SIRIUS-Inkasso

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Solidar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 März 2006
Beiträge
94
Bewertungen
23
Hallo,

Auch ich habe heute,wie so viele von der SIRIUS-INKASSO eine Schreiben erhalten,wo sie über 2800.-Euro fordern(Keine Auflistung) und mit Kontosperrung,Haftbefehl,etc, drohen.

Angeblich ist es eine Forderung von QUELLE(Karstadt)

Ich habe Quelle angeschrieben,und ich habe dort keinelei Daten bzw. offene Rechnungne,auch eine Überstellung zu einem Inkassobüro exestiert nicht!

Ich hatte vor 22 Jahren mal etwas bei Quelle gekauft,ist lang her,und das war auch nur etwas für 500.-DM.

Sirius-Inkasso werde ich erst mal ignorieren.
Als Hartz4 EMpfänger habe ich eh nichts.
Aber selbst wenn ich schulden bei QUELLE gehabt hätte,so müsste das doch verjährt sein,nach 20 Jahren!!!

Ach ja,ich hatte vor 1 Jahr eine eidestattliche Versicherung,wegen einer anderen Forderung,die auch berechtigt ist.

FAZIT: Ich vermute mal,da wird wegen der Insolvenz von Quelle/Karstadt alles versucht,um an Geld zu kommen?
oder wie sonnst soll ich mir das erklären,das nach 20Jahren eine Forderung reinflattert,Die Laut Quelle nicht besteht.

gruß Solidar
 

Solidar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 März 2006
Beiträge
94
Bewertungen
23
Mojn,

Nach Auskunft von Quelle,wurde niemals etwas an einem Inkassobüro übergeben.
Und ich selber habe bisher auch noch niemals etwas von SIRIUS gehört gehabt.

mfg s.
 

animas

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Dezember 2005
Beiträge
327
Bewertungen
2
Hallo,

Auch ich habe heute,wie so viele von der SIRIUS-INKASSO eine Schreiben erhalten,wo sie über 2800.-Euro fordern(Keine Auflistung) und mit Kontosperrung,Haftbefehl,etc, drohen.
Angeblich ist es eine Forderung von QUELLE(Karstadt)
.........
FAZIT: Ich vermute mal,da wird wegen der Insolvenz von Quelle/Karstadt alles versucht,um an Geld zu kommen?
oder wie sonnst soll ich mir das erklären,das nach 20Jahren eine Forderung reinflattert,Die Laut Quelle nicht besteht.

gruß Solidar

Anzeige erstatten
Verdacht auf Vorsätzlichen Betrug
oder einfach an die Polizei senden, mit der Bitte dies näher anzusehen.
Im Internet tummeln sich viele Betrüger
Ich glaube dieser Herr hilft gern
Thomas.Hirl (at) polizei.bayern.de
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.593
Bewertungen
4.293
Anzeige erstatten
Verdacht auf Vorsätzlichen Betrug
oder einfach an die Polizei senden, mit der Bitte dies näher anzusehen.
Im Internet tummeln sich viele Betrüger
Ich glaube dieser Herr hilft gern
Thomas.Hirl (at) polizei.bayern.de
ÄHHHHHHHH

Sonst fällt dir nichts ein? Dann lass doch bitte in diesem Forum Ratschläge.
 

kutz63

Elo-User*in
Mitglied seit
12 November 2008
Beiträge
15
Bewertungen
0
Mit dieser Leute hat meine mitbewohnerin auch zu tun im moment. Die haben ihr angeschrieben das Sie seit 2001 schulden Beim Quelle hat, deren anschreiben hatte sogar einen vermeintliche AZ für einen Vollstreckungsbescheid. Ich habe ihr gesagt Sie soll die anschreiben das dieser Förderung nicht bekannt ist und um beweise für dieser behauptungen vorzuleigen. (HGB, BGB unterstutzt dieser vorgehen, wo keine beweis liegt kann auch kein förderung sein.) Das tat sie auch.
Sie hatte als antwort bekommen das dieser bereits tituliert ist und ein solche beweiss liegt denen auch nicht vor.
Seit dem haben die noch zweimal geschrieben, einmal mit ein verminderte anspruch und dieser letzten mal mit androhung alles an einen Rechtsanwalt zu geben, der sache ist wann einen Vollstreckungs bescheid bereits vorhanden ist dann mussen die nur ein Gerichtsvollzieher vorbei schicken.
Ich habe meine Mitbewohner beraten nicht darauf einzugehen, entweder kommt nix mehr oder ein gerichtsvollzieher.

MFG
Kutz
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.593
Bewertungen
4.293
Ich würde hier dennoch die Einrede der Verjährung machen. Denn dann kann nach 3 jahren einen forderung auch nicht mehr in der Schufa stehen.

Mit dieser Leute hat meine mitbewohnerin auch zu tun im moment. Die haben ihr angeschrieben das Sie seit 2001 schulden Beim Quelle hat, deren anschreiben hatte sogar einen vermeintliche AZ für einen Vollstreckungsbescheid. Ich habe ihr gesagt Sie soll die anschreiben das dieser Förderung nicht bekannt ist und um beweise für dieser behauptungen vorzuleigen. (HGB, BGB unterstutzt dieser vorgehen, wo keine beweis liegt kann auch kein förderung sein.) Das tat sie auch.
Sie hatte als antwort bekommen das dieser bereits tituliert ist und ein solche beweiss liegt denen auch nicht vor.
Seit dem haben die noch zweimal geschrieben, einmal mit ein verminderte anspruch und dieser letzten mal mit androhung alles an einen Rechtsanwalt zu geben, der sache ist wann einen Vollstreckungs bescheid bereits vorhanden ist dann mussen die nur ein Gerichtsvollzieher vorbei schicken.
Ich habe meine Mitbewohner beraten nicht darauf einzugehen, entweder kommt nix mehr oder ein gerichtsvollzieher.

MFG
Kutz
 

kutz63

Elo-User*in
Mitglied seit
12 November 2008
Beiträge
15
Bewertungen
0
Ja, das heisst solange kein tatsachlich Vollstreckungsbescheid vorliegt, sonst 30 Jahre. Der AZ nummer ist mir sowieso suspect. Die haupt wort hier ist aber Beweis, Beweis. Die geben selbe zu das keine vorliegt. Über der verjährung habe ich auch daran gedacht ohne Vollstreckungsbescheid wurde es bereits spätesten Dez. 2005 abgelaufen.

MFG
Kutz

P.S. an Solidar ich wollte nicht von dein anliegen ablenken.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.593
Bewertungen
4.293
Also machen.
Ja, das heisst solange kein tatsachlich Vollstreckungsbescheid vorliegt, sonst 30 Jahre. Der AZ nummer ist mir sowieso suspect. Die haupt wort hier ist aber Beweis, Beweis. Die geben selbe zu das keine vorliegt. Über der verjährung habe ich auch daran gedacht ohne Vollstreckungsbescheid wurde es bereits spätesten Dez. 2005 abgelaufen.

MFG
Kutz

P.S. an Solidar ich wollte nicht von dein anliegen ablenken.
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
Titelkopie vom Inkassoladen schriftlich einfordern
Evtl kannst Du das Sirius Schreiben ja hier auch mal verlinken (Namen schwärzen bzw abdecken)

lg
 

mondgott2

Elo-User*in
Mitglied seit
18 September 2006
Beiträge
66
Bewertungen
0
hach, wie gut , das ich bei Quelle arbeite :)

Quelle arbeitet NICHT mit Sirus Inkasso zusammen, ich hatte schon mehere kunden an der strippe, die sich darüber beschwerten und nichtmal ein kundenkonto bei uns hatten.

alles, was von der firma kommt > wegschmeissen oder wie ich immer sage : Kaminfeuer :D
 

animas

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Dezember 2005
Beiträge
327
Bewertungen
2
hach, wie gut , das ich bei Quelle arbeite :)

Quelle arbeitet NICHT mit Sirus Inkasso zusammen, ich hatte schon mehere kunden an der strippe, die sich darüber beschwerten und nichtmal ein kundenkonto bei uns hatten.

alles, was von der firma kommt > wegschmeissen oder wie ich immer sage : Kaminfeuer :D
Sagte ich doch Betrugsversuch
 

Solidar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 März 2006
Beiträge
94
Bewertungen
23
Guten Morgen,

Es gibt neues in Sachen SIRIUS.

Habe heute von Sirius-Inkasso erneut einen Brief bekommen,wo sie die Summe abgesenkt haben,und zwar laut RÜCKSPRACHE mit QUELLE!!!

Wie gesagt,Quelle hat mir geschrieben,das es keine Forderungen gegen mich gibt, und jemals gab.

Frage: Eine Betrugsanzeige gegen Sirius wäre doch nun zumindest gerechtfertigt,weil sie ja sagen,das sie die Forderung absenken,nach Rücksprache mit Quelle.

Ich habe keinen Scanner,kann den Brief nicht hier einstellen,ist aber ganz simpel geschrieben,keine auflistung,noch sonst irgent etwas,woraus man ersehen könnte,was ich gekauft haben soll.
Die ANtwort von Quelle habe ich selbstverständlich aufgehoben.

gruß Solidar
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.593
Bewertungen
4.293
Also nochmal. Setze ein Schreiben auf
1. Kopie des Titels zusenden
2. vorsichtshaber von der einrede der Verjährung Gebrauch machen:

it Schreiben vom ....machen Sie die oben genannte Forderung gegen
mich geltend.

Da diese Forderung bereits verjährt ist, mache ich hiermit von der Einrede der
Verjährung gem. § 214 Abs. 1 BGB Gebrauch.
3. Falls eine Titulierung nicht geschickt werden kann, weitere Kontakte zu dir verbieten (evnetuell eine Unterlassungserklräung beilegen)
4. Im Falle der Zuwiderhandlung auf eine einstweilige Verfügung hinweisen.




Guten Morgen,

Es gibt neues in Sachen SIRIUS.

Habe heute von Sirius-Inkasso erneut einen Brief bekommen,wo sie die Summe abgesenkt haben,und zwar laut RÜCKSPRACHE mit QUELLE!!!

Wie gesagt,Quelle hat mir geschrieben,das es keine Forderungen gegen mich gibt, und jemals gab.

Frage: Eine Betrugsanzeige gegen Sirius wäre doch nun zumindest gerechtfertigt,weil sie ja sagen,das sie die Forderung absenken,nach Rücksprache mit Quelle.

Ich habe keinen Scanner,kann den Brief nicht hier einstellen,ist aber ganz simpel geschrieben,keine auflistung,noch sonst irgent etwas,woraus man ersehen könnte,was ich gekauft haben soll.
Die ANtwort von Quelle habe ich selbstverständlich aufgehoben.

gruß Solidar
 

animas

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Dezember 2005
Beiträge
327
Bewertungen
2
Jetzt habe ich mal etwas gegoogled
Sirius Inkasso,Abzocke? - Sat.1 Forum

[edit] durch Sirius Inkasso wer noch?

Sirius Inkasso

Man kann das leicht selber überprüfen, ob es überhaupt einen VB gegeben hat, einfach das zuständige Mahngericht Deines Wohnortes einen Brief schicken, ob unter den Namen,Anschrift,Geb.Datum es einen VB gibt.

Gib bei Google Mahngerichte ein, dann findest Du schon das für Dich zuständige Mahngericht.

Im übrigen, wer Forderungen stellt, muß diese gegebenenfalls auch beweisen, und wenn das Inkasso was verschlampt ist das ihr Problem nicht Deins.
Quelle:Sirius Inkasso..blicke nicht durch
[edit] durch Sirius Inkasso wer noch? - Seite 2

Ich hoffe die Links dürfen hier stehen.
Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Mit Google und den verschiedenen Beratungsstellen sollte man schnell wissen wie man handeln kann.

Übrigens: Rechnungen und Belege hebt man nach Kauf-Datum sortiert mit allen zugehörigen Unterlagen mindesten 10000 Jahre in Ordnern auf.

Kein Witz! Da soll mal einer eine Forderung stellen nach einer bereits vor Jahren nachweislich bezahlten Rechnung. Das wird gr. Ärger geben.
 

Solidar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 März 2006
Beiträge
94
Bewertungen
23
Mojn,Heute kam mal wieder ein Brief von Sirius.
Er ist wie der erste brief verfasst,die wollen bis zum 04.11.2010 2800.-Euro sehen.oder monatliche Raten a 650.-Euro.

Vom vorigem Brief,wo ich nach einer Zahlung einer kleinen Summe den rest erlassen bekomme,kein Wort mehr.

Ich habe vor 5 Monaten eine Eidestattliche Versicherung geleistet,das ich Mittellos bin.

Dennoch drohen sie mit Vollstreckung?!?!
Ja was denn?
30Jahre alte Möbel,oder das KARGE ALG2?
Ich hab keine Wertsachen.
Wie schon gesagt,laut QUELLE,gibt es KEINE FORDERUNG!
Habe mit meiner FRAU überlegt,und wir hatten mal einen Videorekorder gekauft,auf Raten,das war 1986,wo wir mal im Verzug kamen,und es angemahnt wurde.
Danach hat meine Frau wieder die RATEN monatlich ganz brav bezahlt,bis alles beglichen war!

Das ist ewig her!
Müsste das nicht als BEWEIS in der SCHUFA stehen?
Die UNterlagen und Quittungen ,das es bezahlt wurde sind durch einen UMZUG,und anderen Problemen(Ex-Ehemann) verloren gegangen.

Wie können wir noch beweisen,das alles korrekt bezahlt wurde?
Die Raten wurden monatlich von der Sparkasse überwiesen,ich glaube es war sogar ein Dauerauftrag.

mfg Solidar
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

haben die Dir den Vollstreckungsbescheid bereits zugeschickt?
Wenn nicht, ab zur Polizei mit den gesamten Unterlagen wegen Verdacht auf Betrug.
Wenn Ihr Glück habt, ruft die Polizei sogar bei Sirius Inkasso an und lässt sich mal erklären, was da angeblich sein soll.

Und noch ein Hinweis darauf, dass Sirius Inkasso möglicherweise nicht seriös sein kann:
Warum haben die nicht bereits den Gerichtsvollzieher geschickt?

Antwort: Weil die genau wissen, dass sie UNRECHT haben!

Haltet die Ohren steif,
lasst Euch nicht verrückt machen.
Diese imho unseriösen Inkassobuden versuchen es mit allen Mitteln.

Andere Taktik: Ignorieren.
(AABER: beim für Euch zuständigen Mahngericht fragen, ob da irgendwas vorliegt!
Falls ja: Hauptforderung direkt an den Gläubiger zahlen - bzw. falls nicht möglich, Vergleich mit geringer Summe oder Ratenzahlung in ganz geringen Raten anbieten.
Auf gar keinen Fall würde ich den Umweg über ein Inkassobüro oder einen Anwalt machen, denn die buchen die Zahlung erst mal auf ihre eigenen Gebühren, so dass die Hauptforderung nach wie vor offen ist)

Grüße
Arbeitssuchend

Nachtrag: Wenn eine Forderung nur angemahnt wurde, ist das noch lang kein gerichtlicher Titel. Denn NUR aus einem gerichtlichen Titel (Vollstreckungsbescheid) kann gepfändet werden!

Bzgl. Zahlungsbeweis: Die Banken müssen ihre Buchungsunterlagen ziemlich lange aufheben. Im Notfall könnte man da mal fragen.
AAAABER: Soll Sirius doch erst mal beweisen, dass es überhaupt einen Vollstreckungsbescheid gibt!
Sirius ist imho erst mal in der Beweispflicht!
 

Solidar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 März 2006
Beiträge
94
Bewertungen
23
Mojn,hab keinen Scanner.
Hab auch kein Digitalfotoknipser,oder ähnliches,um das Schreiben abzulichten.
Bliebe nur das 1 zu 1 abschreiben,was bei meiner Hochgradigen Sehbehinderung dann über eine stunde dauern würde,von den Kopfschmerzen nicht zu reden.

Ist aber ein Standartschreiben,und mir wurde nie etwas zugestellt,woraus ersichtlich wäre,das ein Titel besteht,mit aufschlüsselung der Vorderung.
Wie gesagt,in den 80er hatten wir mal nen Videorecorder gekauft,kam um die 600.-DM.Obwohl es mal einen Zahlungsverzug gab,mit Mahnung,etc.wurden die Raten später dennoch alle getilgt.

Ausserdem hat QUELLE mir,vor ca.1 Jahr SCHRIFTLICH MITGETEILT(E-Mail),das keine AKTUELLE FORDERUNG vorliegt.
Nun ist Quelle ja eh vom Fenster.
Ich denke,das viele Inkassofirmen alte Schulden aufkaufen,und zum Teil auch alte Titel,die zum Teil schon 100% getilgt sind,um damit KAPITAL zu scheffeln!
Der Gesetzgeber hat da eine Lücke gelassen,die zum NAchteil der Schuldner genutzt wird.
 
E

ExitUser

Gast
Ausserdem hat QUELLE mir,vor ca.1 Jahr SCHRIFTLICH MITGETEILT(E-Mail),das keine AKTUELLE FORDERUNG vorliegt.
Nun ist Quelle ja eh vom Fenster.
Ich denke,das viele Inkassofirmen alte Schulden aufkaufen,und zum Teil auch alte Titel,die zum Teil schon 100% getilgt sind,um damit KAPITAL zu scheffeln!

Da könnte durchaus ein Zusammenhang sein. Wenn das Inkassounternehmen die Schulden aufgekauft hat,ist die Sache für Quelle abgeschlossen..kein Wunder,daß die sagen,daß keine Forderung vorliegt.


Der Gesetzgeber hat da eine Lücke gelassen,die zum NAchteil der Schuldner genutzt wird.

Der Gesetzgeber besteht zu weiten Teilen aus Rechtsanwälten,einige dieser Herrschaften betreiben ihre Kanzleien sogar noch neben dem politischen Amt. Zu den Kerngeschäften von vielen Rechtsanwälten gehören auch Inkassoangelegenheiten. Kein Wunder also,daß da "zufällig" eine Lücke im Gesetz vorliegt.
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
Lass Dir erst mal eine detailierte Forderungsaufstellung plus Abtretngsurkunde sowie Titelkopie zukommen
Schriftlich einfordern .

Sehr geehrtes Inkassobüro

zwecks Prüfung der angelegenheit bitte ich um Zusendung fogender Unterlagen :
Titelkopie
Abtretungsurkunde (BGB 410) bzw Gläubigervollmacht !
Detailierte Forderungsaufstellung

gruß
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten