• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Sigmar gabriel diffamiert hartz iv-bezieher

utafu

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jul 2013
Beiträge
372
Gefällt mir
95
#1
Sigmar Gabriel diffamiert Hartz IV-Bezieher


Gabriel wirft EU-Kommission Foulspiel bei Energiewende vor - Wirtschaftsticker - FOCUS Online - Nachrichten
Als nächstes steht eine Reform an, damit sich bei immer mehr Ökostrom fossile Kraftwerke weiter rechnen - sie sind gerade für die Versorgung im Winter notwendig. Gabriel will aber kein neues üppiges Subventionssystem schaffen, das den Strompreis weiter aufbläht: „Was der Kapazitätsmarkt auch nicht werden kann, ist so „was wie Hartz-IV für Kraftwerke: Nicht arbeiten, aber Geld verdienen. Das geht nicht.“
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#3
Was anderes war doch von diesem Dicken nicht zu erwarten.
Und nochmal. Wenn der tag X kommt gebt ihn mir. BITTE!BITTE!
Werde alles versuchen dem dicken Siggi das zu geben, was er verdient hat.
ES REICHT!!!
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#4
In der Hochburg Köln geht leider niemand ans Telefon.
naja Mittgaspause auf Kosten der Steuerzahler.:icon_hihi:
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#5
13:35 Köln hebt nicht ab.
Wahrscheinlich schon Feuer von div. Gruppierungen erhalten.
Weiß nicht ob das genehm ist,

sucht Euch eure ortsansässigen SPD Parteizentrale an, löchert mit Fragen und stellt es rein.
Danke.
 

Prek

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Okt 2012
Beiträge
148
Gefällt mir
9
#6
das wirkt aber einen Monat nach der Äußerung etwas sehr blöde....
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#7
das wirkt aber einen Monat nach der Äußerung etwas sehr blöde....
Das heisst ja nicht das es damit GUT und vergessen ist.
Der Soze erwirtschaftet nichts, arbeitet gegen uns und borniert.
 

gila

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Dez 2008
Beiträge
10.429
Gefällt mir
11.023
#8
Derzeit scheinen sich diese miesen Sprücheklopfer an Peinlichkeiten zu überbieten ...
kriegte ich doch gestern beim Lesen der Überschriften der Zeitungen beim Bäcker einen nachhaltigen
Lachkrampf, wo "Schröderchen" konstatierte "die Politik hat meine Seele beschädigt" :icon_lol::icon_lol::icon_lol:

Ui - er hat(te) eine?

Und die Millionen "Seelen", die diese fiese Hartz-Politik nachhaltig und auch noch zukünftig beschädigt?

Man fasst es einfach nimmer ... :icon_frown:
 

DuliebesBißchen

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Jun 2012
Beiträge
375
Gefällt mir
131
#10
Ihr solltet euch lieber überlegen, WARUM er das überhaupt sagen kann...
Nicht nur, weil er es kann.
Immerhin wurde er von einer Mehrheit in Deutschland gewählt...
Wenn ich aber das Prekariat in Deutschland nehme - und die wählen gingen - dann würde es anders ausschaun.
Aber nur dann... offensichtlich ein Traum.
 
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
593
Gefällt mir
229
#11
Hallo Gila, hallo Nustel und ihr anderen, ich habe mich in letzter Zeit etwas rar gemacht und war auf anderen Baustellen unterwegs, aber so was geht mal wieder gar nicht.

Aber es ist schon war, warum darf er so was einfach mal so raushauen?
Ganz einfach, weil er es machen kann ohne dafür großartig "abgewartscht" zu werden, deßhalb!!!

Arbeitslose sind doch eh doof, ungebildet, strohdumm und stinken, weiß doch jeder der etwas in diese ach so verlogenen Gesellschaft auf sich hält. :icon_hihi:

Gegen die Schmarotzer darf man ungestraft alles sagen, aber wehe du sagst das der schöne Daimler vom ach so feinen Nachbarn dreckig ist, oh oh, da hat man dann das gesamte "gesunde Volksempfinden" gegen sich, ist ja schließlich ein wichtigeres Thema als "Hartzer" oder ähnlicher Abschaum der keine Lobby hat und für den sich eh niemand interessiert.

Übrigens, im Golfclub müsste dringend mal wieder der rasen gestutzt werden, und die Golfschläger könnten auch dringend mal wieder eine Politur gebrauchen.

Na ja, und die Diätenerhöhun(gen) rückwirkend sind auch beschlossen, leider nur schlappe 400 Euronen, aber die nächste Diätenerhöhung wartet schon in den Startlöchern und ist ja schon auch schon in Sicht...(gleich Anfang nächsten Jahres noch mal ca. 400 Euro, gell???)

Ist ja nicht so das man sich für nichts interessiert, man kümmert sich halt nur um die wirklich wichtigen Dinge in der Politik und in der Wirtschaft, aber da zu gehören die "Verlierer der Gesellschaft" und Hartz 4 Empfänger und Niedriglöhner und solche maßlosen sozialen Leute wie Kindergärtner und Pädagogen und Erzieher oder Sozialarbeiter sicher nicht.

Also haben diese ... keine Lobby und dürfemn ungestraft durch den (ihren eigenen?) Dreck gezogen werden, interessiert kein Schwein wie mit den umgegangen wird in den JC´s oder bei Behörden und Ämtern...

Aber wehe die Bedienung im Tennisclub macht ne falsche oder lasche Bemerkung über ein "ehrenhaftes Mitglied" unserer angesehenen Gesellschaft, das gibt einen Aufstand, jawoll !
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#12
Nach wie vor dabei das Sozen pack in Köln zu erreichen.
Geht keiner ans telefon.

Wie zu erwarten,an der macht sein und das Volk verraten.
Ich rufe hiermit auf die Parteizentralen anzurufen, zu mailen wie auch immer und denen das leben für ALLE ZEITEN schwer zu machen.
 
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Gefällt mir
888
#13
Nach wie vor dabei das Sozen pack in Köln zu erreichen.
Geht keiner ans telefon.

Wie zu erwarten,an der macht sein und das Volk verraten.
Ich rufe hiermit auf die Parteizentralen anzurufen, zu mailen wie auch immer und denen das leben für ALLE ZEITEN schwer zu machen.
Liebr mal die nichtprominenten SPD- Leute vor Ort ansprechen und versuchen, so weiter zu kommen. Vielleicht versuche ich das mal so.

Obwohl ich nur beim Begriff "SPD" die Faust in der Tasche balle.
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#14
Liebr mal die nichtprominenten SPD- Leute vor Ort ansprechen und versuchen, so weiter zu kommen. Vielleicht versuche ich das mal so.

Obwohl ich nur beim Begriff "SPD" die Faust in der Tasche balle.
Eben nicht. Wer halt denn die Schuld an H4? Wer glattgebügelte Russen Fan (Schröder) hat im Wahlkampf versprochen das es Pflicht würde Wasseruhren in jede Whg zu setzen.
Wo war der volltrunkenen Biersaufende Proll?
und wer kam danach?
Im Ernst.
In jedem Ortsverein der hirnamputierten Schwaffel SPDLer sitz der nächste Vollfeind der nur auf seine Kohle schaut unjd das Dummvolk mit Kulis und dummen Wahlreden neben der Sparkasse für dumm verkauft.
Es macht Spass diese verkappten spdler Samstags morgen bei einer verlogenen Wahlverunstaltung die Meinung zu geigen.
Dieses widerliche Grinsen dann.....
 
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
593
Gefällt mir
229
#15
@Nustel
Also wirklich, erst mal könntest du der hart arbeitenden Bevölkerung wirklich mal ihren verdienten Büroschlaf gönnen, dann ist da ja noch die erste Frühstückspause, dann das zweite Frühstück, dann wartet auch schon die App und der das Spielchen auf dem Smartphone...:biggrin:

Dann ist auch schon wieder die nächste Pipipause :icon_surprised:und die Zigarettenpausen muss man schließlich auch alle erst mal unter eien Hut bringen.:biggrin:

Und schon wartet auch schon die Mittagspause...*uff* und bei diesem ganzen Stress wird dann auch noch erwartet das man ans Telefon geht und sich um die Belange der... ähm :icon_hihi:wie nennen sich noch diese Deppen die uns gewählt haben und ihr Kreuzchen gemacht haben, mann ist das wieder ein Stress....ach ja, Wähler, so heißen die:icon_mad:

Und das alles bei dem mickrigen Diäten, anstatt uns für etwas mehr als lächerliche 12.00 Euronen uns hier ohne Ende schuften zu lassen sollten unds die da draussen mal lieber unterstützen und in Ruhe unsere äh, wie hieß das Fremdwort noch?? Ach ja, unsere Arbeit machen lassen.

Außerdem könnten wir doch auch ein Spendenkonto für bedürftige Politiker und Manager usw. einrichten, die wissen doch gar nicht wie sie mit so wenig Diät klar kommen, und das bei so einem Stress...:icon_hihi:
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#16
@der Aufmüpfige
Danke super geschrieben.
habe nochmals das Politbüro Köln SPD angerufen und sie haben wieder keine Bürgernähe bewiesen.
Tja Leute, bitte macht mit. Ruft an, belästigt sie, so wie sie uns mit ihrem Drummdreistigkeit, Versagertum und Nullweistsicht das Leben erschweren.
BITTE TUT WAS; WEHRT EUCH....
 
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
593
Gefällt mir
229
#17
@Danke, das Lob kann ich nur an dich zurück geben.

So siehst´s aus, das dummer Wählerschaf hat sein Kreuzchen gemacht, und nun wieder husch husch ins Eckchen, keinen Mucks, keine Kritik oder kritisches Verhalten, einfach Schnauze halten und warten bis die nächste Wahl ansteht und dann wieder Kreuzchen machen, dann aber wieder husch husch in die Ecke...

Was die dann aus ihren Wahlversprechen machen, was alles als Lüge und Wahlbetrug bezeichnet werden könnte soll keinem mehr interessieren, Hauptsache man wird (wieder) gewählt und dann wird man in Ruhe gelassen und man kassieren und machen was man will, so geht Politik!:icon_hihi:

So, und jetzt entschuldigt mich, das Smartphone und die Spieleapp wartet, der Highscore ruft und die nächste Pipipause wartet auch schon...

Was man sich für die paar tausend Euros Diäten alles antun muss, und das bei so einem Stress, da muss das dusselige faule Pack da draussen doch Mitleid haben, oder? :icon_motz:
 

EyeODragon

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
709
Gefällt mir
149
#18
Der Spruch ist sinnbildlich, für das, was die SPD aktuell steht.

Die Partei ist komplett in der Hand des Seeheimer Kreises, dementsprechend auch die Vorgehensweisen, sowie Verhaltensweisen bei Entwürfen, und der generellen Politik. Die linken Kräfte in der Partei werden regelrecht ausmanövriert.
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#19
Auch die GRÜNEN sind nicht erreichbar.
Nicht zum ersten Mal.
Tja da zeigt sich Bürgernähe und Einsatz für den verkarnevalisierten Kölner.
Ich bleib am Ball.
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
#21
Derzeit scheinen sich diese miesen Sprücheklopfer an Peinlichkeiten zu überbieten ...
kriegte ich doch gestern beim Lesen der Überschriften der Zeitungen beim Bäcker einen nachhaltigen
Lachkrampf, wo "Schröderchen" konstatierte "die Politik hat meine Seele beschädigt" :icon_lol:

Ui - er hat(te) eine?

Und die Millionen "Seelen", die diese fiese Hartz-Politik nachhaltig und auch noch zukünftig beschädigt?

Man fasst es einfach nimmer ... :icon_frown:
:danke: genau das ging mir durch den Kopf, als ichs im Kiosk sah! :icon_mrgreen:

Nun ist seine Seele ja sehr verwandt mit dem Demokratiehüter Putin und den sich daraus ergebenden Bezügen. Da bin ich mir sicher, seine Seel wird schnell heilen. Zeit (manchmal auch Knete) heilt ja bekanntlich alle Wunden... :biggrin:
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#22
:danke: genau das ging mir durch den Kopf, als ichs im Kiosk sah! :icon_mrgreen:

Nun ist seine Seele ja sehr verwandt mit dem Demokratiehüter Putin und den sich daraus ergebenden Bezügen. Da bin ich mir sicher, seine Seel wird schnell heilen. Zeit (manchmal auch Knete) heilt ja bekanntlich alle Wunden... :biggrin:
Es wird eine Zeit kommen wo das Gerede von Demokratie ein Witz ist. Es wird einen Zeit kommen wo sich Männer zusammenschliessen und regieren. Fernab jeglicher Pseudodemokratie.
Diktatur.
Demokratie konnte, wird und kann es nie geben.
Stadtgouverneure werden dass Sagen haben, die gesellschaftliche Ordnung wieder hergestellt werden.
Früher war nicht alles falsch.
heute ist vieles falsch und dekandent.
Die Zeit der Reinigung muß und wird kommen.
 
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
593
Gefällt mir
229
#24
Da zu fällt mir ein, na klar haben wir eine Demokratie, wir haben auch Presse- und Meinungsfreiheit...:icon_hihi:

Hm, nur das eben einige Stimmen etwas mehr wert sind und mehr bewirken als die anderer.

Wie war das noch mal, einige sind eben einfach etwas "gleicher" als andere...

Und die, die ganz oben auf dem Misthaufen sitzen schauen gerne auf die herab die sich unten in der Jauche versuchen durch zu schlagen.

Ein Schelm wer böses dabei denkt!:icon_psst:
 

BerlinerAss

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Jul 2014
Beiträge
136
Gefällt mir
22
#25
Da zu fällt mir ein, na klar haben wir eine Demokratie, wir haben auch Presse- und Meinungsfreiheit...:icon_hihi:

:
Meinungsfreiheit würde bedeuten zu behaupten, wir bauen den dicken Sigmar ein Hartz-IV Kraftwerk !

:icon_mrgreen:


Aber was haben wir davon, er zahlt nix. Niemand zahlt.

Ernsthaft würde ich Sonnenkollektoren vor dem Badezimmerfenster hängen umd Strom für Bad und Flur zu haben. Ersparniss würde ich auf 30,- - 50,- Euro im Jahr schätzen.


Lohnt sich das ?

Sigmar sagt ....asozial, immer in die eigene Tasche wirtschaften.
 

Solanus

Forumnutzer/in

Mitglied seit
8 Aug 2006
Beiträge
2.561
Gefällt mir
2.333
#27
Gebe es eine wörtliches Zitat und nicht nur die Meldung als solches, könnte man einen Shitstorm wegen §187 StGB lostreten.

Jeder HE bräuchte nur einen Strafanzeige wegen o. g. Verletzung der Persönlichkeitsrechte stellen.

Wie gesagt, dazu bräuchte es aber ein wörtliches Zitat und/oder am Besten noch einen Ohrenzeugen.
 

Solanus

Forumnutzer/in

Mitglied seit
8 Aug 2006
Beiträge
2.561
Gefällt mir
2.333
#28
Gebe es eine wörtliches Zitat und nicht nur die Meldung als solches, könnte man einen Shitstorm wegen §187 StGB lostreten.

Jeder HE bräuchte nur einen Strafanzeige wegen o. g. Verletzung der Persönlichkeitsrechte stellen.

Wie gesagt, dazu bräuchte es aber ein wörtliches Zitat und/oder am Besten noch einen Ohrenzeugen.
 

flandry

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Feb 2013
Beiträge
1.211
Gefällt mir
209
#29
Ein Aussehen, wie Bosse gerne dargestellt werden: dick und rund.
Ob der in den letzten Jahren auf dem Bau malocht hat?
 

Aufmupfer

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Jul 2014
Beiträge
30
Gefällt mir
0
#30
Gebe es eine wörtliches Zitat und nicht nur die Meldung als solches, könnte man einen Shitstorm wegen §187 StGB lostreten.

Jeder HE bräuchte nur einen Strafanzeige wegen o. g. Verletzung der Persönlichkeitsrechte stellen.

Wie gesagt, dazu bräuchte es aber ein wörtliches Zitat und/oder am Besten noch einen Ohrenzeugen.

Nun ja, wäre nicht wohl auch Volksverhetzung nach § 130 StGB möglich?!!​

Volksverhetzung ? Wikipedia

StGB - Einzelnorm

Zitat aus letztem Link:
"durch Rundfunk, Medien- oder Teledienste verbreitet"

(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1.
Schriften (§ 11 Absatz 3), die zum Hass gegen eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung aufstacheln, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordern oder ihre Menschenwürde dadurch angreifen, dass sie beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden,

a) verbreitet,
b) öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht,
c) einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überlässt oder zugänglich macht oder
d) herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihnen gewonnene Stücke im Sinne der Buchstaben a bis c zu verwenden oder einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen, oder

2.
eine Darbietung des in Nummer 1 bezeichneten Inhalts durch Rundfunk, Medien- oder Teledienste verbreitet.

Es gibt klare Gründe, warum diese Gesetze nach dem 2. Weltkrieg gemacht wurden. Damit sowas nie wieder passiert. Dennoch sind wir gerade wieder mittendrin in der Entziehung grundlegender Menschenrechte und das sogar per Gesetzesbeschluss von Leuten, die sich mit der anderen Hand per Automatismus am Diätentopf bedienen. (Diät, jaja...)

Sicher heißt es deshalb "GROKO" - großes Kotzen...

Ich bin dafür, dass wir einen Shitstorn lostreten, denn eine Partei, die die Ärmsten wohlweislich von Gleichberechtigung ausnimmt und auf unbestimmte Zeit unter die Mindestlohngrenze schiebt, ist für mich keine soziale, sondern eine ASOZIALE PARTEI DEUTSCHLANDS (Kettenkündigungen nach 6 Monaten, vage Rückschau und Ende erst 2017, bla bla)

Bei den Zeitungszustellern ist es ja angeblich (...) die Pressefreiheit, die gestützt werden soll (jaja, als würde ausgerechnet unsere Yellow Press es damit Menschenrechts-ernst meinen. Was ist es bei den Langzeitarbeitslosen? Schutz des Privateigentums durch Leibeigenschaft??????? *GROKO*GROKO*GROKO*

Merke: Abschaum ist Abschaum und Schaum schwimmt für gewöhnlich oben...​

---------

kein Rechtsrat, nur Aufgreifen eines wohl ähnlichen Vorgehens gegen Westerwelle damals

http://www.gegen-hartz.de/nachricht...e-weitere-anzeige-gegen-westerwelle-44237.php
 

Aufmupfer

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Jul 2014
Beiträge
30
Gefällt mir
0
#31
Zudem ist mit dem Hartz IV Willkürregime auch eine andere wichtige Nachkriegserkenntnis im Blick: VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT

Verbrechen gegen die Menschlichkeit ? Wikipedia

Artikel 7 des Römischen Statut des Internationalen Strafgerichtshofs:

Absatz 1: Jeder der folgenden Akte, wenn sie im Rahmen eines ausgedehnten oder systematischen Angriffs gegen die Zivilbevölkerung und in Kenntnis des Angriffs erfolgen:
(...)

(k) Andere unmenschliche Behandlungen ähnlichen Charakters, die vorsätzlich großes Leid oder schwere körperliche oder mentale Verletzungen verursachen.

Absatz 2: Zur Definition von Absatz 1:

(a) Angriff gegen die Zivilbevölkerung bedeutet: Eine Verhaltensweise, die mit der mehrfachen Begehung der in (§ 1) genannten Handlungen gegen eine Zivilbevölkerung verbunden ist, in Ausführung oder zur Unterstützung der Politik eines Staates oder einer Organisation, die einen solchen Angriff zum Ziel hat.
(b) Ausrottung bedeutet die vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen wie zum Beispiel den Entzug von lebensnotwendigem Material wie Lebensmittel und Medikamenten mit dem Ziel, Teile der Bevölkerung zu vernichten.
(e) Folter bedeutet die absichtliche Schmerzenszufügung, körperlich oder mental, von Personen in Haft oder unter Kontrolle durch Ankläger, ausgenommen sind Schmerzen und Leiden, die der legale Strafvollzug mit sich bringt.
(g) Verfolgung bedeutet die absichtliche, schwere Verletzung von fundamentalen Grundrechten gegen internationales Recht wegen der Identität einer Gruppe oder Gemeinschaft.

Und zum Thema "(k) Andere unmenschliche Behandlungen ähnlichen Charakters, die vorsätzlich großes Leid oder schwere körperliche oder mentale Verletzungen verursachen."

sei eine Studie von Ende 2013 zu nennen, die darlegt, wie Sanktionen auf Betroffene wirken. Doch die Studienverfasser nehmen jedes Studienergebnis und verkehren es uns Gegenteil gegen die Betroffenen.

Auf S. 45 der Studie kommt es z.B. zum wiederholten Victim-Blaming:
"Diese Ergebnisse dürfen aber keinesfalls kausal interpretiert werden, d.h. die offenkundig schlechtere subjektive Befindlichkeit der Sanktionierten darf nicht als Auswirkung der Sanktionserfahrung aufgefasst werden. Dies ließe sich methodisch nicht rechtfertigen. Sichtbar wird hier lediglich ein systematischer negativer Zusammenhang zwischen Sanktionserfahrung und Befindlichkeit. Es ist durchaus ebenfalls plausibel anzunehmen - was aufgrund der in den qualitativen Interviews mit Vertretern der Jobcenter gewonnenen Einblicke und Einschätzungen eher zu vermuten ist -, dass Menschen mit seelischen und gesundheitlichen Problemen häufiger Gefahr laufen, sanktioniert zu werden als die anderen."
Geht es noch faschistoider? Und mal wieder auffällig, dass Mitläufern wie Jobcenter Mitarbeitern mehr Glaubwürdigkeit zugedichtet wird als den ebenfalls interviewten Betroffenen, die in sehr klaren und sehr dreckigen Notlagen stecken.

Eine dreckige, menschenrechtsverachtende Farce = unser Staat!

Und auf S.28 konkrete Prozentwerte tatsächlicher Sanktionsgründe, mit denen man die ganze Medienhetze zerpflücken kann!!!! Auch hier: Nix fauler Hartzer!


Quellen:

Studie (vgl. Punkt 4.2, S. 11 "Sanktionspraxis aus der Perspektive der Betroffenen"):
http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMV16-1514.pdf

Gefunden unter abgeordnetenwatch.de Stellungnahme Daniela Kolbe (SPD) - auch nicht unwesentlich, dass diese Dame Sanktionen aufgrund dieser Studie befürwortet!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! (die SPD besteht wohl nur aus Mutanten)
abgeordnetenwatch.de: Daniela Kolbe (SPD)
 
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
593
Gefällt mir
229
#32
Aber der Sigui ist bei weitem nicht der einzige der so was oder noch schlimmeres ablässt, was war da noch gleich mit Herrn Clement? Ich glaube, wenn ich mich richtig erinnere, das er sich auch nicht gerade freundlich zu gewissen Mitbürgern geäußert hat, aber da gibt es noch mehr die öfter mal sehr "nett und freundlich" zu diesen Thema und diesen Personen ihre Meinung kundtun.

Vielleicht wäre hier der passende Ort oder vielleicht ein extra Threat?

Hier z.B. mal ein Video was dann alles "rechtfertigt"

Sozial ist was Arbeit schafft - Wolfgang Clement ist neuer Vorsitzender der InsM - 04.07.2012 - YouTube

oder realistischer über Lohndumping
http://www.youtube.com/watch?v=tf9lM8uCpq8

was er von Hartz 4 Empfänger hält wird auch hier deutlich, oder?
http://www.morgenpost.de/wirtschaft/article1231715/Clement-gegen-Erhoehung-der-Regelsaetze.html

Interessant auch "anständige gegen (so wörtlich) Parasiten
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#33
Aber der Sigui ist bei weitem nicht der einzige der so was oder noch schlimmeres ablässt, was war da noch gleich mit Herrn Clement?http://www.youtube.com/watch?v=nSgauuSublA
Nicht nur Clement, nicht zu vergessen Schröder, Müntefering, u.a. mit ihren "Zitaten"!

Das war noch ne Nummer schärfer.


So gesehen befindet sich Siggi in bester SPD-Tradition jüngster Zeit.:biggrin:

Es zeigt sich damit auch klar, daß sich überhaupt nichts am Agenda 2010-Kurs dieser "sozialen" Partei geändert hat!


Nur durch Immunität gegen Verfahren wegen Volksverhetzung geschützt. Würde man gegen andere Gruppen auch nur ansatzweise so vorgehen, wäre der Teufel los!

Aber mit Arbeitslosen kann man es ja machen, die Ideologie dahinter erinnert dabei teilweise an die Nazi-Zeit. Komisch, das sich daran niemand stört, ist doch sonst immer der Aufreger!

Ach ja, sind ja nur Arbeitslose.



Ergänzung:
"Diese Ergebnisse dürfen aber keinesfalls kausal interpretiert werden, d.h. die offenkundig schlechtere subjektive Befindlichkeit der Sanktionierten darf nicht als Auswirkung der Sanktionserfahrung aufgefasst werden. Dies ließe sich methodisch nicht rechtfertigen. Sichtbar wird hier lediglich ein systematischer negativer Zusammenhang zwischen Sanktionserfahrung und Befindlichkeit. Es ist durchaus ebenfalls plausibel anzunehmen - was aufgrund der in den qualitativen Interviews mit Vertretern der Jobcenter gewonnenen Einblicke und Einschätzungen eher zu vermuten ist -, dass Menschen mit seelischen und gesundheitlichen Problemen häufiger Gefahr laufen, sanktioniert zu werden als die anderen."
Mit dieser "Argumentation" ließe sich auch die Inquisition und Folter als legales Instrument zur Wahrheitsfindung rechtfertigen, abenteuerlich.
 
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
593
Gefällt mir
229
#34
Ja stimmt, da sind noch etliche mehr, ich schrieb ja das es ne ganze Reihe solcher netten Herrschaften gibt, deine genannten haben sich auch sehr nett geäußert, stimmt.

Durch die Immunität fühlen die sich wie im Bunker, macht so was ein kleiner fauler stinkender Hartzer oder ein anderer Normalbürger ist er fällig, aber unsere "Volksvertreter" sind ja schließlich gleicher als andere.

Und bis diese Immunität auch bei Diplomaten aufgehoben wird, na ja, die wissen ganz genau was die sich alles erlauben können weil sie dafür nicht wie ein Normalbürger ...:icon_motz: :icon_dampf:
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#35
Nun das sind keine Diplomaten, diese sind Beamte.


Es sind Leute die gewählt wurden!


Von wem, hinterher will es keiner gewesen sein.:biggrin:


Folgen: Sie werden wieder gewählt!
 
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
593
Gefällt mir
229
#36
So wohl Diplomaten als auch unsere hohen Herrschaften der gewählten Volksvertretung genießen den Mantel der Immunität.

Natürlich wurden diese Herrschaften (demokratisch) gewählt, über die Wählermoral könnten wir jetzt wieder stundenlang diskutieren, haben wir an anderer Stelle aber schon lang und breit gemacht, verstehe aber was du meinst.

Sicher, die wurden schon immer gewählt, die wurden jetzt gewählt und werden auch nächstes mal ihr Kreuzchen bekommen. :icon_neutral:

Verstehe das wer will...
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Gefällt mir
386
#37
„Was der Kapazitätsmarkt auch nicht werden kann, ist so „was wie Hartz-IV für Kraftwerke: Nicht arbeiten, aber Geld verdienen. Das geht nicht.“
Junge, Junge... so etwas vom Leder zu ziehen, das kann der sich aber auch nur in diesem Land getrauen. :redface:
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#38
Man müßte diese ganzen SPD-Zitate mal zentral auf einer Stelle zeigen.


Die Union kommt da gar nicht mehr mit, und ärgert sich das sie nicht von ihr kommen.:eek:
 

Aufmupfer

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Jul 2014
Beiträge
30
Gefällt mir
0
#39
Durch die Immunität fühlen die sich wie im Bunker, macht so was ein kleiner fauler stinkender Hartzer oder ein anderer Normalbürger ist er fällig, aber unsere "Volksvertreter" sind ja schließlich gleicher als andere.

In puncto normaler politischer Immunität gegenüber Bundestagsabgeordneten mag das stimmen (vgl. Wikipedia Link, die meisten Regierungsmitglieder sind gleichzeitig auch BAs):
Politische Immunität ? Wikipedia


Es gibt aber eben auch die sogenannten "Verbrechen gegen die Menschlichkeit":
Verbrechen gegen die Menschlichkeit ? Wikipedia

Die sind Bestandteil des übergeordneten Völkerstrafrechts:
Völkerstrafrecht ? Wikipedia


Bei beiden wird wohl außerhalb des Landes ermittelt, denn das Problem besteht ja gerade im negativen systematischen Handeln gegen Volksgruppen zum Zwecke der Unterstützung eigener Politik wie z.B. das Sanktionsregime, sprich Erpressen von Wohlverhalten auch in zahlreichen völlig grundlosen Situationen. - Die Reaktion der SPD Vordersten in der kürzlichen Anhörung vor dem BT Petitionsausschuss spricht ebenfalls Bände, die Eiseskälte dieser "Menschen" in ihrer Reaktion auf Schmerzen anderer. Bei Hartz iV Beziehern wird Schmerzzufügung akzeptiert, die sie bei sich und ihren Nächsten jederzeit empört zurückweisen würden.


Zitat (Auszug):
Artikel 7 des Römischen Statut des Internationalen Strafgerichtshofs:

Absatz 1: Jeder der folgenden Akte, wenn sie im Rahmen eines ausgedehnten oder systematischen Angriffs gegen die Zivilbevölkerung und in Kenntnis des Angriffs erfolgen:
(...)

(k) Andere unmenschliche Behandlungen ähnlichen Charakters, die vorsätzlich großes Leid oder schwere körperliche oder mentale Verletzungen verursachen.

Absatz 2: Zur Definition von Absatz 1:

(a) Angriff gegen die Zivilbevölkerung bedeutet: Eine Verhaltensweise, die mit der mehrfachen Begehung der in (§ 1) genannten Handlungen gegen eine Zivilbevölkerung verbunden ist, in Ausführung oder zur Unterstützung der Politik eines Staates oder einer Organisation, die einen solchen Angriff zum Ziel hat.
(b) Ausrottung bedeutet die vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen wie zum Beispiel den Entzug von lebensnotwendigem Material wie Lebensmittel und Medikamenten mit dem Ziel, Teile der Bevölkerung zu vernichten.
(e) Folter bedeutet die absichtliche Schmerzenszufügung, körperlich oder mental, von Personen in Haft oder unter Kontrolle durch Ankläger, ausgenommen sind Schmerzen und Leiden, die der legale Strafvollzug mit sich bringt.

Man kann nun argumentieren, dass diese Paragrafen mehr für Kriegsverbrechen u.ä. sind, Hartz iV Thematik nicht "groß" genug. Nichtsdestotrotz wurden sie aufgrund der Erfahrungen des WWII und vorhergehender hinführender Ereignisse geschaffen, sprich: Volkszersetzung durch Gesellschaftsumbau mit perfiden Methoden, die ihre Wurzel nun mal im Detail von mangelndem Menschenrechtsverständnis haben.

Und genau da befinden wir uns mit dem Sanktionsregime. Verschiedene internationale hochoffizielle Gremien / Beobachterstellen haben auch wiederholt darauf hingewiesen, dass zu viele Menschenrechtsverletzungen eben auch in Deutschland der Fall sind. Menschenrechtsreport o.ä. müsste ich raussuchen, arbeite von woanders.



Und bis diese Immunität auch bei Diplomaten aufgehoben wird, na ja, die wissen ganz genau was die sich alles erlauben können weil sie dafür nicht wie ein Normalbürger ...:icon_motz: :icon_dampf:
Leider sind unsere Politiker ganz offenkundig nicht wirklich diplomatisch angesischts solcher Verunglimpfungen.​


RÜCKRUDERN:

Gabriel hat sich zwar über seine PR-Leute so ansatzweise entschuldigen lassen, dies aber NICHT HOCHÖFFENTLICH LAUT UND DEUTLICH und mit Kratzfuß, wie ich es in Ehrerbietung vor unserer Verfassung und uns als Menschen erwarten würde. UND es reicht auch nicht, gerade die wiederwärtigen Täter in unserer Gesellschaft wieder auf den ehrenwerten Pfad zu bringen, die solche markigen Sprüche immer wieder als Selbstbestätigung und Rechtfertigen ihres Handelns nehmen (Vermieter, Chefs, Mitläufer, überhaupt Dumpfbacken, die dann solche Aussagen für die massenhafte Vervielfältigung eines kranken Weltbilds nutzen, die dann ratzfatz der weiteren Spaltung unserer Gesellschaft dienen).

Seine Pressefuzzis oder er werden mir auch KEINE SEKUNDE weismachen, dass dies - wie sie andeuten "unglücklich" und versehentlich passiert sei.

KEIN NORMALER MENSCH bringt Energiethemen und eine Herabwürdigung von existenzbedrohten Menschen oder deren Minileistungen OHNE ABSICHT in einen Sinnzusammenhang. Man muss von Absicht ausgehen und das verdient ein lautes PFUI, HERR GABRIEL, ich erwarte MEHR !!!!!!!!!!!!!!
 

Aufmupfer

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Jul 2014
Beiträge
30
Gefällt mir
0
#40
Und vielleicht ist es ein "Kriegsverbrechen" der anderen Art (ohne derartige Greueltaten irgendwie verharmlosen zu wollen):

Wir befinden uns in einem Krieg gegen Arme statt gegen Armut!

Und da rühren CDU und SPD kräftig mit, auch wenn die SPD zugegebenermaßen ein paar Schritte unternimmt. Wenn man dabei aber die Ärmsten der Armen zur Verhandlungsmasse deklassiert, weil die am wenigsten Lobby haben, siehe Mindestlohn, dann ist es eben doch ein A-soziales Verbrechen.​

Hartz IV ? Deutschlands Krieg gegen die Arbeitslosen geht in die nächste Runde. | Der Nachrichtenspiegel





.
 
Mitglied seit
4 Aug 2014
Beiträge
1.119
Gefällt mir
71
#41
Wir befinden uns in einem Krieg gegen Arme statt gegen Armut!
Es ist doch eher ein Teufelskreis der Gewinnmaximierung,das sich in den wohlhabenden Industriestaaten nur noch durch Lohndumping erreichen lässt.
Man wollte den offenen Welthandel,nun hat man ihn.
Leider geht es halt nicht zu chinesischen Löhnen arbeiten und Preise wie in Rom zu bezahlen.
 
E

ExitUser

Gast
#42
Zudem ist mit dem Hartz IV Willkürregime auch eine andere wichtige Nachkriegserkenntnis im Blick: VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT
Dieser gemeine, faschistoide Staat sichert durch das Arbeitslosengeld II (vulgo: Hartz IV) Millionen von Menschen die Existenz. Fürwahr: Das ist ein echtes Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Der gemeine Staat ist nur noch verachtenswert für diese unglaubliche Dreistigkeit, seine Bürger in Not nicht verhungern zu lassen, sondern ihnen das Überlebensnotwendige zu überweisen, die Mietkosten zu übernehmen und die Krankenversicherung zu zahlen. Dieses Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist kaum zu ertragen. Kämpfen wir dafür, dass es bald aufhört. :icon_daumen:

Auf S. 45 der Studie kommt es z.B. zum wiederholten Victim-Blaming:

"Diese Ergebnisse dürfen aber keinesfalls kausal interpretiert werden, d.h. die offenkundig schlechtere subjektive Befindlichkeit der Sanktionierten darf nicht als Auswirkung der Sanktionserfahrung aufgefasst werden. Dies ließe sich methodisch nicht rechtfertigen. Sichtbar wird hier lediglich ein systematischer negativer Zusammenhang zwischen Sanktionserfahrung und Befindlichkeit. Es ist durchaus ebenfalls plausibel anzunehmen - was aufgrund der in den qualitativen Interviews mit Vertretern der Jobcenter gewonnenen Einblicke und Einschätzungen eher zu vermuten ist -, dass Menschen mit seelischen und gesundheitlichen Problemen häufiger Gefahr laufen, sanktioniert zu werden als die anderen."

Geht es noch faschistoider?
Das hat nichts mit faschistoid zu tun. Auch betreiben die Autoren kein victim blaming, sondern sie äußern sich - wie es sich für Wissenschaftler gehört - mit dem gebotenen Maß an Vorsicht hinsichtlich der Validität ihrer Daten. Dass du dich über den obigen Auszug aus der Studie aufregst (die Aussagen finden sich übrigens auf S. 33, nicht auf S. 45), offenbart nur eines: Du bist unwillens, wissenschaftliche Erkenntnisse richtig zu deuten.

Die Autoren tätigen hier keine moralische Aussage. Sie positionieren sich nicht sozialpolitisch, sondern weisen völlig zurecht darauf hin, dass aufgrund des Studiendesigns keine validen, reliablen Aussagen zur Kausalität von Sanktionen und subjektivem Empfinden möglich sind.

Kurz gesagt: Es ist mittels solcher Befragungen nicht klar zu ermitteln, ob Sanktionen das seelische Empfinden negativ tangieren, oder ob ein negatives seelisches Empfinden die Wahrscheinlichkeit, sanktioniert zu werden, verschärft (weil man z.B. aufgrund der psychischen Probleme bestimmten Anforderungen des Jobcenters nicht Folge leisten kann).

Wäre letzteres der Fall, dann wären nicht die Sanktionen Schuld am negativen Empfinden, sondern die Sanktion wäre eine Folge des negativen Empfindens. Beides ist möglich. Gut möglich ist auch, dass eine Mischung aus beidem vorliegt. Das eine (Sanktion) wirkt auf das andere (Empfinden) und umgekehrt. Das zu äußern ist kein victim blaming. Es ist einfach Fakt. Korrelationen lassen sich leicht ermitteln, Kausalitäten aber lassen sich daraus nicht ohne Weiteres ableiten.

Eine dreckige, menschenrechtsverachtende Farce = unser Staat!
Zum Glück steht es dir frei, diesen gemeinen, ausbeuterischen Kapitalistenstaat zu verlassen. Kuba und Russland sollen sozialistische Paradise sein. Auch kannst du dich, um die staatliche Stütze nicht zu verlieren, die in vielen anderen Ländern deutlich geringer ausfällt als in der BRD, politisch für eine Veränderung der Verhältnisse einzusetzen.

Ich bin übrigens auch nicht mit allem einverstanden, was im Bereich der Sozial-, Bildungs- und Wirtschaftspolitik in diesem Land läuft. Aber insgesamt gesehen habe ich kein Problem zu sagen: Ich lebe sehr gerne in diesem Land. Sicher: Hartz IV ist ohne Zweifel verbesserungswürdig. Und es hat die soziale Spaltung und Entwertung von Arbeit in diesem Land massiv beschleunigt. Auch fördert Hartz IV ein sehr bedenkliches, ökonomistisches Menschenbild, wonach nur der etwas "wert" ist, der arbeitet.

Dennoch: Die überlebenssichernde Funktion von Hartz IV kann wohl kaum geleugnet werden. Diesen Staat als menschenverachtend zu bezeichnen, halte ich daher für ziemlich verfehlt. Aber zum Glück hat hier ja jeder das Recht auf seine eigene Meinung. Und übrigens: Ich selbst wähle - nach einem kurzen Anbandeln mit den Linken und den Grünen - mittlerweile auch wieder die SPD (ich weiß, jetzt kommen hier gleich all die :eek::icon_motz::icon_kotz: Kommentare).

Aber ich stehe dazu, weil ich bei der SPD, anders als bei den LINKEN, noch am ehesten die Kompetenz sehe, ein Grundmaß an sozialer Sicherheit mit einem genauso wichtigen wirtschaftlichen Sachverstand zu kombinieren und sich dabei Koalitionsoptionen offen zu halten. Ich glaube, mit einer rein linken Wirtschaftspolitik würde dieses Land vor die Wand fahren. Die Folge wären dan noch weniger staatliche Leistungen.

Daher halte ich persönlich die Mischung sozial-liberal für einen gangbaren Zwischenweg. Gleichwohl halte ich Hartz IV weiterhin für sozialpolitisch falsch und bin - neben einer Regelsatzerhöhung auf 500 € - für die Komplettabschaffung von Sanktionen, damit ein Existenzminimum wirklich auch das MINIMUM bleibt, also nicht noch gekürzt werden kann.

Aber ich bin auch sozialpolitischer Realist und weiß, dass selbst die Menschen auf Hartz IV noch einen höheren Lebensstandard haben als jene Menschen, die in vielen anderen Ländern wirklich in absoluter Armut leben und tagtäglich flächendeckend mit Menschenverachtung konfrontiert sind.

So, und nun kann das Shitstorm-Bashinge auf den schreibtischtäterischen, Sklaventreiber-Unterdrücker-Sympathisanten des faschistoiden Staatsterrorsystems losgehen. Immer rauf auf ihn. Für die Menschenwürde und so...:popcorn:
 
E

ExitUser

Gast
#44
@BurnsTorn

Ein kleiner Tipp für Sie,mal wieder zum Friseur gehen und Haare schneiden lassen,dann klappts auch mit einem Job.:biggrin:
Das war aber nicht der Sigmar-Bär, der das gesacht hat, sondern der Beck-Bär. Und der ist schon lange weg. Außerdem habe ich schon einen Job. Sogar einen recht gut bezahlten, da kann ich mich also ruhig gehen lassen. :biggrin:

Abgesehen davon trage ich im Büro generell ungerne Hosen :eek:

Ferner gilt: Dass ich eine Partei wähle bzw. zu wählen beabsichtige, heißt doch noch lange nicht, dass ich mit alleim übereinstimmen muss, was irgendeiner der Politiker dieser Partei so an Schwachsinn von sich gibt.

Ich stimme mit vielem nicht überein, was die SPD vertritt. Aber ich stimme eben auch mit vielem nicht überein, was andere Parteien wie die LINKE, die Grünen, die CDU, die AfD oder die FDP vertreten.

Dennoch gilt: Bei den letzten 2 Bundestags- und bei den letzten 4 Landtags-Wahlen hatte ich durch die Bank immer die höchsten Übereinstimmungen beim Wahl-O-Mat-Test mit der SPD gehabt.
 
E

ExitUser

Gast
#47
Schon irgendwie bezeichnend, dass du den Zweck einer sozialen Sicherung als Argument pro Hartz IV anführst.
Da ich gegen Hartz IV eingestellt bin und seit Jahren - auch hier im Forum - für ein BGE eintrete, sehe ich nicht, wo ich ein solches Pro-Argument getätigt habe. Ich habe lediglich festgestellt, dass Hartz IV bei aller berechtigten Kritik, die man daran haben kann (Stichwort: Sanktion, Aktivierungs- und Vermarktlichungsdogma, Schikane etc.) noch immer das Überleben sicher. Das festzustellen ist wohl kaum verwerflich, oder?
 
Mitglied seit
4 Aug 2014
Beiträge
1.119
Gefällt mir
71
#48
Sanktion, Aktivierungs- und Vermarktlichungsdogma, Schikane etc.) noch immer das Überleben sicher. Das festzustellen ist wohl kaum verwerflich, oder?
Feststellen kann man viel,wenn ich das mal beantworten darf,aber mehr als überleben ist mit Hartz auch nicht drin.
Meine Meinung,jeder hat Anspruch auf ein auskömmliches Leben,sprich Arbeit und nicht nur auf dahinvegetieren.
Früher war das so geregelt(Steinzeit),dass der Stärkste sich das holt was er braucht.
Die Hartz-Lösung ist keine Lösung.
 
E

ExitUser

Gast
#49
Früher war das so geregelt(Steinzeit),dass der Stärkste sich das holt was er braucht. Die Hartz-Lösung ist keine Lösung.
Sie ist sicher nicht die optimale Lösung, aber besser als die Steinzeit-Lösung ist sie wohl allemal.
 
E

ExitUser

Gast
#51
Dann befinden wir uns ja schon wieder mitten in der Steinzeitmethode,die Wirtschaftsstärksten greifen zu und die Schwachen bücken sich nach den Resten.:biggrin:
Es war in der Geschichte der Menschheit immer so - und wird vermutlich auch in Zukunft immer so sein -, dass die Stärken (die mit mehr Geld, Einfluss, Verbindungen etc.) mehr Möglichkeiten haben, ihre Interessen auch auf Kosten anderer durchzusetzen. Das kann in einer freien Gesellschaft nicht völlig unterbunden werde.

Das Recht der Stärken kann in freien Gesellschaften durch den Sozialstaat sowie durch staatlich kontrollierte - und im Bedarfsfall durch staatliche Gewalt durchgesetzte - rechtliche Spielregeln (Kartelrecht etc.) lediglich in akzeptable Bahnen gelenkt werden. Der Maßstab dessen, was als akzeptabel gilt, ist dabei freilich einem steten Wandlungsprozess unterworfen.

Summa summarum würde ich trotz aller Kritik am Hartz-System sagen, dass die Art der heutigen sozialen Sicherung eine signifikante Verbesserung gegenüber dem reinen Recht des Stärken darstellt, zumal den Schwachen heute durch eine anonyme Institution (Staat) das Überleben gesichert wird, wohingegen sie in der Steinzeit - und auch noch vor wenigen hunder Jahren - starben, wenn sich aus ihrer direkten Umgeben niemand um sie gekümmert- und sie mitversorgt hat.

Soziologisch gesprochen kann man sagen, dass die soziale Fürsorge institutionalisiert wurde. Sie basiert heute nicht mehr auf individueller Reziprozität (Geben und Nehmen unter einander Bekannten). Man hat heute einen Rechtsanspruch, einen gegen den Staat durchsetzbaren, einklagbaren Anspruch auf Sozialleistunge und ist dem Grunde nach nicht auf den guten Willen von Verwandten (oder Sachbearbeitern) angewiesen. Das ist ein zivilisatorischer Fortschritt.
 
Mitglied seit
4 Aug 2014
Beiträge
1.119
Gefällt mir
71
#52
Es war in der Geschichte der Menschheit immer so - und wird vermutlich auch in Zukunft immer so sein.
Es wird immer so sein,bis... es kracht und dann wiederholt es sich von vorne,bis die Menschheit oder der Planet verpufft.

Oder eine Genänderung ,die unendliche Gier und Machtgeilheit entfernt.

Erzengel Gabriel wäre auch gerne Gott,aber der kann nicht mal selbst fliegen.
 
E

ExitUser

Gast
#53
Es wird immer so sein,bis... es kracht und dann wiederholt es sich von vorne,bis die Menscheit oder der Planet verpufft.
Da sind wir uns wohl einig. BTW: Hast du auch Battlestar Galactica gesehen? Von wegen: All of this has happened bevor. All of this will happen again... :biggrin:
 
Mitglied seit
4 Aug 2014
Beiträge
1.119
Gefällt mir
71
#54
Da sind wir uns wohl einig. BTW: Hast du auch Battlestar Galactica gesehen? Von wegen: All of this has happened bevor. All of this will happen again... :biggrin:
Ja ich schau mir auch jeden Weltraumkrempel an.:biggrin:
Ich trete demnächst bei der SPD ein und werde dann Vorsitzender bei der Lottogesellschaft,geht dann ohne Bewerbung und Stellenausschreibung.:icon_hihi:
 
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Gefällt mir
888
#55
Dieser gemeine, faschistoide Staat sichert durch das Arbeitslosengeld II (vulgo: Hartz IV) Millionen von Menschen die Existenz. Fürwahr: Das ist ein echtes Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Der gemeine Staat ist nur noch verachtenswert für diese unglaubliche Dreistigkeit, seine Bürger in Not nicht verhungern zu lassen, sondern ihnen das Überlebensnotwendige zu überweisen, die Mietkosten zu übernehmen und die Krankenversicherung zu zahlen. Dieses Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist kaum zu ertragen.
Der Preis dafür ist hoch, sehr hoch.Das Nichtverhungern und Nichtnichtsesshaftigkeit sein setzt voraus, dass man eine Persönlichkeit hat, die sich von immerwährenden Schikanen im Jobcenter, wirtschaftsgewollter und auch oft -bezahlter Diskriminierung im Alltag sowie vollkommene Entrechtung in dieser Gesellschaft unbeeindruckt bleibt.

Das können die wenigsten. Daher rutschen auch so viele ALG2 Empfänger noch tiefer und gehen vollkommen vor die Hunde.

Wenn sowas eine menschenwürdige Existenzsicherung sein soll, ist Malta Fussballweltmeister.
 
E

ExitUser

Gast
#56
Ich trete demnächst bei der SPD und und werde dann Vorsitzender bei der Lottogesellschaft,geht dann ohne Bewerbung und Stellenausschreibung.:icon_hihi:
Ganz ehrlich: Für einen guten Referenten-Posten (alles ab 7000 € monatlich) würde ich sofort in die SPD eintreten. Das trifft aber auf so ziemlich jede andere Partei auch zu (NPD mal ausgenommen). Ich würde mich für einen guten finanziellen Obelix sofort zum Mietmaul für schwarz, grün, gelb, rot, lila oder was auch machen lassen. Da bin ich ziemlich prinzipienlos. Und ich denken, dass viele hier im Forum exakt genauso handeln würden, wenn es auch nur wenige zugeben.

Das hört sich vielleicht zynisch an, aber durch meine Erfahrungen im Jobcenter, in anderen Behörden und in der Wirtschaft bin ich mittlerweile fest von folgendem überzeugt: Wenn man heute abhängig beschäftigt ist und dennoch wirklich gut Geld verdienen will, darf man keine zu stringente, unverrückbare politische Meinung haben (bzw. sollte die für sich behalten, wenn "wichtige" Leute anders denken).

Karrieretechnisch ist es sinnvoll, viele Überzeugung von einem Tag auf den anderen über Bord werfen zu können, wenn der neue Job es verlang. Seit ich mich super anpassungsfähig gebe und wichtigen Vorgesetzten mehr oder weniger nach dem Mund rede, ging es bei mir in den letzten Jahren immer voran. Das ist natürlich eine ziemlich rückgratlose Einstellung, aber dazu stehe ich: Lieber rückgratlos viele Kohle und ein sicherer Arbeitsplatz als standhaft und arm!
 
Mitglied seit
4 Aug 2014
Beiträge
1.119
Gefällt mir
71
#57
@BurnsTorn
Da gab es mal eine Werbung,wenns ums Geld geht Sparkasse,so mancher nahm das dann gleich wörtlich.
Menschen sind anpassungsfähig,gäbe es einen Posten als Leiter einer Zeitarbeit,dann würde jeder Hartzer gleich zuschlagen,wenn man ihm diesen anbieten würde.
Sklavenbude ich komme,wäre dann das Motto.
 

Aufmupfer

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Jul 2014
Beiträge
30
Gefällt mir
0
#58
Ganz ehrlich: Für einen guten Referenten-Posten (alles ab 7000 € monatlich) würde ich sofort in die SPD eintreten. Das trifft aber auf so ziemlich jede andere Partei auch zu (NPD mal ausgenommen). Ich würde mich für einen guten finanziellen Obelix sofort zum Mietmaul für schwarz, grün, gelb, rot, lila oder was auch machen lassen. Da bin ich ziemlich prinzipienlos. Und ich denken, dass viele hier im Forum exakt genauso handeln würden, wenn es auch nur wenige zugeben.

Das hört sich vielleicht zynisch an, aber durch meine Erfahrungen im Jobcenter, in anderen Behörden und in der Wirtschaft bin ich mittlerweile fest von folgendem überzeugt: Wenn man heute abhängig beschäftigt ist und dennoch wirklich gut Geld verdienen will, darf man keine zu stringente, unverrückbare politische Meinung haben (bzw. sollte die für sich behalten, wenn "wichtige" Leute anders denken).

Karrieretechnisch ist es sinnvoll, viele Überzeugung von einem Tag auf den anderen über Bord werfen zu können, wenn der neue Job es verlang. Seit ich mich super anpassungsfähig gebe und wichtigen Vorgesetzten mehr oder weniger nach dem Mund rede, ging es bei mir in den letzten Jahren immer voran. Das ist natürlich eine ziemlich rückgratlose Einstellung, aber dazu stehe ich: Lieber rückgratlos viele Kohle und ein sicherer Arbeitsplatz als standhaft und arm!

Schick, Danke. Genau so hätte ich Dich nach obigen Bemerkungen auch in etwa eingeschätzt. Dann gibt es wenigstens DA ein wenig Selbsterkenntnis bei Dir! Schonmal ein guter Start!!! :)

Was mich betrifft: mir wurde vielfach geraten, in die Politik zu gehen. Grundsätzlich ja, ich forme gerne, prügele mich auch gern mal wenn es Sinn macht. Den Politikbetrieb sähe ich aber als Selbstverrat an. Dieses stromlinienförmige ist mir einfach unsympathisch. Dann schon eher ein Neskovic! Kantig aber im Dienste des Guten. Selbst die Leute, die ich relativ weit oben aus der Politik kenne, die mal nett waren, die hat sie total verändert. Über die kann ich heute nur den Kopf schütteln. Zu viele selbstverliebte Egomanen und im Rest sämtlicher Parteien vermutlich auch zahlreiche Psychopathen. Nichtsdestotrotz gibt/gab es gute Sozialdemokraten. Willy Brandt und Oskar Lafontaine z. B. ... :popcorn:
 

Aufmupfer

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Jul 2014
Beiträge
30
Gefällt mir
0
#59
Dieser gemeine, faschistoide Staat sichert durch das Arbeitslosengeld II (vulgo: Hartz IV) Millionen von Menschen die Existenz. Fürwahr: Das ist ein echtes Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Der gemeine Staat ist nur noch verachtenswert für diese unglaubliche Dreistigkeit, seine Bürger in Not nicht verhungern zu lassen.
Mir scheint im Gegensatz zu Dir gebe ich mein kritisches Denken nicht an der Garderobe ab, bloß weil der Staat mir Almosen zuschießt.

Wenn Du sagst "irgendwo in Dunkeldeutschland", so frage ich mich, ob Du ne Ahnung hast, wie Deutschland vor der Wende drauf war. Ich würde die 80er/90er als "the golden years" betrachten. Seitdem gings zurück in die Steinzeit. Schröder und Co. haben da kräftig dran mitgebastelt.

Und bevor Du mich noch mehr in die Antikapitalisten-Antichrist Ecke steckst: Du könntest nicht mehr daneben liegen - glaubs mir *rollt sich lautest lachend auf dem Boden*

Ja, ich gehöre nicht zu den Leuten, die eine Rückwärtsbewegung als positiv ansehen, vor allem nicht wenn diese die zunehmende Spaltung in der Gesellschaft bedeutet! Ebenso glaube ich nicht an das "Guilt-Tripping", das einsetzt sobald man sich als Benachteiligter gegen Nachteile im eigenen Land ausspricht. Den Kindern in XYZ geht es viel schlechter... Reines Scheinargument! Soll nämlich nur mundtot machen. Und bringt auch den Kindern in XYZ nix! Natürlich geht es ihnen schlechter und das ist nicht gut. Doch eine weitergehende Spaltung in Deutschland, einem vermeintlich demokratischem Land (jaja) bedeutet auch eine weitere Entrechtung in nichtdemokratischen Ländern. Was hier außer Balance gerät, wirft irgendwann auch den schwersten Reissack in China um!

Und wenn Du diese INSM geleitete Rückwärtsbewegung als Vorwärtsbewegung interpretieren möchtest, nimmst Du sicher eine Landkarte aus der Feudalismus Ära zur Hand, Sheriff von Nottingham!

Es gibt klare Gründe, warum die SPD im Keller dümpelt. Sie hat ihren - kapitalistisch ausgedrückt - Markenkern verraten, ihr Brand Management, ihre Corporate Identity, ihr Employer Branding, or whatever! Dass Merkel & SPD das Internet per Twitter konzertieren, heißt trotzdem nicht, dass sie irgendwie willens sind, darin zu lesen und Erkenntnisse der Fairness für alle zu ziehen. Was schon reichlich schwer ist angesichts eines vermeintlichen Physik Doktors und der Vielzahl der diesbezüglichen Fundstellen des Leids armer Menschen.​
 
Mitglied seit
4 Aug 2014
Beiträge
1.119
Gefällt mir
71
#60
Es gibt einen alten Spruch,kämpfe nicht gegen das System,nütze es für dich.
Die Lebenszeit ist zu kurz dafür.
Werde wenn möglich ein Greifvogel.
Wer sich ständig als Opfer sieht,wird auch ein Opfer bleiben.
Kämpfen wie in der Steinzeit und durchbeißen.
 

Aufmupfer

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Jul 2014
Beiträge
30
Gefällt mir
0
#61
Kurz gesagt: Es ist mittels solcher Befragungen nicht klar zu ermitteln, ob Sanktionen das seelische Empfinden negativ tangieren, oder ob ein negatives seelisches Empfinden die Wahrscheinlichkeit, sanktioniert zu werden, verschärft
Korrelationen, multivariable Analysen, Statistik 101, blablabla, ja. Ändert nur nix an der Tatsache, dass ein grober Fehler vorliegt, wenn gleich hernach geschoben wird in etwa "wahrscheinlicher ist doch das, was die Jobcenter Mitarbeiter vermuten" (vgl. Zitat). Unsaubere Gewichtung.

Und: man kann auch keine derartige Studie fahren und dann jedes Mal, wenn man auf die Fundstelle von leidenden Menschen trifft, die genau dahingehend befragt werden, wo ihnen der Schuh drückt, man dann aber jedes Mal zum gegenteiligen Schluss kommt. Verhext oder? Das wäre so, als würde ich Dich fragen möchtest Du Bohnen, Du sagst ja, ich sag "also in Wirklichkeit willst Du Käsekuchen, Du weißt es nur noch nicht, denn Du Sepp bist zu blöd das einzuschätzen, auch wenn ich dich frage - schließlich bin ich ja Wissenschaftler und so ein Gott in Weiß kann nicht irren" (der ist nur irre...)

Diese Studie ist schlichtweg zynisch. Und ich kann auch das ganze Geseiher von SPDlern in den Medien mehr hören. Mir wird buchstäblich schlecht. Ich halte keinen von denen für menschlich oder authentisch. - Gabriel habe ich sogar noch in der widerlichen letzten Fake-Wahl als am angenehmsten empfunden, da Kratzfuß. Zusammen mit Göring-Eckart. Den Rest kannst mir schenken und inner Tonne rühren, v.a. Schreifrau von der Laien. Die letzte Wahl habe ich lediglich als Fake wahrgenommen. Ihre Parteien sind mit ihr untergegangen. Ich nehme unsere Politik nicht ernst. Erst recht nicht Merkel. Hahnebüchen.
 

Aufmupfer

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Jul 2014
Beiträge
30
Gefällt mir
0
#62
Es gibt einen alten Spruch,kämpfe nicht gegen das System,nütze es für dich.
Die Lebenszeit ist zu kurz dafür.
Werde wenn möglich ein Greifvogel.
Wer sich ständig als Opfer sieht,wird auch ein Opfer bleiben.
Kämpfen wie in der Steinzeit und durchbeißen.

Sehe ich nicht so. Meine Moral wird nicht in den Wind gehangen. Auch wenn ich mit Sicherheit kein fehlerfreier Mensch bin. Wenn ich zur Wahl gehe, will ich genau das, eine Wahl und nicht nur schwarz weiß. Deine Worte sind mir für meinen Geschmack zu schwarz weiß. (vgl. False Dilemma)

So. Und jetzt ab nach Haus!​
 
Mitglied seit
4 Aug 2014
Beiträge
1.119
Gefällt mir
71
#63
Sehe ich nicht so. Meine Moral wird nicht in den Wind gehangen. Auch wenn ich mit Sicherheit kein fehlerfreier Mensch bin. Wenn ich zur Wahl gehe, will ich genau das, eine Wahl und nicht nur schwarz weiß. Deine Worte sind mir für meinen Geschmack zu schwarz weiß. (vgl. False Dilemma)
Was siehst du in der Zukunft,nächste Wahl,ich sehe da nur noch Schwarz.
Ich schau was ich aus dem Leben selbst machen kann.
Jammern und schimpfen bringt mich nicht weiter,höchstens ins Irrenhaus.
 

Aufmupfer

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Jul 2014
Beiträge
30
Gefällt mir
0
#65
Tja, ich kämpfe ums Überleben, dank unserer SPD Greifvögel, und habe leider nicht immer die Muße, all das mitzubekommen.
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.172
Gefällt mir
13.130
#66
Ganz ehrlich: Für einen guten Referenten-Posten (alles ab 7000 € monatlich) würde ich sofort in die SPD eintreten. [...]
Ich auch. Geld wäre schön, muss aber nicht.

Straffreiheit würde reichen, und ich würde da so dermaßen einen treten ... :biggrin:
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Gefällt mir
393
#67
Sie ist sicher nicht die optimale Lösung, aber besser als die Steinzeit-Lösung ist sie wohl allemal.
"Hartz-IV" ist - wenn man ehrlich ist, vom Ansatz her gar nicht so verkehrt.

Aber: Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht! Daran hakt es ganz oft!
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Gefällt mir
393
#68
Es gibt einen alten Spruch,kämpfe nicht gegen das System,nütze es für dich.
Die Lebenszeit ist zu kurz dafür.
Werde wenn möglich ein Greifvogel.
Wer sich ständig als Opfer sieht,wird auch ein Opfer bleiben.
Kämpfen wie in der Steinzeit und durchbeißen.
Das widerspricht sich aber etwas....
 
Oben Unten