Simple Frage zur Anlage EKS

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin84

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2013
Beiträge
38
Bewertungen
0
Hallo Leute,

eine kurze Frage zur Anlage EKS. Ich habe gehört, dass einem das Jobcenter unter Umständen den Geldhahn gleich zudreht wenn in der Anlage zu hohe Gewinne stehen.

Nun zur Fragen: Darf der Gewinn pro Monat keine 100 Euro überschreiten, oder wird der gesamten Bewilligunszeitraum (6 Monate) betrachtet? Mit anderen Worten, max 100 Euro pro Monat, oder max 100 Euro im Schnitt über 6 Monate?

Gruß,

Martin
 

DeppvomDienst

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
956
Bewertungen
516
Das zum einen.
Zusätzlich sei gewarnt, wenn Du Dich an diese Grenze begiebst, findige Sachbearbeiter auch mal schnell ein- oder zweitausend Euro bei den prognostizierten Geschäftsausgaben streichen und dann trotzdem den Regelsatz kürzen.
Passiert regelmäßig, dagegen vorgehen ist dann schwer (vor allem "Faktor Zeit", so ein Bewilligungszeitraum ist schnell rum)
 

Martin84

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2013
Beiträge
38
Bewertungen
0
Danke Euch,

eine Frage noch: Können die Investitionskosten ablehnen mit Verweis auf das eigene Schonvermögen? Angenommen man hat noch 3000 Euro (gedeckt vom Schonvermögen) auf dem Konto, und will 500 Investieren. Können die sich dann Querstellen?

Gruß,

Martin
 

DeppvomDienst

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
956
Bewertungen
516
Die Ausgabe ist doch trotzdem betrieblich.
Wo das Geld herkommt, dürfte eigentlich erstmal ziemlich egal sein, außer es ist erkennbar, dass es aus einer offensichtlich illegalen Quelle kommt und die Herkunft nicht geklärt werden kann (z. B. Schwarzarbeit etc.).

Aber wie Koelsche schon schreibt.... versuchen könnnen und tun sie viel, ob das alles rechtens ist, steht auf einem anderen Blatt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten