• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Sind Berliner Politiker Pappnasen ?

Roulade

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Jun 2014
Beiträge
127
Bewertungen
13
Zum Thema seit 1 1/2 Jahren besetzte Schule durch Flüchtlinge in Berlin.

Gestern wurde bei der Polizei eine Räumung beantragt. Heute zurückgezogen.
Einige Politiker sind schon abgetaucht.
So die Bezirksbürgermeisterin und auch die Senatorin für Integration.

Einziger Clown ist noch der H.... und tritt in der Öffentlichkeit auf.

Nun möchte man mit Flüchtlingen Vereinbarungen treffen.
Nur wie dumm sind Politiker ? Wissen die nicht, dass Vereinbarungen mit Personen, welche teilweise Namenlos sind und keinen Aufenthaltsstatus haben, eine Vereinbarung überhaupt keine Rechtskraft hat ?

Nun bitte nicht über das viele Leid in der Welt debattieren. Zweifelsfrei gibt es das. Jedoch wird es mit Forderungen der Flüchtlinge übertrieben.
Vor allem kostet es unheimlich viel Geld. Es sollen zur Zeit 1000 Polizisten im Einsatz sein. Ob das angemessen ist, wegen 10 Flüchtlingen, die nun Steine vom Schuldach werfen ?
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Bewertungen
855
Von welcher Schule sprichst Du? Stand sie leer oder wurde sie besetzt ohne Genehmigung?
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Bewertungen
535
Sind Berliner Politiker Pappnasen ? Die Frage ist doch sicher rhetorisch gemeint, oder???

Nur wie dumm sind Politiker ?
Zu dieser Frage würde ich gerne auf das Zitat von Einstein verweisen, als er zum Thema Unendlichkeit gefragt wurde :popcorn:
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Bewertungen
571
Ich möchte mal sehen was mit uns gemacht wird, wenn wir das Jobcenter belagern, weil uns Leistungen verweigert werden, keine bezahlbare Wohnung finden .... ?!
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Bewertungen
3.305
Den Leuten Pässe und Arbeitserlaubnis in die Hand zu drücken wäre die billigere Lösung.

@Roulade - möchtest Du gerne mit dem Prügel in der Hand die Leute aus der Schule prügeln, weil das alles zu viel Geld kostet? Was schlägst Du vor? Alle in ein Flugzeug laden und über Ihren mutmaßlichen Heimatländern abwerfen, nachdem man Ihnen die Bedienung eines Fallschirmes erklärt hat?

Und ja- die Politiker sind Pappnasen - aber ich glaube das ist das einzige worüber wir einig sind.

Roter Bock
 

Roulade

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Jun 2014
Beiträge
127
Bewertungen
13
Ich möchte mal sehen was mit uns gemacht wird, wenn wir das Jobcenter belagern, weil uns Leistungen verweigert werden, keine bezahlbare Wohnung finden .... ?!
Da kommt die Polizei und man bekommt Hausverbot.

Manche Elos sollten sich ein Beispiel an der Hartnäckigkeit der Flüchtlinge nehmen.
Bis auf das Dach des Jobcenters käme ein deutscher gar nicht.
Für die Probleme der deutschen Elos hat seit 10 Jahren keiner ein Ohr.
 
G

Gast1

Gast
Da kommt die Polizei und man bekommt Hausverbot.

Manche Elos sollten sich ein Beispiel an der Hartnäckigkeit der Flüchtlinge nehmen. Aber so weit käme ein deutscher eben erst gar nicht.
"Ein Deutscher" wird aber nicht abgeschoben in ein Land, wo Hunger oder Krieg herrscht. Das ist ein gewaltiger Unterschied.
 

Roulade

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Jun 2014
Beiträge
127
Bewertungen
13
.

@Roulade - möchtest Du gerne mit dem Prügel in der Hand die Leute aus der Schule prügeln, weil das alles zu viel Geld kostet? Was schlägst Du vor? Alle in ein Flugzeug laden und über Ihren mutmaßlichen Heimatländern abwerfen, nachdem man Ihnen die Bedienung eines Fallschirmes erklärt hat?

Und ja- die Politiker sind Pappnasen - aber ich glaube das ist das einzige worüber wir einig sind.

Roter Bock
Nicht abwerfen, sondern aussteigen lassen.
Das wäre die billigere Lösung.

Das sind Flüchtlinge, die überwiegend von anderen Bundesländern an der Bundeslandgrenze ausgesetzt wurden und das war es. Z.B. hat sich Bayern auf diese Art des Problems entledigt.

Mit Pässen und Arbeitserlaubnis ist das Problem auch nicht gelöst.
Ich gehe mal davon aus, dass Dir der Deutsche Arbeitsmarkt bekannt ist.

Deutschland ist kein Weltsozialamt. So ist es leider.
 

Roulade

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Jun 2014
Beiträge
127
Bewertungen
13
Ok, wir schicken Roulade in ein Flüchtlingslager irgendwo auf der Welt. Mit einem Never-Come-Back-Flugticket. Bye bye Roulade.
Ich weiß zwar nicht, was das jetzt mit dem Thema zu tun hat.
Du kannst mich aber gerne begleiten und mir es auf der Reise erklären. :biggrin:
Vorher müssen wir aber OA beantragen und dürfen nur 21 Tage bleiben.
Das aufnehmende Land bezahlt dann die Flüge.
 
G

Gast1

Gast
Ich weiß zwar nicht, was das jetzt mit dem Thema zu tun hat.
Du kannst mich aber gerne begleiten und mir es auf der Reise erklären. :biggrin:
Nö, ich bleibe hier. Du bist ja der Meinung, wir hätten hier in Deutschland keinen Platz für Flüchtlinge. Ich sehe das nicht so. Deswegen musst Du Platz machen für einen Flüchtling und ziehst ins Flüchtlingscamp irgendwo auf der Welt. Ich aber bleibe hier, weil ich der Meinung bin,dass wir genug Platz haben.
 

with attitude

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Mrz 2014
Beiträge
1.703
Bewertungen
2.882
Ach Leute, lasst euch doch nicht auf das Dummgeschwätz vom Troll "Roulade, Nuckel aka LMAARGE usw. usw ein...

er kommt hier mit unnützen Themen an, schleicht sich dann langsam in die Themen der EV ein und erzählt dann in dem EV Thread, wie aussichtslos es doch wäre gegen einen EVA Widerspruch + aW zu erlangen.. und die Gerichte ja so überlastet wären[ wahrscheinlich mit Makale verwandt]... immer der selbe Kack von dem Troll.. lasst ihn doch Selbstgespräche führen.. das hilft ihm vllt bei seiner Findung..
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Bewertungen
535
"Ein Deutscher" wird aber nicht abgeschoben in ein Land, wo Hunger oder Krieg herrscht. Das ist ein gewaltiger Unterschied.
Klar, am deutschen Wesen soll die Welt genesen......Dann versuchen wir es halt nochmal. Der letzte Versuch war nicht erfolgreich....es endete mit Hunger und Krieg :popcorn:
 

Roulade

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Jun 2014
Beiträge
127
Bewertungen
13
Ach Leute, lasst euch doch nicht auf das Dummgeschwätz vom Troll "Roulade, Nuckel aka LMAARGE usw. usw ein...

er kommt hier mit unnützen Themen an, schleicht sich dann langsam in die Themen der EV ein und erzählt dann in dem EV Thread, wie aussichtslos es doch wäre gegen einen EVA Widerspruch + aW zu erlangen.. und die Gerichte ja so überlastet wären[ wahrscheinlich mit Makale verwandt]... immer der selbe Kack von dem Troll.. lasst ihn doch Selbstgespräche führen.. das hilft ihm vllt bei seiner Findung..
Aus welcher Anstalt flüchtete dieser User oder hat Ausgang ???
 
G

Gast1

Gast
Gut, dann kannst Du sie ja bei Dir zu Hause aufnehmen.
Dann kostet es die Steuerzahlergemeinschaft nicht so viel Geld.
Nö, ich habe zu Hause keinen Platz für einen Mitbewohner.

Wir könnten noch viel mehr Flüchtlinge aufnehmen, wenn man die Steuern für Besserverdienende und Reiche anheben würde, und wenn man die Vermögenssteuer wieder einführen würde.
 

with attitude

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Mrz 2014
Beiträge
1.703
Bewertungen
2.882
Aus welcher Anstalt flüchtete dieser User oder hat Ausgang ???
ach Nuckel äh Roulade... deine Masche ist doch bekannt..

du wurdest hier so oft enttarnt wie ne Staßenbitch die gemerkt hat, das sie ne Pilzinfektion an der Möse hat... lass dir mal ne neue Masche einfallen.. du bist erbärmlich und lächerlich...
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Bewertungen
535
Nö, ich habe zu Hause keinen Platz für einen Mitbewohner.

Wir könnten noch viel mehr Flüchtlinge aufnehmen, wenn man die Steuern für Besserverdienende und Reiche anheben würde, und wenn man die Vermögenssteuer wieder einführen würde.
Da sind wir nicht alleine. Das könnten die allermeisten Länder dieser Erde.
 

Roulade

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Jun 2014
Beiträge
127
Bewertungen
13
Nö, ich habe zu Hause keinen Platz für einen Mitbewohner.

Wir könnten noch viel mehr Flüchtlinge aufnehmen, wenn man die Steuern für Besserverdienende und Reiche anheben würde, und wenn man die Vermögenssteuer wieder einführen würde.
Klaro. Bezahlbare Wohnungen gibt es auch im Überfluss. Sogar eingerichtet, wie die Flüchtlinge es fordern.

Von angehobenen Steuern sollte man erst einmal das eigene Volk profitieren lassen. Meine Meinung und auch bestimmt die der Steuerzahler.
 
G

Gast1

Gast
Klaro. Bezahlbare Wohnungen gibt es auch im Überfluss. Sogar eingerichtet, wie die Flüchtlinge es fordern.

Von angehobenen Steuern sollte man erst einmal das eigene Volk profitieren lassen. Meine Meinung und auch bestimmt die der Steuerzahler.
Roulade, wir sprechen uns wieder, wenn Deutschland in Schutt und Asche liegt. Oder wenn hier ein Diktator herrscht. Dann biste auch froh, wenn Du in einem anderen Land Asyl kriegst.

Vielleicht sind meine Gedankengänge ja auch falsch, und Du wünscht Dir sehnlichst einen Diktator hier in Deutschland her, der alles, was nicht in den "deutschen Volkskörper" reinpasst (Ausländer, Behinderte, Schwule und Lesben) und so, auslöscht?
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Bewertungen
3.305
Also Rouladen kommen bei mir, wenn Sie mal auf den Tisch kommen, meist einher mit einer bräunlichen Soße. Das ist auch genau das was übrig bleibt wenn ich eine Roulade gegessen habe.

...und so sieht es für mich hier auch aus!

SOLIDARTÄT wäre mit den Asylbewerbern daran zu arbeiten, das die Verhältnisse für uns alle besser werden.

Wenn Du aber glaubst das Du nur einen Euro mehr hast, wenn wir die Asylbewerber nach Hause schicken bist Du schief gewickelt. Dein Euro der Dir fehlt kommt nicht bei den Asylbewerbern an, sondern bei den ewigen Krisengewinnlern, die auch Dich ausbluten bist Du nicht mehr "miep" sagen kannst.

Roter Bock
 

Smudo

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Mai 2009
Beiträge
193
Bewertungen
5
Nö, ich bleibe hier. Du bist ja der Meinung, wir hätten hier in Deutschland keinen Platz für Flüchtlinge. Ich sehe das nicht so.
Stimmt, die Boote sind noch nicht voll!

Es klingt wie eine Art Überbietungswettbewerb. Bei der schwierigen Suche nach Unterkünften für Flüchtlinge in Hamburg kommen immer neue Vorschläge ins Spiel: Neben Containerdörfern und Hotels sind jetzt auch Wohnschiffe im Gespräch – und sogar ausrangierte Kreuzfahrtschiffe.
Neues Modell in Hamburg: Flüchtlinge sollen auf Kreuzfahrtschiffe - Deutschland - Politik - Handelsblatt
 

Roulade

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Jun 2014
Beiträge
127
Bewertungen
13
Vielleicht sind meine Gedankengänge ja auch falsch, und Du wünscht Dir sehnlichst einen Diktator hier in Deutschland her, der alles, was nicht in den "deutschen Volkskörper" reinpasst (Ausländer, Behinderte, Schwule und Lesben) und so, auslöscht?
Du hast die "Hartzer" vergessen mit dem auslöschen !
Zeichen an die Kleidung und ab in die Kammer ! So weit ist es fast wieder in Deutschland.
 

Roulade

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Jun 2014
Beiträge
127
Bewertungen
13
Also Rouladen kommen bei mir, wenn Sie mal auf den Tisch kommen, meist einher mit einer bräunlichen Soße. Das ist auch genau das was übrig bleibt wenn ich eine Roulade gegessen habe.

Roter Bock
Dann solltest Du etwas gegen Durchfall einnehmen.
Ob es auch gegen geistigen Dünnpfiff hilft, kann ich leider nicht vorhersagen. :biggrin:

Wie Dein Verdauungstrakt funktioniert interessiert hier bestimmt niemand.
Es sei denn, Du hast hier Leidensgenossen, die so extrem primitive Bemerkungen mögen ?
 

Roulade

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Jun 2014
Beiträge
127
Bewertungen
13
Die Konflikte sind vorprogrammiert.
Für Obdachlose gibt es keine Unterkünfte. Es werden auch immer mehr Elos obdachlos.

In Berlin eifern Obdachlose schon den Flüchtlingen nach und haben ein erstes Obdachlosencamp eröffnet.
Mal sehen, ob man mit denen auch so humanitär umgeht oder eine moralische Pflicht hat.
 

Roulade

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Jun 2014
Beiträge
127
Bewertungen
13
Mal 'ne Frage dazu: Du möchtest die aus einem fliegenden Flugzeug aussteigen lassen?
Eigentlich eine überflüssige Frage.
Normalerweise steigt jemand nur aus, wenn er festen Boden unter den Füßen hat.
Bei Dir wäre ich mir da allerdings nicht so sicher. :biggrin:
 

Dark Vampire

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.998
Bewertungen
1.029
Kann man auch sachlich bleiben ohne direkt in die rechte Ecke geschoben zu werden?


Auch Asylbewerber haben sich an Gesetze zu halten und haben keinen Freibrief.

Ich finde es nur von der Politik einfach Exkremente dass für Flüchtlinge Unterkünfte erschaffen werden in Form von den ausrangierten Dampfer oder in dem Vereine aus Gebäude geschmissen werden (Tante Google hilft bei der Suche) usw.
während es zihtausend Obdachlose gibt die sich auch über sowas freuen würden.

Aber in dem Falle geht es einfach wieder nur ums Geld, ist sogar bei uns im ländlichen Bereich so, Gemeinde verkauft Gebäude, Wohnungen werden gemacht, es suchen schon dringend Familien mit Kindern Wohnungen da sie quasi schon auf der Strasse sitzen, sie bekommen wortwörtlich gesagt dass das nur für Flüchtlinge sind. Ich war dabei, mir fiel die Kinnlade runter......
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Bewertungen
855
Genügend günstigen Wohnraum gibt es mit Sicherheit nicht!

200 neue Plätze, so schätzt man im Sozialreferat, muss man schaffen. Jeden Monat. München sucht verzweifelt nach Unterkünften für Flüchtlinge. Doch als ein Immobilienmakler der Stadt eine Wohnung anbieten will, scheitert er - weil sich niemand für zuständig erklärt.
Wohnungen für Flüchtlinge in München gesucht - oder? - München - Süddeutsche.de

Wohnungssuchende Flüchtlinge



Wohnungsgesuche von Flüchtlingen in Fürth

Eine Wohnung zu finden, das ist meist nicht einfach, hört man doch überall, dass in Fürth wie in vielen anderen Städten nicht genügend Wohnraum zur Verfügung steht.

Ganz besonders schwierig wird es jedoch für Geringverdiener, oder Menschen, die von öffentlichen Geldern abhängig sind. Für sie ist die Wahl der Wohnung an eine gewisse preisliche, aber auch Quadratmeter bezogene Grenze gebunden.

Zu diesen Menschen gehören auch viele Flüchtlinge.
Wohnungssuchende Flüchtlinge

Unterdessen eskalierte in Magdeburg die geplante Abschiebung eines armenischen Mannes. Dessen Mutter habe dabei zuerst die Beamten und dann sich selbst mit Chlorreiniger übergossen. Die Abschiebung wurde daraufhin abgebrochen, erklärte die Polizei. Die Opposition im Landtag verurteilte die Aktion scharf. Ausgerechnet am Weltflüchtlingstag Menschen abzuschieben sei schon ein Skandal, eine Abschiebung während der Landtagsdebatte zu dem Thema ein Affront, sagte der flüchtlingspolitische Sprecher der Grünen, Sören Herbst. Zuletzt hatte die Abschiebung einer libyschen Familie nach Italien für Aufsehen gesorgt
Stahlknecht:*Mehr Flüchtlinge in Wohnungen untergebracht | Mitteldeutschland*- Mitteldeutsche Zeitung

Was ist mit der Verantwortung für die hier bereits lebenden Menschen? Den deutschen Obdachlosen? Sind die es nicht wert ein Dach über den Kopf zu haben?

Weshalb dürfen Deutsche nicht unter 25 Jahren eine eigene Wohnung haben? Bei den "Flüchtlingen" fragt da Niemand nach..........

Mal sollte endlich mal unterscheiden ob es sich um Asylanten handelt oder Wirtschaftsflüchtlinge, das ist ein Unterschied!
Dann müsst ihr alle hie her holen! Am besten auf einmal oder aber es werden Verhältnisse geschaffen und den Menschen klar gemacht, das sie auch in Ihrem Ursprungsland die Ärmel hochkrempeln und etwas aufbauen.

Und lasst die dir hier leben arbeiten! Oder sollen unsere Kinder arbeiten bis sie tot umfallen, weil der Staat sie um die Rente bescheißt?

schlaraffenland
Nö, ich habe zu Hause keinen Platz für einen Mitbewohner.
Super Einstellung!:icon_klatsch::icon_daumen::icon_tonne:
 

Roulade

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Jun 2014
Beiträge
127
Bewertungen
13
Kann man auch sachlich bleiben ohne direkt in die rechte Ecke geschoben zu werden?
Auch Asylbewerber haben sich an Gesetze zu halten und haben keinen Freibrief.

während es zichtausend Obdachlose gibt die sich auch über sowas freuen würden.

Aber in dem Falle geht es einfach wieder nur ums Geld, ist sogar bei uns im ländlichen Bereich so, Gemeinde verkauft Gebäude, Wohnungen werden gemacht, es suchen schon dringend Familien mit Kindern Wohnungen da sie quasi schon auf der Strasse sitzen, sie bekommen wortwörtlich gesagt dass das nur für Flüchtlinge sind. Ich war dabei, mir fiel die Kinnlade runter......
So ist das. Nur der Profit zählt.

Ich kenne einen Fall, da hat jemand eine heruntergekommene Kita aufgekauft und als Flüchtlingsunterkunft umgebaut und bekommt dafür von seiner Landesbehörde monatlich 60,000 €.
Das nimmt durch Vermietung an deutsche Familien niemand ein.
Also zählt nur der Gewinn und nicht die Versorgung der eigenen Landsleute mit Wohnraum oder Obdachlosenheim.
 

Roulade

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Jun 2014
Beiträge
127
Bewertungen
13
Und lasst die dir hier leben arbeiten!
Wenn genug Arbeit vorhanden wäre, hätte da vielleicht niemand etwas dagegen.

Es kann sich aber niemand hinstellen und singen:

Rühre, rühre Löffelstiel
Arbeitsplätze back ich viel
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Bewertungen
855
Wenn genug Arbeit vorhanden wäre, hätte da vielleicht niemand etwas dagegen.

Es kann sich aber niemand hinstellen und singen:

Rühre, rühre Löffelstiel
Arbeitsplätze back ich viel
Darum geht es nicht! Es gibt genügend qualifizierte politisch verfolgte Menschen, und denen nimmt man mit dem Arbeitsverbot auch den Stolz und die Hoffnung.


Rühre, rühre Löffelstiel...........die Roulade weiß nicht all zuviel........

Tipp.............lese mal die Beiträge der anderen! Sonst kannst du dich gleich vorm Spiegel stellen und monoton deine Phrasen runter leiern.
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Bewertungen
3.305
Danke um Deine Besorgnis Du Roulade. ich erfreue mich bester Verdauung und guter Gesundheit.

Was Du hier anzettelst ist ganz simpel der Versuch Menschen auf die billige BILD-Zeitungstour mit halben Informationen auf Deine Seite zu ziehen.

Was ich versuche Dir zu erklären ist, das es Dir nicht besser gehen wird, wenn die Flüchtlinge wieder zu Hause sind. Deutschland hatte nach 45 Millionen von Flüchtlingen unterzubringen, die in langen Flüchtlingstreks aus den östlichen Teilen Europas hierherkamen und nur deshalb "deutsch" waren, weil ein durchgeknallter Führer per order di mufti diese Länder annektierte. Diese Menschen die deutsch mit jedem nur denkbaren Akzent sprachen, gingen fast restlos in unsere Gemeinschaft auf. Auch damals hinkte der Wohnungsbau hinterher. Aber man hat es als Aufgabe begriffen und den Wohnraum schlicht und ergreifend geschaffen.

Und staune mal guck - es ging. Heute sind es seit Jahrzehnten deutsche Bürger oft über 80 Jahre alt die nach 45 in unsere Kassen einzahlten. Es waren Millionen. Sie kamen aus Böhmen und Pommern, aus dem Sudetengau, aus Rumänien, aus Polen. Sie flüchteten über die zugefrorenen Seen. Alles ist gut gegangen.

Es klappt auch ein zweites Mal.

Roter Bock
 

Roulade

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Jun 2014
Beiträge
127
Bewertungen
13
Was Du hier anzettelst ist ganz simpel der Versuch Menschen auf die billige BILD-Zeitungstour mit halben Informationen auf Deine Seite zu ziehen.

Auch damals hinkte der Wohnungsbau hinterher. Aber man hat es als Aufgabe begriffen und den Wohnraum schlicht und ergreifend geschaffen.

Und staune mal guck - es ging. Heute sind es seit Jahrzehnten deutsche Bürger oft über 80 Jahre alt die nach 45 in unsere Kassen einzahlten.

Alles ist gut gegangen.

Es klappt auch ein zweites Mal.

Roter Bock
Ein Fluchtwelle kann immer kommen. Nicht nur ein zweites mal.
Nur mit dem Unterschied, dass die heute nicht mehr in unsere Kassen einzahlen werden, sondern diese extrem belasten.
Wenn man es heute mit den fehlenden bezahlbaren Wohnungen begreifen würde, selbst dann könnte man nur unbezahlbaren Wohnraum neu bauen.
Wir leben übrigens nicht mehr unmittelbar in der Zeit nach 1945 !
Sondern fast 60 Jahre danach !

Ich zettele auch nichts an. Jeder hat Meinungsfreiheit zum Thema.
 

Roulade

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Jun 2014
Beiträge
127
Bewertungen
13
Auch damals hinkte der Wohnungsbau hinterher. Aber man hat es als Aufgabe begriffen und den Wohnraum schlicht und ergreifend geschaffen.

Roter Bock
Man hat damals bezahlbaren Wohnraum geschaffen.

Vielleicht solltest Du Dich mal aktuell damit auseinandersetzen, zu welchem Mindestmietpreis heute neu errichteter Wohnraum sogar als Sozialwohnung vermietet wird.
Für Grundsicherungs- und Sozialgeldempfänger unbezahlbar.

Kein Amt übernimmt Preise für neu gebaute Wohnungen.
Das klappt mit der Finanzierung über die Ämter allenfalls mit Bestandswohnraum.

Ich glaube auch nicht, dass Du als Wohnungssuchender zusehen würdest, wie Zuwanderer bei bezahlbaren Wohnraum und anderen bevorzugt gegenüber Einheimischen behandelt würden.
Aus Solidarität schläfst Du dann unter der Brücke ?

Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis Einheimische sich zunehmend wehren.
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.246
Bewertungen
13.460
Eigentlich eine überflüssige Frage.
Normalerweise steigt jemand nur aus, wenn er festen Boden unter den Füßen hat.[...]
So ist's brav. Und das wollen wir auch keinen Sekundenbruchteil vergessen.

[...]Bei Dir wäre ich mir da allerdings nicht so sicher. :biggrin:
Du bist ja unverschämt. Hui.

Ach Leute, lasst euch doch nicht auf das Dummgeschwätz vom Troll "Roulade, Nuckel aka LMAARGE usw. usw ein...

[...]
Auch interessant. Mein persönlicher Tipp wäre ja eine Nachgeburt vom Maxenmann. Dieses profilneurotische Hin- und Hergekote ohne Substanz und die überaus wundersamen Einsichten in den Hilfeforen (Die Erwerbslosen jammern, Bewerbungsnachweis zu Stichtagen gehört zu den Mitwirkungspflichten, die Sozialgerichte entscheiden so und so, ...) passen doch recht ordentlich dazu.

Werden denn noch Wetten angenommen?
 
Oben Unten