Skandal: Angeklagter sollte Erbrochenes aufheben

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Auf Anordnung des Landgerichts Augsburg sollte ein Angeklagter sein Erbrochens aufbewahren, um es von einem medizinischen Sachverständigen untersuchen zu lassen. Es sollte nachgeprüft werden, ob der 79-jährige Mann tatsächlich an einer Magen-Darm-Grippe (Gastroenteritis) leidet und somit gerechtfertigterweise nicht vor Gericht erscheinen kann.
==> Skandal: Angeklagter sollte Erbrochenes aufheben
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
..die drehen inzwischen alle ab....


schade, dass der Mann nicht angegeben hat, er hätte Durchfall gehabt....

:icon_mrgreen:

dann hätte ich die Tüte dem Richter direkt auf den Tisch geknallt...

bzw. per Einschreiben mit Rückschein an ihn gesandt...

wo leben wir eigentlich...???

andere Länder wegen Fehlleistungen der dortigen Justiz an den Pranger stellen..aber selber nach Recht und gesetz handeln?..ich glaub nicht mehr dran..
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
Beweismaterial im Original per Einschreiben und Rückschein direkt an das Gericht senden.

Dann ist man auf der sicheren Seite und die Wohnung wieder sauber.:biggrin:
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.836
Bewertungen
2.273
Deutsche Sprache..... schwere Sprache
Beim Lesen der Überschrift dachte ich, ein Angeklagter hätte im Gerichtssaal sich übergeben müssen und sollte das aufheben :)
 

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
4.817
Bewertungen
11.159
Ganz abgesehen von der Zumutung betreffs Ekel...
Watt'n Quatsch. Haben die Akademiker nicht in Bio aufgepaßt?
Jeder, der schon mal Röhrchen befüllen und einsenden mußte, weiß, daß sich bei unsachgemäßer Lagerung welche-Keime-auch-immer, explosionsartig vermehren.
Bei DER Forderung, das Zeug wie-auch-immer aufzubewahren, ist die beabsichtigte Untersuchung weder zielführend noch wirtschaftlich.
 

Magie57

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2011
Beiträge
758
Bewertungen
244
Exkremente eintüten und per Einschreiben per Nachnahme:icon_mrgreen: an das Gericht übersenden.
Wohl bekomm's:icon_mrgreen::icon_mrgreen::icon_mrgreen:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Was will man denn hier noch lange diskutieren?


aus Beitrag # 1 link:

Auch das Oberlandesgericht München kam zu dieser Bewertung und erklärte die Anordnung für rechtswidrig.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
Watt'n Quatsch. Haben die Akademiker nicht in Bio aufgepaßt?

in anderen akademischen disziplinen, reich "aufpassen" nicht aus, sondern muß das fach verstanden werden.
der jurist muß nur(nach)lesen können.

und bei einem versäumten termin bei gericht, muß eine WUB vorgelegen haben, bzw. muß eine verhandlungsunfähigkeit, eine wegeunfähigkeit oder eine bettlägrigkeit vorgelegen haben.

nach den buchstaben des gesetzes, liegt bei einer magen-darmgrippe keine erkrankung vor, bei der obrige punkte, von einem doc, hätten attestiert werden können. wie die merkbefreiten juristen dann auf den trichter kamen, die ohnehin unzweckmäßige behauptung des vorgeladenen, in zweifel zu ziehen, ist eine geschichte für sich.

zwar muß eine erkrankung nicht von einem medicus attestiert werden und kann anders nachgewiesen werden, was aber dann eben weniger "zweckmäßig" ist, wie man an dem urteil des OLG sieht.
davon ab: sieht sich das JC als behörde und verlangt die selben strengen regeln wie ein gericht, beim thema AU vs WUB.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Ganz abgesehen von der Zumutung betreffs Ekel...
Watt'n Quatsch. Haben die Akademiker nicht in Bio aufgepaßt?
Jeder, der schon mal Röhrchen befüllen und einsenden mußte, weiß, daß sich bei unsachgemäßer Lagerung welche-Keime-auch-immer, explosionsartig vermehren.
Bei DER Forderung, das Zeug wie-auch-immer aufzubewahren, ist die beabsichtigte Untersuchung weder zielführend noch wirtschaftlich.

Tiefgekühlt auch ?

Wichtig ist aber:

Das "Eintüten" sollte mit Zeugen erfolgen!
 

lieschenbln

Elo-User*in
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
16
Bewertungen
1
Dazu fällt mir lediglich ein uralter WITZ ein:
Tag 1
Kunde kommt in die Drogerie und verlangt: "Bitte 300 g Vogelfutter."
Verkäuferin: "Haben Sie Ihren Vogel dabei?"
Kunde: "Nein."
Verkäuferin: "Dann darf ich Ihnen kein Vogelfutter verkaufen!".
Tag 2
Kunde kommt in die Drogerie und bittet: "Bitte 1 kg Katzenfutter."
Verkäuferin: "Haben Sie Ihre Katze dabei?"
Kunde: "Nein."
Verkäuferin: "Dann darf ich Ihnen kein Katzenfutter verkaufen."
Tag 3
Kunde kommt in die Drogerie, legt einen durchsichtigen Folienbeutel mit schwabbligem bräunlichen Inhalt auf den Ladentisch: "Bitte 10 Rollen Klopapier."
Verkäuferin beäugt den Beutel: "Können Sie beweisen, dass der Inhalt von Ihnen stammt?" ...
 

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
4.817
Bewertungen
11.159

gismo41

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
735
Bewertungen
224
..die drehen inzwischen alle ab....


schade, dass der Mann nicht angegeben hat, er hätte Durchfall gehabt....

:icon_mrgreen: Ja ,das sehe ich genauso.

dann hätte ich die Tüte dem Richter direkt auf den Tisch geknallt...

bzw. per Einschreiben mit Rückschein an ihn gesandt...Ja ,ich auch.Nur leider traut sich der deutsche Michel nicht.:icon_mrgreen: Der lässt sich knechten als den Mund aufzumachen ,und seine letzten Bürgerechte zu verteidigen .

wo leben wir eigentlich...??? In einer kranken gleichgültigen was geht mich das Elend der anderen an ,interessiert mich nicht solange ich nicht selber davon betroffen bin Ellenbogen Gesellschaft ,wo sich jeder der nächste ist .:icon_cry:

Leider.!



andere Länder wegen Fehlleistungen der dortigen Justiz an den Pranger stellen..aber selber nach Recht und gesetz handeln?..ich glaub nicht mehr dran..
Ich sdchon lange nicht mehr. Das Land ist schon lange kaputt ,nur begreifen wollen die Deutschen das noch nicht .

Das sehen wir doch mit den Wahlen .Warum machen die Comdey Komiker wie Florian Schröder , Neues aus der Anstalt und co damit ihre Spässe? Weil Sie mit dem Dreck was in diesem System abgeht noch ihren Lebensunterhalt verdienen .:wink:
 

gismo41

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
735
Bewertungen
224
Dazu fällt mir lediglich ein uralter WITZ ein:
Tag 1
Kunde kommt in die Drogerie und verlangt: "Bitte 300 g Vogelfutter."
Verkäuferin: "Haben Sie Ihren Vogel dabei?"
Kunde: "Nein."
Verkäuferin: "Dann darf ich Ihnen kein Vogelfutter verkaufen!".
Tag 2
Kunde kommt in die Drogerie und bittet: "Bitte 1 kg Katzenfutter."
Verkäuferin: "Haben Sie Ihre Katze dabei?"
Kunde: "Nein."
Verkäuferin: "Dann darf ich Ihnen kein Katzenfutter verkaufen."
Tag 3
Kunde kommt in die Drogerie, legt einen durchsichtigen Folienbeutel mit schwabbligem bräunlichen Inhalt auf den Ladentisch: "Bitte 10 Rollen Klopapier."
Verkäuferin beäugt den Beutel: "Können Sie beweisen, dass der Inhalt von Ihnen stammt?" ...


Tag 4 :Ja ,ein Moment wenn sie mir ein Abführmittel geben , kann ich ihnen hier gleich beweisen .... :biggrin:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten