• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Sinnlose Maßnahme

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
In Bezug auf den Gesundheitsfragebogen und der Schweigepflichtsentbindung, den du beim Dschobcenter einreichen sollst. Du wirst sicherlich darauf verwiesen, daß diese Angaben freiwillig sind. Bedroht man dich trotzdem vorsorglich mit Sanktionen, sofern du der freiwilligen Mitwirkungspflicht zur Ausfüllung/ Rücksendung des Gesundheitsfragebogen und der Schweigepflichtsentbindung nicht nach kommst und des Weiteren, daß, wenn du den Gesundheitsfragebogen und die Schweigepflichtsentbindung nicht bis zum xyz einreichst, man gegebenenfalls den ÄD nicht einschalten kann?

Wenn dem so sein sollte, wirst du bestimmt keinen Termin erhalten, man möchte wohl nach Aktenlage entscheiden. Das war jedenfalls bei mir so, muss bei dir deshalb natürlich nicht so sein. Ein Schreiben an die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit ob man mit mir Konform ist und oder die Meinung des Mobcenters vertritt, änderte das ganze bei mir sehr schnell. Derzeit ist es zwar noch nicht ganz geklärt aber bereits durch das einschalten des BfDI bekam ich sogleich einen Termin für eine Woche später. Von dem Gesundheitsfragebogen und der Schweigepflichtsentbindung war auf einmal nicht mehr die Rede, ich sollte lediglich Personalausweis und gegebenenfalls einnehmende Medikamente mitnehmen.
Ich hab zu Frau D gesagt das ich einen Termin bei dem Heini will & nicht das nach Aktenlage entschieden wird. Weil ich denke der kann das nach Aktenlage schlecht entscheiden & der kann sich persönlich doch ein viel besseres Bild machen.
Sie hat gemeint sie hat rein geschrieben "Vorstellung erwünscht", denke also schon das ich einen Termin bekomme.

Doch ich hab ein Merkblatt bekommen das meine Leistungen möglicherweise gestrichen werden wenn ich die Schweigepflichtentbindung nicht unterschreibe.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
EGV einstellen oder abschreiben!!!
Kann niemand gezwungenwerden einen Kredit zu nehmen.

Was soll denn das mit der EGV? Hier soll vom Amtsarzt erst etwas festgestellt werden. Erst danach kann man überhaupt über eine EGV nachdenken. Die begreifen es einfach nicht.

Ich werd dann alles einscannen, war jetzt nochmal unterwegs.

Die wollten die EGV vorallem weil die eine Bestätigung vom Kiga haben wollen & sich absichern wollen.

Wie gesagt unterschrieben habe ich nichts, die haben draus gelernt, ich wurde nicht gezwungen oder sonst was.
Frau D hat von selber gesagt "Sie nehmen das ja sowieso mit nach Hause".
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Die ist auch Jobcentermitarbeiterin? Falls nein, hat die nichts bei den Gesprächen zu suchen. Das wäre ein Verstoß gegen den Datenschutz.

Das ist die Frau P, die mit allen übel begonnen hat, AGH Tante wo ich zu dem Entsorgungsmist sollte.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Kleine Zwischenfrage:
In den Hunderten Beiträgen in diesem Thread wurde dir nie dringend empfohlen, einen Beistand mitzunehmen, wenn du zum JC eingeladen wirst?
Ich mag nicht so viele Beiträge zurück lesen, würde aber wetten, dass das mehr als 1 x als wichtig!! geraten wurde.

Achja und im brief steht das ich wenn ich trotzdem net komme ne bescheinigung für knapp 6 euro vorlegen soll.
Sind dir eigl. Noch ganz dicht man.
Wenn man arbeitet muss man krank auch nicht zur arbeit.

Einen Meldetermin von ca 1 Std. wahrnehmen ist NICHT arbeiten. Aber bei manchen Krankheiten kann man das trotzdem nicht. Deswegen das Ding mit dieser besonderen Bescheinigung.
Aber das hatte sich ja für heute erledigt, denn du warst ja da.

Wenn sie fragte, ob du Fahrrad fahren kannst---wieso sagst du, dass du dir keins leisten kannst? Hattest du die Frage vor Aufregung nicht verstanden?
(Ich kann mir auch kein Auto leisten, habe keins und kann/darf trotzdem fahren.)

Der amtsärztliche Dienst hat den Auftrag, festzustellen, ob du voll erwerbs-fähig bist. Oder Einschränkungen hast. (Hat nichts mit Krankheiten ab und zu zu tun)

Sorry aber ich kann NICHT immer einen Beistand mitnehmen, alle die ich kenne arbeiten um solche Uhrzeiten, mit meiner Familie habe ich wenig/bis gar keinen Kontakt.

Ja wie soll ich´s den machen, wenn du einen Beistand aus dem Hut zaubern kannst, ja gerne her damit!

Ansonsten muss ich alleine zum JC, weil ich gerade mal einen Kumpel habe der mitgehen kann, meine Familie (der Rest) will mit dem JC nichts zu tun haben.
Der Kumpel arbeitet 3 Schicht, ich weiß ja nicht wie einfach du dir das vorstellst aber es geht halt nicht immer.

Ich kann mir eben keines leisten, das war nicht gelogen oder sonst was, dafür ist das Geld zu knapp.

Edit: Außerdem weiß ich ja nicht ob du weisst was eine Anorexie ist, aber es muss wegen dem Kalorienverbrauch festgellt werden OB ich fahren kann, weil ich NICHT abnehmen darf.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Achja Schweigepflichtentbindung hab ich für die Rentenversicherung, Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, behandelten Arzt bekommen.

Anonsten noch ein Infoblatt vom ÄD & eben der Gesundheitsbogen.
 

obi68

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Okt 2011
Beiträge
1.516
Gefällt mir
1.931
Hauptsache die Fantasiebescheinigung wurde wieder mit hineingemurkst.

Ansonsten die üblichen Frechheiten.

Warum kapieren die eigentlich bei so vielen Jobcentern nicht, daß medizinische Sachen nichts in einer EGV verloren haben?
Eine EGV soll mit erwerbsfähigen Elos abgeschlossen werden. Ist die Erwerbsfähigkeit nicht abschliessend geklärt, hat weder eine EGV noch ein die EGV ersetzenden Verwaltungsakt zu erfolgen.

Schön auch: zu den Pflichten, mit denen du dich per Unterschrift durch die EGV verpflichtest, gehört das Unterschreiben der EGV.
Wer ein Paradoxon findet, darf es behalten. :icon_hihi:
 
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
3.541
Gefällt mir
6.032
Ziel(e): Abklärung der Arbeitsfähigkeit -- so, so
Wir nehmen Ihr Bewerberprofil in der JOBBÖRSE auf -- Warum wird es noch einmal aufgenommen? Wie war es seither? Anonym/intern anonym/komplett öffentlich?
Wir unterbreiten AGH ab Bewilligung -- ohne Diagnose vom ÄD?
Wir unterbreiten Maßnahmen ab Bewilligung -- wann, welche?
Übernahme von angemessenen nachgewiesenen Kosten für schriftliche Bewerbungen, sofern Sie diese zuvor beantragt haben.
Das selbe bei Fahrtkosten zu VGs.

Bemühungen:
Sie legen unaufgefordert alle Nachweise über Ihren Gesundheitszustand vor ... -- Wem? Aus dem Kontext würde ich vermuten; dem ÄD und die von ihm beauftragte Stellen. Aber ...
Bei Erkrankung ... legen Sie dem JC eine WUB vor -- so, so. Nach der "freiwilligen" Unterschrift wird es dann bindend.
Ab Unterzeichnung 4 schriftliche, telefonische oder mündliche Bemühungen -- auch hier wieder ohne Diagnose vom ÄD.
Nachweise: Absageschreiben d. AG -- soll ELO in der Bewerbung einen Passus einfügen: Herr AG, ich bin verpflichtet dem JC bei jeder Bewerbung den Status anzugeben. Deshalb brauche ich eine Mitteilung von Ihnen. Oder das JC soll in der EGV; Absageschreiben d. AG, falls vorhanden ergänzen.
Stellenangebote ... gelten nicht als Eigenbemühungen -- so, so.

Sie bewerben sich ... nach Erhalt auf alle(!!!) VV/Stellenangebote(!!!)/AGH aus der Zeitung/Internet(???), die Sie ... erhalten -- was, kein Recht mehr auf Prüfung der Zumutbarkeit??? => mMn eine Sanktionsfalle.

... Kindergarten ... -- schon wieder/immer noch

... Sanktionsprüfung, auch dann, wenn die Bemühungen nicht zu dem genannten Termin oder unvollständig nachgewiesen werden -- so, so. Nachweise verhelfen zu einem Arbeitsplatz.

Soweit eine Anpassung erforderlich ist, endet die Gültigkeit mit dem Abschluss der neuen EGV. -- was passiert mit der noch gültigen EGV?

Die EGV ist für beide Vertragsparteien verbindlich, d. h. im Fall der Nichteinhaltung der EGV kann sich jede Vertragspartei auf die geregelten Inhalte berufen -- ich finde in der EGV keine für das JC geregelten Inhalte!!! (Oder habe ich es überlesen?)

... bei wesentlichen Änderungen wird eine Anpassung erfolgen -- nicht kann.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Vor allem die EGV geht bis 1.04.2015.

Ich soll mich bewerben, bzw jede Arbeit annehmen obwohl meine Erwerbsfähigkeit noch nicht getestet ist.
Bin verwirrt.
 

with attitude

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Mrz 2014
Beiträge
1.703
Gefällt mir
2.882
Vor allem die EGV geht bis 1.04.2015.

Ich soll mich bewerben, bzw jede Arbeit annehmen obwohl meine Erwerbsfähigkeit noch nicht getestet ist.
Bin verwirrt.
Hallo..

du hast die EV nicht unterschrieben[ belass es auch dabei], daher keine Sanktionen aus der EV...
 

with attitude

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Mrz 2014
Beiträge
1.703
Gefällt mir
2.882
Sicher das wenn ich nicht unterschreibe, dann nicht sanktioniert werde?
JA...

Dein SB droht dir mit Sanktionen, wenn du nicht unterschreibst? So sieht die Realität aus!
Zitat:
Keinesfalls darf die Erfüllung des Anspruchs auf Leistungen der Grundsicherung zum Lebensunterhalt von der Unterzeichnung der EGV abhängig gemacht werden. Das gilt auch für erwerbsfähige Hilfebedürftige unter 25 Jahren (BSG vom 22.9.2009 – B 4 AS 13/09 R).


Der Arbeit Suchende sei mangels eines fairen Verfahrens nicht zum Vertragsabschluss verpflichtet gewesen, nachdem Ihm in einem einmaligen Termin die EGV als Formular präsentiert wurde (SG Braunschweig vom 15.12.2005 – S 19 AS 866/05 ER).


Nicht ausreichend ist, wenn der Leistungsträger den Vertragsinhalt einseitig vorgibt und sich in keiner Weise auf inhaltliche Verhandlungen einlässt (SG Hamburg vom 23.04.2007 – S 12 AS 820/07 ER).


Selbst die fachliche Hinweise der BA zum § 31 SGB II bestätigen dies unter Rz. 31.4: „Bei Weigerung des Leistungsberechtigten, eine Eingliederungsvereinbarung abzuschließen, liegt kein Sanktionstatbestand mehr vor. Bei Nichtzustandekommen einer Eingliederungsvereinbarung sind die zu bestimmenden Rechte und Pflichten in einem Verwaltungsakt nach § 15 Absatz 1 Satz 6 verbindlich zu regeln.“


Darüber hinaus sieht der geänderte Norm im § 31 SGB II auch keine „Pflichtverletzung“ bei einer Unterschriftenverweigerung mehr vor.
http://www.elo-forum.org/einglieder...ng-egv-man-darueber-wissen-sollte-update.html


6Kommt eine Eingliederungsvereinbarung nicht zustande, sollen die Regelungen nach Satz 2 durch Verwaltungsakt erfolgen.
§ 15 SGB II
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Ja mit der Kindergarten ist das so eine Sache.

Sie fragte mich Wieso meinte Tochter nur so wenige Stunden geht (mal wieder).

Ich sagte ihr das Mausi in eine Fördergruppe geht & ich unter der Woche immer in die Praxis muss, war ihr egal.
D.h also ich muss die Logopädie saußen lassen für Maßnahmen etc von denen, ja Danke, das wird den Kinderarzt sicher freuen.
Mit dem Trocken werden meinte ich, das Kinder bei dem Kindergarten sowieso nicht Vollzeit aufgenommen werden, weil die nur trockene Vollzeit nehmen, war ihr auch egal.

Ach & sie meinte, das die Begründung, das sie 3 Jahre daheim ist quatsch ist, weil jedes Kind 3 Jahre zuhause ist.
Die wollen doch nur den Vollzeitkindergarten damit ich in Maßnahmen kann etc, sorry ich find´s eine Saurrei schlechthin.

Zumal sie meinte mir ist sowieso nur Teilzeit zuzumuten, wieso dann Vollzeitkindergarten?
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Du weißt doch was Du kannst, und nur darauf bewirbst Du dich.
Das weiß ich eben nicht im Moment, da ich Psychisch schlecht da stehe durch das JC & einen Rückfall erlitten habe die Tage.
Ich bin ja morgen wieder beim Arzt, wenns mir nicht besser geht die nächsten Wochen, muss ich schauen.

Sie meinte ich soll in der Großküche arbeiten, ich hab dann gesagt das ich schon in einer Großküche gearbeitet habe & das dass schwer körperliche Arbeit ist & mir arbeiten mit Essen (durch meine Kalorienangst) nicht zuzumuten sind. Ich darf einfach nicht mehr abnehmen, da ich somit sofort wieder in den Teufelskreis der Suchtkrankheit gerate.
Ich habe meinen Körper Jahrelang zerstört, das steht der nicht noch einmal durch & da ich wegen dem Psychischen Druck jetzt einen Rückfall erlitten habe, weiß ich nicht wie/wo/was ich mich bewerben soll, deswegen ja auch der Ärtzliche Dienst.

Ich werde mich natürlich dennoch bewerben, weil die ja nur auf einen Fehler warten, das sie mich sanktionieren können, aber den Fehler werde ich denen nicht geben.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Achja & die SB meinte, mit dem ÄD dauert es bis Dezember locker bis da was kommt.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Hallo..

du hast die EV nicht unterschrieben[ belass es auch dabei], daher keine Sanktionen aus der EV...

Aber in der EGV steht doch bei meinen Bemühungen das ich bis 23 Oktober unterschreiben muss (von wegen Vertragsfreiheit).
Also unterschreibe ich nicht, verstoße ich gegen meine Bemühungen & dann Sanktion.

Ist alles irgendwie total verzwickt.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Ziel(e): Abklärung der Arbeitsfähigkeit -- so, so
Wir nehmen Ihr Bewerberprofil in der JOBBÖRSE auf -- Warum wird es noch einmal aufgenommen? Wie war es seither? Anonym/intern anonym/komplett öffentlich?
Wir unterbreiten AGH ab Bewilligung -- ohne Diagnose vom ÄD?
Wir unterbreiten Maßnahmen ab Bewilligung -- wann, welche?
Übernahme von angemessenen nachgewiesenen Kosten für schriftliche Bewerbungen, sofern Sie diese zuvor beantragt haben.
Das selbe bei Fahrtkosten zu VGs.

Bemühungen:
Sie legen unaufgefordert alle Nachweise über Ihren Gesundheitszustand vor ... -- Wem? Aus dem Kontext würde ich vermuten; dem ÄD und die von ihm beauftragte Stellen. Aber ...
Bei Erkrankung ... legen Sie dem JC eine WUB vor -- so, so. Nach der "freiwilligen" Unterschrift wird es dann bindend.
Ab Unterzeichnung 4 schriftliche, telefonische oder mündliche Bemühungen -- auch hier wieder ohne Diagnose vom ÄD.
Nachweise: Absageschreiben d. AG -- soll ELO in der Bewerbung einen Passus einfügen: Herr AG, ich bin verpflichtet dem JC bei jeder Bewerbung den Status anzugeben. Deshalb brauche ich eine Mitteilung von Ihnen. Oder das JC soll in der EGV; Absageschreiben d. AG, falls vorhanden ergänzen.
Stellenangebote ... gelten nicht als Eigenbemühungen -- so, so.

Sie bewerben sich ... nach Erhalt auf alle(!!!) VV/Stellenangebote(!!!)/AGH aus der Zeitung/Internet(???), die Sie ... erhalten -- was, kein Recht mehr auf Prüfung der Zumutbarkeit??? => mMn eine Sanktionsfalle.

... Kindergarten ... -- schon wieder/immer noch

... Sanktionsprüfung, auch dann, wenn die Bemühungen nicht zu dem genannten Termin oder unvollständig nachgewiesen werden -- so, so. Nachweise verhelfen zu einem Arbeitsplatz.

Soweit eine Anpassung erforderlich ist, endet die Gültigkeit mit dem Abschluss der neuen EGV. -- was passiert mit der noch gültigen EGV?

Die EGV ist für beide Vertragsparteien verbindlich, d. h. im Fall der Nichteinhaltung der EGV kann sich jede Vertragspartei auf die geregelten Inhalte berufen -- ich finde in der EGV keine für das JC geregelten Inhalte!!! (Oder habe ich es überlesen?)

... bei wesentlichen Änderungen wird eine Anpassung erfolgen -- nicht kann.

Punkt 1. Lol, davon hat sie nichts gesagt, den ich will nicht das mein Profiling öffentlich im Internet ist (mir hat jemand gesagt das kann ich verweigern)

Punkt 2. Das ist ja das was mich unsicher macht, Maßnahmen, AGH´s etc ohne das ich beim ÄD war, was ja noch bis Dezember dauern kann.
Was ist wenn ich also eine AGH oder sonst was mache & nach dem Termin beim ÄD stellst sich raus, das ich diese Arbeit gar nicht machen darf/kann?

Punkt 3. Fahrkosten, sie meinte ich soll mir einen Antrag holen dann, Frau P hat ja gleich den Paragrafen für Pendelzeit rausgeballert weil ich mich im Widerspruch darauf berufen habe meinte sie.
Der Paragraf besagt das mir 3 Stunden zu Fuß zumutbar sind, laut SGB meinte Frau P.

Punkt 4. Das kommt mir spanisch vor, im Infoblatt steht ich soll alle Schweigepflichtsentbinungen & Gesundheitsbogen bringen sonst Sanktion, allerdings in einem geschlossenen Briefumschlag. Wer weiß ob das Jc das liest?
Ich muss also sowieso alles kopieren & stempeln lassen für den Nachweis.
Genauso wie ohne die das Gutachten vom ÄD bewerben, ja super sag ich dazu.

Punkt 5. Stellenangebote zählen nicht als Eigenbemühungen. 1 Habe ich noch NIE Stellenangebote von denen bekommen & 2 meinte die SB mal das dies rechtlich ist, also denke ich das wird seine Richtigkeit haben.

Punkt 6. Auf alle Stellen bewerben, finde ich gelinde gesagt eine Bodenlose Frechheit ohne das Gutachten.

Punkt 7. Kindergarten, war klar das dies sowieso wieder kommt, Yukonia meinte auch zu mir die werden wegen dem Kiga keine Ruhe geben.

Punkt 7. ich halte die ganze EGV für komisch, die geht bis nächstes Jahr & ich versteh das alles nicht, das ich trotz allem mich auf alles bewerben muss ohne Gutachten.

Edit: Nemo das mit der Sanktionsfalle verstehe ich nicht ganz?
 

obi68

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Okt 2011
Beiträge
1.516
Gefällt mir
1.931
Aber in der EGV steht doch bei meinen Bemühungen das ich bis 23 Oktober unterschreiben muss
Also unterschreibe ich nicht, verstoße ich gegen meine Bemühungen & dann Sanktion.
Das Paradoxon habe ich ja schon weiter oben festgestellt.

Natürlich kannst du nicht sanktioniert werden, weil du deiner Pflicht zur Unterschrift einer EGV, die erst nach Unterschrift gültig würde, nicht nachkommst.

Kann ja gar nicht gehen.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Das Paradoxon habe ich ja schon weiter oben festgestellt.

Natürlich kannst du nicht sanktioniert werden, weil du deiner Pflicht zur Unterschrift einer EGV, die erst nach Unterschrift gültig würde, nicht nachkommst.

Kann ja gar nicht gehen.
Ach siehst Obi, das hab ich gar nicht gesehen, das ich Unterschreiben muss, das die EGV gültig ist.

Also nicht unterschreiben? Was passiert dann wenn ich nicht unterschreibe? Ich muss ja auch die Kiga Bescheinigung vorlegen egal ob mit oder ohne EGV, die wollen die unbedingt haben.

Zumal die unbedingt die Adresse vom Kiga wollte, ich stehe morgen früh sofort beim Kiga & kläre noch einmal ab, das keinesfalls eine Info an Dritte verteilt werden soll.

Zitat Frau P. Frau XXX (ich) sie MÜSSEN uns gefälligst sagen in welchen Kiga ihre Tochter geht. (Dabei habe ich das dem Jc längst vorgelegt).
Da weiß die eine Hand nicht was die Rechte macht.
 

Surfing

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
2.322
Gefällt mir
1.606
Mir fällt gerade noch etwas ein.

Als sie mich fragte ob ich Fahrrad fahren kann meinte ich, das ich mir keins leisten kann.
Dann meinte Frau P, das wäre ja kein Problem.

Muss ich mir von denen wenn der ÄD feststellt das ich Rad fahren kann, jetzt etwas ein Darlehn aufschwatzen lassen?
Hab null Bock auf irgendwelche Kredite vom Jc oder ist das freiwillig?
Nein du musst beim JC kein Darlehen beantragen oder dir eines aufdrängen lassen. Du musst dich als Hilfeempfänger nicht verschulden nur um dem Mobcenter entgegen zu kommen. Die kommen dir nämlich auch nicht entgegen sondern versuchen nur ihre Arbeit auf dich abzuwälzen. Zu deinem Nachteil, wenn du damit neue Schulden aufbaust. Also nix mit "sie müssen ein Darlehen beantragen".
 

Surfing

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
2.322
Gefällt mir
1.606
Zu deinen "Bemühungen" in der EGV gehört auch die Verpflichtung zur Unterschrift der EGV bis zum Datum YXZN ?? HaHahaHa:icon_lol::icon_lol:

Die halten dich für geistig unterentwickelt!
 
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
3.541
Gefällt mir
6.032
Hallo Merien,

zu der Klausel: bis 23.10. muss die EGV unterschrieben abgegeben sein
... noch ist nichts unterschrieben! Hat auch schon @obi68 geschrieben.
Einen Unterschriftenzwang gibt es nicht.
Hier hat SB einen Textbaustein genommen der Dir einen Zwang vorgaukeln soll.
An Deiner Reaktion merke ich: SB hat einen guten Job gemacht. Weil Du jetzt unsicher bist und glaubst SB könnte im Recht sein und deshalb unterschreiben willst! Aber es gibt keinen Unterschriftenzwang!!!
Bitte jetzt nicht falsch verstehen: die Gutmütigen und die Leichtgläubigen kann man am einfachsten "über den Tisch ziehen"/ausnutzen.

Dein Punkt 1:
deshalb habe ich es angesprochen. SB sagt nichts, aber schreibt es in die EGV! Sobald Du unterschrieben hast kann SB Dein Profil in öffentlich ändern!

Dein Punkt 3:
Warum hat Frau D.(?) Dir nicht gleich eine Handvoll Fahrtkostenanträge in der EGV mitgegeben wenn sie meinte Du sollst dir einen holen?
Weil SB weiß dass viele ELOs; nicht daran denken einen zu beantragen, es in der falschen Reihenfolge machen, zum falschen Zeitpunkt machen usw. und dann kann AfA/JC die Fahrtkosten ganz legal ablehnen.

Der Paragraf (§ 140 SGB3 Abs. 4 - den hat Frau P. doch gemeint?) sagt aus:
wenn Du bis zu 6 Stunden am Tag arbeitest beträgt die Pendelzeit 2 Stunden!
wenn Du 6 Stunden oder länger am Tag arbeitest beträgt die Pendelzeit 2 Stunden 30 Minuten!
Außer in Deiner Region sind längere Pendelzeiten üblich!!
Also: entweder Frau P. hat Blödsinn erzählt oder Du wohnst in einer "schlechten" Region!

[IRONIE] 1 Stunde 30 Minuten Fußmarsch sind zumutbar ... ja da hat Frau P. sogar "Recht",
ABER was heißt das in der Realität? Wenn ich Deine körperliche Situation mal ignoriere ... Du könntest dich in einem Umkreis von nur ca. 7km bewerben!! Mehr schafft eine normale und gesunde Person nicht.[/IRONIE]

Jetzt ein paar Beispiele, für die Zukunft sobald EGVs mit Dir abgeschlossen werden können, was an maximaler Pendelstrecken (bei entsprechenden Durchschnittsgeschwindigkeiten) in der EGV stehen sollte:
zu Fuß (5km/h) = 7,5km
mit den Öffentlichen (siehe Fahrplan) = ?km
mit dem Fahrrad (20km/h) = 30km
mit dem Auto (50km/h) = 75km
mit dem Flugzeug (850km/h) = 1.275km (bist Du ein Fluglotse mit eigenem Flugzeug? :icon_mrgreen:)

Dein Punkt 5:
Vermittlungsvorschlag Eigenbemühungen - Petition 23756 - Pet 4-17-11-81503-036141 Abschlussbegründung
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2012/_03/_23/Petition_23756.nc.html
"Wenn auch die Entgegennahme von Vermittlungsvorschlägen durch die Arbeitsagentur noch keine Eigenbemühung darstellen kann, so sind jedenfalls sich hieraus ergebende Bewerbungen, Vorsprachen und Vorstellungsgespräche genauso dem Arbeitssuchenden obliegende und bei der Erfüllung der Eingliederungsvereinbarung
zu beachtende Eigenbemühungen, wie die weiteren denkbaren Formen von Eigenbemühungen.
"
... deshalb hat man selbst dafür zu sorgen dass diese Aussage erst gar nicht in der EGV enthalten ist ODER man greift, unter anderem, EGV-VA damit an.
Es wird nur seine Richtigkeit haben wenn Du das mit unterschreibst.

Dein Punkt 6.
Du hast aber schon gelesen; alle Stellenangebote / Arbeitsgelegenheiten aus der Zeitung und dem Internet (die Du vom Amt bekommst)?
Ich mache jetzt ein extremes(!!!) Beispiel:
SB nimmt aus der Tageszeitung die Blätter mit den Stellenanzeigen und schickt Dir das zu. So wie ich es lese musst Du dich auf alle Stellen bewerben: als Koch, Baggerführer, Kfz-Mechaniker, Putzfrau, Bombenentschärfer, ... wenn Du es nicht machst darf SB dich sanktionieren/sperren = deshalb Sanktionsfalle! gegen die Du erst mal wieder wehren musst.

Dein Punkt 7
die EGV hat eine Laufzeit von 6 Monaten und dürfte in Ordnung sein.

--------------------------

[...]Was passiert dann wenn ich nicht unterschreibe?
Entweder die lassen Dich in Ruhe bis das mit dem ÄD geklärt ist
oder die schicken Dir einen EGV-VA.
Ich muss ja auch die Kiga Bescheinigung vorlegen egal ob mit oder ohne EGV, die wollen die unbedingt haben.
nein, die wollen, Du hast aber die Infos schon abgegeben.
ich stehe morgen früh sofort beim Kiga & kläre noch einmal ab, das keinesfalls eine Info an Dritte verteilt werden soll.
:icon_daumen: wobei der Kiga das schon weiß, aber noch einmal darauf hinweisen kann nicht schaden.
Zitat Frau P. Frau XXX (ich) sie MÜSSEN uns gefälligst sagen in welchen Kiga ihre Tochter geht. (Dabei habe ich das dem Jc längst vorgelegt).
Da weiß die eine Hand nicht was die Rechte macht.
... da soll Frau P. wegen dem MÜSSEN zuerst die Rechtsgrundlage nennen => wo steht das? In welchem Gesetz/Paragraf.
Die versuchen Dich mürbe zu machen mit den Kiga-Infos! Wenn Du die ganze Zeit nur nach deren Pfeife tanzt hast Du keine Zeit um dich gegen die zu wehren und die bekommen vielleicht zusätzliche Informationen die gegen Dich benutzt werden können!

AnonNemo

Keine Rechtsberatung / Angaben ohne Gewähr / das anwenden meiner Vorschläge erfolgt auf Eigene Gefahr
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
Ich muss ja auch die Kiga Bescheinigung vorlegen egal ob mit oder ohne EGV, die wollen die unbedingt haben.
HAst Du das schriftlich mit Nennung der Rechtsgrundlage?

Zusammengefasst. Die EGV nicht unterschreiben. Es kann Dir nichts passieren, wenn Du das nicht tust. Die sollen Dir diese EGV als Verwaltungsakt schicken. Gegen einen Verwaltungsakt kann man Widerspruch erheben. Das sollte man auch tun, weil die so etwas von rechtswidrig* ist. Wir helfen dann dabei. Die müssen mal etwas auf den Deckel bekommen, damit die etwas merken.

*Eine EGV kann erst mit jemanden abgeschlossen werden, bei dem die Erwerbsfähigkeit geklärt ist, gesundheitliche Dinge gehören in keine EGV. Die wollen dass Du Bewerbungen schreibst. Also bist Du anscheinend noch nicht so arbeitsmarktfern, dass man Dir einen Ein-Euro-Job andrehen muss.
 

Surfing

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
2.322
Gefällt mir
1.606
Nachtrag zur EGV: Eine betriebliche Trainingsmaßnahme ist auch überflüssig und eine weitere Sanktionsfalle. Für ein reguläres Arbeitsverhältnis gibt es die Probezeit mit Bezahlung gemäß Tarif.

Diese EGV natürlich nicht unterschreiben und den VA abwarten!

Mal schauen ob dann die gleichen Inhalte im VA auch enthalten sind.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Zu deinen "Bemühungen" in der EGV gehört auch die Verpflichtung zur Unterschrift der EGV bis zum Datum YXZN ?? HaHahaHa:icon_lol::icon_lol:

Die halten dich für geistig unterentwickelt!

Das glaub ich langsam auch, zumal die es immer wieder bei mir probieren mit ihren Machenschaften, verstehe nicht wieso die nicht mal damit aufhören.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Nein du musst beim JC kein Darlehen beantragen oder dir eines aufdrängen lassen. Du musst dich als Hilfeempfänger nicht verschulden nur um dem Mobcenter entgegen zu kommen. Die kommen dir nämlich auch nicht entgegen sondern versuchen nur ihre Arbeit auf dich abzuwälzen. Zu deinem Nachteil, wenn du damit neue Schulden aufbaust. Also nix mit "sie müssen ein Darlehen beantragen".
Wäre ja noch schöner wenn ich gesetzlich dazu verpflichtet wäre mich durch das JC zu verschulden.
Damit ich noch weniger Leistung bekomme.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
HAst Du das schriftlich mit Nennung der Rechtsgrundlage?

Zusammengefasst. Die EGV nicht unterschreiben. Es kann Dir nichts passieren, wenn Du das nicht tust. Die sollen Dir diese EGV als Verwaltungsakt schicken. Gegen einen Verwaltungsakt kann man Widerspruch erheben. Das sollte man auch tun, weil die so etwas von rechtswidrig* ist. Wir helfen dann dabei. Die müssen mal etwas auf den Deckel bekommen, damit die etwas merken.

*Eine EGV kann erst mit jemanden abgeschlossen werden, bei dem die Erwerbsfähigkeit geklärt ist, gesundheitliche Dinge gehören in keine EGV. Die wollen dass Du Bewerbungen schreibst. Also bist Du anscheinend noch nicht so arbeitsmarktfern, dass man Dir einen Ein-Euro-Job andrehen muss.
Das steht in der EGV das ich die Kindergartenbescheinigung (wie auch immer) bringen soll.
Also wäre das ja schriftlich oder?
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Nachtrag zur EGV: Eine betriebliche Trainingsmaßnahme ist auch überflüssig und eine weitere Sanktionsfalle. Für ein reguläres Arbeitsverhältnis gibt es die Probezeit mit Bezahlung gemäß Tarif.

Diese EGV natürlich nicht unterschreiben und den VA abwarten!

Mal schauen ob dann die gleichen Inhalte im VA auch enthalten sind.
Is doch generell einfach Wahnsinn, Elternzeit abgelaufen, die Kleine knapp ein Monat im Kiga & das JC dreht durch & will um biegen und brechen mich zu allen zwingen, zwecks Vollzeitkindergarten etc.

Ja mein Plan steht.
Ich unterschreibe die EGV nicht, warte den Verwaltungsakt ab & lege dann Widerspruch ein, wie bei der AGH.

Ich frag mich echt wieso ich das alles jetzt schon wieder machen muss, also ich meine die wissen doch das ich zum SG gehe & jedes mal probieren sie so einen Rechtswidrigen Kram wieder.
Ich verstehe die Sb´s einfach nicht.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
So kleiner Bericht von heute vom Kiga & Arzt.

Also, ich hab über eine Stunde mit der Chefin vom Kiga gesprochen, hab ihr die Sachlage haarklein erklärt etc.
Sie meinte das sie es kennt das die JC´s anrufen & nachfragen, aber noch niemals sollte sie eine Bescheinigung oder sonst was schreiben.
Sie sagt, sie schreibt mir nichts aus, weil das JC sie sonst darauf festnageln kann & sie gegenüber dem Jc nicht verpflichtet ist denen was zu schreiben. Sie meinte noch sie fühle sich unwohl, was zu Schreiben & zu unterschreiben für´s JC, weil man den eben nicht trauen kann.

Auch Lustig generell wenn man das weiter denkt, hätte ich die EGV unterschrieben wäre ich schon sanktioniert worden, obwohl ich dafür nichts kann, witzig oder? :icon_motz:

Die Chefin meinte das meine SB sie anrufen soll fertig aus.

So Arztbericht,
ich bin wieder krank geschrieben, mein Arzt hat erneut Diagnosen gestellt (psychisch) & mir noch mal eine Überweisung gegeben. Er meint ich soll wie immer einfach nach Ende der AU wieder kommen.
Der wollte mir noch Antidepressiva verschreiben, habe ich aber abgelehnt da ich so etwas nicht nehmen möchte.
Das positive ist, das wenigstens der Befund vor dem ÄD Termin da ist, den Frau D meinte der Termin für den ÄD kommt im Dez. & ich muss im Oktober zum Psychiater.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Irgendwie bin ich schon a bissi verzweifelt, die werden mir niemals Ruhe lassen mit dem Kiga. :icon_motz:
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Hallo Merien,

zu der Klausel: bis 23.10. muss die EGV unterschrieben abgegeben sein
... noch ist nichts unterschrieben! Hat auch schon @obi68 geschrieben.
Einen Unterschriftenzwang gibt es nicht.
Hier hat SB einen Textbaustein genommen der Dir einen Zwang vorgaukeln soll.
An Deiner Reaktion merke ich: SB hat einen guten Job gemacht. Weil Du jetzt unsicher bist und glaubst SB könnte im Recht sein und deshalb unterschreiben willst! Aber es gibt keinen Unterschriftenzwang!!!
Bitte jetzt nicht falsch verstehen: die Gutmütigen und die Leichtgläubigen kann man am einfachsten "über den Tisch ziehen"/ausnutzen.


Dein Punkt 1:
deshalb habe ich es angesprochen. SB sagt nichts, aber schreibt es in die EGV! Sobald Du unterschrieben hast kann SB Dein Profil in öffentlich ändern!

Dein Punkt 3:
Warum hat Frau D.(?) Dir nicht gleich eine Handvoll Fahrtkostenanträge in der EGV mitgegeben wenn sie meinte Du sollst dir einen holen?
Weil SB weiß dass viele ELOs; nicht daran denken einen zu beantragen, es in der falschen Reihenfolge machen, zum falschen Zeitpunkt machen usw. und dann kann AfA/JC die Fahrtkosten ganz legal ablehnen.

Der Paragraf (§ 140 SGB3 Abs. 4 - den hat Frau P. doch gemeint?) sagt aus:
wenn Du bis zu 6 Stunden am Tag arbeitest beträgt die Pendelzeit 2 Stunden!
wenn Du 6 Stunden oder länger am Tag arbeitest beträgt die Pendelzeit 2 Stunden 30 Minuten!
Außer in Deiner Region sind längere Pendelzeiten üblich!!
Also: entweder Frau P. hat Blödsinn erzählt oder Du wohnst in einer "schlechten" Region!

[IRONIE] 1 Stunde 30 Minuten Fußmarsch sind zumutbar ... ja da hat Frau P. sogar "Recht",
ABER was heißt das in der Realität? Wenn ich Deine körperliche Situation mal ignoriere ... Du könntest dich in einem Umkreis von nur ca. 7km bewerben!! Mehr schafft eine normale und gesunde Person nicht.[/IRONIE]

Jetzt ein paar Beispiele, für die Zukunft sobald EGVs mit Dir abgeschlossen werden können, was an maximaler Pendelstrecken (bei entsprechenden Durchschnittsgeschwindigkeiten) in der EGV stehen sollte:
zu Fuß (5km/h) = 7,5km
mit den Öffentlichen (siehe Fahrplan) = ?km
mit dem Fahrrad (20km/h) = 30km
mit dem Auto (50km/h) = 75km
mit dem Flugzeug (850km/h) = 1.275km (bist Du ein Fluglotse mit eigenem Flugzeug? :icon_mrgreen:)

Dein Punkt 5:
Vermittlungsvorschlag Eigenbemühungen - Petition 23756 - Pet 4-17-11-81503-036141 Abschlussbegründung
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2012/_03/_23/Petition_23756.nc.html

... deshalb hat man selbst dafür zu sorgen dass diese Aussage erst gar nicht in der EGV enthalten ist ODER man greift, unter anderem, EGV-VA damit an.
Es wird nur seine Richtigkeit haben wenn Du das mit unterschreibst.

Dein Punkt 6.
Du hast aber schon gelesen; alle Stellenangebote / Arbeitsgelegenheiten aus der Zeitung und dem Internet (die Du vom Amt bekommst)?
Ich mache jetzt ein extremes(!!!) Beispiel:
SB nimmt aus der Tageszeitung die Blätter mit den Stellenanzeigen und schickt Dir das zu. So wie ich es lese musst Du dich auf alle Stellen bewerben: als Koch, Baggerführer, Kfz-Mechaniker, Putzfrau, Bombenentschärfer, ... wenn Du es nicht machst darf SB dich sanktionieren/sperren = deshalb Sanktionsfalle! gegen die Du erst mal wieder wehren musst.

Dein Punkt 7
die EGV hat eine Laufzeit von 6 Monaten und dürfte in Ordnung sein.

--------------------------


Entweder die lassen Dich in Ruhe bis das mit dem ÄD geklärt ist
oder die schicken Dir einen EGV-VA.

nein, die wollen, Du hast aber die Infos schon abgegeben.

:icon_daumen: wobei der Kiga das schon weiß, aber noch einmal darauf hinweisen kann nicht schaden.

... da soll Frau P. wegen dem MÜSSEN zuerst die Rechtsgrundlage nennen => wo steht das? In welchem Gesetz/Paragraf.
Die versuchen Dich mürbe zu machen mit den Kiga-Infos! Wenn Du die ganze Zeit nur nach deren Pfeife tanzt hast Du keine Zeit um dich gegen die zu wehren und die bekommen vielleicht zusätzliche Informationen die gegen Dich benutzt werden können!

AnonNemo

Keine Rechtsberatung / Angaben ohne Gewähr / das anwenden meiner Vorschläge erfolgt auf Eigene Gefahr
Das mit der Unterschrift ist echt ein Witz schlechthin. Wenns nach dem Jc geht, stecken die meine Kleine Vollzeit in den Kindergarten, die Logotherapie wird beendet & ich mache Vollzeit eine AGH oder Maßnahme:icon_rolleyes:

Ja du hast Recht, es hat mich tatsächlich total verunsichert, das die Frist bis 23. gesetzt wurde & das ich unterzeichnen soll.
Ich frage mich, wenn´s nicht rechtlich ist, wieso schreiben die das da rein?

Punkt 1. Ja unverschämt, die denken/hoffen das man die EGV blind unterzeichnet (passiert mir nie wieder) & dann veröffentlichen die sonst was, ich find´s frech.

Punkt 3. Sie meinte, sie hat früher den Kunden immer die Fahrtkostenanträge geschickt/gegeben, aber das sie das nicht mehr machen darf & die Kunden sich das selber organisieren müssen.

In der EGV steht das mir 2 Stunden weg zuzumuten ist & nicht 1 Stunde 30 Minuten (wäre wohl zu gändig gewesen :icon_mrgreen:)
Frau P nannte das SGB 3 ja ganz sicher aber auch einen Paragrafen mit 300irgendwas.
Nein also so weit ich weiß sind in meiner Region keine unüblichen Pendelzeiten oder sonst was.

Das beste ist ja auch, das Frau D meinte, das der ÄD abklären muss wie lange ich laufen kann. AHA aber dennoch kommt es schon vorher ohne ÄD Abklärung in die EGV?

Inruhe bis der ÄD Termin war? NIEMALS, ganz sicher das werden sie nicht.

Mit dem Bewerben ist ja sowieso ein Witz, weil der ÄD Termin ja noch nicht einmal war.
Ich versteh einfach nicht wieso das JC es mir so schwer machen will, ich hab denen doch nie was getan oder sonst was zumal sie sich ja selber Arbeit aufhalsen, wenn ich wieder Widerspruch einlege.

Ich wette wenn´s um ihre eigenen Kinder ginge mit Logotherapie etc, da würden sie auch nicht wollen das jemand mit ihnen so einen Mist abzieht!

Weiß hier eigentlich jemand was das mit 1 Euro Job & Maßnahme in Klammern (nach Antrags Bewilligung) bedeutet?
 

Surfing

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
2.322
Gefällt mir
1.606
Das steht in der EGV das ich die Kindergartenbescheinigung (wie auch immer) bringen soll.
Also wäre das ja schriftlich oder?
Nein! Du unterschreibst diese Vernichtungs-EGV nicht und wartest den VA ab! Dagegen wird dann Widerspruch geschrieben und beim JC wieder nachweisbar eingereicht. Falls im VA wieder eine Maßnahme drin steht wird wieder eine a.W. beim SG beantragt. Die Inhalte dieser EGV sind ein Vertragsangebot, dass du mit deiner Nichtunterschrift ablehnst. Alleine die RFB dieser EGV sagt alles nötige aus, da brauche ich gar nicht mehr die Inhalte lesen.
 

Surfing

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
2.322
Gefällt mir
1.606
Ja du hast Recht, es hat mich tatsächlich total verunsichert, das die Frist bis 23. gesetzt wurde & das ich unterzeichnen soll.
Ich frage mich, wenn´s nicht rechtlich ist, wieso schreiben die das da rein?
Weil sie auf deine Unsicherheit und Angst setzen und mit Bluffs das ausnutzen wollen, damit Du die EGV unterschreibst. Dass das rechtlich nicht OK ist, ist beim Mobcenter Tagesgeschäft. Die (Sanktions)-Qouten müssen erfüllt werden. Siehe Link.

Neue Beweise für Hartz IV Sanktionsquoten
 
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
3.541
Gefällt mir
6.032
Hallo Merien,
[...] es hat mich tatsächlich total verunsichert, das die Frist bis 23. gesetzt wurde & das ich unterzeichnen soll.
Du wirst systematisch verunsichert, überfordert und (fremd)beschäftigt (damit meine ich; auf Nebenkriegsschauplätze geschubst) damit Dir keine Zeit bleibt damit Du dich um die wichtigen Sachen kümmern kannst.
Mich würde nicht mal wundern wenn die das Jugendamt einschalten weil Du mit der Kinderbetreuung und -erziehung überfordert sein sollst.
Ich frage mich, wenn´s nicht rechtlich ist, wieso schreiben die das da rein?
Auf Grund von meinem Wissen im Vertragsrecht (was nicht vollständig ist) würde ich sagen:
Die EGV ist zur Zeit ein Vertragsvorschlag der Dir unterbreitet wurde! In einen Vorschlag kann ALLES reingeschrieben werden!! Auch Illegales!!
Falls Du so einen Vorschlag unterschreibst wird es zu einem (teilweise) gültigen Vertrag!

Sobald Du bemerkst dass etwas illegales im Vertrag steht musst Du dich gegen jeden einzelnen rechtswidrigen Punkt wehren was aber Deine Zeit, Deine Kraft und Dein Geld kostet und nicht das von der/dem/den SBs.

Du weißt ja; der Versuch alleine ist nicht strafbar! Und falls der Versuch geglückt ist, ist die Frage ob der Getäuschte den Betrug bemerkt, sich wehrt und Recht bekommt.

Ich schätze von 100 Personen bemerken 80 den Betrug nicht.
Von den 20 die den Betrug bemerken werden sich vielleicht 8 wehren, davon werden 5 kein Recht bekommen weil sie Fehler oder ähnliches gemacht haben.
D. h. von den 100 Personen haben 3(!!!) Erfolg.
Ich muss sagen: Ein sehr gutes Ergebnis für AfA/JC.

In der EGV steht das mir 2 Stunden weg zuzumuten ist & nicht 1 Stunde 30 Minuten
wie kommst Du jetzt auf 1:30h? Die 2 Stunden am Tag(!!) bei Vollzeit(!!) sind doch "besser" für dich, eigentlich bis 2:30h!

Inruhe bis der ÄD Termin war? NIEMALS, ganz sicher das werden sie nicht.
Natürlich nicht. Das habe ich nur der Vollständigkeit halber geschrieben. Etwas Hoffnung soll man noch haben.

AnonNemo
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Nein! Du unterschreibst diese Vernichtungs-EGV nicht und wartest den VA ab! Dagegen wird dann Widerspruch geschrieben und beim JC wieder nachweisbar eingereicht. Falls im VA wieder eine Maßnahme drin steht wird wieder eine a.W. beim SG beantragt. Die Inhalte dieser EGV sind ein Vertragsangebot, dass du mit deiner Nichtunterschrift ablehnst. Alleine die RFB dieser EGV sagt alles nötige aus, da brauche ich gar nicht mehr die Inhalte lesen.
Ich unterschreibe die EGV sowieso nicht, die sollen sich ihre Maßnahmen sonst wohin stecken, entschuldige aber die haben mir noch keinen Job angeboten, Jobangebote? Nein
Per Post Jobangebote?`Nein

Das ein zigste was die mir anbieten sind Maßnahmen oder AGH´s damit sie damit schön Kohle schöffeln können zumindest die Träger. Hab ich auch so meinem Arzt gesagt, der meinte auch wenn man kein Alg 2 bekommt, weiß man das alles gar nicht.

Wie ihr gesagt habt: Nicht unterschreiben & VA abwarten, danach Widerspruch, bin ja mal gespannt was dann in dem VA ist.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Weil sie auf deine Unsicherheit und Angst setzen und mit Bluffs das ausnutzen wollen, damit Du die EGV unterschreibst. Dass das rechtlich nicht OK ist, ist beim Mobcenter Tagesgeschäft. Die (Sanktions)-Qouten müssen erfüllt werden. Siehe Link.

Neue Beweise für Hartz IV Sanktionsquoten

Kranker Mist ist das doch, das Leben der Menschen in Quoten irgendwie.
Ich hab den Link schon einmal beim recherchieren gefunden & hab echt blöd geschaut.
Das ist so widerwärtig, da kommt mir alles hoch ehrlich, was denken die eigentlich wer sie sind?

& warum verdammt sitzt Frau. P immer noch mit ihren Grinsen im JC? Werden die nie entlassen?
Bei einem anderen Job wird man bei so einer Arbeitsmoral sofort gefeuert.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Hallo Merien,

Du wirst systematisch verunsichert, überfordert und (fremd)beschäftigt (damit meine ich; auf Nebenkriegsschauplätze geschubst) damit Dir keine Zeit bleibt damit Du dich um die wichtigen Sachen kümmern kannst.
Mich würde nicht mal wundern wenn die das Jugendamt einschalten weil Du mit der Kinderbetreuung und -erziehung überfordert sein sollst.

Auf Grund von meinem Wissen im Vertragsrecht (was nicht vollständig ist) würde ich sagen:
Die EGV ist zur Zeit ein Vertragsvorschlag der Dir unterbreitet wurde! In einen Vorschlag kann ALLES reingeschrieben werden!! Auch Illegales!!
Falls Du so einen Vorschlag unterschreibst wird es zu einem (teilweise) gültigen Vertrag!

Sobald Du bemerkst dass etwas illegales im Vertrag steht musst Du dich gegen jeden einzelnen rechtswidrigen Punkt wehren was aber Deine Zeit, Deine Kraft und Dein Geld kostet und nicht das von der/dem/den SBs.

Du weißt ja; der Versuch alleine ist nicht strafbar! Und falls der Versuch geglückt ist, ist die Frage ob der Getäuschte den Betrug bemerkt, sich wehrt und Recht bekommt.

Ich schätze von 100 Personen bemerken 80 den Betrug nicht.
Von den 20 die den Betrug bemerken werden sich vielleicht 8 wehren, davon werden 5 kein Recht bekommen weil sie Fehler oder ähnliches gemacht haben.
D. h. von den 100 Personen haben 3(!!!) Erfolg.
Ich muss sagen: Ein sehr gutes Ergebnis für AfA/JC.


wie kommst Du jetzt auf 1:30h? Die 2 Stunden am Tag(!!) bei Vollzeit(!!) sind doch "besser" für dich, eigentlich bis 2:30h!


Natürlich nicht. Das habe ich nur der Vollständigkeit halber geschrieben. Etwas Hoffnung soll man noch haben.

AnonNemo
Das mit dem Verunsichern stimmt, die hatten ja den Termin am Montag total geplant, Frau P hatte einen Order da haben die immer was raus gestrichen.

Mit dem Jugendamt, der Gedanke kam mir auch irgendwo, wollte es aber nicht schreiben weil ich dachte nur ich denke so bzw. ich werde langsam paranoid.
Ich bin mir irgendwo sicher das die das machen, das muss man sich mal rein ziehen wie krank diese deppen sind? Ich frag mich immer noch wie Menschen so sein können & andre Leben so zerstören wollen.

Sorry ein bisschen abgeschweift, jedenfalls wenn das Jugendamt vor meiner Türe steht sage ich denen, sie können gerne mit Durchsuchungsbeschluss zurück kommen, VORHER kommt hier keiner mehr in meine Wohnung weder JC Ermittler noch sonst wer.
Ich mache dann eiskalt die Türe zu, mit dem JA will ich absolut nichts! am Hut haben.

Dann nehme ich mir sowieso einen Anwalt, wenn die gegen meine Mutterqualitäten bzw indirekt meine Kleine wegnehmen wollen, dann drehe ich komplett durch.

& nein ich übertreibe nicht, ich hab mal Tagelang wegen dem JA recherchiert weil eine Freundin betroffen war, das ist dort eine Regelrechte Kinderklaubehörde.
Grade auf so kleine Kinder wie mein Schatz fahren die voll ab. Es gibt zb. ein sehr bekanntes Heim wo Kinder in Obhut gebracht werden & dieses Heim bekommt für jedes Kind einen horrenden Kopfbetrag.
Genauso wie in den AGH´s.
Auf Youtube habe ich ein Video gesehen wie das JA ohne Vorwarnung, nachts mit der Polizei in die Wohnung gestürmt ist & die Kinder mit Gewalt raus geholt hat, die kleinen haben richtig schlimm geschrien. Abartig.
Die Mutter ist zum Gericht also nicht zu so einem normalen sondern zu so einem der Großen (sorry ich denke ich wisst was ich meine).

Das Gericht hat entschieden, das die Kinder sofort zurück sollen & sie überhaupt nicht nachvollziehen können was das sollte der Mutter ohne Grund die Kinder zu nehmen. Den Kinder dürfen nur in Obhut genommen werden, WENN eine akute Kindswohlgefährung besteht, was in der Praxis natürlich wieder anders aussieht.
Musst bei Googel nur mal angeben "Jugendamt Kinderklaubehörde"
Das JA hat die Kinder dennoch 6 Jahre behalten & in Pflegefamilien gesteckt & dafür kassiert. Grund: Man könne die Kinder jetzt nicht wieder aus ihrem Umfeld reißen.
Gott wenn das passiert werde ich zur Furie.

Und es gibt weitere solcher Tausende kranken Fälle.
also Jugendamt NIEMALS & wenn das JC das macht ich schwöre dann werde ich alle Register, jeden kleinen Strang alles ziehen um das zu verhindern & die Verantwortlich dafür endlich einmal vor einem Gericht etc verantworten zu lassen (auch wenn ich weiß das man so was nur in 0.1Prozent der Fälle kann).
Dann ist wirklich Schluss bei mir.
Ich kann mit ruhigen Gewissen sagen, das es meiner Tochter mehr als gut geht bei mir.

Klar der Versuch ist nicht strafbar, dennoch sollen die ihre Arbeit richtig machen & Menschen nicht systematisch fertig machen.
Da haben sie bei mir aber Pech, genauso wie die mich jetzt auf dem Kiker haben, werde ich mich ab jetzt IMMER gegen jeden kleinen Mist wehren!
So nicht.

Achja & was mache ich jetzt wegen dem Kiga der mir keine Bestätigung ausfüllen will?
 
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
3.541
Gefällt mir
6.032
Hallo Merien,

Klar der Versuch ist nicht strafbar, dennoch sollen die ihre Arbeit richtig machen & Menschen nicht systematisch fertig machen.
Da haben sie bei mir aber Pech, genauso wie die mich jetzt auf dem Kiker haben, werde ich mich ab jetzt IMMER gegen jeden kleinen Mist wehren!
So nicht.
... es ist zwar kein Trost aber; Du bist nicht die einzige der es so ergeht, und es ist die (perverse) "Aufgabe" vom Amt für den Staat Geld zu sparen.
Es hat die Geschichte schon gezeigt: gib einem Wicht eine Uniform und/oder Macht und er wird größenwahnsinnig!
Lass "junge" Frauen in so einer Position auf Hilfebedürftige los, dann wird da gehackt und gestochen bis der/die Gegenüber blutüberströmt am Boden liegt.
Die paar wenigen die den Menschen an erster Stelle sehen, wie z. B. Inge Hannemann, werden mundtot gemacht.

Achja & was mache ich jetzt wegen dem Kiga der mir keine Bestätigung ausfüllen will?
Du? Du kannst jetzt nichts mehr machen.
Du kannst den Kiga nicht zwingen die Bestätigung auszufüllen.
Du kannst höchstens erlauben dass das JC die Bestätigung direkt beim Kiga anfordern darf!
Die Kiga-Chefin hat dir schon gesagt dass sie keine Ausfüllen wird(!!) höchstens am Telefon eine mündliche Bestätigung macht!!
[...] Sie meinte das sie es kennt das die JC´s anrufen & nachfragen, aber noch niemals sollte sie eine Bescheinigung oder sonst was schreiben.
Die Chefin meinte das meine SB sie anrufen soll fertig aus.
... also hast Du die Kiga-Chefin im Prinzip "auf Deiner Seite".

AnonNemo
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Hallo Merien,


... es ist zwar kein Trost aber; Du bist nicht die einzige der es so ergeht, und es ist die (perverse) "Aufgabe" vom Amt für den Staat Geld zu sparen.
Es hat die Geschichte schon gezeigt: gib einem Wicht eine Uniform und/oder Macht und er wird größenwahnsinnig!
Lass "junge" Frauen in so einer Position auf Hilfebedürftige los, dann wird da gehackt und gestochen bis der/die Gegenüber blutüberströmt am Boden liegt.
Die paar wenigen die den Menschen an erster Stelle sehen, wie z. B. Inge Hannemann, werden mundtot gemacht.


Du? Du kannst jetzt nichts mehr machen.
Du kannst den Kiga nicht zwingen die Bestätigung auszufüllen.
Du kannst höchstens erlauben dass das JC die Bestätigung direkt beim Kiga anfordern darf!
Die Kiga-Chefin hat dir schon gesagt dass sie keine Ausfüllen wird(!!) höchstens am Telefon eine mündliche Bestätigung macht!!

... also hast Du die Kiga-Chefin im Prinzip "auf Deiner Seite".

AnonNemo
Ein Trost ist es mir schon das ich hier schreiben kann was ich denke, wie ich fühle & verstanden werde & nicht mit "Bekommst Steuergelder" abgespeist werde.
Genauso das ihr mir helft dagegen anzugehen, mich unterstützt, dafür bin ich wirklich sehr dankbar.

Der Saat soll lieber mal woanders Gelder sparen als bei Menschen die Hilfebedürftig sind, wollen doch jetzt die Maut einführen, da machen die auch wieder immensen Umsatz mit.
Genauso wie der Mist mit der Drohne ja ja...

Inge Hannemann ja, aber die hat doch schon was erreicht sage ich jetzt mal, die Petition, der Ausschuss, da hat sie doch auch vorgesprochen & jetzt werden die Sanktionen doch geprüft bzw, sollen geändert werden.
Miete soll nicht mehr Sanktionierbar sein & es soll angeblich U25 mit Ü25 angeglichen werden, genauso wie nicht mehr so arg sanktioniert werden soll wie zb 60Prozent (Keine Gewähr hab ich nur so mitbekommen).
Soll doch mit der Rechtsvereinfachung kommen?

Da hat doch auch Katja Kipping im Bundestag den Antrag gestellt & die CDU angelehnt.

Die Chefin ist sowieso auf meiner Seite, sie sieht das ja genauso wie ich, das eine Vollzeitbuchung in der momentanigen Situation nicht möglich ist.
Meine Kleine spricht ja noch nicht einmal.

Also erlaube ich das anrufen dem JC? habe gedacht ich warte erst was ihr sagt, weil es ja hieß ich soll nicht mit denen Telefonieren oder sie wo nachfragen lassen.
 
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
3.541
Gefällt mir
6.032
Hallo Merien,

Also erlaube ich das anrufen dem JC? habe gedacht ich warte erst was ihr sagt, weil es ja hieß ich soll nicht mit denen Telefonieren oder sie wo nachfragen lassen.
... glaubst Du deine beiden SB-Drachen nehmen hier auf deinen Datenschutz Rücksicht??

Du kannst, wenn Du möchtest(!!!), beim nächsten Termin denen die Erlaubnis geben beim Kiga nachzufragen um Deinen Guten Willen zu zeigen. Ich vermute aber dass die beiden Dir das wieder als Schwäche auslegen.
Also musst Du es selber entscheiden. Ich würde da, zur Zeit, gar nichts mehr machen.

Ein Trost ist es mir schon das ich hier schreiben kann was ich denke, wie ich fühle & verstanden werde & nicht mit "Bekommst Steuergelder" abgespeist werde.
Genauso das ihr mir helft dagegen anzugehen, mich unterstützt, dafür bin ich wirklich sehr dankbar.
... und da sollen die Miesmacher nochmal sagen dass es "gar keine" Solidarität unter ELOs gibt.
Ich finde auch, dass ein "im stillen (hier im Forum) helfen" etwas bringt!
Ein öffentliches bemerkbar machen würde mehr Aufmerksamkeit bringen, aber es ist nicht jeder der Typ dafür.

Der Saat soll lieber mal woanders Gelder sparen als bei Menschen die Hilfebedürftig sind
... es heißt nicht umsonst: eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als ein Reicher in den Himmel => es ist nun mal einfacher die Schwachen (Hilfsbedürftigen) auszunehmen als die Starken (Vermögenden, Politiker, Unternehmer). Die Starken können sich einfacher wehren als die Schwachen. Nichtsdestotrotz, deshalb gefällt mir das Avatarbild von @dagobert1!

wollen doch jetzt die Maut einführen, da machen die auch wieder immensen Umsatz mit.
... ja, und ein aktueller Vorschlag ist; eine Maut für alle Straßen aber es wird, zur Zeit, "großzügig" nur auf Autobahnen und "großen" 4-spurigen Bundesstraßen(??) verlangt :icon_laber: und die restlichen bleiben (noch) Maut frei.

AnonNemo
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Hallo Merien,


... glaubst Du deine beiden SB-Drachen nehmen hier auf deinen Datenschutz Rücksicht??

Du kannst, wenn Du möchtest(!!!), beim nächsten Termin denen die Erlaubnis geben beim Kiga nachzufragen um Deinen Guten Willen zu zeigen. Ich vermute aber dass die beiden Dir das wieder als Schwäche auslegen.
Also musst Du es selber entscheiden. Ich würde da, zur Zeit, gar nichts mehr machen.


... und da sollen die Miesmacher nochmal sagen dass es "gar keine" Solidarität unter ELOs gibt.
Ich finde auch, dass ein "im stillen (hier im Forum) helfen" etwas bringt!
Ein öffentliches bemerkbar machen würde mehr Aufmerksamkeit bringen, aber es ist nicht jeder der Typ dafür.


... es heißt nicht umsonst: eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als ein Reicher in den Himmel => es ist nun mal einfacher die Schwachen (Hilfsbedürftigen) auszunehmen als die Starken (Vermögenden, Politiker, Unternehmer). Die Starken können sich einfacher wehren als die Schwachen. Nichtsdestotrotz, deshalb gefällt mir das Avatarbild von @dagobert1!


... ja, und ein aktueller Vorschlag ist; eine Maut für alle Straßen aber es wird, zur Zeit, "großzügig" nur auf Autobahnen und "großen" 4-spurigen Bundesstraßen(??) verlangt :icon_laber: und die restlichen bleiben (noch) Maut frei.

AnonNemo

Kaum zu glauben durch das Kindergarten Theater hab ich ganz vergessen den Gesundheitsbogen & die Entbindungen auszufüllen :icon_mrgreen:
Ich bringe die Gesundheitssachen morgen zum Jc.
Frage: geht es so das ich die Sachen alle unausgefüllt kopiere & das abstempeln lasse?
Dann stecke ich die originale in einen Umschlag & schreibe ÄD Dienst drauf? Das gebe ich dann ab.

Da hast du Recht, ohne das Elo Forum wäre ich total aufgeschmissen oder seit September in der Entsorgung tätig.
Als ich mich hier angemeldet habe, nach langem stillen Mitlesen, hatte ich erst Angst das ich angemotzt werde etc. Es ist ja nun mal leider in sehr vielen Foren so das sofort gezickt & gemeckert wird, aber hier gar nicht.

Da hast du Recht, eine Frechheit ist das doch, ehrlich aber vorhin habe ich beim Serien schauen einen Spruch gehört.
"Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die nicht zu ändern sind"

Irgendwo stimmt das ja ich rege mich mots mäßig die ganze Zeit über auf, was eigentlich totale Zeitverschwendung ist, da ich es ja eh nicht ändern kann.
Trotzdem ist es eine Saurrei
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Noch eine Frage,

Ich hab vorhin bisschen rumgegoogelt & da steht auch überall das EGV die man nicht unterschreibt nicht sanktionierbar ist.

Allerdings steht da das dass nur außerhalb Bayerns so ist?
Ich bin ja aus Bayern.
 

swavolt

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
9.621
Gefällt mir
8.740
Kaum zu glauben durch das Kindergarten Theater hab ich ganz vergessen den Gesundheitsbogen & die Entbindungen auszufüllen :icon_mrgreen:
Ich bringe die Gesundheitssachen morgen zum Jc.
Frage: geht es so das ich die Sachen alle unausgefüllt kopiere & das abstempeln lasse?
Dann stecke ich die originale in einen Umschlag & schreibe ÄD Dienst drauf? Das gebe ich dann ab.
Wie?
Warum beim JC abgeben? Damit die da reingucken?

Bitte beim ÄD abgeben wenn du da den Begutachtungstermin hast.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Wie?
Warum beim JC abgeben? Damit die da reingucken?

Bitte beim ÄD abgeben wenn du da den Begutachtungstermin hast.
hö??? Die SB hatte zu mir gemeint das dass unbedingt ans JC zurück muss & ich das auch bis Donnerstag erledigt haben soll.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Zitat aus dem Infoblatt:

Bitte reichen sie umgehend alle Unterlagen (etc pp) im verschlossenem Umschlag bei der Agentur für Arbeit ein.
Der Umschlag wird verschlossen an den ÄD gegeben.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
Allerdings steht da das dass nur außerhalb Bayerns so ist?
Ich bin ja aus Bayern.
Blödsinn. Auch in Bayern gelten die Gesetze.
Bitte reichen sie umgehend alle Unterlagen (etc pp) im verschlossenem Umschlag bei der Agentur für Arbeit ein.
Der Umschlag wird verschlossen an den ÄD gegeben.
Und das glaubst Du? Was ist wenn nicht und die Sb ihre Neugier befriedigen will. Willst Du, dass die alles erfährt? Du kannst das entweder zum Untersuchungstermin mitnehmen oder direkt an den ÄD schicken. Dann teilt man das der SB schriftlich mit.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
Also erlaube ich das anrufen dem JC? habe gedacht ich warte erst was ihr sagt, weil es ja hieß ich soll nicht mit denen Telefonieren oder sie wo nachfragen lassen.
Und wer beweist den Inhalt des Telefonats? Dann behauptet die SB, dass die Cheffin was ganz Anderes gesagt hat.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Und wer beweist den Inhalt des Telefonats? Dann behauptet die SB, dass die Cheffin was ganz Anderes gesagt hat.

Wirklich dieser Verein macht mich WAHNSINNIG!

Man muss aufpassen was man sagt, alles stempeln lassen, nur mit Beistand dahin, alles wird verdreht und ausgelegt wie man WILL.

Ich hab ja schon Angst weil ich alleine bei 2 SB´s war das die irgendwas rumlügen.

Was soll ich den machen :( die Chefin füllt ja nichts aus & das Jc wird mich terrorisieren bis die haben was die wollen.
Entweder Vollzeit Kiga oder irgendwie eine Bestätigung.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Blödsinn. Auch in Bayern gelten die Gesetze.
Und das glaubst Du? Was ist wenn nicht und die Sb ihre Neugier befriedigen will. Willst Du, dass die alles erfährt? Du kannst das entweder zum Untersuchungstermin mitnehmen oder direkt an den ÄD schicken. Dann teilt man das der SB schriftlich mit.
Ich weiß ja das ich manchmal ein bisschen naiv bin aber das Infoblatt kommt mir sowieso irgendwie skurril vor.

Man wird sanktioniert wenn man nicht die Entbindungen ausfüllt? Aha obwohl das Freiwillig ist.

Soll ich noch einmal an der Infotheke nachfragen? Wie das ist mit den ÄD unterlagen? Ich muss ja morgen sowieso hin um die AU abzugeben.
 

Surfing

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
2.322
Gefällt mir
1.606
Hallo Merien,

dieses Info-Blatt wegen EGV-Sanktion ist von deinem JC? Kannst du das bitte mal einscannen und hier reinstellen?

Dein JC scheint sehr erfinderisch wenn es darum geht Betroffene zu verunsichern, einzuschüchtern und mit Tricks/Bluffs zu arbeiten.

Das SGB II ist ein Bundesgesetz das in jedem Bundesland gilt.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Hallo Merien,

dieses Info-Blatt wegen EGV-Sanktion ist von deinem JC? Kannst du das bitte mal einscannen und hier reinstellen?

Dein JC scheint sehr erfinderisch wenn es darum geht Betroffene zu verunsichern, einzuschüchtern und mit Tricks/Bluffs zu arbeiten.

Das SGB II ist ein Bundesgesetz das in jedem Bundesland gilt.
Jubb ich stells dann mal rein.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Langsam glaub ich ja wirklich das JC hats auf mich abgesehen.

Heute geh ich rein zur Kundentheke wegen der AU.

Gebe ich sie ab & frage ob sie mir das stempeln & kopieren kann.
Sagt sie "Nein auf keinen Fall, das dürfen wir nicht, ist uns verboten Privatkopien. Wenn sie was brauchen kümmern sie sich selber drum"

?????????????

Das war noch NIE so gewesen, immer wenn ich eine AU abgegeben habe, haben die von selber kopiert oder gefragt ob ich Kopien brauche.

Auch wo ich Widerspruch etc alles abgegeben habe, wurde ich gefragt ob ich Kopien brauche & jetzt geht das nicht mehr????

Ich hab dann gemeint "Ich will aber einen Nachweis haben, da es öfter war das Sachen angeblich nicht ankamen"
Dann meinte sie nur"Das kommt schon an".

Ich hab noch mal wegen ÄD unterlagen nachgefragt da wo das hin muss ob ich das an den ÄD schicken kann, da meinte sie dann:
"Nein das müssen sie an ihre SB geben, ist so vorgeschrieben"
Ich dann "Aber das sind vertrauliche Unterlagen, ich möchte es selber hinschicken/abgeben, ich weiß ja nicht wer das liest"

Dann meinte sie nur noch "Wie oft noch? Das muss an den SB, wenn nicht werden die Leistungen verkürzt".

Leute da bekommt man ja sofort schlechte Laune wenn der Tag so anfängt.

Hab die Sachen noch zu hause weil ich das dieses WE fertig mache.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Doofe Frage zwischendurch, kann mir einer sagen wieso mein Profilbild nicht weg geht? Weil ich hatte das längst gelöscht & wollte ein anderes nehmen.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
So noch ein kurzer Bericht.

Heute Früh hielt mich die Kindergartenleitung auf.

Sie SB hat sie angerufen sie wollte die Kindergartenleitung sprechen.
Frau M (Kindergartenleitung) meinte zu mir, das die Dame mit der sie gesprochen hat (Frau. D) überaus nett & freundlich war & sie sehr lange über meine Tochter gesprochen haben.

Okay 1. WAS soll DAS? was maßt die sich eigentlich AN da stundenlang über meine Tochter zu reden bzw. Frau M über sie auszufragen???????
Fällt das nicht auch unter Datenschutz mit der Logopädie etc, wegen Schweigepflicht?
Ehrlich das stinkt mir gewaltig aber wie. Die SB kann doch nicht ewig lange über meine Tochter Sachen fragen!
Das ist doch unerhört!
Kann man dagegen nichts machen?

Es ging lediglich um die Zeiten also WAS soll das dann, das sie alles über meine Kleine wissen will?
Hätte sie nur wegen den Zeiten gefragt, okay wäre ich nicht so angenervt aber über die Logopädie, ihre Fortschritte, ihre "Windeln", ob sie viel weint etc das sind doch verdammt noch einmal vertrauliche Sachen?

Wollen die auch noch wissen was ich für ein Duschgel verwende man? oder was meine Lieblingssexstellung ist? Ja genau, am besten alles haarklein, haben die kein eigenes Leben? Das die sich an anderen ergötzen oder was weiß ich! Ich find das einfach eine bodenlose Frechheit.

Die wollte die ZEITEN umbuchen, HALLO? ich bin alleinige Sorgebrechtige genauso wie alleine Aufenthaltsbestimmungsberechtigte.
Die kann sich doch verdammt noch mal nicht einfach so einmischen, ich bin die MUTTER ich ganz alleine! & diese Dinge gehen nur mich was an & ein paar Vertraute, wie Ärzte etc.

Muss ich mir so etwas gefallen lassen?
Wenn sie nur wegen den Zeiten gefragt hätte okay kein Problemo, hätte ich nix gesagt aber DAS? geht zu weit!

Ich fühle mich langsam als wäre ich im falschem Film Leute ehrlich.
Jedenfalls hat Frau M. gesagt das man nicht umbuchen kann, wegen der Defizite etc.

Ob sie es jetzt endlich mal verstanden haben?
Frau M gebe ich keine Schuld, die hat keine Ahnung vom JC & noch nie was damit zu tun gehabt, Frau D hat die Schuld.
 

Chrisman

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Mrz 2013
Beiträge
1.676
Gefällt mir
1.239
Würde ich so nicht alleine stehen lassen.
Die Leitung ist doch nicht verpflichtet, am Telefon intime Dinge des Kinides preiszugeben.

Da würde ich mir Schritte für die Zukunft überlegen.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Würde ich so nicht alleine stehen lassen.
Die Leitung ist doch nicht verpflichtet, am Telefon intime Dinge des Kinides preiszugeben.

Da würde ich mir Schritte für die Zukunft überlegen.
Ja klar aber, was fällt SB überhaupt ein? Das zu fragen?
Alleine die Medizinischen Sachen das geht doch nicht? Bzw darf sie das nicht & das weiß sie auch.

Frau M, wollte mir doch nur helfen :/ auf sie bin ich ja auch nicht sauer, wäre gemein sie jetzt anzumachen.

Was soll ich den für Schritte machen? Den langsam weiß ich nichts mehr bzw, die Fragen doch sowieso alles wo/wie sie wollen.
 

Purzelina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2010
Beiträge
5.709
Gefällt mir
2.047
Wenn ein Kind 3 Jahre alt geworden ist, kann das Jobcenter grundsätzlich von einer Verfügbarkeit für Vollzeitbeschäftigung ausgehen.

Gibt es Gründe, die dagegen sprechen, so muss die Mutter diese darlegen. Wäre es dir lieber gewesen, du hättest mit deinem Kind extra einen Termin beim Arzt vereinbaren müssen?

Du hattest grundsätzlich deine Genehmigung zum Kontakt zwischen SB und Kindergarten erteilt und das Ergebnis der Ausfragung (die SB hat diese Gelegenheit natürlich beim Schopfe gepackt und versucht weitere Infos zu erhalten) ist in deinem Interesse. Irgendwie musste die Kindergärtnerin doch auch begründen, warum dein Kind noch nicht so lange in den Kindergarten gehen sollte.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Wenn ein Kind 3 Jahre alt geworden ist, kann das Jobcenter grundsätzlich von einer Verfügbarkeit für Vollzeitbeschäftigung ausgehen.

Gibt es Gründe, die dagegen sprechen, so muss die Mutter diese darlegen. Wäre es dir lieber gewesen, du hättest mit deinem Kind extra einen Termin beim Arzt vereinbaren müssen?

Du hattest grundsätzlich deine Genehmigung zum Kontakt zwischen SB und Kindergarten erteilt und das Ergebnis der Ausfragung (die SB hat diese Gelegenheit natürlich beim Schopfe gepackt und versucht weitere Infos zu erhalten) ist in deinem Interesse. Irgendwie musste die Kindergärtnerin doch auch begründen, warum dein Kind noch nicht so lange in den Kindergarten gehen sollte.
Es geht aber nicht das solche Private Sachen gefragt werden, genauso wie Logopädie etc das fällt unter ätzliche Schweigepflicht!

Sie darf solche Sachen gar nicht fragen weil es unter die Schweigepflicht fällt. Wenn sie nach den Zeiten gefragt hätte ok, aber wozu muss man so lange quatschen & haar klein fragen? Das ist doch irrsinn die haben nur wieder versucht alles rauszubekommen um mir sonst was anzuhängen.

Edit: Außerdem ist meine Vollzeitverfügbarkeit noch nicht getestet. Es ist meine Tochter! & ich entscheide wer über was auskunft bekommt.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
Ich hab's gewusst, dass das ganz genau so kommt. Darum hätten die von mir nie die Genehmigung bekommen dort anzurufen.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
) ist in deinem Interesse. Irgendwie musste die Kindergärtnerin doch auch begründen, warum dein Kind noch nicht so lange in den Kindergarten gehen sollte.
Nein, ist es nicht. Die SB wird sich das jetzt doch so hindrehen, wie sie es will. Wenn, kann sie ein Attest vom Kinderarzt anfordern, aber nicht den Kindergarten ausfragen.

Edit>: schreib doch ml den Datenschützer an, ob die SB so einfach beim Kindergarten solche Dinge anfragen darf.
Edit: Für mich ist das nämlich ein Verstoß gegen den Datenschutz, wenn die da ohne Genehmigung anrufen. Wenn die KIGA bis jetzt nichts von der Hilfebedürftigkeit wusste, dann weiß sie es jetzt.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Nein, ist es nicht. Die SB wird sich das jetzt doch so hindrehen, wie sie es will. Wenn, kann sie ein Attest vom Kinderarzt anfordern, aber nicht den Kindergarten ausfragen.

Edit>: schreib doch ml den Datenschützer an, ob die SB so einfach beim Kindergarten solche Dinge anfragen darf.
Edit: Für mich ist das nämlich ein Verstoß gegen den Datenschutz, wenn die da ohne Genehmigung anrufen. Wenn die KIGA bis jetzt nichts von der Hilfebedürftigkeit wusst, dann weiß sie es jetzt.
Die hat ja auch Sachen über MICH gefragt, Medzinische Dinge, genau so wie Medizinische Dinge über Mausi.

Medizinische Dinge, die die Kindergartenleitung nur wusste, da die logopädin einmal die Woche in den Kiga kommt & ich die Chefin davon entbunden hatte quasi.
Es ist doch bestimmt Strafbar medizinische Sachen ohne Entbindung zu fragen.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
In Interesse von Mausi ist es sowieso nicht, die wollen nur einen Weg finden mir die Leistung zu kürzen bzw einzustellen, nachdem was die da gelabbert haben.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Es reicht zu sagen "Kind XXX kann die Einrichtung nicht besuchen wegen XXXX)aber die hat mich ausspioniert oder wozu ist relevant ob ich mich gesund gebe oder wie ich die Kleine bringe.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Nein, ist es nicht. Die SB wird sich das jetzt doch so hindrehen, wie sie es will. Wenn, kann sie ein Attest vom Kinderarzt anfordern, aber nicht den Kindergarten ausfragen.

Edit>: schreib doch ml den Datenschützer an, ob die SB so einfach beim Kindergarten solche Dinge anfragen darf.
Edit: Für mich ist das nämlich ein Verstoß gegen den Datenschutz, wenn die da ohne Genehmigung anrufen. Wenn die KIGA bis jetzt nichts von der Hilfebedürftigkeit wusste, dann weiß sie es jetzt.
Ich hab immer gesagt, ein Attest vom Kinderarzt ist kein Problem, aber die haben auf den Kindergarten gepocht (wahrscheinlich um Infos zu bekommen).

Edit: Geht das auch wegen der Privaten/Medizinischen Ausfragerei?
 

Purzelina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2010
Beiträge
5.709
Gefällt mir
2.047
Außerdem wo habe ich eine Genehmigung erteilt?
Da hab ich wohl etwas vorschnell aus deinem Beitrag eine Zusage gemacht, man verliert hier etwas den Überblick.

Zitat von Merien Beitrag anzeigen
[...] Sie meinte das sie es kennt das die JC´s anrufen & nachfragen, aber noch niemals sollte sie eine Bescheinigung oder sonst was schreiben.
Die Chefin meinte das meine SB sie anrufen soll fertig aus.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
Schick die Kranmeldung vorweg als Fax. Da hast Du eine Sendebestätigung, dass die das erhalten haben.
Dann meinte sie nur noch "Wie oft noch? Das muss an den SB, wenn nicht werden die Leistungen verkürzt".
Nein. Die basteln sich ihr Recht offensichtlich wirklich selber. War das eigentlich eine Optionskommune? Hab keine Lust jetzt den ganzen Thread durchzulesen.

Sie meinte das sie es kennt das die JC´s anrufen & nachfragen, aber noch niemals sollte sie eine Bescheinigung oder sonst was schreiben.
Die Chefin meinte das meine SB sie anrufen soll fertig aus.
Dann verstoßen die JC alle mal ganz locker gegen den Datenschutz. Mach das it dem Datenschützer. Auch die Kita-Tante hat da ohne Zustimmung der Eltern keine Auskünfte zu geben. Dann braucht die auch mal eine Unterweisung in punkto Datenschutz.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Wenn ein Kind 3 Jahre alt geworden ist, kann das Jobcenter grundsätzlich von einer Verfügbarkeit für Vollzeitbeschäftigung ausgehen.

Gibt es Gründe, die dagegen sprechen, so muss die Mutter diese darlegen. Wäre es dir lieber gewesen, du hättest mit deinem Kind extra einen Termin beim Arzt vereinbaren müssen?

Du hattest grundsätzlich deine Genehmigung zum Kontakt zwischen SB und Kindergarten erteilt und das Ergebnis der Ausfragung (die SB hat diese Gelegenheit natürlich beim Schopfe gepackt und versucht weitere Infos zu erhalten) ist in deinem Interesse. Irgendwie musste die Kindergärtnerin doch auch begründen, warum dein Kind noch nicht so lange in den Kindergarten gehen sollte.
Ja der Arzt wäre mir lieber gewesen.
Wieso? Weil sie da sich nicht getraut hätte anzurufen & was weiß ich zu fragen.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Da hab ich wohl etwas vorschnell aus deinem Beitrag eine Zusage gemacht, man verliert hier etwas den Überblick.
Ach ich kenne das, ich weiß hier sind viele Posts *g*

Nein aber weiter hinten hab ich überlegt/gefragt ob ich die Genehmigung erteilen sollte, macht ja nichts :icon_mrgreen:
 

Purzelina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2010
Beiträge
5.709
Gefällt mir
2.047
Ja der Arzt wäre mir lieber gewesen.
Wieso? Weil sie da sich nicht getraut hätte anzurufen & was weiß ich zu fragen.
Nun ist es zu spät und ich persönlich denke, du solltest an dem Punkt jetzt nicht noch eine weitere Baustelle aufmachen. Du brauchst im Moment deine ganze Kraft für die altersgerechte Entwicklung deines Kindes.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Schick die Kranmeldung vorweg als Fax. Da hast Du eine Sendebestätigung, dass die das erhalten haben.
Nein. Die basteln sich ihr Recht offensichtlich wirklich selber. War das eigentlich eine Optionskommune? Hab keine Lust jetzt den ganzen Thread durchzulesen.

Dann verstoßen die JC alle mal ganz locker gegen den Datenschutz. Mach das it dem Datenschützer. Auch die Kita-Tante hat da ohne Zustimmung der Eltern keine Auskünfte zu geben. Dann braucht die auch mal eine Unterweisung in punkto Datenschutz.
Du hast Recht, mache ich jetzt nur noch per Fax, stimmt.

Was ist eine Optionskommune?
Ich weiß das sie die Medizinischen Sachen nicht hätte sagen dürfen, aber sie ist so nett & sie dachte sie hilft mir damit.
Sie kennt die Machenschaften vom Jc ja nicht, deswegen würde ich sie ungern anmachen :/
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Nun ist es zu spät und ich persönlich denke, du solltest an dem Punkt jetzt nicht noch eine weitere Baustelle aufmachen. Du brauchst im Moment deine ganze Kraft für die altersgerechte Entwicklung deines Kindes.
Ja du hast Recht, sag das lieber mal dem JC die sogar wollen das ich die Logotherapie beende um für Maßnahmen/AGH´s besser Einsatz bereit zu sein.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
Edit: Geht das auch wegen der Privaten/Medizinischen Ausfragerei?
Natürlich geht das. Wenn das keine Optionskommune ist, dann ist der Bundesdatenschützer zuständig, ansonsten der Landesdatenschützer. Mach dem ganz klar, dass Du der SB keine Genehmigung erteilt hat und die kein Attest vom Kindersrzt wollte. Wenn das keine Optionskommune ist, dann beschwer Dich auch beim Kundenreaktionsmanagement in Nürnberg.

Die medizinischen Unterlagen gibst Du denen nicht. Teil denen schriftlich und nachweislich mit, dass Du die entweder direkt zum ÄD senden wirst und deshalb um die Adresse bittest, oder, falls sie die Adresse nicht geben wollen, Du die zum Untersuchungstermin mitnehmen wirst. Damit kommst Du Deiner Mitwirkungspflicht nach.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Natürlich geht das. Wenn das keine Optionskommune ist, dann ist der Bundesdatenschützer zuständig, ansonsten der Landesdatenschützer. Mach dem ganz klar, dass Du der SB keine Genehmigung erteilt hat und die kein Attest vom Kindersrzt wollte. Wenn das keine Optionskommune ist, dann beschwer Dich auch beim Kundenreaktionsmanagement in Nürnberg.

Die medizinischen Unterlagen gibst Du denen nicht. Teil denen schriftlich und nachweislich mit, dass Du die entweder direkt zum ÄD senden wirst und deshalb um die Adresse bittest, oder, falls sie die Adresse nicht geben wollen, Du die zum Untersuchungstermin mitnehmen wirst. Damit kommst Du Deiner Mitwirkungspflicht nach.
Okay habe gegoogelt, hier ist keine Optionskommune. Kommt bei so einer Beschwerde den überhaupt was rum? Frau P hockt ja immer noch blöd grinsend im Jc nach dem Ding was sie gerissen hat.

Das mit dem ÄD mache ich auch so bzw, ich lade dann noch das Infoblatt hoch nachdem Surfing gefragt hatte.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
Versuch das mit der Beschwerde in Nürnberg und mach das mit dem Datenschützer. Zumindest von dem müsste etwas kommen. Die Dame braucht etwas auf den Deckel. Wenn Du genügend zusammen hast, kann man auch versuchen, jemand Anderes als SB zu bekommen, denn das Vertrauensverhältnis ist ja nachweislich gestört.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Versuch das mit der Beschwerde in Nürnberg und mach das mit dem Datenschützer. Zumindest von dem müsste etwas kommen. Die Dame braucht etwas auf den Deckel. Wenn Du genügend zusammen hast, kann man auch versuchen, jemand Anderes als SB zu bekommen, denn das Vertrauensverhältnis ist ja nachweislich gestört.
Ich hab´s noch gar nicht erwähnt, weil mir der Gedanke Angst macht.

Ab Dezember habe ich eine andere SB da Frau D versetzt wird.
Oh gooooooooooottt :( bestimmt auch so eine Schreckschraube die mich gleich in einen 1 euro Job drängen will.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
Mach das erst einmal mit Nürnberg ud Datenschutz.

Über die neue SB weißt Du doch noch nichts. Und dann geht das Spielchen eben wieder von vorne los. Wenn die aber merken, dass Du Dich wehrst, dann werden die auch vorsichtiger.

Edit: Bis dahin dürfte Du beim ÄD gewesen sein, ein Attest vom Kinderarzt ist ja anscheined auch kein Problem. Dann hast DU doch schon eine ganz andere Basis.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Mach das erst einmal mit Nürnberg ud Datenschutz.

Über die neue SB weißt Du doch noch nichts. Und dann geht das Spielchen eben wieder von vorne los. Wenn die aber merken, dass Du Dich wehrst, dann werden die auch vorsichtiger.

Edit: Bis dahin dürfte Du beim ÄD gewesen sein, ein Attest vom Kinderarzt ist ja anscheined auch kein Problem. Dann hast DU doch schon eine ganz andere Basis.
Ja du hast Recht, sobald ich das fertig habe lade ich es hoch.

Vielleicht habe ich auch mal Glück & die Dame ist eine nette? wie die damals vom Arbeitsamt.

Ja der Kinderarzt schreibt mir das schon raus, da hab ich überhaupt keine Bedenken.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
Wie schon gesagt, schreib denen dass Du aufgrund von Zweifeln, dass der Datenschutz eingehalten wird(Das ist eine Begründung) die medizinische Unterlagen direkt an den ÄD senden willst. Die sollen Dir die Adresse mitteilen. Alternativ wirst Du alle relevanten Unterlagen mit zum Untersuchungstermin nehmen. Dann hast Du denen klar gemacht, dass der ÄD die Unterlagen bekommt und damit die Mitwirkungspflicht erfüllt.

Dass die SB das mit dem Datenschutz ja nicht so genau nimmt, haben wir mit dem Kita-Anruf ja gesehen.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Warum schreibt @Yukonia hier nichts mehr?
Ich wollte auch schon nachfragen, weiß einer was mit ihr los ist? bzw sie war seit 07.10 nicht mehr online :(

Hat auch auf meine Mail nicht reagiert.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Wie schon gesagt, schreib denen dass Du aufgrund von Zweifeln, dass der Datenschutz eingehalten wird(Das ist eine Begründung) die medizinische Unterlagen direkt an den ÄD senden willst. Die sollen Dir die Adresse mitteilen. Alternativ wirst Du alle relevanten Unterlagen mit zum Untersuchungstermin nehmen. Dann hast Du denen klar gemacht, dass der ÄD die Unterlagen bekommt und damit die Mitwirkungspflicht erfüllt.

Dass die SB das mit dem Datenschutz ja nicht so genau nimmt, haben wir mit dem Kita-Anruf ja gesehen.
Okay & die Schweigepflichtsentbindungen braucht die der Arzt nicht vorher? Falls die mir die Adresse nicht geben.
Sonst kann er ja vorher meine "Daten" nicht abfragen bei den Docs.
 

DonOs

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Feb 2014
Beiträge
1.842
Gefällt mir
3.267
Bei mir war es das selbe Spiel, ohne die freiwillige Abgabe des Gesundheitsfragebogens und der Schweigepflichtentbindung könne erstens kein Termin beim äd gemacht werden und zweitens hatte man vorsorglich darauf hingewiesen, mich zu sanktionieren, sofern ich der freiwlligen Abgabe des Gesundheitsfragebogens und der Schweigepflichtentbindung nicht nachkomme. Das ganze liegt noch beim BfDI aber alleine durch die Einschaltung des BfDI erhielt ich sogleich ein Termin vom Mobcenter, zudem was ich alles mitzubringen hatte. Von einem Gesundheitsfragebogen und oder Schweigepflichtentbindung war auf einmal keine Rede mehr, ich sollte lediglich meinen Ausweis und Arznei mitbringen die ich einnehme. Die Schweigepflichtentbindung hätte ich dann vor Ort beim Erstgespräch wie es sich gehört abgegeben, sofern erwünscht, wurde aber nicht. Auch hätte ich nur meinen Hausarzt angegeben, Rentenversicherung oder was die noch alles für ein Quatsch haben wollten, geht denen ja einen feuchten Kericht an. Zudem hätte ich das ganze auf 3 Monate gekürzt, nicht wie die es wollen für 3 jahre, spinnen doch wohl. Ich kann dir auch nur empfehlen die BfDI anzuschreiben und drum zu bitten sich dem Fall anzunehmen. Dann geht auf einmal alles sehr schnell.
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.293
Gefällt mir
1.455
Eines steht nach diesen Fakten fest: Deine "sehr nette Vermittlerin" hat ihre Arbeit auch nicht gemacht, in keinster Weise. Sonst hätte sie dich nicht zu einer Maßnahmen-Tante abgeschoben. Eine Abklärung deiner Erwerbsfähigkeit ist nicht erfolgt!

Deshalb würde ich im Antrag auf aufschiebende Wirkung nur die Formalien einhalten und zur Sache wenig schreiben. Denn du reichst ja deinen Widerspruch (gegen die Zuweisung) mit Schilderung des Sachverhaltes vorher beim JC nachweisbar ein. Das SG bekommt eine Kopie deines Widerspruchs sowie Kopien der Zuweisung und EGV. Das SG wird dann deine Akten vom JC anfordern und feststellen was Sache ist. Dann kommt raus was du hier geschildert hast.
In der 1. EGV der netten SB stand auch schon eine AGH als Leistung des Jobcenter
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Huhu ihr Lieben,

Muss euch kurz berichten. Heute früh war ich beim Kia (Kinderarzt) der ist neben dem JC, also nicht ganz genau aber in der nähe.

Jedenfalls bin ich noch einmal rein weil meine Abrechnung seit Monaten nicht bearbeitet wird.

Achja & nur so zur Info, das Jc war voll & durchs Glas habe ich gesehen das die jeden alles kopiert haben! soviel dazu...

Also hab ich gefragt wann ich endlich einen Bescheid bekomme da hat der Kerl bei meiner Leistungsdame angerufen & mir den Hörer gegeben.

Sie meinte dann das es Guthaben wäre & ich das behalten darf.
Ich meinte dann, Gut ich möchte dann aber gerne einen Bescheid haben.
Da meinte sie "Bei Guthaben kann ich nichts machen, da gibts nichts schriftliches oder einen Bescheid".

:icon_confused: ???? stimmt das ???

Mir wäre ein Bescheid viel lieber, ihr wisst ja wie das manchmal läuft.
 

Gerda M

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Okt 2014
Beiträge
22
Gefällt mir
8
ich kann heute leider nichts mehr sinnvolles beitragen, nur soviel:

was für ein Wahnsinn......

ich wünsche Dir alles Gute, Dir und Deinen Kids...
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
ich kann heute leider nichts mehr sinnvolles beitragen, nur soviel:

was für ein Wahnsinn......

ich wünsche Dir alles Gute, Dir und Deinen Kids...
Dankeschön :icon_knutsch:

Ja Wahnsinn ist es wirklich, manchmal komme ich mir wie in einem schlechten Krimi Film vor.
Als ich den Thread erstellt habe, hab ich mich noch viiiiiel mehr verrückt gemacht, manchmal als ich gepostet habe war ich total verzweifelt *g*

Jetzt macht mir das Jc keine Angst mehr, ich weiß nicht wer es war aber einer hat hier im Thread geschrieben "Wenn der erste Kampf vorbei ist & du merkst das du noch lebst, wird es besser"

& so ist es tatsächlich gewesen.

In dem Sinne, sollen sie ruhig so weiter machen, damit schneiden sie sich nur ins eigene Fleisch, weil ich ab jetzt immer zum SG etc gehe :).
 

Gerda M

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Okt 2014
Beiträge
22
Gefällt mir
8
ich hatte heute termin JC (s. thread)
..... nach einer Flasche Rotwein gestern abend (ich trinke selten Alkohol) bin ich da heute hin.....

2 Std zuvor ABER noch TÜV-Termin, das adrenalin steigt, mir ist sowieso schon total flau, ich denke, wird schon gutgehen.....
ich steig aus, steht da ganz genau der gleiche typ vor mir, der schon vor 2 jahren mein geliebtes schätzchen "beerdigt hat",
ich ganz nett und zuverscihtlich:
...na, sieht doch top gepflegt aus, prima zustand, darauf er:
sieht besser aus als als der letzte
...und fängt an zu suchen...und... zu suchen:icon_motz:
und findet...:icon_motz:und findet....und findet ....:icon_motz:. und findet..:

ach was solls, morgen ist ein neuer tag

LG und Gute Nacht
 

Surfing

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
2.322
Gefällt mir
1.606
Huhu ihr Lieben,

Muss euch kurz berichten. Heute früh war ich beim Kia (Kinderarzt) der ist neben dem JC, also nicht ganz genau aber in der nähe.

Jedenfalls bin ich noch einmal rein weil meine Abrechnung seit Monaten nicht bearbeitet wird.

Achja & nur so zur Info, das Jc war voll & durchs Glas habe ich gesehen das die jeden alles kopiert haben! soviel dazu...

Also hab ich gefragt wann ich endlich einen Bescheid bekomme da hat der Kerl bei meiner Leistungsdame angerufen & mir den Hörer gegeben.

Sie meinte dann das es Guthaben wäre & ich das behalten darf.
Ich meinte dann, Gut ich möchte dann aber gerne einen Bescheid haben.
Da meinte sie "Bei Guthaben kann ich nichts machen, da gibts nichts schriftliches oder einen Bescheid".

:icon_confused: ???? stimmt das ???

Mir wäre ein Bescheid viel lieber, ihr wisst ja wie das manchmal läuft.
Erstmal vorweg: Einen Bescheid für oder wegen was?

Wenn dir aus irgendeinen Grund ein Guthaben zurückbezahlt wird hast du selbstverständlich Anspruch auf einen Bescheid mit Rechtsbehelfsbelehrung! Grund: Der Rückzahlbetrag kann (vorsätzlich) falsch berechnet worden sein. Dagegen kannst du dann Widerspruch einreichen, wenn du eine Falschberechnung feststellst.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Erstmal vorweg: Einen Bescheid für oder wegen was?

Wenn dir aus irgendeinen Grund ein Guthaben zurückbezahlt wird hast du selbstverständlich Anspruch auf einen Bescheid mit Rechtsbehelfsbelehrung! Grund: Der Rückzahlbetrag kann (vorsätzlich) falsch berechnet worden sein. Dagegen kannst du dann Widerspruch einreichen, wenn du eine Falschberechnung feststellst.
Also ich hab vor laaanger Zeit die Betriebskostenabrechnung von meiner Wohnung eingereicht. Aus der Betriebskostenabrechnung ergibt sich aber ein Plus von 240 Euro.
Ich hatte ja hier erwähnt, das mir vor ca. einem Jahr die Heizung gestrichen wurde, um ca. 30 Euro monatliche Leistung.
Nachdem diese ewig nicht bearbeitet wurde, hab ich nachgefragt, was jetzt los ist.

Der Typ von der Info hat das die Leistungsfrau angerufen und die mir gegeben. So wie es aussieht steht mir das Geld zu weil die Affen mir dir Heizung ja nicht mehr zahlen.

Ich meinte aber dann ich will eine Schriftliche Bestätigung oder Bescheid oder was auch immer, dafür das ich das Geld behalten kann.

Die Leistungsfrau meinte aber dann, bei Guthaben kann sie nichts machen da gibt es keinen Bescheid oder sonst was.
 

Merien

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
ich hatte heute termin JC (s. thread)
..... nach einer Flasche Rotwein gestern abend (ich trinke selten Alkohol) bin ich da heute hin.....

2 Std zuvor ABER noch TÜV-Termin, das adrenalin steigt, mir ist sowieso schon total flau, ich denke, wird schon gutgehen.....
ich steig aus, steht da ganz genau der gleiche typ vor mir, der schon vor 2 jahren mein geliebtes schätzchen "beerdigt hat",
ich ganz nett und zuverscihtlich:
...na, sieht doch top gepflegt aus, prima zustand, darauf er:
sieht besser aus als als der letzte
...und fängt an zu suchen...und... zu suchen:icon_motz:
und findet...:icon_motz:und findet....und findet ....:icon_motz:. und findet..:

ach was solls, morgen ist ein neuer tag

LG und Gute Nacht
Ja das hab ich gelesen deinen Thread mit dem JC, hattest ja Glück & es ging glimpflich aus, würde ich mir auch wünschen.
Die sollen mich endlich mit ihren Sinnlosen Maßnahmen in ruhe lassen, das ein zigste was die wollen ist das man aus der Statistik ist & der Träger kassiert au noch.

Ohje, das ist nervig :/
Meine Mutter hat immer Angst wenn sie zum TÜV muss *g*

Musste dir jetzt ein neues Auto besorgen? oder kann man das jetzige noch richten?
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
Der Typ von der Info hat das die Leistungsfrau angerufen und die mir gegeben. So wie es aussieht steht mir das Geld zu weil die Affen mir dir Heizung ja nicht mehr zahlen.

Ich meinte aber dann ich will eine Schriftliche Bestätigung oder Bescheid oder was auch immer, dafür das ich das Geld behalten kann.

Die Leistungsfrau meinte aber dann, bei Guthaben kann sie nichts machen da gibt es keinen Bescheid oder sonst was.
Bin aber der Meinung, dass die Dir geänderte Bescheide schicken müssen. Du hast ja keine Heizung bekommen und jetzt anscheinend ja doch und diese zu erwartende Rückzahlung haben die mit dem BK-Guthaben verrechnet. Hab das jetzt nicht im Kopf, aber wenn Du gegen die Nichtberücksichtigung der HK Widerspruch erhoben haben solltest, dann steht Dir auch ein Bescheid zu.
 

Surfing

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
2.322
Gefällt mir
1.606
@Merien

Wir hatten dich ja aufgefordert diese Bescheide wo es um die Kürzung der Heizkosten ging einzuscannen und hier reinzustellen. Es kam aber bisher nichts. Auch Änderungsbescheide zählen da dazu.
 
Oben Unten