• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Skandal: Finanzminister bläst Kampf gegen Steuerhinterzieher ab

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

HartzDieter

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2005
Beiträge
920
Gefällt mir
19
#1
Skandal: Finanzminister bläst Kampf gegen Steuerhinterzieher offiziell ab


Liechtenstein und andere Steueroasen jubeln

Scharf kritisiert das globalisierungskritische Netzwerk Attac das Abrücken des Finanzministeriums von den minimalen Bemühungen der vorigen Regierung, gegen Steuerflucht und Steuerhinterziehung vorzugehen.
"Obwohl laut Weltbank 1000 bis 1600 Milliarden Dollar jährlich illegal Ländergrenzen überschreiten, teilt das Finanzministerium den Behörden der Länder mit, es gebe keinen Handlungsbedarf.
...
Attac Deutschland | Skandal: Finanzminister bläst Kampf gegen Steuerhinterzieher offiziell ab | Pressemitteilung | Pressemeldung

Und wenn ihr, liebe Hartz Geschädigte nicht mit eurem Geld auskommt, denkt immer daran: "Wir haben Finanz-Krise! Und da kann man nix machen."
Meiner Meinung nach ist das der politische Offenbarungseid der Regierung. Es scheint sich hier nur noch um eine Schattenregierung zu handeln, die im Namen des Kapitals nur noch nach unten regiert. Und wenn man sieht, was dieser Schäuble schon alles in Sachen 'innerer Sicherheit' unternommen hat, wird mir übel.

Dazu passt auch der Link von Woodruf:

 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten