.
Da gibt es nen tollen Film drüber, in dem beschreiben wird, wie wir dem Einzelhandel immer mehr Geld sparen - auch und gerade bei den Arbeitsplätzen.

Hier mal nen Link:

Das Ikea-Prinzip - Thema zur Sendung "Kundenarbeit - Die unbezahlte Dienstleistung"

Auf der Seite dann rechts den Link unter dem Bild bei Mediathek anklicken. Kennste bestimmt... :wink:
 
G

Gast1

Gast
Danke, Texter, für die Info.

Ich schaue mir den Link gleich mal an.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Hier bei mir in der Umbegung habe ich einen Edeka, der so eine "Selbstbezahlkasse" hat.
Der Kunde scannt selber und bezahlt. Entweder mit Karte oder bar.

Ist aber nur eine Kasse von fünfen.
2 andere sind meist noch besetzt, der Kunde kann also (noch) wählen, zu welcher Art von Kasse er geht.
 
G

Gast1

Gast
Ich war eben bei meinem lokalen EDEKA-Markt. Cheffe war nicht anwesend. Ich hätte ihn gern gefragt, wann auch er Selbstbezahlerkassen in seinem Laden einführt.

Im Großen und Ganzen macht mein EDEKA-Laden einen okayen Eindruck, denn ich sehe fast nie irgendwelche Aushilfen (die Festangestellten sind von mir Gesicht her bekannt), und die Festangestellten müssen - so mein Eindruck - nicht ranklotzen. Vor allem die eine ältere Angestellte, die immer an der Kasse sitzt, die ist so richtig schön langsam beim Kassieren :biggrin:
 

andreajosi

Neu hier...
Mitglied seit
2 Sep 2008
Beiträge
39
Bewertungen
7
Ja ja, die SB Kassen.

Wir hatten ursprünglich 15 Kassen. Vor 8 Jahren haben wir dann 4 SB Kassen bekommen, die anderen wurden auf 10 reduziert. Dieses Jahr werden wir noch weitere 4 SB Kassen dazu bekommen und 2 normale fallen wieder weg.

Das schlimme ist das diese 8 SB Kassen von einer Beschäftigten beaufsichtigt wird.
Noch macht den Leuten es Spaß alles selbst zu machen.
Aber wenn irgendwann nur noch SB Kassen zur Verfügung stehen, dann wünschen sich die Leute die gute alte Kassiererin zurück.
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Die an den Kassen sind auch weniger betroffen, da geht es um Knete einnehmen und Zuverlässigkeit. Da behälste schon mal die älteren, die auch nicht so schnell aus der Ruhe gebracht werden.
Schlechter gestellt sind meist die, die nur zum Befüllen der Regale da arbeiten, in einigen Läden auch gerne von Fremdfirmen.
Da fällt das mit dem Wechsel auch nicht so auf. :biggrin:

Was noch dazu kommt, etliche EDEKA sind in eigenständiger Verwaltung, bei der nur der Inhaber das Sagen hat. Da kann es schon besser ausschauen - eben je nach Cheffe. :icon_knutsch:
 
G

Gast1

Gast
Was noch dazu kommt, etliche EDEKA sind in eigenständiger Verwaltung, bei der nur der Inhaber das Sagen hat. Da kann es schon besser ausschauen - eben je nach Cheffe. :icon_knutsch:
Jupp, und mein Edeka scheint in eigenständiger Verwaltung geführt zu werden. Auch deswegen gehe ich lieber zu meinem Edeka als zu Penny & Co.
 
Oben Unten